MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SA 9-18 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Malaysia - Asien

210 Routen:
Reiseland: Malaysia

Filtern

  • Anzahl Nächte


  • Zielgebiete
  • Reiseland
  • Abfahrtshafen
  • Zielhafen
  • Anfahrtshafen


  • Reederei
  • Schiffe
  • Bordsprache
  • Bewertungen

  • Themen
  • Schiffsart
* Die Ermäßigung bezieht sich auf den (ehemaligen) Katalogpreis des Veranstalters.

Häfen in Malaysia

Die Insel Langkawi ist ein Tropenparadies mit reizvollen Buchten und Lagunen mit weißem, feinen Sand und klarem Wasser, das zum Schnorcheln einlädt. Eine traumhafte Naturkulisse mit sattgrünen Hügelketten lädt zum Träumen ein.
Bintulu ist eine Küstenstadt auf der Insel Borneo in der Zentralregion von Sarawak.
Heute umschließt der malaysische Bundesstaat Sarawak mit seiner Hauptstadt Kuching die zwei kleinen, durch ein Flusstal getrennten Gebiete des Sultanates Brunei. D.h. Brunei hat nur einen Nachbarn: Sarawak.
Sarawak ist ein Land mit üppigem Regenwald und von vielen Flüssen durchzogen, die oft den einzigen Zugang ins Landesinnere gewähren. Hier findet sich der weltweit (noch) größte, primäre Regenwald.
Das Sultanat Brunei ist ein eigenständiger Staat, gelegen auf der Insel Borneo im Südchinesischen Meer, an der Grenze zu Malaysia. Vom 16. bis zum 19. Jahrhundert umfasste das heute nur noch recht kleine Staatsgebiet nahezu die komplette Nordküste der Insel.
Bis 1786 war es ein Piratennest und ging dann in britischen Besitz über. Wirtschaftlich bedeutend sind der Zinnhandel und der Freihafen.
Sabah ist die Hauptstadt von Kota Kinabalu/Malaysia mit dem drittgrößten internationalen Flughafen Malaysias, der regelmäßig angeflogen wird,
Sabah liegt an der Nordostseite von Borneo und hat seit Menschengedenken den Namen "Land unter dem Wind", denn es liegt knapp unter dem Taifungürtel. Früher suchten die Segelschiffe hier Schutz vor den mörderischen Stürmen.Sabah ist Vielfalt, rauh und zerklüftet und dann wieder zahm und lieblich.
Der Mount Kinabalu dominiert die ihn umgebenden Landschaften; mit seinen 4101 Metern ist er auch der höchste Berg in Südostasien. Dieses Bundesland hat eine Flora und Fauna, die als reich an Varianten gilt. Vor den Küsten liegen Tauchreviere, von denen Enthusiasten träumen können.

