MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-FR 9-18 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0
//www.kreuzfahrten.de/data/pictures/user/i2-5969.jpg

Trinkgeldgabe bei Royal Caribbean Kreuzfahrten - Forum - kreuzfahrten.de


Schiff: Royal Caribbean: Vision of the Seas  
Reederei: Royal Caribbean International  
Autor & Datum Titel & Beitrag
Anja
am 10.07.2009 10:59
Trinkgeldgabe bei Royal Caribbean Kreuzfahrten

Hallo,liebe Kreuzfahrer
wie verhält es sich mit dem Trinkgeld bei Royal Caribbean? Fahren am 03.08.von Stockholm 4Tage Ostsee,wann und wie geben wir Trinkgeld?
Alfred
am 20.07.2009 17:17
Trinkgeldgabe bei Royal Caribbean

Es gibt 2 Möglichkeiten

1. Es erfolgt eine Abbuchung vom Bordkonto

2. Es wird in einem Briefumschlag am letzten Abend das Trinkgeld persönlich übergeben - finde ich persönlich viel besser. Die leeren Briefumschläge werden übrigens am vorletzten Tag in der Kabine hinterlegt.

Trinkgeldempfänger sind:

- der Kabinensteward
- der Hauptkellner
- der Getränkekellner (Restaurant)
- und der Oberkellner

Dabei bekommen der Kabinensteward und der Hauptkellner als Empfehlung die gleiche Höhe an Trinkgeld, der Getränkekellner etwas wenige und den im Allgemeinen kleinsten Betrag der Oberkellner. Es wird von RC eine Empfehlung mit Werten gegeben.

Diese kann man je nach Zufriedenheit entsprechend runden. Jedoch sollte man das Trinkgeld grundsätzlich auch den Empfängern zahlen. So ist das Grundgehalt eines Kellners z.B. bei ca. 50 USD / Monat anzusiedeln.

Viel Spass bei der Reise.
Nicole
am 23.07.2009 11:11
Trinkgeld

Hallo,

wir sind gestern von der gleichen Kreuzfahrt zurück gekommen und haben es so gemacht, dass wir das Trinkgeld persönlich an die uns betreuenden Personen übergeben haben.

Wir haben nicht im Hauptrestaurant gegessen, sondern nur im Büffetrestaurant Windjammer. Bei einer Belastung über Bordkonto wäre das Trinkgeld also anderen als dem uns betreuenden Personen zu Gute gekommen. Ich kann mich nicht mehr an alle Zahlen erinnern, aber der Oberkellner wurde mit 0,75 $ pro Person und Tag, der Kabinensteward mit 3.50 $ veranschlagt (Empfehlung der Reederei).

Was ich empfehle ist für Softgetränke das Beverage Paket vorab zu buchen,so dass man den ganzen Tag lang Softgetränke mit einer eigenen Trinkflasche holen kann. Hier wird das Trinkgeld automatisch dazugerechnet.

Wenn Du noch Fragen zu der Kreuzfahrt hast, beantworte ich sie Dir gerne. Ansonsten viel Spaß.
Regina
am 25.09.2009 17:45
Trinkgeld RCCL

Wir waren zweimal auf der Radiance of the Seas. Trinkgeld haben wir persönlich denjenigen überreicht, die uns betreut haben. Waren nur im Windjammer, Kabinensteward hat die empfohlene Trinkgeldhöhe erhalten, war aber auch super Service. Es gibt keine Probleme, man kann wirklich frei wählen
Jens
am 13.03.2011 19:29
Trinkgeld selbst bestimmen

Kann man das Trinkgeld voher ändern ??
oder macht man das direkt an Board ???
denn in der Buchen stet es werden 11 $ pro Tag abgezogen.
Dr. Günter Götz
am 17.04.2011 16:57
Trinkgeld persönlich gegeben

Wir haben auf der Brilliance... auch das Trinkgeld persönlich demjenigen zukommen lassen, der uns wirklich bedient hat. Es gab kein Probleme, nur glückliche gesichter.
Autrice
am 02.06.2011 15:12
Trinkgeld - auch €

