MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-20 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) / Vietnam

Ho-Chi-Minh-Stadt bekam diesen Namen im Jahr 1976, nachdem Nord- und Südvietnam wiedervereinigt worden waren. Namensgeber war Ho Chi Minh („der Erleuchtete“), ein vietnamesischer Revolutionär und Politiker, der 1945 die Demokratische Republik Vietnam proklamierte und später die Führung des Landes als Staats- und Ministerpräsident übernahm. Im Ausland ist die Stadt nach wie vor unter ihrem alten Namen bekannt: Saigon. Mit etwa 3,5 Millionen Einwohnern ist sie die größte Stadt Vietnams. Sie liegt etwas nördlich des Mekong-Deltas, auf dem Westufer des Saigon-Flusses. Saigon wurde wahrscheinlich zwischen dem 1. und 6. Jahrhundert als Fischerdorf inmitten von Sumpfland von einem Khmer-Volk gegründet und nannte sich Prei Nokor („Dorf im Wald“). Bis zum 17. Jahrhundert wurde die Stadt immer mehr zu einem bedeutenden Handelszentrum am Mekong. Seit 1986 hat sich Ho-Chi-Minh-Stadt rasant zum Finanz- und Wirtschaftszentrum Vietnams entwickelt.

Sehenswert ist unter anderem der Wiedervereinigungspalast. In den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts erbaut, war er zunächst Präsidentenpalast Südvietnams. Heute beherbergt er ein Museum und wird gelegentlich für Staatsempfänge genutzt. Auch weitere interessante Museen hat die Stadt zu bieten: Das Kriegsopfermuseum, das Revolutionsmuseum und das Saigon-Museum. Die Jade-Pagode ist die bunteste ihrer Art in Saigon. 1909 wurde sie von der kantonesischen Gemeinde der Stadt errichtet. Verehrt werden hier mehrere taoistische und buddhistische Gottheiten. Sie ist wundervoll ausgeschmückt mit Statuen und Schnitzereien asiatischer Götter- und Heldenfiguren. Der 1914 errichtete und 1986 renovierte Ben-Thanh-Markt ist eines der Wahrzeichen des alten Saigon. Heute ist er eine große Markthalle für Bekleidung, getrocknete Lebensmittel, Elektronik und Souvenirs. Die neoromanische Notre-Dame-Kathedrale (1877 – 1883) aus Backstein ist eines der bedeutendsten Kolonialgebäude der Saigons und das Zentrum der katholischen Kirche in Südvietnam.

Bilder zum Hafen Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) / Vietnam


Kreuzfahrt Angebote zum Hafen Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) / Vietnam

154 Routen:
Anfahrtshafen: Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon)
Filtern
  • Anzahl Nächte


  • Zielgebiete
  • Reiseland
  • Abfahrtshafen
  • Zielhafen
  • Anfahrtshafen


  • Reederei
  • Schiffe
  • Bordsprache
  • Bewertungen

  • Themen
  • Schiffsart
* Die Ermäßigung bezieht sich auf den (ehemaligen) Katalogpreis des Veranstalters.
  • JetFleet