Die malaysische Hauptstadt Kuala Lumpur („Schlammige Flussmündung“) mit ihren zwei Millionen Einwohnern wurde im Jahre 1857, von Bergleuten auf der Suche nach Zinn gegründet. Unter britischer Kolonialherrschaft wurde Kuala Lumpur erstmals zum Verwaltungszentrum des Landes ernannt. Heute ist die Stadt eine pulsierende, multikulturelle Metropole, in der altes und neues auf harmonische und spannende Weise eine Verbindung eingehen.
Kuala Terengganu ist die Hauptstadt des malaiischen Bundesstaates Terengganu, an der Nordküste des Landes gelegen. Die Stadt mit ihren 298.000 Einwohnern ist ebenfalls Sitz des Sultans von Terengganu. Die Hauptwirtschaftszweige der Stadt sind die Produktion von Nahrungsmitteln und Textilien, sowie der Tourismus.
Kuantan ist die Hauptstadt der Provinz Pahang, ein beliebter Badeort mit faszinierenden Palmstränden. Von Kota Bharu im Norden bis nach Desaru im Süden besteht diese Region aus rund 700 km Küste. Hier finden Sie palmengesäumte Sandstrände - wahrscheinlich die längsten der Erde - und kleine Fischerdörfer. In den zahlreichen Dörfern rings um Kuantan finden Sie ein reiches kulturelles Erbe, das während der vielen Dorffeste immer wieder auflebt.
Kuching, die Hauptstadt des malaysischen Bundesstaates Sarawak auf der Insel Borneo, ist eine geschäftige, facettenreiche Stadt mit Kolonialbauten und modernen Hochhäusern.
Sarawak liegt im Norden von Borneo,war bis 1963 britische Kolonie und bisher eines der bestgehüteten Urlaubs-Geheimnisse Asiens. Nur ein paar hundert Kilometer nördlich des Äquators kann man fliegenden Eichhörnchen und kletternden Wildschweinen begegnen, die gigantische Riesenblume Rafflesia bestaunen, begleitet von Ureinwohnern mit dem Blasrohr auf die Jagd gehen und sogar in einer traditionellen Stammeszeremonie heiraten.Die Provinzhauptstadt Kuching ist das Naturparadies im Dschungel.
Langkawi liegt vor der Nordwestküste Malaysias, wo sich der Indische Ozean in die Straße von Melacca verengt. In Richtung Norden erstreckt sich von dort die Andaman Sea.
Die Malaiische Halbinsel,deren Südteil Malacca- oder Malakka-Halbinsel genannt wird, ist eine lange schmale Fortsetzung des Festlandes von Südostasien bzw. das südliche Ende der Hinterindischen Halbinsel. Sie liegt zwischen dem Golf von Thailand im Nordosten, dem südchinesischen Meer im Osten, der Straße von Johor im Süden, der Straße von Malakka im Südwesten und der Andamanensee im Westen.Südwestlich der Straße von Malakka liegt die indonesische Insel Sumatra, die wie das weiter östlich liegende Borneo zu den Großen Sunda-Inseln gehört. Südlich der Straße von Johor liegt der Inselstaat Singapur.Malacca wurde von drei europäschen Mächten beherrscht. Zuerst kamen die Portugiesen, die dann von Holländern vertrieben worden sind. Diese haben ca. 1825 das Land gegen ein anderes Stück bei Indonesien mit den Engländern getauscht. Malaysia ist dann 1957 unabhängig geworden.Die gleichnamige Stadt Malacca war einst die bedeutendste Hafenstadt der Halbinsel.
Miri ist eine Großstadt in Malaysia und liegt im Nordwesten des Bundesstaates Sarawak auf der Insel Borneo.
Sarawak liegt im Norden von Borneo,war bis 1963 britische Kolonie und bisher eines der bestgehüteten Urlaubs-Geheimnisse Asiens. Nur ein paar hundert Kilometer nördlich des Äquators kann man fliegenden Eichhörnchen und kletternden Wildschweinen begegnen, die gigantische Riesenblume Rafflesia bestaunen, begleitet von Ureinwohnern mit dem Blasrohr auf die Jagd gehen und sogar in einer traditionellen Stammeszeremonie heiraten.Die Provinzhauptstadt Kuching ist das Naturparadies im Dschungel.
Nanga Mujong liegt am Baleh-Fluss, im malaysischen Bundesstaat Sarawak, nordwestlich der Insel Borneo.
