MilesAndMore
NUMERO DIRETTO: 06024 / 6718 0 (LUN-VEN 9: 00-18: 00)
//www.kreuzfahrten.de/data/pictures/user/i2-5969.jpg

Lista dei porti - Giro intorno al Sud America

Abraao è la capitale dell'isola di Ilha Grande.
Spiagge fantastiche, montagne, cascate e foreste pluviali. Trekking, kayak, immersioni subacquee, la Ilha Grande ci regala una natura travolgente in mezzo alla foresta pluviale Atlantica.
Il Parco Nazionale della marina di Abrolhos è situato vicino alla città di Caravelas, nel sud dello stato di Bahia, a 70 km dalla costa. L'arcipelago omonimo, costituito da piccole isole di origine vulcanica, è una dei luoghi migliori per fare immersioni in Brasile. Acqua blu, cristallina e calda permettono un'ottima visibilità. La flora e la fauna sottomarina sono qui molto diversificate, ed in particolare si possono trovare imponenti formazioni coralline e molti scafi di navi sommerse.
L´insenatura di Ainsworth è localizzata nel fiordo cileno di Almirantazgo, nel sud del paese. Qui si trova il ghiacciaio Marinelli di circa 40 m di altezza.
Anakena si trova sulla costa nord di appartenenza politicamente a Isola di Pasqua Cile nel sud del Pacifico. Nel 1995, è stato registrato ufficialmente come Parco nazionale di Rapa Nui nell'elenco dell'UNESCO del patrimonio mondiale. La sua posizione isolata rende l'isola mistica, uno dei luoghi più desolati sulla terra.
Ancud è un comune di circa 30.000 abitanti, situato nel sud del Cile, Chiloé, la seconda isola più grande del paese, lungo il canale di Chacao. Originariamente vissuto su questa isola la gente delle Huilliches. Per la prima volta è entrato uno spagnolo, Francisco de Ulloa, il 8 novembre 1553 l'isola. La città di Ancud è stata fondata nel 1768 dal governatore Carlos de Berengué e servito gli spagnoli come una fortezza. Molto tempo dopo l'indipendenza del Cile, la città rimase in mani spagnole fino a quando venne conquistata nel 1826 dalle truppe cilene. Per lungo tempo Ancud capitale dell'isola. Nel 1982 è stato sostituito dalla città di Castro. Un terremoto nel 1960 ha insegnato in Ancud gravi danni. Oggi Ancud dipende principalmente sul turismo, la pesca e l'agricoltura.
schöne Badestrände, beliebter Badeort
Die Stadt Antofagasta liegt im Norden Chiles und hat gut 350.000 Einwohner. Die Stadt liegt somit am Pazifik, ist aber von Wüste umgeben und somit klimatisch ziemlich trocken. Im 19. Jhd. wurden in der Gegend um Antofagasta große Salpeter- und Nitrat-Vorkommen entdeckt, und da kurz darauf die spanisch-bolivianische Hafenstadt Cobija nördlich von Antofagasta zerstört wurde, nahm Antofagasta ziemlichen Aufschwung und wurde zur wichtigsten Hafenstadt der Region.
Chiles nördlichste Stadt, Arica, liegt im Dreiländereck mit Bolivien und Peru. Arica ist historisch bedingt auch zu diesen Ländern hin orientiert. Durch den Erzreichtum der Region gelangte die Stadt zu Wohlstand.
Das kleine Dorf Arraial Beach liegt nördlich von Rio de Janeiro an der brasilianischen Atlantik-Küste. Da das Dorf für seinen ökologischen Tourismus bekannt ist, verfügt es nicht über viele Bettenburgen sondern ist sehr natürlich. Sonne, Meer und die Pousadas, kleine Gasthäuser, tun ihr Übriges für eine perfekte Erholung.
Baependi è un comune situato con 18.000 abitanti, a sud-est dello stato del Minas Gerais in Brasile.
