Miles & More Logo
HOTLINE: +49 6024 6718 0
MO-SO von 9-20 UHR

Hurtigruten Expeditions stellt Programm für 2025/2026 vor

20. November 2023  Franziska Unger 
Impressionen

Neue Reiserouten in Spitzbergen, Island, der Nordwestpassage und Grönland werden von dem führenden Anbieter für Expeditionskreuzfahrten angekündigt und die Kapazität in der Antarktis wird erhöht.

Die HX-Expeditionsschiffe werden in der Saison 2025/2026 über fünf Kontinente hinweg besondere Reiseziele auf mehr als 80 Routen erkunden. Dazu gehören Destinationen wie Alaska, die Antarktis und die Nordwestpassage. Nach der erfolgreichen ersten Saison in Westafrika ab November 2023 und der Einführung von drei neuen Galapagos-Routen im Jahr 2023 plant HX, seine Präsenz in warmen Gewässern weiter zu verstärken.

Hierzu äußert sich Alex Delamere-White, Chief Commercial Officer von HX, folgendermaßen: „Wir sind sehr stolz darauf als einziger Anbieter der Branche auf 130 Jahre Erfahrung in der Expeditionskreuzfahrt zurückgreifen zu können. Unsere beständigen Investitionen in die Regionen, die wir besuchen und in unser breites Angebot haben ein solides Fundament geschaffen. Darauf aufbauend, fördern wir die Verbindungen zu den Menschen und Gemeinden, die wir besuchen, weiter, und sehen einer starken Saison 2025/26 entgegen.“

Größtes Angebot in Grönland mit Abfahrten vom neuen Hafen in Nuuk
HX wird mit MS Spitzbergen, dem vierten Expeditionsschiff in der Region, die bisher umfangreichste Grönland-Saison mit mehr Abfahrten anbieten. Die Reederei plant die Nutzung des neuen Flughafens in Nuuk, dessen Eröffnung für 2024 vorgesehen ist. Die HX-Expeditionsschiffe werden entlang der grönländischen Westküste reisen. Drei der Routen haben Nuuk als Ausgangs- und Endpunkt: "Die eisigen Gewässer der Diskobucht", "Mythische Länder des Nordens" und "Expedition in den äußersten Norden nach Thule und zum Kane Basin". Durch den neuen Hafen wird die Transitzeit verkürzt, wodurch Gästen ein unmittelbares Eintauchen in die Tierwelt und Landschaft Grönlands ermöglicht wird. Zudem wird es auf den Reisen entlang der grönländischen Westküste eine verstärkte Einbindung in die Gemeinden geben, basierend auf der kürzlich vereinbarten Partnerschaft zwischen der Schwestermarke Hurtigruten und der lokalen Arctic Umiaq Line.

Neue Reiserouten in Island und Landstrom im Hafen
Zusätzlich zu den Island-Reiserouten bietet HX zwei neue Expeditionen an. Dazu gehört die "Expedition urgewaltiges Island", eine Umrundung der Insel ab Reykjavik mit dem Hybrid-Expeditionsschiff MS Fridtjof Nansen oder MS Maud. Alle drei Reisen starten in der isländischen Hauptstadt Reykjavik, wo HX seit September 2023 als erste Reederei im Hafen Landstrom nutzt.

Vier neue Reisen und verstärkter Fokus auf gesellschaftliches Engagemen - Nordwest-Passage und arktisches Kanada
Für das Jahr 2025 plant HX die Einführung von vier neuen Reisen ins arktische Kanada, die alle im neuen Hafen in Nuuk, Grönland, beginnen oder enden, darunter zwei vollständige Durchquerungen der Nordwest-Passage. Dieser abgelegene Seeweg zählt zu den entlegensten der Welt und wird jährlich nur von wenigen tausend Menschen befahren. HX-Gäste haben die Wahl zwischen der legendären Ost-West-Route, die erstmals 1906 vom norwegischen Entdecker Roald Amundsen befahren wurde, und der neuen West-Ost-Route an Bord von MS Roald Amundsen, die von Alaska nach Grönland führt.

