MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-20 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Das neue Flaggschiff Celebrity Beyond

04. May 2022  Franziska Unger 
43-3617-20220504.png

Unsere Reise mit der wunderschönen Celebrity Beyond, dem neuen Flaggschiff von Celebrity Cruises, startete in Southampton und dauerte zwei Nächte. Vor der Anreise hatten wir am Vorabend bereits einen Antigen-Test gemacht, weshalb die Einschiffung sehr schnell vonstattenging. Bereits beim Betreten des Schiffes waren wir von der Innenausstattung und der Gestaltung beeindruckt – wir betraten das Schiff im Grand Plaza, dem Herzstück des Schiffes, welches sich über drei Decks erstreckt und waren direkt hin und weg. Wir beschlossen allerdings erst, unser Gepäck auf die Kabine zu bringen und uns kurz frisch zu machen.

Unsere geräumige Infinite Veranda Kabine befand sich auf Deck 11 und war wirklich traumhaft! Diese Art von Kabinen sind 23 % größer als die der Solstice Class – hier genügt ein Knopfdruck, dass sich der ganze Wohnbereich in eine Veranda verwandelt und man so noch näher mit dem Meer verbunden ist. Das sorgt dafür, dass die Grenzen zwischen Innen- und Außenbereich verschwimmen.

Eine weitere Premiere ist, dass 99 % der Kabinen auf der Celebrity Edge über Kingsize-Betten mit Celebrity eXhale®-Bettwäsche und Cashmere℠-Matratzen verfügen, so werden die Nächte noch erholsamer und bequemer! Das Badezimmer ist auch wirklich sehr geräumig und verfügt über genügend Stauraum. Was wir wirklich praktisch fanden ist, dass man mit der App einige Funktionen in der Kabine steuern kann wie beispielsweise, das Licht, den Rollladen und auch das absenkbare Fenster – besonders für vor dem Schlafen gehen oder nach dem Aufwachen besonders praktisch. Sogar die Kabine kann man mit dem Handy öffnen!

Nachdem wir unsere Sachen verstaut hatten und uns kurz frisch gemacht haben, entschieden wir uns für eine Stärkung im Oceanview Café auf Deck 14. Hier kann man sich aus den verschiedensten Leckereien aussuchen was man möchte und bekommt es vom freundlichen Personal gereicht. Es stehen hier Automaten mit Wasser, Limonade, Säften, Kaffee und Tee bereit, an denen man sich selbst bedienen kann. Wir fanden es hier wirklich stimmungsvoll eingerichtet und die deckenhohen Fenster haben es uns ganz besonders angetan. Satt und zufrieden schauten wir uns ein wenig weiter auf Deck 14 um – hier findet man unter anderem noch das Pooldeck und die Poolbar. Der Hauptpool, welcher sich auf dem Resort Deck befindet, ist so gebaut, dass man beim Entspannen immer den Blick auf das Meer richten kann. Überall findet man einzigartige Kunstwerke, die von Künstlern einzig und allein für dieses Schiff entworfen wurden. Auf diesem Deck befindet sich auch noch der Mast Grill, wo es nachmittags leckere Köstlichkeiten vom Grill gibt.

Weiter vorne im Schiff liegt der Innenpool – das sogenannte Solarium. Dieser Bereich ist den Erwachsenen vorbehalten und bietet mit zwei Whirlpools und einem tollen Blick nach draußen Entspannung auf ganzer Linie. Das Spa Café sorgt mit leckeren Snacks und erfrischenden Säften für die passende Erfrischung für zwischendurch.

Ganz vorne im Bug des Schiffes befindet sich der Spa Bereich (das Fitnessstudio ist direkt ein Deck oben drüber). Im Spa Bereich werden unzählige Behandlungen angeboten. Außerdem kann man sich in der Thermal Suite entspannen, sich eine Maniküre gönnen oder einen neuen Haarschnitt verpassen lassen. Wir setzten unseren Rundgang fort und erkundeten den Magic Carpet, welcher sich zu diesem Zeitpunkt gerade auf Deck 14 befand. Diese Besonderheit ist die einzige dieser Art – der Magic Carpet ist eine freischwebende Plattform, die vom untersten Deck bis ganz nach oben fahren kann. Sie dient auch als Tender-Plattform und ändert je nach Tageszeit ihr Deck. Hier findet man eine Bar, sowie bequeme Sitzmöbel, die sich perfekt für einen Drink bei unglaublichem Ausblick eignen! Hier sollte Jeder Mal drauf gewesen sein, denn es ist wirklich ein unvergleichliches Erlebnis!