Bahia Garibaldi è una piccola cittadina vivace della firana cilena, situata a soli 100 km a nord della città argentina di Ushuaia.
Die Ilha Grande (port. Große Insel) ist mit ihren 86 Stränden eine der bekanntesten Inseln Brasiliens. Sie gehört zum Bundesstaat Rio de Janeiro, und liegt vor dessen Südküste im Atlantik. Ihre Größe beträgt 193 km. Die gesamte Insel mit ihren Affen, Orchideen und Fischen ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen.
Jahrhundertelang lebten auf der Ilha Grande die Tupinambá-Indianer, deren Pfade heute noch bei Wanderungen benutzt werden.
Barranquilla, gegründet 1662, ist aufgrund ihrer Größe und ihrer Einwohnerzahl die wichtigste Hafenstadt Kolumbiens, mit über einer Million Menschen auf einer Fläche von ca. 3.400 qkm. Die "Barranquileros" zeichnen sich durch ihre Fröhlichkeit aus, die sich im berühmten Karneval von Barranquilla wiederspiegelt.
Belém ist mit rund 1,4 Millionen Einwohnern das wirtschaftliche Zentrum des Nordens und zugleich die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Pará. Der Hafen von Belém ist der grösste im ganzen Amazonas und ist rund 125 km vom atlantischen Ozean entfernt.
Isola più desolante, noto anche come il nome spagnolo di 'Isla Maria' è uno dei territorio d'oltremare britannico delle Isole Falkland, un arcipelago nell'Oceano Atlantico meridionale. Loro natura superficiale significava che innumerevoli navi al largo dell'isola più desolante si capovolse nei secoli 19 ° e 20 °. Oggi, la metà settentrionale dell'isola è riserva naturale ufficialmente eccellente.
La città brasiliana di bonito c'è sulle rive del Rio Prata, nella pantana sudamericano, una delle più grandi zone umide interne della terra, che conta dall'anno 2000 il patrimonio mondiale dell'UNESCO.
Brasília, che si trova su un altopiano al centro del paese, è la capitale del Brasile. Dopo che il governo ha deciso nel 1891 di costruire una nuova città per il paese, nel 1922 la prima pietra fu posta per il futuro Brasília. Una trasformazione su larga scala iniziata nel 1956. L'Unesco ha preso questo uno completamente di nuova costituzione nella capitale del 20 ° secolo del mondo nel 1987, ufficialmente entrato nella lista del Patrimonio Mondiale in.
Bridgetown ist die Hauptstadt des karibischen Inselstaates Barbados, dessen Haupthafen und das wirtschaftliche Zentrum.
Bridgetown wurde 1628 von Großbritannien gegründet und hat heute ca. 7000 Einwohner, dazu kommen über 80.000 Einwohner in Vororten. Sie leben hauptsächlich vom Tourismus, produzieren aber auch Zucker, Rum und Melasse.
Der Mittelpunkt von Bridgetown ist der Trafalgar Square, auf dem die Lord Nelson Statue die Besucher begrüßt.
Die argentinische Hauptstadt Buenos Aires,1536 gegründet, liegt am Río de la Plata, einer trichterförmigen Mündung der Flüsse Río Paraná und Río Uruguay in den Atlantik, an der Ostküste des südamerikanischen Kontinents.
Sie ist nicht nur Handels- und Kulturzentrum des Landes, sondern auch ein elegantes Einkaufsparadies.

Buzios, das "St. Tropez" von Brasilien, liegt auf einer Halbinsel ca. 170 km nördlich von Rio und gilt als die Perle der Costa do Sol.
Ein ganzjährig ausgeglichenes maritimes Klima, die Nähe zu Rio de Janeiro (170 km) und das gut erhaltene Fischerdorf-Ambiente sind Attraktionen für Touristen wie auch Brasilianer.
