MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-20 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Kulinarisches Angebot an Bord der neuen EXPLORA I

10. January 2023  Franziska Unger 
43-4357-20230110.jpg
An Bord der neuen EXPLORA I dürfen sich die Gäste in jedem der fünf All-Inclusive Restaurants auf einzigartige Gerichte freuen, die alle Sinne ansprechen und auch visuell faszinieren!

Das neue Schiff, welches diesen Sommer in See stechen wird, hat ganze 18 gastronomische Einrichtungen, welche den Gästen den ganz besonderen und bemerkenswerten All-Inclusive Service bieten - dazu zählen einzigartige Spezialitäten, welche von einer Vielzahl internationaler Länderküchen beeinflusst werden.

Die Leitung des talentierten Teams, die visuelle Kunstfertigkeit, sowie die kulinarischen Erlebnisse in den anspruchsvollen Restaurants unterliegt Franck Garanger. In den Küchen der Restaurants von internationalem Rang dreht sich alles um Präzision, Technik und Sorgfalt, sowie ein tiefes Verständnis der Produkte. Wichtig ist dabei, ein Gleichgewicht zu finden zwischen Zurückhaltung und Kreativität, sodass die Essenz der Zutaten voll zur Geltung gebracht werden können. Dabei werden die Menüs sehr sorgfältig so konzipiert, dass jede einzelne Zutat in einem Gericht die volle Wirkung entfalten kann.

Die Sommeliers von Explora Journeys geben sich extra viel Mühe und sind immer wieder auf der Suche nach kleinen und exklusiven Weingütern, bei denen dann häufiger auch sehr seltene Weine von besonderen Provenienzen angeboten werden. Im Mixology-Programm, welches speziell für die Gäste zusammengestellt wurde, findet man den charakteristischen "Ocean State of Mind"-Cocktail, sowie viele weitere Getränke, welche speziell für die perfekte Begleitung zu ganz bestimmten regionalen Speisen entwickelt wurden. Ein ganz besonderer Fokus liegt bei diesem Angebot auf den alkoholfreien Getränken, aber egal wo und wann, die Gäste dürfen sich stets auf außergewöhnliche kulinarische Erlebnisse freuen!

Es wartet Fine Dining auf Weltklasseniveau
Von den alten Teestuben Kyotos inspiriert ist das Restaurant Sakura ("Kirschblüte"). Hier arbeiten die Köche nach traditionellen japanischen Techniken und verwenden auch handverlesene Zutaten, damit ein authentisches panasiatisches Erlebnis geschaffen wird. Auf der Karte findet man nicht nur Spezialitäten aus der japanischen, sondern auch aus der thailändischen, vietnamesischen und malaysischen Küche. Zudem berät ein spezialisierter Sommelier bei der Auswahl von Sakes, Shōchūs und anderen von Asien inspirierten Getränken. 

Wie Wakame-Salat, geräucherter Pfeffer aus Madagaskar und Tataki vom Wagyu-Rind 
Das luxuriöses Wagyu-Rindfleisch der Güteklasse 5 ist sehr berühmt und wird nie gekocht oder gegrillt, sondern sehr sorgsam geflämmt - das ist eine authentische Kochtechnik, welche das Fleisch bei extrem hoher Hitze versiegelt, was dafür sorgt, dass es saftig bleibt und nahezu auf der Zunge schmilzt. Im Herzen der Regenwälder in Madagaskar an hohen Lianen wächst der Madagaskar-Pfeffer, welcher eine ganz außergewöhnliche Sorte ist! Jedem Gericht verleiht er eine intensiv aromatische und exotische Schärfe sowie eine süße, aromatische und rustikale Note, die lange am Gaumen verweilt. Auch der Wakame-Salat ist eine Besonderheit, denn Wakame ist ein Seetang, welcher sehr nahrhaft ist und auch mit vielzähligen gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht wird. Zudem verleiht dieser dem Salat einen unwiderstehlichen Umami-Geschmack mit einem Hauch von Süße.

Der Grünkohlsalat
Dieser einfache Salat wird von den fachkundigen Händen der Köche von Explora Journeys auf eine geniale Weise in ein kulinarisches Kunstwerk verwandelt! Grünkohl ist auch bekannt als Superfood, denn er ist vollgepackt mit Vitaminen und Mineralien, welche die Gesundheit fördern. Der Salat wird angemacht mit einem exzellenten Sesam-Dressing zubereitet, das einen weichen, vollmundigen Geschmack erzeugt. Anhand dieser Köstlichkeit wird klar, dass die kreative Küche aus einer ganz einfachen Zutat etwas kulinarisch ganz Großes schaffen kann!

