MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-FR 9-18 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0
//www.kreuzfahrten.de/data/pictures/user/i2-5969.jpg

Nie wieder Costa? - Forum - kreuzfahrten.de


Reederei: Costa Kreuzfahrten  
Autor & Datum Titel & Beitrag
Manfred
am 10.08.2010 16:37
Nie wieder Costa?

Guten Tag,

wenn ich mich im Forum umsehe und die Einträge, im besonderen zu Costa, lese, und dann aber die Bewertungen hier im gleichen Portal ansehe - also irgendwie komme ich nicht ganz klar.

Geht doch mal auf die Bewertungen und schaut Euch Costa Kreuzfahrten, Clubschiff AIDA oder MSC Kreuzfahrten oder meinetwegen auch die anderen großen Reedereien an - im wesentlichen werden die Schiffe alle mit gut bis sehr gut bewertet, Ausnahmen gibt es immer.

Ich selbst war mit Gattin schon mit Costa Classica, Costa Fortuna und Costa Magica unterwegs und war immer mindestens zufrieden. Klar nerven mich die hohen Ausflugspreise oder auch die Nebenkosten an Bord, aber ich muss da ja nicht mit, viele Dinge organisieren wir individuell und sparen dabei am Preis. Meiner Meinung nach erhält man auch bei Costa ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Als bitte bleibt auf dem Teppich. Und wenn schon verglichen wird, dann vergleicht bitte auch den allgemeinen Komfort auf einem Kreuzfahrtschiff. Hier wird soviel geboten, natürlich gibt es immer Leute, die damit nichts anfangen können.
Kreuzer
am 18.08.2010 22:51
Nie wieder Costa????????

Hallo Manfred,

gebe dir vollkommen Recht.

Auch wir waren mit Costa (8 Reisen) im Großen und Ganzen sehr zufrieden. Sicher gibt es Dinge, die besser gemacht werden könnten. Aber Costa ist kein Amerikaner, nicht Aida und nicht MSC und erst recht kein First Class Liner!
Reisende, die sich über Costa beschweren, sollten einfach mal bei einer vergleichbaren Reederei buchen. Sie würden mit wehenden Fahnen zu Costa zurückkommen. MSC ist inzwischen weitaus schlechter (war mal anders), AIDA muss man vom Konzept her mögen (wobei die kleinen Schiffe wirklich gut sind), die s.g. Amis lassen sich auch jeden Service bezahlen.
Die Preise sind inzwischen bei allen Gesellschaften angezogen (teilweise erst an Bord zu erkennen), der Service ist leider überall schlechter geworden. Alles in allem kann ich unterschreiben, dass das Preis-/Leistungsverhältnis bei Costa noch stimmt. Hoffentlich bleibt es so!

Gruß Kreuzer
Fredo
am 31.10.2010 15:49
Nie wieder Costa

Hallo,
wir haben vor kurzem die Reise im östlichen Mittelmeer von Venedig aus gemacht. Die Reiseroute ist gut aber die meisten der Landausflüge kann man sich schenken. Nicht nur, dass die Preise gesalzen sind. Schlimmer ist, dass ein Teil der Reiseführer so schlechtes Deutsch spricht, dass man, zumal bei der akustischen Umgebung mit zahlreichen anderen Reisegruppen, von den Erklärungen nicht viel mitbekommen.

Das Einchecken in Venedig war bereits katastrophal: für ca. 3400 Passagiere gab es nur einen einzigen Schalter. Stundenlanges warten zur Begrüßung war die Folge. So etwas kannten wir bisher nicht.

Zum Abendessen wurden wir ungefragt auf 21:00 Uhr eingeteilt. Die von uns gewünschte Umstellung auf 18:30 Uhr war nicht möglich. Dass dabei noch sämtliche Tischgetränke, auch Wasser, berechnet wurden hatte uns im Vergleich zu Aida sehr erstaunt. Ich bin sicher, dass unsere nächste Kreuzfahrt wieder mit Aida stattfinden wird.
Dass das Bordpersonal Deutsch spricht, steht zwar in allen Prospekten. Die Realität sieht jedoch völlig anders aus. Wer nicht zumindest englisch spricht ist oft aufgeschmissen.