Geht man dann ein Deck höher auf Deck 15, befindet sich im Heck des Schiffes der Rooftop Garden sowie die wunderschöne Sunset Bar.

Der Rooftop Garden verfügt unter anderem über zwei freischwebende Pools, in denen man einen unglaublichen Ausblick auf das Meer hat! Außerdem kann man hier super sitzen, einen Film schauen oder sich im Rooftop Garden Grill mit leckeren Köstlichkeiten stärken. Designt wurde dieser Bereich von der weltweit anerkannten Designerin Kelly Hoppen, CBE, und dem berühmten Architekten Tom Wright von WKK.

Die Sunset Bar war für uns persönlich der schönste Ort zum Entspannen und zum Genießen eines erfrischenden Getränkes. Hier kann man bei sanften Klängen eines DJs bei einem kühlen Cocktail die unendlichen Weiten des Meeres bestaunen. Die Sunset Bar erstreckt sich über zwei Decks und ist fast doppelt so groß wie zuvor. Hier findet man für jede Gelegenheit die richtige Sitzgelegenheit!

Geht man dann über den Jogging Track zum Bug des Schiffes, dann findet man die Retreat Lounge, welche rund um die Uhr geöffnet hat. Hier kann man sich bei einem Getränk oder einem Snack zurücklehnen und es sich gut gehen lassen.

Für die Suiten-Gäste ist The Retreat das ultimative Luxus-Urlaubserlebnis, denn neben beeindruckenden Suiten warten auch private kulinarische Erlebnissen, exklusive Bereiche und eine Vielzahl von Services und Annehmlichkeiten auf die Gäste. Auf Deck 16 befindet sich das private Restaurant Luminae, welches von Kelly Hoppen neu designt wurde. Die raumhohen Fenster sorgen für einen traumhaften Panoramablick und die exklusiven Gerichte von dem mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Chefkoch sowie dem kulinarischen Botschafter, Daniel Boulud, sorgen für unvergessliche kulinarische Höhepunkte!

Auf Deck 17 ist dann das Retreat Sundeck. Hier finden Suiten Gäste zwei Whirlpools zum Entspannen, den Retreat Pool ganz vorne im Bug des Schiffes sowie unzählige Liegen und andere Möglichkeiten zum Entspannen. Die Retreat Bar sorgt für die passenden Getränke bei ruhiger Atmosphäre.

An Bord der neuen Celebrity Beyond findet man eine Vielzahl an Kabinenkategorien – ob Außenkabine mit traumhaften Blick nach draußen, Infinite Veranda Kabine oder eine der traumhaften Suiten – jeder findet hier seinen ganz persönlichen Rückzugsort. Aber ganz egal, für welche der luxuriösen Kabinen Sie sich entscheiden, Ihre Getränke, WLAN und Trinkgelder sind immer inklusive (Always Included℠), damit Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen genießen können!

Bei Buchung einer Suite sind außerdem noch Premium-Getränke, Streaming-WLAN, ein Guthaben für Landausflüge sowie ein Bordguthaben, das Sie nach Belieben ausgeben können, inbegriffen. Ein Personal Retreat Host steht den Suiten-Gästen außerdem zur Verfügung, sodass diese sich um nichts mehr kümmern müssen. 

Nach einigen Erkundungen stand das Auslaufen kurz bevor, was wir in der Sunset Bar genossen. Einige Fotos später machten wir uns für unser erstes Abendessen bereit, denn wir hatten einen Tisch im Cosmopolitan, eines der vier Hauptrestaurants, auf Deck 4 reserviert.

Wir bekamen einen wunderschönen Tisch direkt am Fenster zugewiesen und wurden freundlich begrüßt. Unsere Getränkewünsche wurden entgegengenommen und es wurde Brot mit dreierlei Dips gereicht. Ich entschied mich für einen Ceasar Salad, eine Tomatensuppe und Hähnchen mit Kartoffelstampf und Gemüse – es war köstlich! Die Auswahl war groß und die Allergene sind in den Karten entsprechend gekennzeichnet. Als Dessert gab es dann noch einen Apple Pie mit Vanilleeis.

Vollgegessen und zufrieden machten wir uns auf den Weg zum Theater, denn es fand die Show „Elements“ statt. Diese Show führt die Zuschauer durch die fünf Elemente und sorgt mit einer Mischung aus modernster Technologie, atemberaubender Akrobatik, komplexen Choreografien und kreativen Kostümen für fesselnde Momente!

