MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-18 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Costa Toscana hat die Probefahrt erfolgreich abgeschlossen

29. October 2021  Wolfgang Fäth 
43-3025-20211028.jpg

Die Fertigstellung der Costa Toscana, das neue LNG-Flaggschiff der italienischen Reederei Costa Crociere, schreitet voran. Die Costa Toscana fährt wie ihr Schwesterschiff Costa Smeralda mit Flüssiggas, der derzeit fortschrittlichsten Treibstofftechnologie der Schifffahrtsindustrie zur Reduzierung von Emissionen. Die Costa Gruppe – zu der Costa Crociere und AIDA Cruises gehören - hat als erstes Unternehmen der Kreuzfahrtbranche auf diese Technologie gesetzt und verfügt derzeit über vier LNG-angetriebene Schiffe. Zwei von diesen, AIDAnova und Costa Smeralda, sind bereits in Betrieb und zwei weitere, Costa Toscana und AIDAcosma, werden demnächst ausgeliefert.

In Turku, Finnland, wo Costa Toscana auch gebaut wird, fand nun der zweite Teil der Münzzeremonie statt. Nach alter maritimer Tradition wurden einige Gedenkmünzen am Schiff befestigt, die als Glücksbringer für Besatzung, Gäste und künftige Reisen wirken sollen. Auch der Schiffskapitän Pietro Sinisi sowie das Top-Management der Reederei und der Werft waren dabei.

Vor zwei Wochen ist das neue Schiff zu seiner ersten Probefahrt ab Turku in See gestochen. Ziel einer solchen Probefahrt, auch Seatrials genannt, ist es, alle Systeme des Schiffes gründlich zu testen - von der Ausrüstung bis zu den Motoren. Dieser Schritt war unerlässlich, da es geplant ist, die Costa Toscana Ende Dezember auszuliefern. Geplant ist die Jungfernfahrt der Costa Toscana am 5. März 2022 ab Savona in Italien. Bei der einwöchigen Reise werden die Häfen Marseille, Barcelona, Valencia, Palermo und Civitavecchia/Rom angelaufen. Auch danach wird das neue Flaggschiff den Rest des Jahres im westlichen Mittelmeer unterwegs sein. 

Das Schiff ist ein würdevoller Gruß an die Toskana - der Stil und die Einrichtung sind das Resultat des Stardesigner Adam D. Tihany, welches die Vorzüge dieser italienischen Region an einem einzigen Ort zum Leben erweckt und dem Schiff, seinen Decks und den wichtigsten öffentlichen Bereichen Ausdruck verleiht. Die Einrichtung, Accessoires, Stoffe und auch die Beleuchtung sind alle "Made in Italy" und wurden von 15 ausgezeichneten italienischen Einrichtungshäusern entworfen und gestaltet. Egal wo man sich an diesem Schiff befindet, ob in einer der 2.600 Kabinen, in den thematischen Kaffeebars oder anderswo an Bord - überall spiegelt sich das hochwertige italienische Design wieder!

Quelle: Costa Kreuzfahrten

Einen Kommentar hinzufügen

Weitere News