MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-20 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Emden / Deutschland

Emden, kreisfreie Stadt in Ostfriesland, liegt an der Ems, gegenüber dem Dollart. Als friesische Handelsniederlassung an der Mündung der Ems wurde das mittelalterliche "Amuthon" um 800 n.Chr. gegründet. Dieser durch das fränkische Reich geschützte Handelsplatz und Warenumschlagsort steigerte seine Bedeutung Mitte des 11. Jahrhunderts als Münzstätte. Die erste urkundliche Erwähnung Emdens als Zollstätte geht auf das Jahr 1244 zurück.
Zu einem Großhafen europäischer Bedeutung konnte Emden sich erst Mitte des 16. Jahrhunderts entwickeln. Die Blütezeit ihrer Wirtschaft hatte die Stadt Emden im späten 16. Jahrhundert. 1576 wurde das berühmte Renaissance-Rathaus erbaut, das nach der Zerstörung im Krieg wieder aufgebaut wurde. Danach wurde durch die Verlagerung des Flussbettes der Ems die Bedeutung des Hafens stark verringert. Erst im 20. Jahrhundert wurde Emden im Zusammenhang mit den Hafenneubauten wieder zu einem der bedeutenden Umschlagplatz für Massengüter. Die Stadt hat verschieden Gesichter, einerseits eine starke Wirtschaftslandschaft mit florierendem Seehafen, modernster Windkrafttechnik, auf der anderen Seite eine beeindruckende Museumslandschaft.

Das Ostfriesische Landesmuseum mit der berühmten Rüstkammer befindet sich im Emdener Rathaus am Delft. Ein Ehrenplatz ist hier den Rüstungen und Waffen der Bürgerwehr aus dem 16/18. Jh. gewidmet. Es ist die größte und vollständigste historische, stadteigene Waffensammlung Deutschlands. Ferner lassen Torfausgrabungen, Hafen- und Fischereibootmodelle, Bilder holländischer Schule sowie verschiedene Funde aus Ostfriesland ihre reiche Vergangenheit wieder aufleben. Vom Rathausturm bietet sich ein herrlicher Ausblick auf die Innenstadt.
Die Kunsthalle in Emden, ein bundesweit bekanntes
Museum mit der angeschlossenen Malschule ist dem Stifterpaar Henri und Eske Nannen zu verdanken. Der STERN-Gründer Henri Nannen eröffnete 1986 in seiner Heimatstadt Emden ein Haus für seine Sammlung, vorwiegend Kunst der Klassischen Moderne. Seit dem Jahr 2000 erweitert die Schenkung des Münchner Galeristen Otto van de Loo den Bestand um Kunst nach 1945.
Die Johannes a Lasco Bibliothek ist seit 1559 in der Großen Kirche untergebracht. Die Bibliothek ist die älteste in Ostfriesland. Sie birgt einen wertvollen, historischen Buchbestand und eine enzyklopädische Sammlung durch alle Wissenschaftsgebiete. 1948 wurde die Große Kirche zerstört, Emdens Bibliothek und Archiv konnten bewahrt werden und haben heute in der wiederaufgebauten Kirche Platz gefunden.
Der Seenotrettungskreuzer »Georg Breusing« liegt als maritimes Denkmal neben der »Deutschen Bucht« im Ratsdelft. Sehenswert sind die nautischen Einrichtungen, die Maschinenanlagen sowie die Unterkünfte der Besatzung.
Im Heringsfischerei-Museum wird in Wechselausstellungen ein Rückblick über die vergangene "Große Heringsfischerei" gegeben.
Die Pelzerhäuser Nr. 11 und 12 in der Pelzerstraße sind die einzigen noch erhalten gebliebenen Renaissance-Bürgerhäuser in Emden im flämisch-niederländischen Stil (um 1585).
Die Neue Kirche ist eine barocke Kreuzkirche. Auch dieser frühe Sakralbau nach der ostfriesischen Reformation wurde im Krieg zerstört und 1949/50 wieder aufgebaut, mit einer merkwürdigen, eher orientalisch anmutenden Turmspitze. Daneben das Gödenser Haus (1551), das älteste erhaltene Haus der Seehafenstadt dient heute als Studentenheim.
Auf dem Emder Stadtwall, der 1606 - 1616 erbaut wurde, errichtete eine Gesellschaft auf einem der noch vorhandenen acht Zwingern 1804 die Mühle "De Vrouw Johanna". Inzwischen wurde die Mühle restauriert.


Kreuzfahrt Angebote zum Hafen Emden / Deutschland

1 Routen:
Anfahrtshafen: Emden
Filtern
  • Anzahl Nächte


  • Zielgebiete
  • Reiseland
  • Abfahrtshafen
  • Zielhafen
  • Anfahrtshafen


  • Reederei
  • Schiffe
  • Bordsprache
  • Bewertungen

  • Themen
  • Schiffsart
* Die Ermäßigung bezieht sich auf den (ehemaligen) Katalogpreis des Veranstalters.
  • JetFleet