Hallo,
wir fahren nächste Woche mit der RCCL durch Mittelmeer - haben uns auch für die Variante des persönlichen Übergebens am Ende der Cruise entschieden, werden das also nicht pauschal über das Bordkonto belasten lassen.
Nun aber folgende Frage:
Mir ist bewußt, dass es eine amerikanische Reederei ist und alle Angaben in Dollar sind - da wir aber in Europa unterwegs sind, werde ich wohl kaum für die paar Euros Geld tauschen.
Kann mir jemand sagen, ob ich die Trinkgeld in entsprechender Euro-Höhe übergeben kann??????
Danke
Andy
am 04.06.2011 9:02
Trinkgelder

Hallo
Du kannst die Trinkgelder in fast jeder Währung überreichen. Selbst Rubel werden gerne angenommen. Lediglich unerwünscht sind Hosenknöpfe.
Gruß Andy
walther
am 06.06.2011 13:51
Trinkgeld

Hallo,
Euro bei Royal Caribbean ist no Problem.
forge
am 11.09.2011 18:44
"für die paar Euro"...

@Autrice ich habe mir mal das empfohlene Trinkgeld angesehen. Da sind bei 2 Personen mal eben knapp 350$ weg bei sieben Tagen. Ich glaube ich bin hinterher als Geizhals verschrien...
sylvia
am 13.09.2011 21:01
trinkgeld

muss man überhaupt trinkgeld geben?? ich meine die kreuzfahrt ist doch an sich schon teuer genug.
Kreuzer
am 14.09.2011 22:44
Trinkgeld - Beitrag von Sylvia

Hallo Sylvia,

ich weiß nicht, ob deine Frage ernst gemeint, allgemein gestellt oder tatsächlich auf eine Reise mit RCCL abgestellt war.

Wenn sie ernst gemeint war, solltest du überlegen, ob RCCL die richtige Gesellschaft für dich ist. Bei AIDA und Mein Schiff sind die Trinkgelder bereits im Reisepreis inkludiert und werden lt. Veranstalter nicht mehr erwartet. Die Realität sieht auch hier anders aus. Ein Scheinchen hier und da bewirkt manchmal Wunder, wie überall in der Dienstleistungsgesellschaft.
Ich weiß, dass die Trinkgeldgabe in unserer Festpreis-Gesellschaft wenig Kultur hat - vielleich ist deshalb der Service in Deutschland manchmal auch so schlecht.

Bei den anderen Unternehmen verhält es sich anders. Dort arbeitet so genanntes tipping-Personal, die ein sehr niedriges Grundgehalt bekommen und auf die Trinkgelder angewiesen sind. Wenn alle so denken wie du, gehen die Servicekräfte, bei einem 14 Stunden-Tag und einer 7-Tage-Woche, mit einem Monatsgehalt nach Hause, welches du locker für ein gutes Abendessen zu zweit ausgeben würdest. Deshalb ist das Trinkgeld schon gerechtfertigt, wenngleich es dir persönlich weh tut, oder auch nicht.

Wenn du die Empfehlung der Gesellschaft nicht akzeptieren willst und der Meinung bist, dass die Kreuzfahrt schon teuer genug ist, solltest du überlegen, ob eine andere Urlaubsform (Zelten, Appartement - da braucht man kein Trinkgeld zu geben) für dich nicht besser ist.

Es ist nun einmal international üblich, den Service zu honorieren. Denke mal an die USA. Auch dort leben Service- Angestellte fast ausschließlich vom Trinkgeld, weshalb ein Amerikaner eine solche Frage nie stellen würde und für den das Trinkgeld selbstverständlich ist.

Wenngleich ich das Trinkgeld auch lieber persönlich gebe, so macht die von vielen Gesellschaften umgesetzte Regelung, das Serviceentgelt/Trinkgeld dem Bordkonto zu belasten, häufig schon Sinn. Da kann man sich dem wenigstens nicht entziehen.

