MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-FR 9-18 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0
//www.kreuzfahrten.de/data/pictures/user/i2-5969.jpg

Schiffsgrösse - Forum - kreuzfahrten.de


Reederei: keine Angabe  
Autor & Datum Titel & Beitrag
Bernd
am 11.06.2015 12:28
Schiffsgrösse

In vielen Bewertungen steht das Schiff war zu gross,es waren zuviele Menschen an Bord,die Kabine war zu klein,usw.
Informieren sich die Leute vorher nicht,oder buchen sie nur nach dem Preis?
Bin gespannt auf eurere Meinungen.
Gruss Bernd
Bernd
am 15.06.2015 9:14
Schiffsgrösse

Danke für die zahlreichen Antworten
Hans-Peter
am 15.06.2015 10:09
Was für eine Antwort hast du erwartet....

Wer in einem Forum stöbert informiert sich zeitgleich auch.
Daher wirst du hier wahrscheinlich auch niemanden finden, der sich nicht vorher informiert und dir daraufhin auch keine Antwort auf deine Frage geben kann.
Bernd
am 15.06.2015 10:47
Hans-Peter

warum schreiben dann so viele Keute nach der Fahrt:das schiff ist zu gross?
Moni
am 15.06.2015 11:07
Schiff zu gross

Ich versuch´s mal mit einer Antwort:
Klar informiert man sich über die Schiffsgrösse.OK 3.500 Passagiere und 1300 Mann Besatzung. 333 Meter Länge. 16 Decks .Das nimmt man mal so hin. Wenn man dann aber am Einchecken das erste Mal so als 1,68cm grosser Mensch vor diesem Schiff steht - boah ist das riesig. Es fehlt einigen eben an Vorstellungskraft und man hat gleichzeitig das "Traumschiff aus dem Fernseher" im Kopf. Vielen ist dann nicht klar, dass man eben einen kleineren Preis zahlt , je mehr Passagiere auf das Schiff passen. Um das zu organisieren sind dann auch Standardabläufe notwendig- da ist halt nix mit Chefstewardess bringt einen Obstkorb und ich habe eine Innenkabine für 500 Euro 10 Tage Mittelmeer gebucht. Da muss ich dann schon Suite YachtClub ect. buchen. Da bringt mir dann auch der Butler das Obst - zahle halt dann auch 3800 Euro für diese Reise p.Person.
Dass es an Seetagen eng wird, wenn alle diese Passagiere in den Pool oder auf die Liege wollen - müsste einem eigentlich der normale Verstand sagen - ist ja in einem Hotel an Land auch nicht anders - oder?:-) Aus den Träumen wir Realität - und schon war das Schiff zu gross.
Gruss Moni
Norbert
am 17.06.2015 11:06
Schiff zu groß

Hallo Bernd,

Moni bringt es auf den Punkt.Da ist nichts hinzuzufügen.

Meine Frau und ich sind begeisterte Kreuzfahren, buchen in der Regel Silversea, Regent, Seabourn, auch mal Oceania Cruises, also Schiffe so um die 500-600 Gäste, bei Oceania bis 1200 Gäste. Da ist irgendwie alles individuell. Da kommt sofort ein Steward gesprungen, wenn wir eine Liege am Pool zusteuern, legt ein Handtuch aus, fragt nach Getränken. Zum Captains-Dinner wird gefragt, ob meine Schuhe in Ordnung sind umd am Nachmittag klpft ein Butler und fragt ob er was zum futtern bringen darf. Beim Checkin zeigt man den Personalausweis vor, wird sofrt an Bord gebracht und dort werden die eigentlichen Daten erfasst, natürlich gibt es Champagner dazu.

Alles eine Frage des Preises. Wie bei Hotels.
Bernd
am 17.06.2015 12:05
Norbert

ja eben drum,warum beschweren sich dann so viele
Bernd
Caterina
am 17.06.2015 14:33
schiff zu groß

Hallo, weil Alle fast nichts bezahlen wollen und den Service von 6* genießen möchten. Dadurch kommen die Mekkereien zustande. Wir haben heuer einem Pärchen vorgerechnet - die waren in einer Innenkabine, zahlten 64 € pro Tag und nichts passte denen, Um diesen Preis werden Sie aber noch von A nach B geschippert.. Da hat natürlich auch die Fernsehserie Traumschiff dazu beigetragen.