mit freundlichem Gruß
Fredo
Siggi
am 03.11.2010 19:50
Costa Kreuzfahrten

Hallo,
den Beitrag von Fredo kann ich nicht nachvollziehen.
Wir sind mehrmals mit Costa Kreuzfahrten gereist, 1 x auch ab Venedig. Aber dass für eine Kreuzfahrt nur ein einziger Schalter geöffnet sein soll - absolut unmöglich. Wir hatten eine Serie von Schaltern. Dass es schon mal 1-2 Stunden dauert, muss jedem klar sein.
Es ist richtig, dass bei Costa jedes Tischgetränkt Geld kostet. Aber in den Katalogen ist nirgendwo vermerkt, dass dies anders sein soll.
Costa ist international ausgerichtet, es werden dort mehrere Sprachen gesprochen. Wir jedenfalls kamen mit deutsch ganz gut zurecht.
Es ist meiner Meinung nach unfair, hier zum Vergleich AIDA heranzuziehen. AIDA ist ein völlig anderes Produkt.
Patrick
am 18.11.2010 21:15
Beitrag von Fredo

Hallo Siggi,

ich gebe dir in all deinen Aussagen vollkommen recht.

Für Ausflüge - unabhängig von der Gesellschaft - ist meist ein stattlicher Betrag zu zahlen. Das ist bei Aida nicht anders.
Das beschriebene Einchecken mit einem Schalter kann schlicht und ergreifend nicht stimmen, es sei denn, man versteht unter einem Schalter die entsprechende Absperrzone, ähnlich wie am Flughafen, wo dahinter etliche Einzelschalter sind.
Bei der Essenssitzung wird in aller Regel der Wunsch bei der Buchung beachtet. Wir waren nur einmal nicht nach Wunsch eingeteilt. Problem war einfach, dass zuviele Deutsche an Bord waren und wenig Südeuropäer. Aber bereits am zweiten Tag konnten wir auf die erste Sitzung wechseln.
Bei einem internationalen Schiff kann doch nicht erwartet werden, dass das gesamte Bordpersonal deutsch spricht.
Bei Aida spricht das Kabinenpersonal sowie das Restaurantpersonal auch kein deutsch, bis auf "wie gehts", "Guten Tag" und sonstige allgemeine Floskeln.
Auch wenn man kein Englisch spricht, mit Händen und Füßen kommt man auch ans Ziel.
Wenn man schon vergleicht, dann bitte richtig!
Fredo hat nicht geschrieben, dass man bei Aida 1 Stunde vor dem Speisesaal steht, um einen Platz zu bekommen, da sich die Gäste im Speisesaal aufgrund der freien alkoholischen Getränke die Kante geben und deshalb keine Sitzplätze vorhanden sind.
Wenn man natürlich Kantinenatmosphäre mit "frei trinken" bevorzugt, ist man sicherlich bei AIDA besser aufgehoben.
Ich könnte das jetzt beliebig weiterführen.

Übrigens: Aida gehört m.W. zu Costa, eine Muttergesellschaft - zwei unterschiedliche Produkte/Konzepte.



Anny
am 23.11.2010 8:25
Frage zur Reise ab Venedig mit Costa Fortuna

Wir möchten ächsten Apreil mit der Costa Fortuna eine Kreuzfahrt ab/bis Venedig machen. Wie haben uns für die eigene Anreise mit Flugzeug entschieden, weil das wesentlich billiger ist.
Wir müssen aber einen tag früher anreisen und in Vendedig übernachten. Kann mir jemand sagen, ob es gute Verkehrsverbindungen mit Bus und Bahn gibt und wo der Hafen liegt? Kommt man gut dorthin auf eigene Faust?
Danke im Vorraus.
Anny
Kreuzer
am 30.11.2010 20:09
Transfer Venedig

Hallo Anny,
alles kein Problem.

