MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-FR 9-18 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Österreich - Europa

212 Routen:
Reiseland: Österreich

Filtern

  • Anzahl Nächte


  • Zielgebiete
  • Reiseland
  • Abfahrtshafen
  • Zielhafen
  • Anfahrtshafen


  • Reederei
  • Schiffe
  • Bordsprache
  • Bewertungen

  • Themen
  • Schiffsart
* Die Ermäßigung bezieht sich auf den (ehemaligen) Katalogpreis des Veranstalters.

Häfen in Österreich

Abwinden ist ein Ortsteil der 3.900-Einwohner-Gemeinde Luftenberg an der Donau, gelegen im oberösterreichischen Bezirk Perg. Dank der strategisch günstigen Lage der Gegend, war der Grund und Boden des heutigen Abwinden bereits in der Bronzezeit besiedelt.
Die kleine Gemeinde Aschach an der Donau mit ihren rund 2.200 Einwohnern, liegt in Oberösterreich. Im Jahre 777 erstmals schriftlich erwähnt und lange Zeit noch Teil des Herzogtums Bayern, gehört der Ort seit dem 12. Jahrhundert zu Österreich.
Dürnstein ist ein reizvolles Städtchen in der Wachau, in einer reizenden Flusslandschaft am Ufer der Donau mit einem günstigen Klima, Terrassen von alten Weingärten und zahlreichen Kulturdenkmälern.
Emmersdorf an der Donau ist eine Marktgemeinde mit etwa 1.800 Einwohnern im Bezirk Melk in Niederösterreich.
Krems liegt an der Donau, in Niederösterreich, zwischen der Wachau und dem Waldviertel.Gegenüber am anderen Donauufer liegt das bereits seit römischer Zeit besiedelte Mautern.Zu Krems gehören noch 12 kleinere Orte. Gesamteinwohnerzahl knapp 24.000.Die heutige Stadt Krems reicht historisch über 1.000 Jahre zurück.Seit dieser Zeit wird auch Wein angebaut. (Grüner Veltliner und Riesling)Zahlreiche "Buschenschenken" kredenzen gute Schoppen und herzhafte Jausen.(Brotzeiten bzw. Vesper)
Linz an der Donau ist Österreichs drittgrößte Stadt. Sie wurde lange die „Stahlstadt“ genannt, hat aber auch kulturell Einiges zu bieten.
Melk, niederösterreichische Bezirkshauptstadt am rechten Ufer der Donau.
Melk entstand an der Stelle des ehemaligen Römerkastells Namare am Fuß einer Babenberger Burg, die 1089 zu einem Benediktinerkloster wurde. 1227 erhielt die Siedlung Marktrecht, 1898 wurde sie zur Stadt erhoben. Das ursprüngliche Kloster wurde durch Brände mehrmals stark zerstört und Anfang des 18. Jahrhunderts als prächtiger Barockbau neu gestaltet. Der Marmorsaal, ein repräsentativer Festsaal, sowie die Bibliothek und die Stiftskirche mit bedeutender Innenausstattung gehören zu den bemerkenswerten Details der Klosteranlage.
Pöchlarn hat Geschichte: Die Gegend wurde bereits 4000 v.Chr. besiedelt. Außerdem spielt die Stadt im Nibelungenlied eine Rolle, und in moderner Zeit schließlich kann Pöchlarn mit dem Maler Oskar Kokoschka aufwarten, der hier geboren wurde.
Im Norden der Stadt fließt die schöne Donau, im Westen der Zufluss Erlauf. Die Schiffsanlegestelle befindet sich nordöstlich des Zentrums, das zu Fuß in wenigen Minuten zu erreichen ist.
Rossatz bildet zusammen mit der Gemeinde Arnsdorf einen Ort von über 1.000 Einwohnern. Der Ort liegt an der Donau im Norden Österreichs, und im Süden befindet sich das wunderschöne Wein- und Obstanbaugebiet Wachau, daher nennt sich Rossatz auch "Marktstadt".
Schlögen ist ein Ortsteil der oberösterreichischen Gemeinde Haibach an der Donau, welche rund 1.300 Menschen ein malerisches Zuhause bietet. Auf dem Gebiet des heutigen Schlögen waren einst römische Hilfstruppen stationiert und man vermutet, dass der Ort ebenfalls einer Station der Donauflotte als Standort gedient haben könnte.
Die Geschichte von Tulln in Niederösterreich ist ebenso lang wie bewegt. Sie begann vor mehr als zweitausend Jahren in Form des römischen Reiterlagers Comagena, von dem noch heute der gut erhaltene Römerturm am Donauufer kündet. Tulln wird wegen der Fülle der umliegenden Gärtnereien auch als die Blumenstadt bezeichnet.
Die kleine Gemeinde Weißenkirchen liegt in der Wachau in Österreich. Umgeben ist das Städtchen von Wald und Bergen, einer wunderschönen Donaulandschaft und vielen Weinbergen. Doch auch der Ort mit seinen gut 1.500 Einwohnern selbst kann mit einigen Sehenswürdigkeiten aufwarten, die die lange Geschichte hinterlassen hat.
Die österreichische Hauptstadt Wien hat über 1,5 Millionen Einwohner. Die Stadt liegt im Nordosten des Landes an der Donau.
Bei einer Stadt dieses Formats ist es kaum möglich, alle Sehenswürdigkeiten an einem Tag zu erfassen, geschweige denn einen ernsthaften Überblick über die ausgedehnte Geschichte zu erhalten. Das wienerische Flair wird ihnen aber sehr schnell begegnen.
Ybbs ist eine Stadt mit rund 5.800 Einwohnern, gelegen im österreichischen Bundesland Niederösterreich, an der Mündung des gleichnamigen Flüsschens Ybbs in die Donau. Im Mittelalter war Ybbs, aufgrund seiner strategisch günstigen Lage an der Kreuzung verschiedener bedeutender Handelsstraßen und des florierenden Salzhandels, von großer Bedeutung.