MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-20 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Mit großer Vielfalt startet Hurtigruten Expeditions in die Saison 2023/24

13. April 2022  Wolfgang Fäth 
43-3553-20220414.jpg
Besondere Reiseziele wie die Galapagosinseln, die Antarktis, Arktis oder Westafrika warten auf entdeckungsfreudige Gäste. Auf kleinen Schiffen und abseits der touristischen Pfade bieten auch die neuen, nachhaltigen Alaska-Expeditionen Gelegenheit, die Regionen auf eine neue Art und Weise zu erkunden.

In der mehr als 125-jährigen Geschichte von Hurtigruten Expeditions, umfasst die Saison 2023/24 das bisher größte Reiseangebot seit der Gründung im Jahre 1896.

„Wir sind begeistert, die größte Auswahl an Abenteuerreisen anbieten zu können, die es je gab – dazu gehören Seereisen zu einigen der außergewöhnlichsten und entlegensten Gegenden unseres Planeten. Dieses breite Angebot an einzigartigen Expeditions-Seereisen mit kleinen Schiffen ist perfekt für moderne Abenteuerreisende, die auf der Suche nach unvergesslichen Erlebnissen sind und bei denen Authentizität, Lernen und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt stehen", sagt Asta Lassesen, CEO von Hurtigruten Expeditions.

Gäste haben aufgrund der wachsenden Flotte an Expeditionsschiffen vielfältige Möglichkeiten beliebte und noch unbekannte Reisziele mit Hurtigruten Expeditions zu entdecken. Saison-Höhepunkte 2023/24 sind unter anderem:

• An Bord des frisch modernisierten Expeditionsschiffes MS Santa Cruz II in Zusammenarbeit mit Metropolitan Touring gibt es gleich vier verschiedene Routen. Für Reisen auf den Galapagos-Inseln hat die Hurtigruten Group kürzlich einen Anteil von 24,9 % an dem ecuadorianischen Pionierunternehmen erworben.

• Das kürzlich zum "nachhaltigsten Kreuzfahrtschiff der Welt" gekürte Hybrid-Expeditionsschiff MS Fridtjof, verheißt noch umweltfreundlichere Erkundungen, ebenso wie das baugleiche Schwesterschiff MS Roald Amundsen.

• Für deutsche Reisende, durch den Hamburger Heimathafen leicht zu erreichen, sind die 14-tägigen, ganzjährigen Norwegen-Expeditionen mit dem Hybrid-Expeditionsschiff MS Otto Sverdrup, welche sich zunehmender Beliebtheit erfreuen.

• Auf drei Schiffen, mit denen auch die Falklandinseln und Südgeorgien erkundet werden, bietet Hurtigruten Expeditions mit 34 Abfahrten in die Antarktis das größte Angebot für Reisen zum weißen Kontinent. Die zwischen 12 und 23 Tagen andauernden Expeditionen, darunter mehrere 16-tägige Expeditionen, dringen in abgelegene Gegenden südlich des Polarkreises vor.

• Weltumspannende 66- bis 94-tägige Entdeckungsreisen von der Arktis bis zur Antarktis verbinden besondere Reiseziele wie Alaska, Island, Grönland, Südamerika sowie legendäre Passagen wie die Fahrt über den Polarkreis oder durch den Panamakanal.

• Auch einzigartige Expeditions-Seereisen nach Alaska gehören zum neuen Programm und lassen den Reisenden die Naturschönheiten des Landes abseits der bekannten Pfade erleben.

• Auch das abgelegene, arktische Spitzbergen, der Ort, an dem Hurtigruten Expeditions 1896 Expeditions-Seereisen begründet hat, kann erkundet werden.

Acht spektakuläre Island-Umrundungen sowie Expeditions-Seereisen zur Ost- und Westküste Grönlands und zu den chilenischen Fjorden sind weitere Highlights des Hurtigruten Expeditions Programms 2023/24.

Um den Gästen den größten wissenschaftlichen Mehrwert zu bieten, wurden für alle Reisen von Hurtigruten Expeditions große Expeditionsteams mit speziell für jede Reise ausgewählten Experten zusammengestellt. In der Expeditions-Seefahrt verfügt Hurtigruten Expeditions, aufbauend auf der mehr als 125-jährigen Erfahrung, über die größte Auswahl an Experten in der Branche. Auf allen Schiffen von Hurtigruten Expeditions werden die Teams für die Saison 2023/24 weiter vergößert und die Expeditionsausrüstung aufgestockt.

Das bedeutet für die Gäste eine noch größere Auswahl an Aktivitäten, wie beispielsweise mehr Erkundungen und Anlandungen mit kleinen Landungsbooten, mehr Wanderungen, Kajak-Ausflüge, Vorträge und wissenschaftliche Projekte. Hurtigruten ermöglicht den Reisenden mit noch mehr Experten, die ihr Wissen und ihre Begeisterung auf den Schiffen teilen, ein noch umfassenderes Verständnis für einige der spektakulärsten Reiseziele des Planeten.

„Damit machen wir unsere großartigen Expeditionen noch besser. Unsere Kollegen an Bord und die Art und Weise, wie sie ihre Leidenschaft und ihr Wissen über die besonderen Gegenden mit uns teilen, sind das Herzstück unserer Expeditions-Seereisen. Größere Expeditionsteams bedeuten mehr von allem - mehr Experten, mehr Wissen, mehr Aktivitäten und mehr Möglichkeiten für unsere Gäste", so Lassesen.

Mehr entdecken – Nachhaltig und wissenschaftsnah
Für seine nachhaltigen Bemühungen ist Hurtigruten Expeditions weithin bekannt und hat die Zeit der Pandemie für weitreichende, nachhaltige Investitionen und Modernisierungen, wie die flottenweite Installation von Landstromanschlüssen und die Einrichtung von Science Centren auf allen Schiffen, genutzt. Mit seinem branchenführende Wissenschaftsprogramm ermöglicht die Reederei Forscherinnen und Forschern wissenschaftliche Projekte auf Expeditionsreisen durchzuführen und läd ihre Gäste ein, sich bei Bürgerwissenschaftsprojekten einzubringen. So leisten Hurtigruten Gäste einen eigenen Beitrag zur Wissenschaft.
Quelle: Hurtigrouten Expeditions

Einen Kommentar hinzufügen

Weitere News

  • JetFleet