Cabedelo è una cittadina con circa 52.000 abitanti, nello stato orientale brasiliano della Paraíba. Gli abitanti della regione di utilizzano oggi e spesso già in porto anni 1580-stabilito ei suoi splendidi dintorni come una zona di ricreazione.
Cabo Frio ist eine Gemeinde im brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro. Die historische Siedlung geht auf das Jahr 1615 zurück. Cabo Frio war die siebte Stadt, die in Brasilien gegründet wurde (anfangs unter dem Namen Santa Helena).
Callao ist Hauptstadt und bedeutender See- und Handelshafen der gleichnamigen Provinz im Großstadtgebiet Lima-Callao an der Callaobucht, 1537 von Spaniern gegründet. Der Hafen liegt im Schutz der Insel San Lorenzo. Im 16. Jahrhundert war Callao Ausgangspunkt vieler spanischer Expeditionen in den Pazifikraum, wurde allerdings auch mehrfach von verschiedenen Freibeutern angegriffen - der berühmteste unter ihnen war Francis Drake. Heute hat die Stadt circa 800.000 Einwohner.
An der Atlantikküste der Provinz Chubut, geschützt in einem 30 km vorspringenden Kap liegt der circa 1200 Einwohner zählende Küstenort Camarones. Die Riesencrevetten - die Camarones - gaben dem Fischerort seinen Namen. Sie sollen hier die besten des Landes sein. Der 10. Oktober 1900 wird offiziell als das Gründungsjahr der Stadt angesehen - die ersten Straßenzüge wurden geplant.
Cana Curiapo è un piccolo villaggio , localizzato nello stato orientale venezuelano di Bolivar, sul delta dell´Orinoco. Con i suoi centinaia di canali è uno dei delta fluviali più grandi al mondo.
Fondata nel 1962, Parco nazionale di Canaima, situato nel sud-est del Venezuela, è una delle attrazioni turistiche più popolari nel paese. Nel 1994, l'UNESCO ha inserito l'impressionante enorme area di 30.000 km2 nella lista del patrimonio naturale mondiale.
Cano Araguaito ist eine Stadt am Amazonas in Venezuela.
La capitale del Venezuela, Caracas si trova nel nord del paese, nella valle di Caracas. La costa dista solo 10 km lontano dalla città, separata da lei ma dal massiccio del Ávila oltre 2.000 metri di altezza. Colombo era, che ha raggiunto la costa di Caracas nel 1498 come i primi europei. Successivamente ha formato una piccola colonia di qui, la città reale, ma non è stata formata fino a circa l'anno 1570. Le esportazioni di cacao ha portato un secolo di boom iniziale Caracas mid-18th.
Carcass gehört zu den Falkland-Inseln. Diese Inseln wirken auf den ersten Blick unwirtlich und schroff, doch hinter steilen Felsfassaden verstecken sich sanfte Hügel, Graslandschaften und blühende Moore. Die Inselhauptstadt Stanley bezaubert ihre Besucher durch ihren ursprünglichen "very" britischen Charme.
Die Altstadt Cartagenas und der Hafen stehen unter Denkmalschutz und sind seit 1984 UNESCO Weltkulturerbe.
Cartagena wurde 1533 von Pedro Heredias, einem Spanier und Freund von Christoph Kolumbus gegründet. Durch den florierenden Handel mit Gold aus Peru, Silber aus Bolivien und Smaragden aus Muzo entwickelte sich die Stadt sehr schnell und prächtig.
Die Isla de Chiloe ist ein ursprüngliches Eiland, etwa 70 Kilometer vor der chilenischen Küste gelegen. Einst Missionsstation der Jesuiten und Franziskaner, liegt Chiloe heute in Verlassenheit und traurig-schöner Melancholie. Alles, was den Chiloten aus dieser Zeit geblieben ist, sind 150 wunderschöne Holzkirchen.120.000 Menschen leben auf der 9.200 qkm großen Insel - beinahe abgeschieden jenseits des Weltgeschehens. Bis heute ist nur die Hälfte der 180 Kilometer langen und 60 Kilometer breiten Isla de Chiloe erschlossen.