Meines Wissens bucht inzwischen RCCL das Trinkgeld auch vom Bordkonto ab oder rechnet es alternativ dem Reisepreis hinzu. Stornierungen an Bord sind zwar noch möglich und damit eine persönliche Übergabe, jedoch dürfte dies auch bald der Vergangenheit angehören.

Dass Kreuzfahrten teuer sind, ist realtiv. Wenn ich bedenke, dass ich für eine Woche Karibikkreuzfahrt vor 25 Jahren knapp 10.000,00 DM für 2 Pers. - entspricht heute ca. 15.000,00 Euro - bezahlt habe und die heutigen Preise sehe, sind Kreuzfahrten mehr als erschwinglich geworden.

Gruß Kreuzer



mister.spoon
am 25.12.2011 22:59
Bitte um Aufklärung

@Kreuzer

Ganz habe ich dein Posting nicht verstanden.

Wenn ich zum Beispiel als einfacher Weltreisender am Ende meines Trips eine Kreuzfahrt machen möchte und ich mir die Trinkgeldvorstellungen von RCCL nicht leisten kann, soll ich es ganz lassen?

Bzw. ich dem Personal Trinkgeld gebe, das ich ausgehend von dessen Leistung und meinem Budget bemessen habe, mache ich etwas falsch?

Danke und gruß
arthur
mws
am 24.01.2012 13:41
Trinkgeld

Ich würde nur kein Trinkgeld zahlen, wenn der Service nicht in Ordnung wäre.

Wir waren auf Serenade of the Seas, und haben ein Service erhalten die fast zu gut war, weshalb wir unser Kellner und cabinattendant 20$ extra gegeben haben.

Das Grundgehalt ist so niedrig, dass es ohne Trinkgelder einfach nicht geht.

Wenn mann nicht bereit ist zu zahlen, sollte mann den Service auch nicht in Anspruch nehmen. Ich würde dann Trinkgeld an den Cabinattendant zahlen und nur in Windjammer essen.

Es ist einfach anders als hier in Nordeuropa, und ich finde man muss auch andere Sitten anpassen, wenn mann in ein anderes Land reist.

Wünsche dir eine gute Reise
Kreuzer
am 24.01.2012 19:17
mister spoon

Sorry, habe erst gerade gesehen, dass du mich angeschrieben hast.

Ich meine das, was ich geschrieben habe. So unverständlich fand ich es jetzt nicht.
Meine Ausführungen bezogen sich auf das Posting von Sylvia.

Du brauchst sicherlich eine große Summe, um deine Weltreise zu finanzieren. Am Ende soll es dann noch eine Kreuzfahrt sein.
Da sollte doch das Trinkgeld nicht mehr zu Diskussion gestellt werden! Du wirst eine Weltreise doch nicht mit abgezähltem, extrem streng budgetiertem Etat vornehmen, oder?

Wahrscheinlich stellt sich die deine Problematik sowieso nicht, da RCCL sowieso vom Bordkonto abbucht.

Motivation hat im Dienstleistungsbereich mit Bezahlung zu tun. Ich empfehle dir einen Bericht aus "Die Zeit", wo die jämmerliche Bezahlung, auch im Hinblick auf die Concordia Kathastrophe, thematisiert wurde.

Damit wir uns jetzt nicht falsch verstehen. Ich meine das empfohlene Serviceentgelt/Trinkgeld, nicht eine zusätzliche Anerkennung für herausragenden Service.
traveller
am 26.01.2012 10:48
so preiguenstigm wie hier dargestellt, sind die kreuzfahrten nun auch wieder nicht. das argument, dass vor 25 jahren man unter beruecksichtigung inflation usw. mehr bezahlt hat, ist auch unsinn, da man fuer fluege damals in relation auch mehr bezahlt hat. gruende waren fehlender wettbewerb (s.telekom usw.) usw. ich finde es schon unverschaemt, das personal mit so niedrigen gehaeltern abzuspeisen, abgesehen von den besch..... arbeitsverhaeltnissen. darum ist es schon frech, das gehalt des personals durch kreuzfahrtgaeste bezahlen zu lassen. ihr argument: service in den usa so gut, in deutschland ist unfug. in singapur,japan,australien ist trinkgild nicht vorgesehen, da die philosophie besteht, es entspricht guter erziehung guten service zu leisten. warum extra honorieren? die leute werden dann aber auch marktgerecht bezahlt.
Kreuzer
am 26.01.2012 21:57
Unsinn und Unfug

Lieber traveller oder unter welchem Namen du sonst noch schreibst.