Kaffirlimetten-Pavlova, Mango, Passionsfrucht-Brunoise, Mango-Sorbet
Für Leidenschaft, kreatives Know-How und die multikulturelle Vielfalt steht diese west-östliche Interpretation der Pavlova. Bekannt sind die Schalen und die Blätter, für ihr komplexes und blumiges Aroma, welches sich perfekt für thailändische und vietnamesische Gerichte eignet. Die Kaffirlimette verleihen in dieser asiatischen Variante des Desserts dem Baiserboden einen ganz besonderen Kick, welcher dann mit fein gewürfelter Mango und Passionsfrucht gekrönt und mit einem erfrischenden Mangosorbet serviert wird.

Cool und modern mit dezenter Beleuchtung präsentiert sich der Marble & Co. Grill, welcher auch durch einen entspannten aber aufmerksamen Service besticht. Dieses Restaurant ist ein angenehmer und einladender Ort zum Speisen, welcher das Konzept des europäischen Steakhouses neu definiert. Hierbei ist das Ziel dieses Spezialitätenrestaurants, außergewöhnliches und nachhaltig erzeugtes Fleisch zu erzeugen, welches mit größter Sorgfalt nach seinem intensiven Geschmack sowie seiner Herkunft ausgewählt wird. Zudem verfügt das Restaurant über einen hauseigenen Dry Ager Reifeschrank sowie einen Weinkeller mit ausgewählten Spezialitäten. 

Gegrilltes Prime Rib, 30 Tage gereift, Kirschtomaten, Sauce Hollandaise
Die Rinderrasse, welche in der Region Deux-Sévres im üppigen Loire-Tal beheimatetet ist, ist bekannt für seinen außergewöhnlichen Geschmack sowie seine intensive Marmorierung. Dabei ist diese Fleischsorte geradezu perfekt dafür geeignet, sie für die feinste Version des Steakhouse-Klassikers zu verwenden, bei der das Fleisch lediglich mit Kirschtomaten und einer cremigen Sauce-Hollandaise gekrönt wird.

Fingerling-Kartoffelstampf, Le Beurre Bordier-Butter aus der Normandie, Calvisius Osietra-Kaviar, Crème fraîche, Schnittlauch
Bei diesem atemberaubenden Gericht werden die traditionellen Fingerling-Kartoffeln mit der berühmten französischen Bordier-Butter zerdrückt und mit Calvisius Osietra Kaviar garniert. In Italien wird der erstklassige Kaviar produziert, denn dort herrscht eine konstante Versorgung mit reinem Quellwasser, was dem Kaviar seinen salzarmen Geschmack verleiht und ihn zu einem der besten seiner Klasse macht.

An ein anspruchsvolles und mediterranes Strandrestaurant erinnert der Med Yacht Club, welcher regionale und vom Meer inspirierte Gerichte anbietet. Es ist zudem der perfekte Ort, um die Geselligkeit mit Freunden oder der Familie zu genießen. Hier kann man nämlich die Aromen und Texturen Italiens, Spaniens, Griechenlands, Frankreichs und Nordafrikas auf einer gemeinsamen Platten (Sharing Plates) genießen, welche mit pflanzlichen Zutaten serviert werden und von köstlichen Cocktails und Weinen aus Anbaugebieten rund um das Mittelmeer abgerundet werden. 

Gegrillter Oktopus, San Marzano-Tomatensauce, Taggiasca-Oliven, grüne Bohnen, Petersilie
Süße Marzano-Tomaten werden bei diesem Gericht ergänzt durch aromatische, sonnengetrocknete Taggiasca-Oliven. Gemeinsam bilden Sie ein ausgewogenes Bett für den meisterhaft gegrillten Oktopus! Dabei stellt dieses erstklassige Gericht eine Hommage dar an die Bedeutung der Provenienz bei der Beschaffung der besten Zutaten, denn es ist eine Mindestanforderung der Küchenchefs von Explora Journeys. 

Süßer Caprese mit Kirschtomaten, Erdbeeren, Burrata, Pesto
Die süße Interpretation des italienischen Klassikers stellt diese überraschende und kreative Variante dar - hierbei wird die köstliche Basis aus Kirschtomaten und Erdbeeren mit Burrata von einer emulgierten Burrata-Creme überzogen. Abgerundet wird das Gericht mit ein wenig Pesto auf der Basis sizilianischer Bronte-Pistazien.

