MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-20 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Auf A-ROSA Reisen entfällt 2G-Regel

02. June 2022  Corinne Bleul 
43-3733-20220602.jpg

Die Reederei hat ihr Hygienekonzept den gelockerten Einreiseregularien in Europa angepasst.

Für eine Mitreise ist ein Impf-, Genesenen- oder Testzertifikat somit nicht mehr erforderlich und nach dem Wegfall der Maskenpflicht an Bord sowie des Schnelltest bei Einschiffung der nächste große Lockerungsschritt.

Die A-ROSA ALVA in Portugal bildet hier jedoch eine Ausnahme, da Gäste ab 12 Jahren aufgrund regionaler Vorgaben weiterhin einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder eine Genesung von COVID-19 erbringen müssen. Auch die Maskenpflicht und die Durchführung eines Antigen-Schnelltests vor dem Boarding haben bei den Douro-Reisen weiterhin Bestand.

Die zusätzlichen Hygienemaßnahmen, wie die verdichteten Reinigungs- und Desinfektionsprotokolle werden überall an Bord beibehalten. Die sehr dynamischen Entwicklungen werden vom A-ROSA Care-Team weiterhin aufmerksam verfolgt und das Schutz- und Hygienekonzept bei Bedarf den veränderten Umständen angepasst.

Die A-ROSA Schiffe sind seit Saisonbeginn im März 2022 wieder in allen fünf Fahrtgebieten Rhein, Donau, Douro, Rhône und Seine unterwegs. Im Premium alles inklusive-Tarif genießen die Gäste ganztags hochwertige Getränke sowie Frühstück, Mittag, Kaffee und Abendessen als Buffet. Der Pool sowie das SPA-ROSA mit Sauna, Fitnessraum, Massagen und Wellnessanwendungen sind ohne Einschränkungen geöffnet und individuelle Landgänge sowie organisierte Ausflüge wieder möglich.

Quelle: A-ROSA

Einen Kommentar hinzufügen

Weitere News

  • JetFleet