MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-20 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Nanjing / China

Die am unteren Chang Jiang gelegene Hafenstadt Nanjing ist Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Jiangsu. Mit ihren ca. 3 Mio Einwohnern nur in der Innnenstadt und den über 6 Mio im gesamten Stadtgebiet gehört sie zweifelsohne zu den größten Metropolen der Volksrepublik. Offiziell, auch wenn außerhalb des taiwanischen Territoriums gelegen, ist sie Kapitale der Republik China / Taiwans, da Taipei nur provisorischen Hauptstadtstatus hat.
Nanjing ist heute ein bedeutendes Wissenschafts- und Industriezentrum. Mehrere Hochschulen, Stahlwerke, Ölraffinerien und viele weitere Industriezweige sind dort beheimatet.
„Hochofen am Jangtse“ – diesen Spitznamen hat die Stadt allerdings nicht wegen der dort angesiedelten Stahlindustrie erhalten, sondern wegen des subtropischen Monsunklimas, das in der Region vorherrscht. Im Sommer erreichen die Tagestemperaturen häufig 40° C oder mehr, bei einer Luftfeuchtigkeit von bis zu 81 %. Da die Winter in Nanjing unangenehm kalt sind, ist die günstigste Reisezeit der gemäßigte Herbst.
Während ihrer über 2000 Jahre alten Geschichte war Nanjing - der Name bedeutet „Südliche Hauptstadt“ - tatsächlich immer wieder Hauptstadt sowohl des Kaiserreichs China als auch der Republik. Auch als Hafenstadt hatte sie anhaltende Bedeutung. Im Mittelalter fanden sich hier die Werften für die größten Segelschiffe und der berühmte Seefahrer Zheng He startete seine Reisen in große Teile der Welt von seinem Heimathafen Nanjing aus.
Auch in der neueren Geschichte war die Stadt im Yangtsedelta häufiger Schauplatz bedeutender Ereignisse, wie 1842, als der „Vertrag von Nanjing“ Hongkong unter britische Herrschaft stellte und so das Reich der Mitte zum Westen hin öffnete. Wenig später, im Jahr 1853, fiel Nanjing dann an die Taiping, von denen es wenige Jahre später durch chinesische Truppen zurückerobert werden konnte.
Auch im 20. Jahrhundert stand Nanjing noch im Mittelpunkt unterschiedlichster politischer Interessen. 1911 wurde dort nach dem Sturz der Qing-Dynastie durch Sun Yatsen die Republik gegründet. Das Grabmal Sun Yatsens kann heute noch in Nanjing besichtigt werden.
Während der von 1928-1949 dauernden Kuomintang Regierung war Nanjing wieder Hauptstadt und dementsprechend auch zentraler Austragungsort des Zweiten Japanisch-Chinesischen Krieges. Nach mehrtägiger Belagerung der Stadt im Dezember 1937, wurden die chinesischen Truppen schließlich von den japanischen verjagt und die Stadt besetzt. Unter dieser japanischen Besatzung kam es zu den Greueltaten, die als „Massaker von Nanjing“ in die Geschichte eingegangen sind. Bis 1945 stand die Stadt unter japanischer Besatzung.
1949 wurde Nanjing schließlich von den Kommunisten erobert.


Kreuzfahrt Angebote zum Hafen Nanjing / China

0 Routen:
Anfahrtshafen: Nanjing
Filtern
  • Anzahl Nächte


  • Zielgebiete
  • Reiseland
  • Abfahrtshafen
  • Zielhafen
  • Anfahrtshafen


  • Reederei
  • Schiffe
  • Bordsprache
  • Bewertungen

  • Themen
  • Schiffsart
Zu Ihren Suchkriterien sind leider keine Termine vorhanden.

Zu den Hauptattraktionen der Stadt zählen einerseits natürlich die historischen Denkmäler, wie die Stadtmauer aus dem Ming-Zeitalter (14.Jahrhundert) oder das Sun Yatsen Mausoleum, das an den Gründer der chinesischen Republik erinnert. Das Areal dieses Denkmals nimmt allein eine Fläche von 80.000 m² ein. Der Leichnam des bekannten Staatsmannes, wurde im Jahr 1929 vom Pekinger Tempel der Azurblauen Wolken nach Nanjing überführt und hier beigesetzt. Auf dem Hauptportal ist sein bekanntes Zitat „Die Welt gehört allen“ angebracht.
Interessante Anziehungspunkte Nanjings sind andererseits auch der Konfuziustempel sowie der Glocken- und der Trommelturm.
Aus neuerer Zeit beeindruckt vor allem die 1961-68 erbaute etwa 6 km lange Doppelstockbrücke, die die wichtigste Nord-Süd Verbindung über den Chang Jiang darstellt. Ihr oberer Teil ist für den Straßenverkehr ausgebaut, der untere für die Eisenbahn.

  • JetFleet