MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SA 9-18 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

La Réunion -

56 Routen:
Reiseland: La Réunion

Filtern

  • Anzahl Nächte


  • Zielgebiete
  • Reiseland
  • Abfahrtshafen
  • Zielhafen
  • Anfahrtshafen


  • Reederei
  • Schiffe
  • Bordsprache
  • Bewertungen

  • Themen
  • Schiffsart
* Die Ermäßigung bezieht sich auf den (ehemaligen) Katalogpreis des Veranstalters.

Häfen in La Réunion

Die Stadt Le Port auf der tropischen Insel Réunion im indischen Ozean war, wie der Name schon andeutet, zunächst nur ein Hafen im Westen der Insel, bis eine Stadt außen herum entstand.
Der Hafen von Pointe des Galets (einer Landzunge im Nordwesten der Insel La Réunion, die dazugehörige Stadt: Port Réunion) teilt sich auf in den Westhafen und den Osthafen, wobei der Westhafen Passagierhafen und Fischereihafen ist. Der Osthafen ist weit älter und beherbergt unter anderem einen Marine-Stützpunkt, während der Westhafen erst in den 1970er Jahren entstand.
Der Hafen von Port Réunio (oft auch nach der Landzunge Pointe des Galets benannt) teilt sich auf in den Westhafen und den Osthafen, wobei der Westhafen Passagierhafen und Fischereihafen ist. Der Osthafen ist weit älter und beherbergt unter anderem einen Marine-Stützpunkt, während der Westhafen erst in den 1970er Jahren entstand.
St. Denis liegt im Norden der Insel Réunion und ist auch deren Hauptstadt. Die Stadt hat rund 130.000 Einwohner und wurde bereits im 17. Jahrhundert gegründet. Somit verfügt die St. Denis über eine sehr sehenswerte Altstadt.
Auf der traumhaft schönen tropischen Insel Réunion liegt an der Westküste der kleine Ort St. Giles les Bain. Klein aber fein, möchte man sagen, denn St. Giles gibt für seine Besucher alles: Sonne, Meer, Strand und gleichzeitig eine hervorragende touristische Infrastruktur: Geschäfte, Bars, Restaurants, Diskotheken. St. Giles zählt nicht umsonst zu den größten Anziehungspunkten auf Réunion.
Auf der wunderschönen Insel Réunion im Indischen Ozean liegt im Süden die Stadt St. Pierre mit über 70.000 Einwohnern. Sie setzt sich von den anderen Städten des Südens dadurch ab, dass sie eine ausgeprägte Kunst-Tradition hat. Außerdem ist der Hafen für den Süden der Insel (Export und Tourismus) von großer Wichtigkeit, er wurde 1882 eingeweiht.