Das Theater befindet sich im Bug des Schiffes auf Deck 4 und 5 und bietet von jedem der Plätze die perfekte Sicht, denn ein über 6 Meter hoher 4K-LED-Bildschirm mit 17 Millionen Pixeln erstreckt sich in über 33 Metern über die Bühne. Das bisher fortschrittlichste Theater setzt neue Maßstäbe, denn die Shows wurden einzig und allein für die Beyond konzipiert!

Danach machten wir noch einen Abstecher in „The Club“, wo wir noch eine Weile der Karaoke zuschauten und die gute Stimmung mit einem Cocktail genossen. Anschließend fielen wir mit vielen neuen Eindrücken und Vorfreude auf den nächsten Tag müde ins Bett.

 Seetag

Der Seetag begrüßte uns mit strahlendem Sonnenschein – und wir ließen den Rollladen vom Bett aus hoch und genossen einige Minuten lang nur den Ausblick auf das Meer bevor wir uns bereit für das Frühstück machten. Wir hatten uns am Vorabend Leckereien auf die Kabine bestellt, wofür keine Zusatzkosten anfallen! So genossen wir Saft, Kaffee, Pancakes und frisches Obst auf dem eigenen Balkon, was für uns definitiv auch etwas von Luxus hatte.



Gestärkt machten wir uns weiter auf Erkundungstour, welche wir an diesem Tag ganz unten auf Deck 3 starteten. Hier befinden sich im Heck des Schiffes zwei Hauptrestaurants, das Tuscan und das Normandie Restaurant. Im Tuscan, wo wir an diesem Abend speisen werden, gibt es italienische Küche und im Normandie Restaurant französische. Beide Restaurants sind wirklich sehr geschmackvoll und einzigartig eingerichtet!

 

Mit 32 gastronomischen Einrichtungen, darunter acht Spezialitätenrestaurants und unzählige Bars und Lounges, ist es gar nicht so leicht, sich zu entscheiden, wo und was man gerne essen möchte!

In der Mitte des Schiffes befindet sich das Herzstück des Schiffes – das sich über drei Decks erstreckende Grand Plaza wo man auch die Martini Bar findet. Hier warten handgemixte Cocktails unter dem beeindruckenden LED-Kronleuchter, welcher abendliche choreografierte Licht-Shows und Flair Bartending bietet. Für die kleineren Gäste bietet sich das Camp at Sea an – unzählige Spielmöglichkeiten, Bücher, eine Playstation und vieles mehr bieten Spaß der nächsten Generation!

Auf Deck 4 kann man ein paar Runden durch die Shops schlendern, welche ein großes Angebot an sorgfältig ausgewählten, hochwertigen und nachhaltigen Produkten von weltberühmten Marken bieten. Auf diesem Deck kann man auch Ausflüge, sowie die nächste Kreuzfahrt buchen und dadurch von einigen Vorteilen profitieren!

Ein Highlight ist das Restaurant Le Voyage – das erste Signature-Restaurant auf See, das der weltweit anerkannte Chefkoch Daniel Boulud konzipiert hat. Hier kommen Sie bei einer kulinarischen Weltreise in den Genuss von den vielfältigsten Aromen!

In der Mitte des Schiffes befindet sich noch das Café al Bacio, wo man verschiedenste Kaffeespezialitäten und süße Leckereien dazu bekommt sowie das Grand Bistro, welches inspiriert ist von klassischen französischen Bistros. Leckere Snacks, frische Backwaren und vieles mehr kann man hier bei Meerblick genießen. Wir finden es beeindruckend, dass man nahezu in jeder Bar und in jedem Restaurant den freien Blick nach draußen hat!

Auf der Backbordseite kann man außerdem auf Deck vier sein Glück im Casino mit Las-Vegas-Flair versuchen. Wer lieber im Innenbereich bei traumhaften Ausblick ein Getränk oder ein leckeres Menü am Heck des Schiffes genießen möchte, der sollte sich das Eden mal näher anschauen. Auf Deck vier findet man das Eden Restaurant und ein Deck weiter oben die Eden Bar. Das Eden ist ein architektonisches Meisterwerk auf mehreren Ebenen – nicht nur die dreistöckigen Fenster sorgen für staunende Blicke, denn das Eden hat eine größere meerseitige Glasfläche als jeder andere Event-Bereich auf See! Dieser Ort ist so wandelbar und sorgt tagsüber für entspannende Relax-Momente und leckere Snacks und verwandelt sich dann abends zur Party-Location.

Wir entschieden uns dazu, im Eden Café einen Salat, den man sich selbst zusammenstellen kann, ein Baguette und eine eiskalte Limonade zu genießen, bevor es weiter ging.