Bevor du dich auf Inhalte von Postings berufst, solltest du erst einmal genau lesen!

Es hat niemand gesagt, dass Kreuzfahrten so preisgünstig sind.

Es hat niemand geschrieben, dass dies eine Kreuzfahrt inklusive Flug war. (Sie war es nicht.)

Fehlender Wettbewerb ist zum Teil richtig, auf Grund des Wettbewerbs sind Kreuzfahrten sicherlich zu Lasten des Komforts, des Services, der Qualität und auch der Gehälter der Angestellten erschwinglicher geworden. Jedoch sind Kreuzfahrten heute vielen Reisenden möglich und kosten nicht mehr ein halbes Mittelklasse-Auto (vor 25 Jahren ;-)), sondern sind preislich mit einem guten Hotel in Österreich zu vergleichen. (Tagespreis für 2 Pers. in guter Außenkabine vor 25 Jahren ca. 700,00 Euro p.T. außerhalb der Saison - heute 100,00 bis 200,00 Euro p.T. in der Saison) Nochmals: es ging darum, dass Kreuzfahrten erschwinglich geworden sind. Zwischen preisgünstig und teuer entscheidet das Individuum!

Deiner Aussage zur Ausbeutung des Personals stimme ich vollkommen zu.

Wieso ist es frech, eine Servicegebühr zu erheben, um das Personal zu bezahlen. Dafür ist der Grundpreis niedriger. Das merke ich als Reisender bzw. werde darauf auch hingewiesen. Gesellschaften, die eine solche Gebühr nicht erheben, bieten die Kreuzfahrten auch zu einem höheren Preis an (M.E. die transparentere und bessere Lösung für alle Beteiligten).

Ich habe nie behauptet, dass der Service in den USA so gut wäre. Ich habe gesagt, dass dort Servicekräfte hauptsächlich vom Trinkgeld leben, da die Grundbezahlung sehr niedrig oder in Teilen nicht vorhanden ist und ein Amerikaner deshalb keine Frage zum Trinkgeld stellt.
"in Deutschland ist unfug" - ich gehe mal davon aus, dass damit unterstellt werden, dass ich geschrieben habe, der Serive in Deutschland ist nicht gut.
Dazu habe ich gar keine Aussage getroffen.
Nun meine bisher nicht getroffene Aussage:
"Es reicht von häufiger Servicewüste bis hin zu excellentem Service." Weiter möchte ich es nicht ausführen, da das Forum hierfür keinen Platz bieten würde.

Singapurer, Japaner und Australier haben deiner Ansicht nach eine gute Erziehung genossen, da es deren Philosophie sei, guten Service zu leisten. Mutige Aussage gegenüber dem Rest der Welt! Letztendlich relativierst du wieder, da du schreibst, die Leute werden marktgerecht bezahlt.
Es gibt eben nun unterschiedliche Entlohnungsysteme, so wie es unterschiedliche Staatssysteme gibt. Auf jedes System muss man sich eben einstellen.

Also, nicht sein Empfinden, seine Gedanken irgendwo reininterpretieren, sondern richtig lesen, richtig wiedergeben, nachdenken, Fakten und Meinungen tolerieren nicht als Unsinn und Unfug abtun.



mws
am 27.01.2012 22:42
re Unsinn und unfug

Kreuzer.

Richtig gut geschrieben.

