MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-20 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Fernando de Noronha / Brasilien

Fernando de Noronha, ist ein Archipel mit 21 Inseln und einer Größe von 26 km². Der Ursprung dieses Archipels lag in einen Vulkanausbruch, der sich vor über 10 Millionen Jahren, unter Wasser in einer Tiefe von 4.000m, ereignete.

Da Fernando de Noronha bis im Jahre 1989, als es nach Pernambuco eingegliedert wurde, ein militärischer Vorposten war und für Touristen nicht zugänglich, stammen die 1.749 Inselbewohner fast ausschließlich von Soldaten und Gefangenen ab. Die Insel wurde zu dieser Zeit als Besserungsanstalt und während des 2.Weltkriegs als Gefängnis genutzt.
1998 wurde ein Teil zum "Parque Nacional Marinho - Meeresnationalpark" erklärt, da die Schätze der Natur auf den und um die Inseln von den viele Touristen bedroht waren.
Das klare Wasser sowie das vielfältige und farbenfrohe Meeresleben ist ein Traum für Taucher und Schnorchler.
Vila dos Remédios ist die größte und zugleich die einzig bewohnte Insel. Der Morro do Pico, der ein Teil einer unter dem Wasser liegende Bergkette ist, ragt über dem Meeresspiegel nur 321 m in die Höhe, vom Meeresgrund gemessen hat er die beachtliche Höhe von 4.300 m. Die Form des Felssen wird häufig als Phallussymbol gedeutet, er brachte der Insel den Ruf ein, die erotischste der Welt zu sein. Der Legende nach, ist es der Penis eines sündigen Liebhabers, den die Götter zur Strafe versteinert haben. Auf dem Felsen, den man über eine Eisentreppe besteigen kann, hat man eine wunderschöne Aussicht auf die ganze Inselgruppe.
Das Archipel bietet mit seinen 26 wunderschönen, menschenleeren Stränden ein weiteres Highlight. Die Strände Boldró do Americano, Quixaba "Canceição, und Cacimba do Padre, sind besondere zum Surfern geeignet. Jeden Morgen können von einem Aussichtspunkt an der Baía dos Golfjinhos "Delphinenbucht", der Mirante dos Golfinhos, Hunderte Delphine beim Spielen beobachtet werden. Das Baden an diesem Stand ist jedoch untersagt.
Die Riesenmeeresschildkröten, die "Tartarugas", sind eine weitere Attraktion, sie existieren schon seit 150 Mio. Jahren und sind vom Aussterben bedroht. Die Insel wird von den Riesenschildkröten als Brutstätte genutzt. Eine Besichtigung der Tartarugas ist schwierig bzw. mit vielen Auflagen verbunden, von Januar bis Juni zwischen 18:00 und 06:00 Uhr jedoch strikt untersagt. Um dieser Art zu helfen, kann man für ca. 50 US$ eine der Schildkröten symbolisch adoptieren und taufen.


Kreuzfahrt Angebote zum Hafen Fernando de Noronha / Brasilien

0 Routen:
Anfahrtshafen: Fernando de Noronha
Filtern
  • Anzahl Nächte


  • Zielgebiete
  • Reiseland
  • Abfahrtshafen
  • Zielhafen
  • Anfahrtshafen


  • Reederei
  • Schiffe
  • Bordsprache
  • Bewertungen

  • Themen
  • Schiffsart
Zu Ihren Suchkriterien sind leider keine Termine vorhanden.
  • JetFleet