MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-20 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Baltijsk (Pillau) / Russland

Pillau wurde unter dem Namen Baltijsk als ganzjährig eisfreier Hafen der größte Hafen der sowjetischen Ostseeflotte und blieb auch nach der Öffnung des Königsberger Gebiets gesperrt.
Pillau war immer der Seehafen Königsbergs. Es liegt am Pillauer Seetief, das durch einen Orkan im Jahre 1479 als Durchbruch durch das Frische Haff entstand und durch einen weiteren Sturm im Jahr 1510 auch schiffbar wurde.
Erst in jüngster Zeit kann es – auch für Ausländer – mit Sondergenehmigung besucht werden. Baltijsk liegt nördlich des Pillauer Seetiefs, das die Halbinsel Frische Nehrung vom Samland trennt. Es ist zugleich südlichster Ort der Bernsteinküste. Über Land ist Kaliningrad, ehemals Königsberg (Preußen), etwa 60 km entfernt.

Der schwedische König Gustav Adolf landete 1626 im Krieg gegen Polen mit einer Flotte in Pillau und ließ erst eine Schanze errichten. Sechs Jahre später begann er mit der Errichtung einer Festung, die der Große Kurfürst nach Abzug der Schweden ausbauen ließ. Um die Festung herum siedelten sich Fischer, Lotsen, ehemalige Offiziere und Händler an. 1725 erhielt Pillau Stadtrecht. Nach dem Tilsiter Frieden mußte die Festung aufgegeben werden. Vor dem letzten Krieg war Pillau eine Kleinstadt mit rund 12400 Einwohnern.


Kreuzfahrt Angebote zum Hafen Baltijsk (Pillau) / Russland

2 Routen:
Anfahrtshafen: Baltijsk (Pillau)
Filtern
  • Anzahl Nächte


  • Zielgebiete
  • Reiseland
  • Abfahrtshafen
  • Zielhafen
  • Anfahrtshafen


  • Reederei
  • Schiffe
  • Bordsprache
  • Bewertungen

  • Themen
  • Schiffsart
* Die Ermäßigung bezieht sich auf den (ehemaligen) Katalogpreis des Veranstalters.
  • JetFleet