Andere Länder andere Sitten.
Nicky
am 24.02.2012 21:38
Re Unsinn und Unfug

Kreuzer

Super geschrieben, finde ich auch. Das Monats-Grundgehalt ist weniger, als das, was die meisten am Tag verdienen. Und basiert daher ausschließlich auf dem Trinkgeld. Zudem müssen die Flüge vom Personal selbst gezahlt werden und auch einige andere Kosten. Es sollte sich schon lohnen etwas für die harte Arbeit zu verdienen. Und wem das nicht gefällt, der kann doch gerne eine Kreuzfahrt auf einem deutschen Schiff buchen. ;)
Mark
am 22.03.2012 16:09
Trinkgeld 2012 - wird belastet oder individuell

wer kennt denn die aktuelle Handhabe auf RCCL-Schiffen? Wird das Trinkgeld

a) dem Bordkonto belastet und man kann ggf. bei Mängeln widersprechen oder gibt es nach wie vor
b) die Möglichkeit, die Trinkgelder während der Reise individuell im Umschlag an die Mitarbeiter zu geben?
Marco
am 23.03.2012 9:17
Trinkelder

Ja genau! Das würde ich auch gerne mal wissen. Wir fahren am 07.04.12 mit der Brilliance von RCCL!

Mein Bordkonto wird über die Kreditkarte belastet. Trinkgelder haben wie extra noch nicht im Voraus gezahlt. Ziehen die mir jetzt dennoch die Trinkgelder von meinem Bordkonto ab. Würde auch lieber persönlich, einzelnen Angestellten etwas geben!
FrankJP
am 09.12.2012 11:53
Trinkgeld vor Ort

Mich würde interessieren welche Trinkgeldkukturen existieren, wenn man in unterschiedlichen Ländern an Land geht? Kann mir da jemand eine Übersicht nennen?
moni
am 10.12.2012 15:34
Trinkgelder

meine Güte was für ein Aufstand !!! Tausende für eine lange Reise ausgeben und dann beim Trinkgeld knausern ! Guter Service muss auch honoriert werden - denkt mal darüber nach wie das Personal in seiner Heimat lebt ! Da kann es bei einer solchen Reise doch nicht auf ein paar hundert Euro Trinkgeld ankommen. Kauft einfach weniger Souveniers ( steht zuhause eh nur rum - ist meistens "Kitsch und Kruscht" ) und honoriert einen guten Service.
Kreuzer
am 10.12.2012 22:23
Moni

Moni, was ist dir über die Leber gelaufen? FrankJP hat doch nur nach existierenden Trinkgeldkulturen in unterschiedlichen Ländern und bei Landgängen gefragt.

Ich bin bei dir, dass guter Service honoriert und mit einem Trinkgeld anerkannt werden sollte. Ein paar hundert Euro Trinkgeld halte ich doch für etwas sehr hoch gegriffen. Ganz ehrlich, wenn ich hunderte von Euros an Trinkgeld geben könnte, würde ich mich sicherlich nicht im Pauschaltourimus bewegen.
Ein Trinkgeld - ich meine nicht das durch die Gesellschaften festgelegte Serviceentgelt/Trinkgeld oder wie auch immer es heißen mag - soll eine über das Maß (das legt jeder für sich fest) hinausgehende Leistung eines Einzelnen oder einer Gruppe anerkennen, es ist keine zusätzliche Bezahlung.

 
zurück

Ähnliche Beiträge zum Schiff Vision of the Seas
Vision of the seas 19.-26.04 26.-29.04.2014
02.09. - 07.09.12
An- und Rückreise mit Zug
Vision of the Seas 17.-28.10.11 ab Istanbul
Vorsicht vor schlechtem Managment
ähnliche Beiträge zur Reederei Royal Caribbean International
08.06.2013-15.06.2013 westl. Karibik - Oasis of the Seas
RollCall 14.10.14 TA Rotterdam - Ft Lauderdale - Oasis of the Seas
Wer ist Dabei - Oasis of the Seas
Vom 01.09 bis 08.09.2011 wer ist dabei ? - Oasis of the Seas
Independence Of The Seas - Independence of the Seas
Ausflug Neapel - Liberty of the Seas
Wer fährt mit? - Liberty of the Seas
Was bedeutet "anerkennung der Seapass Card"? - Freedom of the Seas
Ausflüge buchen - Freedom of the Seas
15.03.18.03.13 Wer fährt mit ? - Monarch Of The Seas