Saluti
Caterina
Robert
am 17.06.2015 15:13
Caterina

Dem ist nichts hinzuzufügen.
LG Robert
Zabriskiepoint
am 17.06.2015 22:21
Caterina

Weil alle fast nichts bezahlen wollen? Ich war auf dem Mein Schiff 3 unterwegs. Also kein Luxusliner, solide Mittelklasse. Kanaren, für zwei Wochen habe ich 4K gezahlt, für die niedrigste Kabinenkategorie Innenkabine auf dem untersten Deck. Vor zwei Jahren habe ich für eine ebenfalls zweiwöchige Karibik-Kreuzfahrt auf der Aida Bella (auch "nur" Mittelkasse) auch fast 4K gezahlt, für eine Innenkabine auf dem untersten Deck. Also wenn das keine stolzen Preise sind...
Heidi 75
am 18.06.2015 9:42
Zabriskiepoint

Was sind 4K ?
Zabriskiepoint
am 18.06.2015 9:57
Heidi75

K ist eine gebräuchliche Abkürzung für Tausend. Also knapp 4.000 Euro habe ich für diese beiden jeweils zweiwöchigen Kreuzfahrten gezahlt, inklusive Flug. Stolzer Preis, nicht wahr?
Caterina
am 18.06.2015 10:46
schiff zu groß

Hallo, mein Schiff und Aida sind teurer....aber das war auf der MSC Splendida...dort wird nur geschleudert.
Bernd
am 18.06.2015 13:33
Schiffsgrösse

beschwert wird sich aber überall,ich denke Caterina hat recht.
Je weniger bezahlt wird,umso höher sind die Ansprüche,ist leider der Zeitgeist.
Bernd
Heidi 75
am 18.06.2015 14:11
Zabriskiepoint

Jetzt muss ich nochmal fragen. 4000 Euro pro Person oder für 2 Personen?
Pro Person wäre schon viel. Für 2 Personen finde ich gerechtfertigt: (1000 Euro Flug pro Person in die Karibik und 1000 Euro für 2 Wochen all inklusiv Unterkunft Unterhaltung Transport in den nächsten Hafen). Gutes 4 Sternehotel wäre nicht billiger.
Denke auch dass man die normalen Durchschnittsschiffe nicht mit Luxushotels vergleichen kann.
Uns hat es bisher immer gefallen und wer genug sucht findest immer Grund zu meckern.
Norbert
am 18.06.2015 15:25
Schiff zu groß

Hallo zusammen,

ich hatte weiter oben (Norbert) schon mal meine Meinung formulier und wollte mich nochmals kurz äußern.

Große Schiffe. MSC hat Schiffe in Auftrag gegeben, Kapazität bei Unterbetten ca. 6000 Gäste: AIDA hat 2 neue Schiffe fest bestellt: 2500 Kabinen, also ca. 5000 Gäste. Also hin zur Masse. Ist doch klar, dass Masse billiger produzieren kann.

Zum Hinweis Zabriskiepoint. € 2000,- pro Person für 14 Tage inkl. Flug Karibik halte ich für ausgesprochen günstig. Ebenso den Preis für Mein Schiff 3; immerhin gibt es hier ein sehr gutes All Inklusive Angebot.

Meine Frau und ich planen vom 01.08.-08.08.15 eine Reise auf der MS Europa 2. Das ist wesentlich teurer, gleichwohl werden wir dort keinen Kunden treffen, der rummeckert. Hier weiß jeder
a) was er bereit ist auszugeben,
b) was er dafür erwarten kann und
c) wird er dabei sicher nicht enttäuscht sein.

Keine Frage: vor 10 Jahren hätten wir uns dies noch nicht leisten können, waren auch auf den großen Schiffen unterwegs und immer zufrieden, meist sehr zufrieden. Die MSC's, Costa's und die anderen "Großen" auf See bieten ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis. Tolle Schiffe mit hervorragendem Angebot, Vollpension mit Auswahl unter mehreren Restaurants, tolle Shows, Musik an - fast - jeder Ecke. Aber halt auch viele Gäste mit entsprechender Unruhe. Aber der Unruhe kann man gut aus dem Weg gehen, wenn man z.B. später zum Essen geht oder auch mal an Land isst, wenn es die Zeit zulässt. Aber Essen an Land machen die wenigsten - schließlich hat man (oder Frau) ja Vollpension an Bord.

Zabriskiepoint
am 18.06.2015 16:36
Heidi und Norbert

4.000 Euro für mich allein!!! Einzelkabinenzuschlag 80 Prozent!!! Da stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis nicht mehr. Ich hatte direkt bei der Aida gebucht, weil ich der irrigen Annahme war, da es so am günstigsten wäre, wenn man direkt beim Veranstalter bucht. Jetzt im Juni war ich eine Woche mit der AdiaStelka unterwegs, östliches Mittelmeer, und habe bei kreuzfahrten.de gebucht, kam mir wesentlich billiger.
Heidi 75
am 18.06.2015 16:42
Zabriskiepoint

Oh Gott, würde nie so viel Geld für eine Schiffsreise ausgeben, auch wenn man als Alleinreisender immer mehr bezahlen muss.
Kreuzer
am 18.06.2015 22:57
Schiffsgröße

Hallo Bernd,

die subjektive Feststellung, dass ein Schiff zu groß war, würde ich nicht in die Kategorie "Beschwerde" einordnen. Es wird sich niemand bei der Reederei oder im Reisebüro darüber beschweren, es sei denn, es wurde als absolut individuell empfohlen. Es ist vielmehr das Ergebnis einer Reise, bei der man festgestellt hat, dass einfach zu viele Menschen um einen herum waren. Der eine hat gerne hunderte Menschen um sich, der andere eben nur zehn. Und schon ist die subjektive Schublade: "das Schiff ist zu groß" geöffnet.