Ein luftiger Minimalismus wird im Emporium Marketplace zelebriert, denn ganz klar steht hier der Genuss an erster Stelle! Von den jeweiligen Destinationen inspirierte Gerichte werden direkt an den Kochstationen serviert, dazu zählen auch Sushi, Meeresfrüchte, exquisites Fleisch sowie Pasta und Pizza, welche auf Bestellung hin extra frisch zubereitet weren. Die Reisenden können zudem auch Wurst- und Käsewaren und frisches Brot genießen, welches direkt aus dem Ofen an den Tisch gebracht wird. Säfte, Smoothies und Acai Bowls können zum Frühstück genossen werden.

Handgemachte Tortelloni, Ricotta-Käse, Spinat, Tomaten-Salbei-Butter

Ihren Ursprung haben die ringförmigen, gefüllten Pasta-Taschen in der italienischen Region Emilia-Romagna. An Bord werden diese täglich und auf die authentische italienische Art und Weise hergestellt. Das ist ein Prozess, welcher sich am besten beschreiben lässt als eine Mischung aus Kunst und Wissenschaft. Das Mehl wird dabei sorgfältig ausgewählt um den Teig herzustellen, sodass dieser genau den richtigen Grad an Elastizität aufweist. Am Schluss werden die Tortelloni mit Ricotta und Spinat gefüllt und dann mit Tomaten-Salbei-Butter überzogen!

Pflanzlicher Chia-Joghurt
Täglich frisch aus Cashew-Milch hergestellt, wird dieser kalziumreiche Chia-Joghurt. Er ist eine Fusion aus cremigen Geschmacksrichtungen und der perfekte Start in den Tag, da er nicht nur schmackhaft ist, sondern auch unzählige Ballaststoffe, Eiweiße und Omega-3-Fettsäuren vereint. Somit können die Reisenden auf einfache Art und Weise Probiotika in ihre tägliche Ernährung aufnehmen.

Im Fil Rouge dürfen Sie sich freuen auf ein intimes Ambiente sowie eine exquisite, französisch inspirierte und internationale Küche. Die Inneneinrichtung überzeugt mit verschlungenen sechseckigen Formen, die im Kontrast zu den klaren weißen Wänden stehen und eine Hommage an zeitlose Eleganz in ihrer reinsten Form darstellen.

Thunfisch Tataki, knusprige Tomaten-Oliven-Tarte, Gemüse, weißer Vanillepfeffer
Für das Tataki wird von den Köchen ausschließlich roter Thunfisch verwendet. Dabei wird der Thunfisch scharf angebraten und danach direkt wieder schnell abgekühlt, damit der Kern innen rare bleibt. Nur die allerbeste Qualität an Fisch ist für dieses ganz besondere Gericht geeignet, daher wird dieser in der Nähe der Bucht von Cartagena im Südosten der Iberischen Halbinsel gefangen und zählt zu den hochwertigsten der Welt!

An Bord wartet ein internationales kulinarisches Spitzenteam
Die Chefs von Explora Journeys verbinden zeitgenössische Techniken und Kreativität mit einem tiefen Respekt für regionale kulinarische Traditionen. Ihr Ziel ist es, den Gästen Erinnerungen auf den Weg zu geben, welche noch lange nach dem Ende der Reise präsent sind. 

Der kulinarische Leiter von Explora Journeys, Franck Garanger, wird für seine gastronomischen Standards allseits geschätzt. Die Messlatte wurde für die Branche ein ganzes Stück höher gelegt und das Fine Dining wird auf hoher See verändert. Persönlich dafür verantwortlich ist er, die feinsten Zutaten aus der ganzen Welt zu beschaffen und auch von Hand auszuwählen. Er kombiniert mit seinem Team eine magische Geschmackspalerrem welche die unterschiedlichsten Regionen widerspiegelt. Sein Team unterstützt ihn dabei tatkräftig und besteht aus folgenden Personen:

Alban Gjoka, Senior Lead Culinary Operations, hilft bei der Konzeption faszinierender Menüs und der Beschaffung hochwertiger Zutaten. Jérôme Toumelin, Corporate Executive Chef, hat sich sein Fachwissen weltweit angeeignet, unter anderem sechs Jahre lang als Executive Chef im Market by Jean-Georges in Paris. Christophe Sapy, Corporate Executive Pastry Chef, steht in dem Ruf, jedes Dessert in ein Kunstwerk verwandeln zu können und Frederic Godineau, Senior Executive Chef, bringt 19 Jahre Erfahrung im Gastgewerbe mit ins EXPLORA I-Team ein.

Die große Erfahrung, das künstlerische Gespür und die kulinarische Raffinesse, die diese Spitzenköche in die Küchen von Explora Journeys einbringen, sorgen dafür, dass alle Gäste sich auf wirklich außergewöhnliche kulinarische Erlebnisse freuen können!
Quelle: Explora Journeys

Einen Kommentar hinzufügen

Weitere News