Ciudad Guayana è situato a sud del fiume Orinoco, alla foce del Caron. La città, fondata nel 1961, Felix e la nuova città di Puerto Ordaz, che sono collegate da due ponti su entrambi i lati il Caron e realmente consiste di vecchia città di San. Ciudad Guayana ha circa 600.000 abitanti ed è un importante porto commerciale e il centro dell'industria siderurgica.
Colonia del Sacramento ist eine am Rio de la Plata gelegene Kleinstadt in Uruguay. Sie ist die älteste Stadt Uruguays und liegt 177 Kilometer westlich der Hauptstadt Montevideo. Wichtig für die Bedeutung der Stadt ist ihr Hafen, da Colonia del Sacramento die uruguayische Stadt ist, die Buenos Aires am nächsten ist. Täglich verbinden mehrere Fähren die beiden Städte.
Comodoro Rivadavia ist eine wichtige Hafen- und Industriestadt in der Provinz Chubut, im südlichen Argentinien. Die Stadt liegt am Golfo San Jorge, einer von bis zu 600 Meter hohen Bergen umgebenen Bucht des Südatlantiks und hat mit ihren zahlreichen Vororten 160.000 Einwohner.Comodoro Rivadavia wurde 1901 als Zentrum der Schafzucht Zentralpatagoniens gegründet. Heute ist die Stadt das Zentrum der argentinischen Erdölproduktion und Handelsmetropole für den gesamten Süden Patagoniens.
Copacabana ist der Name einer der bekanntesten Stadtteile Rio de Janeiros, der eingebettet zwischen dem Atlantik und den mit Favelas bevölkerten Granitfelsen liegt und über den berühmten vier Kilometer langen Sandstrand verfügt.
Coquimbo bildet zusammen mit dem Nachborort La Serena das Zentrum von Chiles "Kleinem Norden". Die Stadt hat circa 170.000 Einwohner und ist eng mit dem Piraten Francis Drake verbunden. Der Hafen spielt eine bedeutende Rolle als Exporthafen, insbesondere für Obst.Im Hafen liegen zwei Schiffswracks.
Corral ist ein wenig bekannter Hafen für Kreuzfahrten. Er dient gerne als Ausgangspunkt zur Besichtigung der modernen und pulsierenden Stadt Valdivia. Dort findet man noch den ein oder anderen Nachkommen deutscher Einwanderer. Diese kamen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nach Chile und trugen zum Aufschwung der Stadt bei.
Der Cotopaxi ist mit 5.897 m der zweithöchste Berg Ecuadors und der höchste aktive Vulkan des Landes. Damit ist er einer der höchsten aktiven Vulkane der gesamten Erde. Der Cotopaxi liegt in den Ost-Anden in Zentral-Ecuador, in dem nach ihm benannten Nationalpark ca. 50 km südlich von Quito. Durch seine regelmäßige Form und die Eiskappe auf dem Gipfel entspricht der Cotopaxi dem Idealbild eines Stratovulkans.
Die frühere Inka-Stadt Cuenca (südlich von Quito auf 2500 Metern in den südlichen Anden gelegen) wurde 1533 von den Spaniern erobert. Cuenca ist mit rund 277.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Ecuadors und Hauptstadt der Provinz Azuay.
Cuiabá mit seinen rund 500.000 Einwohnern ist die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Mato Grosso. Die Stadt liegt im Zentrum des südamerikanischen Kontinents, an den Ufern des Rio Cuiabá. Gegründet wurde sie im Jahre 1719, ihr Name leitet sich vom indianischen Begriff ‚Ikuiapá’ ab, was übersetzt „Ort der Harpune“ bedeutet.
