MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-20 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Sea Cloud Cruises nimmt wieder Fahrt auf und präsentiert Programm für 2023

18. June 2022  Franziska Unger 
43-3787-20220617.jpg
Die Reederei ist gut aus der Corona-Krise rausgekommen und nimmt nun wieder Fahrt auf.

Geschäftsführer Daniel Schäfer äußert sich hierzu folgendermaßen: „Wir haben uns in der Zwangspause auf unsere Stärken besonnen, neue Destinationen und auch Programme für jüngere Zielgruppen entwickelt“. Nun stehen auch US-amerikanische Häfen auf dem Programm sowie verschiedene Themenreisen aus den Bereichen Kulinarik, Kunst und Kultur. Der Erstanlauf der Sea Cloud Spirit in Hamburg war anlässlich der Programmvorstellung geplant - sie ist das größte von Hand gesegelte Kreuzfahrtschiff der Welt!

Den Gästen wird das besondere Erlebnis bei einer Kreuzfahrt immer wichtiger
Das Hamburger Unternehmen sieht sich selbst aufgrund der mehr als 40 Jahre Selbstverpflichtung zum sanften Tourismus als gut aufgestellt für die Zukunft. Schäfer hierzu: „Der Pandemie mit einem schlichten „weiter so“ zu trotzen, wäre für unsere Gäste und für uns selbst die schlechteste Lösung gewesen“. Die Pandemie-Zeit nutzte die Reederei daher, um das eigene Profil auf den sich verändernden Reisemarkt zu schärfen. Für die Gäste wird das Erlebnis auf dem Meer Urlaub zu machen immer wichtiger, als das reine Unterhaltungsangebot welches auf großen Schiffen geboten wird. "Das entspricht unserer Kernkompetenz", äußert sich Herr Schäfer.

Das Reisen steht auf den drei Sea Cloud Schiffen stets im Mittelpunkt. Die Reederei setzt an Bord auf eine entspannende Zeit sowie exklusive Landausflüge statt schriller Attraktionen. Zielgruppe sind dabei Gäste im Alter von 45 bis 65 Jahre, welche das "Once-in-a-lifetime-Erlebnis" suchen und einen angemessenen Ausgleich zum stressigen Job suchen.

Petra Quasdorf
, welche zuständig ist für die Programmplanung, äußert sich hierzu folgendermaßen: „Wir bieten ihnen etwas, was sie im privat organisierten Urlaub kaum und bei Reisen in großen Gruppen gar nicht erleben werden“.

Die Programme für 2023 garantieren "Klasse statt Masse"
Hierzu zählen Führungen, die speziell für die Gäste gestaltet werden, wie beispielsweise eine Führung durch das Guggenheim in Bilbao, das neue Munch Haus in Oslo, oder Konzerte an ganz außergewöhnlchen Orten - „Mit solchen exklusiven Erlebnissen bieten wir exakt das, was jetzt verstärkt gefragt ist – Klasse statt Masse. Bei uns können sie den Urlaub nicht nur nach Destination und Zeitraum, sondern auch nach dem Programminhalt und sogar nach dem Schiff gestalten.“

Ein neuer Standard wird von der Sea Cloud Spirit definiert - Entree in die Welt der Sea Clouds
Die neue Sea Cloud Spirit ist genauso individuell wie ihre Schwestern. Inzwischen ist die Sea Cloud 91 Jahre alt und die Sea Cloud II wurde 2001 in Dienst gestellt  - beide sprechen schon lange Stammpublikum an. Aber auch die neue Sea Cloud Spirit strahlt Privatyachtcharakter aus und definiert zusätzlich mit Balkonkabinen, einem Fitness- und Wellnessbereich einen ganz neuen Standard.

Daniel Schäfer erklärt: „Die Sea Cloud Spirit hat sich als Entree in die besondere Reisewelt der Sea Clouds bewährt. Wer aus einer anderen Klasse des Seereisens kommt, kann auf unserem größten Schiff in Ruhe das Gefühl einer Reise unter Segeln testen, am Ende wird jeder vom Charme dieser besonderen Reisen begeistert sein.“

Zudem bietet das neue Schiff auch einige Programmvorteile - die Reederei kann nun jetzt auch US-amerikanische Häfen ansteuern! Im Frühjahr nächsten Jahres stehen Reisen von Miami zu den Exumas auf dem Programm. Die Exumas sind eine exklusive Welt an kleinen Inseln vor den Bahamas. Außerdem wurde das Programm noch ausgeweitet mit Reisen nach Mittelamerika und Kuba.

Auch das wachsende Klima- und Umweltbewusstsein lenkt die Aufmerksamkeit auf Sea Cloud
Die Reederei möchte die Kommunikation mit den Endkunden sowie den Vertriebspartnern stärken, das kündigte Vertriebsdirektor Michael Baden an. „Die Partner in den Reisebüros haben für uns einen hohen Stellenwert, zugleich sind unsere Reisen perfekte Produkte für Partner mit einer hohen Beratungskompetenz“, sagt er.

Die Reederei wird auch in Zukunft Beziehungen zu Reisebüros pflegen sowie die Aktion "Friends Giving" mit attraktiven Vergütungen, welche über dem Standard der Branche liegen, fortsetzen.

Aufgrund der steigenden Nachfrage aus den USA sind drei Schiffe in der Karibik unterwegs
Der Auftritt auf dem US-Markt soll auch verstärkt werden. Die Reederei möchte ihr Geschäft dort ähnlich aufbauen, wie in Europa. Daniel Schäfer hierzu: „Mit der Aufhebung der Corona-bedingten Reiserestriktionen in den USA verspüren wir bereits eine deutlich wachsende Nachfrage aus den USA“.

Der Koehler-Verlag hat passend zum Erstanlauf der Sea Cloud Spirit in Hamburg ein bebildertes Buch über dieses Schiff vorgelegt. Michael Batz ("Blue Port"), ein Schriftsteller und Künstler aus Hamburg, bildet darin ein spannendes Portrait des neuen und exklusiven Schiffes ab, welches sich in den Geist der großen Segelklassiker vereinigt. Die Darstellung wird durch einige wichtige Hintergrundinformationen, historische und aktuelle Dokumente sowie Beschreibungen ergänzt - diese kann durchaus auch als eine Art Liebeserklärung an die natürliche und zudem umweltbewusste Art des Reisens aufgenommen werden!

Quelle: Sea Cloud Cruises

Einen Kommentar hinzufügen

Weitere News

  • JetFleet