MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-20 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Schottland-Kreuzfahrten rund um die Britischen Inseln

Dudelsack, Schottenrock, Whisky sowie imposante, mittelalterliche Burgen und Schlösser wie das eindrucksvolle Edinburgh Castle machen nur einen kleinen Teil der schottischen Lebensart aus und prägen das kulturelle Erbe des nördlichsten Landes im Vereinigten Königreich bis heute.

Landschaftlich kann Schottland mit wildromantischen Inseln und abgeschiedenen Inselgruppen mit unberührten Landschaften punkten, die das Herz von Naturliebhabern und Aktivurlaubern höherschlagen lassen. Auch die schottischen Highlands mit dem berühmt-berüchtigten Süßwassersee Loch Ness, sowie Gletschertäler und schroffe Küsten machen den besonderen Reiz dieser Region aus.

Ob Sie 2022, 2023 und 2024 nun eine Mini-Kreuzfahrt ab Edinburgh, Invergordon oder Kirkwall auf den Orkney-Inseln starten und dann weiter Richtung Shetlandinseln und Hebriden reisen wollen, oder lieber eine längere Seereise mit Landgängen in Deutschland, England, Irland oder Frankreich planen - wir von kreuzfahrten.de beraten Sie gerne und finden die perfekte Route für Sie.
2 Routen:
Reiseland: Schottland
Filtern
  • Anzahl Nächte


  • Zielgebiete
  • Reiseland
  • Abfahrtshafen
  • Zielhafen
  • Anfahrtshafen


  • Reederei
  • Schiffe
  • Bordsprache
  • Bewertungen

  • Themen
  • Schiffsart
* Die Ermäßigung bezieht sich auf den (ehemaligen) Katalogpreis des Veranstalters.



Herzlich willkommen in Edinburgh & Invergordon



Gehen Sie in Edinburgh an Bord Ihres Schiffes, um von dort aus Ihre Abenteuerreise um die britische Inselwelt zu beginnen und eventuell noch weiter entfernte Destinationen anzusteuern, dann nehmen Sie sich unbedingt Zeit, um einige der folgenden Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Vielleicht haben Sie auch die Möglichkeit, schon ein oder zwei Tage vor Auslaufen Ihres Schiffes in diese geschichtsträchtige Stadt zu reisen.

Ganz oben auf Ihrer Liste für die schottische Hauptstadt sollte unbedingt Edinburgh Castle stehen, das stolz auf dem Castle Rock thront und die gesamte Stadt überragt. Während in der National Gallery of Scotland und im Museum of Scotland die schottische Geschichte lebendig wird, können Sie in den Princess Street Gardens und im Viertel Dean Village Ruheoasen vor traumhafter Kulisse finden. Charmante, alte Fachwerkhäuser liegen malerisch am Fluss und die gesamte Umgebung lädt zum Flanieren ein.

Wenn Sie in Invergordon an- bzw. ablegen, dann nutzen Sie die Gelegenheit, um der Church of Scotland und dem Invergordon Naval Museum einen Besuch abzustatten. Auch das Street-Art-Kunstwerk “Mural Trail” mit 11 Bildern, die sich um die High Street verteilen, ist sehenswert. Der eigentliche Reiz Invergordons liegt aber außerhalb der Hafenstadt, die nicht um umsonst als Tor zu den Highlands beschrieben wird. Das Burgschloss Inverness Castle gehört zu den meistfotografierten Schlössern des Landes und vielleicht schaffen Sie es im nur ca. 20 km entfernten See Loch Ness, einen Schnappschuss des Seeungeheuers Nessi zu machen.

Bezaubernde Inselwelt der Orkney-Inseln

Oben im Norden vor der schottischen Küste liegen die Orkney-Inseln. Der Archipel besteht aus ca. 70 Inseln, von denen nur einige bewohnt sind. Hauptinsel ist Mainland, der bekannteste Ort auf der Insel ist Kirkwall. Dort haben Sie die Gelegenheit, von Bord Ihres Kreuzfahrtschiffes zu gehen und in der historischen Stadt die St. Magnus Cathedral, den Bishop's Palace und den Earl's Palace kennenzulernen. Die Highland Park Distillery ist für Liebhaber des schottischen Whiskys ein besonderes Highlight, wenn die Lagerhäuser und Produktionsstätten besichtigt werden können.

