MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-20 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Die Norwegian Bliss startet die Alaska-Kreuzfahrt-Saison 2022

25. April 2022  Franziska Unger 
43-3583-20220426.jpg
Bis Oktober diesen Jahres wird die Norwegian Bliss dann als errstes von fünf Schiffen in dieser Saison Alaska ansteuern. Auf dieser Reise werden epische Stätten und traumhafte Destinationen angefahren - ein einmaliges Reiseerlebnis, denn Naturwunder wie beispielsweise die Passage durch das 25 Millionen Hektar große Weltnaturerbe oder der Glacier Bay National Park im Südosten von Alaska wartet auf die Gäste! Die Reederei hat Zugang zu diesem Naturwunder bekommen, da sie sich zu Umweltmaßnahmen verpflichtet haben um sich auf Luftemissionen, Abfall und den Schutz der Tierwelt zu konzentrieren.

Außerdem können die Gäste landschaftliche Schönheiten wie den majestätische Mendenhall-Gletscher - dieser liegt fast 12 Meilen außerhalb von Juneau, Alaska, bestaunen. Auch das Misty Fiords National Monument in der Nähe von Ketchikan beeindruckt durch eine von Gletschern geformte Wildnis mit schneebedeckten Bergen und Wasserfällen.

Im Jahr 2001 wurde diese Route zum ersten Mal befahren, daher blickt die Reederei auf eine lange Tradition von Kreuzfahrten von Seattle nach Alaska zurück. Norwegian Cruise Line arbeitet sehr eng mit Partnern in der Region zusammen was dazu dienen soll, den intensiven und verantwortungsvollen Tourismus zu fördern und investierte in Zusammenarbeit mit dem Port of Seattle 30 Millionen US-Dollar in die Modernisierung von Pier 66, dem berühmten Ort, an dem 2018 die Norwegian Bliss getauft wurde. Diese Doppelinvestition diente dazu, den Check-In-Bereich um 300 % auf mehr als 150.000 Quadratmeter zu erweitern. Um den Einschiffungsprozess noch komfortabler und effizienter gestalten zu können, wurden außerdem noch zwei neue Fluggastbrücken gebaut.

Damit auch die Wirtschaft in Alasaka gefördert werden kann, hat die Reederei in die Ward Cove Dock Group, LLC investiert. Sie haben ein Grundstück, welches von der Umweltschutzbehörde (EPA) bereits als kontaminiertes Land eingestuft wurde, in einen nachhaltigen und umweltfreundlichen Ort für die Kreuzfahrtgäste und die Gemeinden verwandelt.

Durch eine Partnerschaft mit der Huna Totem Corporation, die sich im Besitz der Ureinwohner Alaskas befindet, war das Unternehmen in der Lage, eine zweite Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe am Icy Strait Point fertigzustellen und das Wilderness Landing des Reiseziels zu erweitern. Zu den Neuerungen gehören verbesserte Einzelhandelsgeschäfte und Restaurants sowie Landausflugsangebote, darunter die größte ZipRider-Seilrutsche der Welt, und Erlebnisse, die die Kultur der Huna-Tlingit-Indianer vermitteln.

Im Jahr 2021 lief die Reederei erstmals auch Icy Strait Point an - das Kreuzfahrt-Comeback wurde gefeiert, denn auch die Eröffnung des neuen Wilderness Landing-Piers und des ersten von zwei Gondelsystemen, die als Teil der gemeinsamen Investition von NCLH und Huna Totem fertiggestellt wurden, wurden eröffnet

Harry Sommer, President und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line, äußert sich wie folgt: "Wir können auf fast drei Jahrzehnte Kreuzfahrtgeschichte in Alaska zurückblicken, haben vor mehr als 22 Jahren Pionierarbeit für Reisen nach The Last Frontier ab Seattle geleistet und 2018 mit dem Debüt der Norwegian Bliss das größte Kreuzfahrtschiff in Seattle getauft. Wir könnten nicht stolzer sein, in unsere 'zweite Heimat' zurückzukehren und die Alaska-Saison 2022 mit einem unserer innovativsten Schiffe zu beginnen und unseren Gästen unvergessliche Erlebnisse mit einigen der beliebtesten Ziele der Welt zu bieten."

Diese Saison wird Norwegian Cruise Line dann mit der jüngsten Flotte unterwegs sein. Die Gäste können die Schönheit Alaskas auf fünf-, sieben-, neun- und zehntägigen Routen auf der Norwegian Bliss, Encore, Sun, Spirit und Jewel entdecken!

Steve Metruck, Port of Seattle Executive Director: "Der Port of Seattle freut sich, die Kreuzfahrt in der ersten vollen Saison seit 2019 wieder in unserer Region begrüßen zu dürfen. Während wir Seattles Schifffahrts-, Tourismus-, Kleinunternehmer- und Zulieferersektor entscheidend unterstützen, sind wir auch führend in der Branche in Sachen Umweltschutz."

Fast 900 Millionen Dollar bringt Cruise in Seattle an wirtschaflichen Nutzen und dabei werden 5.500 Arbeitsplätze unterstützt, was ein wichtiger Bestandteil der Strategie des Hafens von Seattle ist.

Die Norwegian Sun wird als 16. von 17 Schiffen am 05.05.2022 wieder in See stechen und von Seattle aus den Weg durch Alaska und Britisch Columbia antreten. Das Schiff wird in diesem Jahr fünf-, sieben-, neun- und zehntägige Routen anbieten, bevor es von Hongkong aus in See sticht.
Quelle: Norwegian Cruise Line

Einen Kommentar hinzufügen

Weitere News

  • JetFleet