Sarawak liegt im Norden von Borneo,war bis 1963 britische Kolonie und bisher eines der bestgehüteten Urlaubs-Geheimnisse Asiens. Nur ein paar hundert Kilometer nördlich des Äquators kann man fliegenden Eichhörnchen und kletternden Wildschweinen begegnen, die gigantische Riesenblume Rafflesia bestaunen, begleitet von Ureinwohnern mit dem Blasrohr auf die Jagd gehen und sogar in einer traditionellen Stammeszeremonie heiraten.Die Provinzhauptstadt Kuching ist das Naturparadies im Dschungel.
Pangkor ist eine Insel des malaysischen Bundesstaates Perak, gelegen in der Straße von Malacca. Umgeben ist sie von mehreren kleinen Eilanden von denen Pulau Pangkor Laut die größte ist.
Die Pankor Inseln (auch: Pangkor) bestehen aus zwei bewohnten Inseln, der Insel Pankor und der Insel Pankor Laut. Sie liegen vor der Westküste Malaysias und werden hauptsächlich von Fischern bewohnt. Bekannt sind die Inseln neben ihrem Fischreichtum für ihre herrlichen goldenen Strände und das glasklare Meer.
Pekan Kuah („Kuah Stadt“, meist kurz ‚Kuah’ genannt) ist der Hauptort der Insel Langkawi, gelegen vor der Nordwestküste Malaysias, in der Andamanensee.
Penang ist eine Insel im Westen von Malaysia. Die Hauptstadt heißt Georgetown und ist eine Stadt mit Geschichte. Die Stadt verfügt über eine der längsten Brücken Asiens, die die Insel mit dem Festland verbindet und die über 13 km lang ist.
Doch auch für die unglaublich schönen Strände hat die Insel einen Ruf.
Port Kelang gehört zur malaiischen Hauptstadt Kuala Lumpur und der Hafen ist somit auch einer der bedeutendsten Häfen Malaysias. Es ist aber ein Leichtes, vom Hafen aus in das brodelnde Zentrum Kuala Lumpurs zu gelangen, Busse fahren regelmäßig. Die Fahrt dauert ca. 30-45 Minuten. Meistens erreicht man Kuala Lumpur am sehenswerten alten Bahnhof. Taxis sind aber während der Hauptverkehrszeiten wegen der Bequemlichkeit auch sehr zu empfehlen.
Die Insel Pulau Pangkor ist Teil des malaysischen Bundesstaates Perak und ein beliebtes Reiseziel für Urlauber aus aller Welt. Mit ihren Bergwelten und dichten Dschungeln im Innern und ihren traumhaften Sandstränden ist die Insel der Inbegriff eines tropischen Ferienparadieses – lassen Sie sich verzaubern!
Pulau Redang ist eine Insel Malaysias, gelegen im Golf von Thailand, die mit ihren wunderschönen weißen Sandstränden bei Touristen aus aller Welt sehr beliebt ist.
Die Insel Pulau Singa Besar ist ein Teil von Langkawi, einer Inselgruppe gelegen vor der Nordwestküste Malaysias.
Pulau Tioman ist die größte der vulkanischen Inseln, die vor der malayischen Ostküste liegen. Trotzdem ist die Insel recht klein und verfügt über kaum Straßen. Sie zählt nicht umsonst zu den schönsten Inseln der Welt. Hauptsächlich wird sie auch wegen ihrer Unterwasserwelt besucht, denn das Meer ist kristallklar. Vermutlich wird der Besucher am Ort Telek an der Westküste anlegen.
Sandakan ist das Tor zum Norden Sabahs, der nordöstlichen Region Malaysias. Rund 150.000 Menschen leben in der Stadt. Im zweiten Weltkrieg spielte Sandakan eine unschöne Rolle, da Japan hier ein Arbeitslager einrichtete.
Sandakan ist außerdem berühmt für seine öko-touristischen Attraktionen wie z.B. das Orang-Utan-Tierheim (Sepilok), seinen Nationalpark oder den Fluss Kinabatangan.
Sarikei ist die Hauptstadt des gleichnamigen Distriktes, gelegen im malaiischen Bundesstaat Sarawak, im Osten des Landes. Die Stadt mit ihren 61.000 Einwohnern liegt am Fluss Rajang, unweit von dessen Mündung ins Südchinesischen Meer. Die Bevölkerung lebt hauptsächlich von der Landwirtschaft und Sarikei ist berühmt für seine Ananas und seinen Pfeffer.