MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-20 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Guangzhou (Kanton) / China

Guangzhou bedeutet vom Wortursprung her „weite Region“.

In Guangzhou können verschiedene Attraktionen besichtigt werden.
Einer der größten Parks in der Stadt ist der Yuexiu Park mit 93 Hektar. Hier findet man den Zhenhai Turm, das Sunt Yat Sen Monument und die Skulptur der fünf Ziegenböcke, welche 1959 erbaut wurde und seither ein Symbol der Stadt ist. Die Erzählung sagt, dass vor langer Zeit fünf göttliche Wesen, welche Gewänder in fünf verschiedenen Farben trugen, durch die Lüfte nach Guangzhou kamen. Jedes dieser Wesen brachte Reis den Menschen Reis. Dies wurde als Zeichen gedeutet, dass diese Region von Hungersnöten für immer verschont bleibe.
Ein weiteres Highlight der Stadt ist die Huaishen Moschee, die auch unter dem Namen „Moschee zum Gedenken an die Weisen“ bekannt ist. Sie steht in der Guangta Lu. Der Volksmund nennt sie „glatte Pagode“, da sie eine glatte Oberfläche hat und früher als Leuchtturm für die Schiffe auf dem Perlfluß diente. Der Legende nach wurde sie vom ersten moslemischen Missionar in China im Jahre 627 n. Chr. erbauet.
Dem Besucher von Guangzhou bieten sich viele Tempel zum Besuch an. Einer dieser Tempel ist der Guangxiao Tempel. Diese Kultstätte trug im laufe der Zeit mehrere Namen so hier er im 3. Jh. Jinzhi Si (Verbotener Tempel), später Wanguan Chaotin (Tempel des Kaiserlichen Hofes) oder Xiyun Daogong (Tempel der Wolken aus dem Westen). Da der berühmte Mönch Hui Neng hier im 7. Jh. Verweilte, wurde es zu einem wichtigen Ort für Buddhisten, leider wurde die eigentlichen Tempelgebäude im 17 Jh. niedergebrannt.
Der Ahnentempel der Familie Chen ist ein weiterer Tempel, den Guangzhou zu bieten hat. Er wurde in den letzten Jahren der Qing-Dynastie erbaut. Hier wurden den Ahnen der Familie Chen geopfert, sie kamen aus 72 Kreisen der Gaungdong Provinz. Des Weiteren diente dieser Ort zur Vorbereitung junger Männer aus akademischen Familien auf die Prüfung für den Grad eines Juren (akademischer Titel währen der Ming- und Qing-Zeit). Geprägt wurde die imposanten Bauwerke mit prächtigen Dekors vom Stil der Provinz Guangdong
Der Tempel der sechs Banyan Bäume wurde im Jahre 537 gebaut. Der Name geht auf eine Kalligraphie des Bekannten Dichters Su Dongpo der Song-Zeit zurück. Im Tempel befindet sich auch die Pagode der tausend Buddhas, eine Blumenpagode. Außen kann man neun Stockwerke zählen, innen jedoch besteht sie aus 17 Stockwerken und ist 57,6 m hoch. Vom obersten Geschoß hat man eine schöne Aussicht auf die Stadt.


Kreuzfahrt Angebote zum Hafen Guangzhou (Kanton) / China

0 Routen:
Anfahrtshafen: Guangzhou (Kanton)
Filtern
  • Anzahl Nächte


  • Zielgebiete
  • Reiseland
  • Abfahrtshafen
  • Zielhafen
  • Anfahrtshafen


  • Reederei
  • Schiffe
  • Bordsprache
  • Bewertungen

  • Themen
  • Schiffsart
Zu Ihren Suchkriterien sind leider keine Termine vorhanden.
  • JetFleet