MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SA 9-18 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Slowakei - Europa

168 Routen:
Reiseland: Slowakei

Filtern

  • Anzahl Nächte


  • Zielgebiete
  • Reiseland
  • Abfahrtshafen
  • Zielhafen
  • Anfahrtshafen


  • Reederei
  • Schiffe
  • Bordsprache
  • Bewertungen

  • Themen
  • Schiffsart
* Die Ermäßigung bezieht sich auf den (ehemaligen) Katalogpreis des Veranstalters.

Häfen in Slowakei

Bratislava ist als Hauptstadt der Slowakischen Republik - kurz Slowakei - die größte Stadt des Landes. Etwa 450.000 Einwohner leben in diesem politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum.
Bratislava liegt an der Donau, die hier eine Breite von bis zu 300 Metern erreicht und in der Stadt von 4 Brücken überspannt wird. Die bekannteste und modernste ist die SNP-Donaubrücke, eine vom südlichen Donau-Ufer in Richtung alter Stadtkern gespannte riesige Straßenbrücke, die zu den Wahrzeichen der Stadt gehört.
Bratislava (deutsch Preßburg, ungarisch Pozsony) ist eine alte Grenz-und Brückenstadt, deren Wahrzeichen schon seit Jahrhunderten eine Burg ist, genannt der “Hrad”
Die Stadt liegt am Südwestrand der Slowakei in der Nähe des Dreiländerecks, an dem sich die Grenzen der Slowakei, Ungarns und Österreichs treffen.
Von Bratislava nach Wien - der Hauptstadt Österreichs - beträgt die Entfernung ca. 65 Kilometer - ideal für einen Tagesausflug.
Nach Budapest, der Hauptstadt Ungarns, beträgt die Entfernung ca. 195 Kilometer.
Komárno in der Slowakei liegt an der Mündung der Waag in die Donau und hat knapp 40.000 Einwohner. Sie ist ein Zentrum der ungarischen Minderheit in der Slowakei und Bezirkshauptstadt.Der Name bedeutet: Ein Ort, an dem es viel Mücken gibt.
Die Stadt war eine der bedeutendsten Festungen des Königreichs Ungarn und eine der wenigen, die von den Osmanen nie erobert werden konnte. 1920 wurde die Stadt zwischen der Tschechoslowakei und Ungarn geteilt (die Donau war die Grenze), wobei das Stadtzentrum nördlich der Donau zur Tschechoslowakei kam.Beschreibung des ungarischen Teiles der Stadt siehe unter Komarom/Ungarn.
Štúrovo ist eine südslowakische Stadt mit rund 13.000 Einwohnern, gelegen am Ufer der Donau, gegenüber des ungarischen Esztergom mit dem sie durch die Maria-Valeria-Brücke verbunden ist. Gegründet wurde Štúrovo in den 1540er Jahren von den Türken, als militärischer Stützpunkt im Krieg mit den Habsburgern. Nach einer äußerst bewegten Geschichte und mehrfach wechselnden nationalen Zugehörigkeiten, ist die Stadt heute ein Teil der Slowakei.