Mainland ist aber nicht nur für Kirkwall, sondern auch für die schroffen Klippen rund um Yesnaby bekannt. Mit dem Grab von Maes Howe haben die Orkney-Inseln eine uralte Grabkammer zu bieten, die sogar älter ist als die Pyramiden von Gizeh. Unweit davon befinden sich weitere Zeugnisse des Neolithikums wie etwa die Standing Stones of Stenness und der Ring of Brodgar, die u.a. zum “Heart of Neolithic Orkney"-Weltkulturerbe der UNESCO gehören.

Einzigartige Tier- & Pflanzenwelt der Shetlandinseln

Noch weiter nördlich begeistern die Shetlands, die aus ca. 100 Inseln bestehen, ihre Besucher vor allem mit unberührter und traumhaft schöner Natur inmitten der Nordsee. Auf den Shetlandinseln können Sie die raue Natur, die einen Lebensraum für unzählige und einzigartige Pflanzenarten und Tiere bietet, hautnah erleben. Die botanische Vielfalt entdecken Sie im Keen of Hamar Nature Reserve und die Seevögel, Robben, Fischotter und Schwertwale, die sich rund um die Inseln heimisch fühlen, beobachten Sie vielleicht sogar von Bord Ihres Schiffes aus.

In Old Scatness im Süden der Hauptinsel Mainland oder auf Isle of Unst wandeln Sie auf den Spuren der Wikinger. Darüber hinaus sind die Shetlandinseln für traditionelles Kunsthandwerk bekannt, sodass Sie garantiert ein ganz besonderes Souvenir für Ihre Daheimgebliebenen finden werden.

Wildblumen auf den Hebriden

Vor der Nordwestküste Schottlands befinden sich die Hebriden, die in die Äußeren und Inneren Hebriden unterteilt werden. Kennzeichnend für die Inselwelt im rauen Atlantik, die einst schon von Kelten und später von den Wikingern besiedelt wurden, sind die farbenfrohen Wildblumenwiesen, die jeden Besucher im Sommer in ihren Bann ziehen.

Lewis and Harris bilden zusammen die größte Insel der Hebriden. Ihre Reise wird Sie unweigerlich nach Stornoway bringen, von wo aus Ihre Entdeckungstour beginnt. Weiße Sandstrände, bis zu 800 Meter hohe Berge, Moorgebiete und tiefe Seen prägen das einzigartige Landschaftsbild. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die sogenannten Black Houses und der prähistorische Steinkreis Stones of Callanish. Die Inseln Barra, North Uist, South Uist und Benbecula sind weitere Highlights während Ihres Urlaubs hoch oben im Nordwesten Europas.

Entdecken Sie die Vielfalt Europas

Damit aber nicht genug: Gerne führt eine Kreuzfahrt nach Schottland auch nach England und Irland, wo Sie auf den Britischen Inseln beispielsweise Liverpool und Dublin entdecken können. Vielleicht reisen Sie mit einem Schiff der Reederei Hapag-Lloyd Cruises. Mit AIDA, Silversea Cruises oder Costa Kreuzfahrten steuern Sie auch noch Island an und besuchen auf einem Landgang die Hauptstadt Reykjavik.

Möchten Sie bequem ab Deutschland starten, dann bieten unter anderem AIDA und Hapag-Lloyd Kreuzfahrten nach Schottland ab Hamburg an. Um die Kreuzfahrt noch weiter nördlich zu beginnen, empfiehlt sich eine Reise ab Reykjavik, Island, weiter nach Schottland, England und Irland bis nach Frankreich, Spanien und Portugal, wo Ihre Auszeit auf See wieder endet.

  • JetFleet