Die peruanische Stadt Cusco befindet sich im Zentrum des peruanischen Andenhochlandes auf 3.416 m Höhe. Ihre wechselvolle Geschichte als Hauptstadt des Inkareiches, die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung und die fantastische Landschaft inmitten der Anden machen sie zum Anziehungspunkt vieler Touristen. Bei einem Erdbeben im Jahr 1950 wurde Cusco zu 90 % zerstört. Die erhalten gebliebenen Inka-Ruinen und die Innenstadt mit ihren Kolonialbauten wurden 1983 durch die UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Il porto autonomo DEGRAD-Des-Cannes si trova all'interno del comune Rémire-Montjoly, a pochi chilometri da Cayenne in Guyana Francese. Si trova alla bocca del Mahury ed è collegato al mare da un canale lungo 18,5 km. Il porto è gestito dalla Camera di Commercio di Guyana. Quasi tutte le importazioni e le esportazioni di Guyana sono gestite qui e l'80% delle navi in ​​esecuzione su questa porta. E 'stato costruito nel 1969 per sostituire la occupato Vieux Port di Cayenne.
Die Doppelinsel Devil´s- Island liegt vor der Küste Französisch-Guyanas. Sie ist bekannt als ehemalige berüchtigte Strafkolonie und ein Verbannungsort. Heute können dort die aus dem Ende des 19. Jhd. stammenden Zellen der Gefangenen und die ehemaligen Quartiere der Wärter besichtigt werden.
I San Diego Ramirez isole sono un gruppo di piccole isole che si trovano a circa 100 km a sud-ovest di Capo Horn e appartengono al Cile. Sono stati scoperti il ​​12 febbraio 1619 da l'Bartolomé portoghese e Gonzalo García de nodale. Un nome ha il geografo della spedizione, Diego Ramírez de Arellano. Fino alla scoperta delle isole Sandwich del Sud nel 1775, il San Diego Ramirez isole sono state le isole più meridionali conosciute. Costruito nel 1951, la marina cilena, una stazione meteo previsione Caleta Condell, una piccola baia sulla costa nord-est dell'isola Gonzalo.
Im Gegensatz zu den meist trockenen, vom kalten Humboldt-Meeresstrom beeinflussten südlicheren Küstenstreifen, ist diese nordwestliche Ecke Ekuadors in erster Linie von feucht-heißem Klima und dem wärmeren Ozean geprägt. Weil sie vom tropischen Regenwald bis zu den Mangroven am Ozean über eine üppige Vegetation verfügt, wird Esmeraldas auch als die „grüne Provinz“ bezeichnet. Die Hafenstadt liegt im Nordwesten des Landes Ecuador an der Grenze zu Kolumbien und am Pazifik. Die Mehrheit der Bevölkerung, die 110.000 Einwohner umfasst, stammte einst von schwarzen Sklaven ab und gibt diesem Teil des Landes mit ihrer reichen Tradition eine besondere Note.
Fernando de Noronha, ist ein Archipel mit 21 Inseln und einer Größe von 26 km². Der Ursprung dieses Archipels lag in einen Vulkanausbruch, der sich vor über 10 Millionen Jahren, unter Wasser in einer Tiefe von 4.000m, ereignete.
Beständiges Klima zwischen 25 und 28° C von Februar bis Mai regenet es viel.
Der Golfo de San Miguel ist im Pazifischen Ozean zu finden, er gehört zur Provinz Darién, im Osten von Panama. Panamas größter und wichtigster Fluss, die Tuira, fließt an der Pazifikküste in den Golfo de San Miguel. Seine Durchschnittstemperatur beträgt zwischen 23 und 27 Grad.
An der Küste Ecuadors, in einer fruchtbaren Ebene, nur etwas über dem Meeresspiegel, und deshalb sehr warm (bis 40°C) liegt Guayaquil. Sie ist die Hauptstadt der Region Guayas (20.500 km², 3,6 Millionen Einwohner) und ist somit die größte Stadt des Landes.