Das kann ich durchaus verstehen, da ich diesen Eindruck auch schon hatte. Auch ich habe für mich festgestellt, dass Schiffe zu groß waren und habe das auch geäußert, obwohl sie nicht zu den Megalinern gehören.
Das hatte, im nachhinein betrachtet, damit zu tun, dass Fahrten in der Hauptsaison gemacht wurden, immer und überall angestanden werden musste, es sehr laut war und es kaum Rückzugmöglichkeiten gab. Sicher spielte hierbei auch die Kabinenwahl eine Rolle - es war eine Innenkabine.

In den nächsten Jahren bin ich wieder mit Schiffen gleicher Größe und gleicher Baureihe gefahren und hatte den Eindruck nicht mehr. Anderes Fahrtgebiet, andere Jahreszeit, andere Menschen, andere Kabinenkategorie mit Rückzugsmöglichkeit.

Es ist aus meiner Sicht richtig, dass Erstkreuzfahrer erst einmal von der Größe eines Schiffes überwältigt sind. Wenn vorher noch Kataloge gewälzt wurden, in denen Paare in trauter Gemeinsamkeit bei Sonnenuntergang alleine an Deck stehen und einen Drink schlürfen, weckt das andere Vorstellungen von einer Reise. Wenn man dann in der Realität ankommt, merkt man, dass die kleine Pension in Irgendwo doch ruhiger war und man abschalten konnte. Da aber die Kreuzfahrt an sich als eine schöne Urlaubsform erkannt wurde, bleibt nur noch der Makel der Größe. Diese Kreuzfahrer werden bei der nächsten Kreuzfahrt sicher auf das achten, was gestört hat. Ich finde es daher gar nicht schlimm, wenn jemand sagt, dass Schiff sei ihm zu groß gewesen. Es ist eine subjektive Einschätzung, die nichts mit mangelnder Information zu tun hat.

Dass Reisende bei Buchung einer Kreuzfahrt an das Traumschiff denken, dann enttäuscht sind, halte ich für etwas abwegig. Fernsehträume und Realität kann der Urlauber schon unterscheiden, auch mit wenig Information.

Ich war schon auf einigen Schiffen, kleine wie große. Den Eindruck, dass mir das Schiff zu groß sei, hatte ich bisher nur bei den Costa-Schiffen, da diese proppevoll waren und ich tatsächlich manchmal den Eindruck von Enge hatte.
Ich bin auch zweimal mit dem gleichen Schiff gefahren, einmal habe ich es als extrem voll und vom Erholungswert als grenzwärtig und damit als zu groß empfunden, das nächste Mal (war nur zu 3/4 belegt) als absolut richtig.

Ich denke mir, jeder wird nach 2-3 Kreuzfahrten mit unterschiedlichen Schiffen und ggf. auch zu unterschiedlichen Jahreszeiten für sich die geeignete Schiffsgröße finden.

Persönlich würde ich jetzt Kreuzfahrer, denen ein Schiff zu groß erschien, nicht als Meckerer darstellen. Wenn man nämlich nachfragt, war nicht das Unterhaltsangebot und das Schiff selbst zu groß, sondern es hatte meist andere Gründe. Es war entweder die falsche Reisezeit (Hochsaison/Schulferien/Sommermonate im Mittelmeer), die Kabinenkategorie oder das Fahrgebiet stimmte nicht.

Kleines Beispiel: Ich habe mit Bekannten gesprochen, die eine Kreuzfahrt machen wollten (hatten schon gebucht). Haben sich den Herbst und das östliche Mittelmeer dazu ausgesucht, aber nicht beachtet, dass gerade die Herbstferien für Kreuzfahrten sehr begehrt sind. Die kamen auch zurück und sprachen davon, dass ihnen das Schiff zu groß gewesen sei, weil einfach Enge herrschte. Ich habe ihnen geraten bei der nächsten Kreuzfahrt doch einfach auf Jahreszeit, Schulferien und Route (z.B. Positionierungsfahrten) zu achten. Sie haben danach eine Kreuzfahrt um Westeuropa gebucht. Sie waren zufällig mit dem gleichen Schiff unterwegs und waren hinterher absolut begeistert gewesen.
Also, bei ersten Mal ein so genannter Meckerer, beim zweiten Mal ein absolut zufriedener Gast.

Aprospos: Fahre jetzt wieder mit einem Schiff, welches ich gegenüber den Schwesterschiffen bei der letzten Kreuzfahrt als zu groß empfunden habe.
Nur jetzt fahre ich bewusst mit dem Schiff und werde die Größe wahrscheinlich auch genießen.

 
zurück