Neben den neuen Expeditionsrouten intensiviert HX seine lokale Zusammenarbeit mit den Gemeinden. Im Jahr 2025 werden vermehrt Kulturbotschafter an Bord sein, die den Gästen die Möglichkeit bieten, die indigenen Gemeinschaften der kanadischen Arktis näher kennenzulernen. Diese Erweiterung basiert auf der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit dem Territorium Nunavut (NU) und der Inuvialuit-Siedlungsregion (ISR) und führt zu einer höheren Anzahl von Kulturbotschaftern und Archäologen auf den Nordwestpassage-Reisen von HX.

Umfangreichstes Angebot mit Ausweitung der Forschungsprogramme in der Antarktis
Mit über zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Organisation von Antarktis-Expeditionen wird HX seine führende Position in der Region mit 50 Abfahrten zum siebten Kontinent weiter stärken. Dies stellt das bisher umfangreichste Angebot in dieser Destination dar, das durch die Integration des vierten Schiffes, MS Maud, in der Saison 2023/2024 ermöglicht wird. In der aktuellen Antarktis-Saison spendet HX im Rahmen seines Wissenschafts- und Bildungsprogramms mehr als 1.000 Kreuzfahrtnächte für Forscher wissenschaftlicher Projekte und lädt seine Gäste zur Teilnahme an zwölf Citizen Science-Projekten ein. Für das Jahr 2025 plant HX die Begrüßung neuer Forschungspartner an Bord und beabsichtigt, seine Unterstützung und Investitionen in Wissenschaft und Bildung weiter auszubauen.

Exklusive und neue Frühlingsrouten in Spitzbergen
Mit dem Übergang vom polaren Winter zum Frühling bietet die Expedition "Spitzbergen im Frühling – Die Rückkehr der Sonne" eine ideale Gelegenheit, weit über den Polarkreis hinaus entlegene Regionen des Archipels zu erkunden. Der Ausgangspunkt dieser neuen Route ist Longyearbyen, die nördlichste Stadt der Welt. Begleitet von Ornithologen, Wissenschaftlern und Forschern haben Abenteuerlustige die Möglichkeit, bei beeindruckenden Kajaktouren oder Gletscherwanderungen eine Vielfalt an Wildtieren wie Küstenseeschwalben, Eisbären, Wale und Walrosse zu beobachten.

HX feiert die fünfte Saison in Alaska
In der fünften Saison der HX-Expeditionen nach Alaska wird erneut MS Roald Amundsen, das weltweit erste Schiff mit Hybridantrieb, eingesetzt. Dank dieser innovativen Technologie können Reisende an Bord abgelegene Häfen erreichen, die für größere Schiffe unzugänglich sind. Dabei haben sie die Möglichkeit, die bemerkenswerte Tierwelt und die atemberaubende Landschaft Alaskas zu erkunden.

Expeditionen in warme Gewässer in Westafrika
HX startet in diesem Jahr seine Expeditionen nach Westafrika und ist der einzige Anbieter, der auf exklusiven Seereisen die Inselgruppen der Kapverden und Bissagos ansteuert. Die Gewässer rund um die Bissagos-Inseln, ein UNESCO-Biosphärenreservat, erfordern spezifisches Fachwissen der HX-Nautiker. Die Mitglieder des Black Travel Advisory Board von HX setzen sich aktiv für die Entwicklung neuer Programme ein, die das Engagement und die Zusammenarbeit mit den lokalen Gemeinschaften vor Ort stärken.

Weitere News

Verbände
BestReisen LogoDRV IATA
Bezahlmethoden
Master Visa Amex Dinersclub Vpay Maestro Discover
kreuzfahrten.de APP
Apple Android
Social Media