Hanga Roa ist die Hauptstadt der im südöstlichen Pazifik gelegenen, zu Chile gehörenden Osterinsel. Die rund 3.300-Einwohner-Stadt liegt an der südlichen Westküste der Insel. Sie ist die einzige größere Siedlung und beherbergt alle wichtigen Infrastruktur-Einrichtungen der Insel. Hier befindet sich auch der einzige Hafen der Insel. Wirtschaftlich lebt die Stadt fast ausschließlich vom Tourismus.
Die Hormigas de Afuera liegen im Pazifischen Ozean, vor der Westküste von Peru.
Der Fluss Iguazú fließt von Brasilien nach Argentinien. Vor allem die weltberühmten Wasserfälle bieten einen spektakulären Anblick. Die Fisch- und Vogelwelt ist hier außergewöhnlich, und Sie können sich der Natur hier auf mannigfaltige Art nähern.
Île Royale si trova fuori il Nord Costa del Sud America, nell'Oceano Atlantico. Non è molto grande e può essere un cerchio per una lunga passeggiata. Lei è noto per la sua storia: è stato usato nel XIX secolo e anche come un'isola prigione, e fino ad oggi le fatiscenti rovine della prigione e l'edificio dell'amministrazione sono da vedere.
L'Ilha perché Gipoi è stato chiamato dopo la loro forma, perché è come un serpente nel mare.
L'isola di Cabo Frio si trova do Cabo, largo della Costa del comune brasiliano di Arraial 180 km da Rio de Janeiro.
La Ilha Grande ("Big Island") è una delle isole più famose del Brasile. Appartiene allo Stato di Rio de Janeiro e si trova a circa 100 km a ovest della città di Rio de Janeiro nell'Oceano Atlantico. Per secoli vissuti sulla Ilha Grande Tupinambás gli indiani, i cui percorsi sono ancora utilizzati su escursioni. Metà del 16 ° secolo, l'isola è stata la prima volta in un diario di viaggio europeo. La Ilha Grande è ora parte della riserva naturale Tamoios. Poco più di un quarto della isola si compone di un Parco Nazionale, che è coperto a metà da una fitta foresta atlantica. L'unica grande città con circa 3.000 abitanti Abraão Village. Le spiagge e le acque dell'isola sono ormai mete molto popolari per le gite.
Die "schöne Insel" Ilhabela ist die größte brasilianische Atlantikinsel. Sie liegt vor der Ostküste des Landes zwischen Rio de Janeiro und Sao Paolo und wird auch oft Insel São Sebastião genannt. Sie ist vulkanischen Ursprungs und hat somit eine interessante und abwechslungsreiche Natur zu bieten. Dichter Wald, Traumstrände und Wasserfälle machen den Aufenthalt hier zu einem wahren Vergnügen. Die Ostküste ist fast unbewohnt und etwas rauher und felsiger als der Westen.
L'isola Botinas si trova vicino alla città brasiliana di Angra dos Reis, sulla costa meridionale di Rio de Janeiro, Ilha Grande
Ilheus liegt an der Ostküste Brasiliens. Der Hafen wurde zu Beginn des 20. Jhd. neu gebaut um den Export sicher stellen zu können. Für zwei Dinge ist diese Stadt bekannt: sie besitzt einen wunderschönen und besonderen Stadtkern aus der Kolonialzeit und baut Kakao an, der über den Hafen in die ganze Welt exportiert wird. Trotzdem ist die Stadt bis heute kein großes Touristenzentrum geworden sondern hat ihren alten Charme behalten.
Der Hafen von Imbituba wird als einziger größerer brasilianischer Hafen privat geführt. Im Süden des Landes gelegen ist er von internationaler Bedeutung, sowohl für den Export als auch für den Tourismus, denn Imbituba ist beliebtes Reiseziel für Sonnenanbeter und Surfer. Daneben beeindruckt die Stadt mit einer fasznierenden Umgebung: Einmalige Naturschönheiten sind hier ebenso vorzufinden wie eine reiche Tierwelt.