Weiter ging es auf Deck 5, hier befindet sich das Restaurant Blu, welches den Gästen der Aqua Class vorbehalten ist. Hier gibt es frische Menüs der Clean Cuisine, die auf einen gesünderen Lebensstil ausgerichtet sind sowie einen persönlichen Service. In der Mitte des Schiffes auf demselben Deck befinden sich noch zwei tolle Spezialitätenrestaurants.

Das Fine Cut Steakhouse auf der Backbordseite bietet alles,  was Sie sich von einem modernen Steakhouse wünschen. Neben unzähligen Fleischsorten und Saucen gibt es auch eine Vielzahl an Beilagen und Vorspeisen, sodass kein Wunsch unerfüllt bleibt. Die Sitzgelegenheiten sind auch hier einzigartig und überzeugen durch Innovation und Modernität.

Auf der Steuerbordseite kann man sich im Raw on 5 mit persönlicher Atmosphäre und einem einmaligen Blick auf den Horizont verwöhnen lassen. In raffiniertem Ambiente wird man in diesem Restaurant mit verschiedensten Delikatessen aus dem Meer, wie beispielsweise Sushi, Garnelensalat oder Hummerbrötchen, bedient.

Abschließend liefen wir noch durch die Art Gallery, wo einmalige Kunstwerke von ganz besonderen Künstlern ausgestellt und zum Verkauf angeboten werden.

Die restliche Zeit bis zum Abendessen entspannten wir an der Sunset Bar bei leckeren Getränken und guten Gesprächen. Auch ein Eis gönnten wir uns noch im Scoops, welches sich direkt vor dem Oceanview Café befindet. Viele verschiedene Sorten und leckere Toppings bieten für jeden Geschmack das Richtige.

Als unser Hunger dann größer wurde, machten wir uns bereit für unser letztes Abendessen an Bord, welches wir im Restaurant Tuscan genießen durften. Auch hier gab es leckeres frisches Brot mit Dips, erfrischenden Wein und Wasser. Als Vorspeise gab es Kürbissalat mit Rucola und als Hauptgang ein leckeres Pilz Risotto mit Trüffel – wirklich vorzüglich! Der Nachtisch war ein erfrischendes und sehr fruchtiges Himbeer-Sorbet mit einem heißen Espresso.

Voller Vorfreude machten wir uns auf, um eine erneute Show im Theater zu erleben, denn es stand die Show „Arte“ an! Diese Show bietet ikonische Kunstwerke in einem bahnbrechenden 3-D-Meisterwerk – hier können Sie sich auf elektrisierenden Tanz, hochfliegende Akrobatik und atemberaubende visuelle Effekte freuen!

Beeindruckt entschieden wir uns dazu, den letzten Abend bei der Silent Party im Eden gebührend zu feiern! Wir liehen uns Kopfhörer aus, bestellten uns einen Drink und freuten uns über die vergangenen zwei Tage. Jeder tanzte zu der Musik, die ihm am meisten gefiel und sang fleißig mit, was wirklich sehr viel Spaß machte. Nach einigen Stunden als wir langsam unsere Füße spürten, kamen wir auf die glorreiche Idee, noch die Pizza zu testen. Diese gibt es direkt hinter dem Oceanview Café auf Deck 14 und hat sogar bis ein Uhr Nachts geöffnet. Hier gibt es auch glutenfreie Pizza, die wirklich lecker war! So fielen wir zufrieden ins Bett und wachten etwas müde am nächsten Tag pünktlich zur Ausschiffung wieder in Southampton auf.

Aber erstmal ließen wir es uns noch bei einem letzten Frühstück im Buffetrestaurant Oeanview Café gut gehen. Die Auswahl hier ist wirklich riesig! Eier, Obst, Käse, Wurst, frische Backwaren und so viel mehr sorgt für Abwechslung und Zufriedenheit für Jedermann.

Nachdem wir uns für die Rückreise gestärkt hatten, verließen wir etwas traurig aber auch glücklich die strahlende neue Schiffsschönheit Celebrity Beyond – wir sind uns sicher, dass dies nicht unser letztes Mal an Bord gewesen ist!

Unser Fazit ist, dass die Celebrity ein Ort ist, an dem die Phantasie und Neugier geweckt wird um die Welt aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Die innovativen Architekten, Innenausstatter und Kreativteams haben ganze Arbeit geleistet, sodass all IHRE Reiseträume erfüllt werden.

So viele neue Bereiche, so viele Bereiche im Freien und so viel Einzigartigkeit - dieses Schiff ist einfach nur WOW!

Einen Kommentar hinzufügen

Weitere Blog Beiträge

  • JetFleet