Die Stadt Iquique im Norden Chiles gehört zu den meistebesuchtesten Städten des Landes. Als Stadt am Pazifik profitiert sie stark vom Hafen, der auch historisch von Bedeutung war. Davon zeugt noch das alte Hafen-Zoll-Gebäude. Daneben wird die Stadt wegen ihrer schönen Strände, ihrer Lebhaftigkeit und dem historischen Stadtzentrum geschätzt. Die Hafenstadt ist heute zu einem mondänen Urlaubsort geworden, auch wenn die Armut in den Vororten noch stark zu spüren ist.
Die Isla Blanquilla liegt in der Karibik. Sie ist ein Traum ein Insel, denn bis heute verirrt sich kaum ein Tourist hierher. So ist ihre Natur noch nahezu unberührt, zumal auch nur einige Fischer sich hier gelegentlich aufhalten, aber nicht dauerhaft dort wohnen. Mit Sicherheit gehören die Strände dieser muschelförmigen Insel zu den schönsten der Welt. Blanquilla ist von einem Korallenriff umgeben, ist durchaus nicht sehr groß und flach, also gut zu erwandern.
Die entlegene Insel Chanarel liegt einige Kilometer entfernt von dem Ort Chanaral auf dem Festland Chiles. Die kleine Insel ist besonders wegen ihrer Natur sehenswert. Schon bei einem kurzen Aufenthalt können Sie diese Insel gut erschließen und natürlich geniessen, denn Chanarel ist landschaftlich wunderschön.
Schon auf dem Weg zur Isla Damas wird man gewöhnlich von Seelöwen begleitet. Die Insel ist Nationalpark und verfügt über einige ganz malerische weiße Strände. Ein paar Orte gibt es auch, sei es Fischerdorf oder ehmalige Kolonialstadt: neben Natur zählt hier auch Geschichte viel. Die Gegensätze sind das Reizvolle an der Insel.
Chiloé, situato nel cileno Región de los Lagos, è la seconda isola più grande del paese. Nel mese di novembre dell'anno 1553, i primi europei sbarcarono sulle loro coste, un insediamento sistematico ha cominciato alcuni anni più tardi. Nel contesto di una classifica di 111 paradisi isola globale assegnato la rivista 3rd 'National Geographic Traveler' nel 2007 a Chiloé - vedere per credere!
Die Isla de la Plata liegt über 30 km entfernt vor der Küste Ecuadors. Mittlerweile größtenteils Nationalpark bietet diese Insel, beeinflusst durch das pazifische Klima, unterschiedlichste Vegetationsformen und mannigfaltige Tierarten, sowohl zu Land, als auch zu Wasser. "Galápagos für Arme" wird die Insel oft genannt, denn sie ist durchaus vergleichbar mit den traumhaften Inseln, allerdings nicht ganz so artenreich.
Auf der Isla de Margarita werden sie eine spannende Mischung aus Tradition und Moderne erleben. Die Insel bietet Natur und Kultur, Berg- und Meereswelt, Stadtleben und ruhige Strände. Egal in welcher der Städte Sie anlegen: von jedem Hafen aus gibt es Wanderwege in die Bergwelt mit einigen Aussichtpunkten oder die Möglichkeit, Tauchausflüge zu unternehmen. Strände in Hülle und Fülle sind nie weit. Und jede Stadt hat ihren eigenen besonderen Charme, den Sie entlang der Uferpromenade oder in den kleinen Gässchen entdecken können.
Die venezolanische Insel Isla Larga ist Teil des Parque Nacional San Esteban. Sie ist die einzige Insel des Nationalparks die für Besucher frei zugänglich ist.
Die Isla Lobos de Tierra befindet sich etwa 32 Meilen vor der peruanischen Küste. Ihren Namen trägt sie aufgrund ihrer Nähe zum Festland. Sie ist die einzige Insel der peruanischen Küste die eine geschlossene Kreislaufvegetation aufweist.
Los Testigos sono un gruppo di isole nel Mar dei Caraibi, situata a circa 400 km a nord di Caracas, la capitale venezuelana. L'arcipelago è costituito da 6 isole (Isla Testigo Grande, Isla Conejo, Isla iguana Isla Morro Blanco, Isla Noreste, Isla Rajada) e molti piccoli isolotti rocciosi. Circa 200 abitanti dell'isola vivono principalmente di pesca e turismo.
Die chilenische Insel Magdalena, seit 1967 ein Naturschutzgebiet, wurde im Jahre 1983 offiziell zum Nationalpark erklärt.
Die Isla Mocha liegt südwestlich vor der Küste Chiles. Sie wurde zunächst im 16. Jhd. von Holländern und Engländern, deren Einfluss man bis heute sehen kann. Mittlerweile leben hauptsächlich Chilenen hier, und gleich am Hafen sieht man, was die Haupteinkommensquelle darstellt: der Fischfang. Moby Dick soll außerdem in den Gewässern um Mocha gelebt haben und sich als Wal gegen Walfängerschiffe zur Wehr gesetzt haben. Heute ist die Insel zum Teil Insel Nationalreservat.
Die Isla Pan de Azucar gehört zum Nationalpark Pan de Azucar an der chilenischen Pazifikküste. Dieser teils karge teils bunte Nationalpark beherbergt unzählig viele verschiedene Kakteensorten.
Die Isla San José ist die zweitgrößte der Pearl-Inseln. Bekannt sind diese Inseln für ihre Austern, vor allem für die Perlen, die hier die größten und schönsten der Welt sein sollen. San José ist eine der wenigen Inseln des Archipels, die bewohnt ist. Wundervoll vor Panama gelegen besticht diese Insel durch Traumstrände und bunte Farben.
Testigo Grande ist eine venezuelische Insel, die zusammen mit der Isla Conejo und der Isla Iguana den Archipel Los Testigos bildet. Die Inseln sind von großen Fregattenvögelkolonien besiedelt und auch bekannt für ihren besonders guten Hummer und frischen Fisch. Einige wenige Fischer leben hier.
Das Archipel los Roques liegt in der Karibik, nördlich von Venezuela. Durch die einzigartige Schönheit der Inseln wurden sie vor 40 Jahren unter Naturschutz gestellt. Nur die größte Insel El Gran Roque ist bewohnt. Dort wird man vermutlich an Land gehen. Auf der Insel zu bleiben oder per Boot zu den vielen weiteren Inselchen weiter zu fahren macht keinen großen Unterschied.
Der Hafen von Itajai liegt im Südosten Brasiliens, gleich bei Blumenau. Es ist erstaunlich: man fühlt sich wie in einer deutschen Kleinstadt, man sieht Fachwerkshäuser, und in der Tat sprechen die meisten Einwohner hier auch deutsch. Dies ist auf die Geschichte des Tals zurückzuführen, in das viele Deutsche eingewandert sind. Ein Museum informiert darüber.
Der Hafen Itaqui ist ein schöner, modernisierter Hafen und gehört zu der Stadt Sao Luis im Norden Brasiliens. Der Hafen hat durch seine Lage große internationale Bedeutung. Auch wenn rund um den Hafen die Stadt schon lebt, gibt doch auch die Altstadt zu besuchen, die wegen ihrer Kachel-geschmückten Häuser ein Schmuckstück ist. Trotz der Größe der Stadt (sie hat über eine Million Einwohner) ist hier nichts von Großstadt-Hektik zu spüren. Es herrscht überall eine gelassenen und entspannte Athmosphäre.
Le isole di Jason è composto da sette isole e una moltitudine di piccoli isolotti di roccia e le scogliere. Si trovano nel nord-ovest le Isole Falkland nell'Atlantico del sud. Nell'inizio del XVI secolo, l'arcipelago per la prima volta sulle carte. Due delle isole, l'isola Grand e l'isola di steeple, sono ora privatamente posseduto e protetto.