Flughafen nach Venedig Stadt - mit Wassertaxi ist sehr individuell aber auch sehr teuer. Das Ganze kann man auch mit dem Linienboot machen, da wird es günstiger.
Es fahren auch Busse vom Flughafen nach Venedig zur Piazzale Roma. Sehr günstig. Auto-Taxi ist wesentlich günstiger als Wassertaxi.
Eine Bahnverbindung vom Flugahfen zum Bahnhof Venedig gibt es nicht.
Bei der Wahl des Verkehrsmittels kommt es darauf an, wo euer Hotel in Venedig liegt. Entsprechend könnt ihr das Verkehrsmittel aussuchen. Boot oder Bus oder Kombination! Achtung: auch Auto-Taxis kommen nur zur Piazzale Roma.
Der Hafen selbst liegt direkt vor der Stadt, da wo die ganzen Parkhäuser liegen, der Bahnhof und der Busbahnhof (Piazzale Roma). Zu den Kreuzfahrtschiffen zu kommen, ist mit dem Boot innerhalb Venedigs ebenfalls sehr einfach. Der Busbahnhof, Piazzale Roma und der Bahnhof liegen ca. 8 Gehminuten vom Abfertigungsschalter der Schiffe entfernt.
Bedenkt, Venedig hat nur Gassen. Jeden Koffer müßt ihr durch die Straßen ziehen. Das kann auch je nach Lage des Hotels ganz schön anstrengend sein, wenn keine Bootsverbindung in der Nähe ist.
Gruß Kreuzer
I.Neuhauser
am 17.12.2010 13:41
Nie Wieder Costa

Bin erst jetzt auf diese Seite gestoßen. Bin vor 4 Jahren mit der Atlantica gefahren. Wartezeit 2 1/2 Std. in Amsterdam. Koffer kamen erst nach dem Abendessen. Waren bei Kälte daheim abgefahren, kamen bei warmem Wetter an. Mußten völlig durchgeschwitzt an der Rettungsübung u. am Abendessen teilnehmen.(Koffer waren um 14.00 abgegeben) Balkontür war trotz Beschwerden 1. beim Kabinensteward 2. an der Rezeption zwei Tage nicht fest zu schließen (starkes Geräusch Tag und Nacht). Hoteldirektor war sehr unfreundlich, als mir der Schiffsarzt Ich, 75 Jahre,hatte durch den Lärm und die damit verbundene Aufregung Kreislaufkollaps erlitten) eine andere Kabine verschaffen wollte. Im Katalog war Kinder- u.Jugendbetreuung in italienischer, deutscher und englischer Sprache angeboten. Enkel, 12 Jahre, wurde nur italienisch angesprochen, mußte mit 3-4Jährigen vorgedruckte Bilder ausmalen. Meine beiden Enkel sprechen fließend Deutsch u. Englisch.
Es gäbe viele kleine Vorfälle zu bemängeln, die ich auf meinen übrigen acht Kreuzfahrten nicht erlebt habe. Alto: Nie wieder Costa
I. Neuhauser
am 17.12.2010 14:06
Nie wieder Costa

Muß noch etwas hinzufügen. Speisesaal: Manifest wird im Dezember ausgefüllt, da wissen sie, welcher Art die Passagiere. Mich alte Frau mit zwei Enkeln (12 und 17 Jahre) an einen Tisch, ab dem ein Pärchen (er mindestens 50 mit Abdruck vom Ehering und halb so alter Begleitung) das nicht mal guten Abend herausbrachte, zu setzen, war nicht glücklich. Es waren ungefähr 200 deutsche Passagiere an Bord. Da wäre der Nebensaal genau der richtige für alle deutsch Sprechenden geeignet gewesen. Dann hätten wir Stewards gehabt, die wenigstens einige Fragmente der deutschen Sprache beherrschen könnten. Ich, Diabetikerin, fragte meinen Steward bei der Nachspeise nach der Beschaffenheit eines Nachtischs. Er verstand das als Bestellung und ich bekam einen recht umfangreichen Kuchen mit dickem Überguß aus Sirup. Fazit: Wir sind jeden Abend in die Pizzeria gegangen.
Ich bin mit mehreren Schiffen vorher gefahren. Es waren durchaus billigere als die Costa Atlantica gewesen. So schlecht habe ich mich nie behandelt gefühlt. Meine beste war jetzt auch die letzte gewesen, und zwar mit MS Mona Lisa, die in diesem Jahr die letzten Fahrten gemacht hat. Der Kreuzfahrtdirektor André Belinsky hat ein glückliches Händchen dafür gehabt, daß sich Jung und Alt wohl gefühlt haben. Die Stewards (Russen) haben es verstanden, aus uns allen eine kleine Familie zu machen. Wir haben uns zum Abschied umarmt.
Noch mal: Nie wieder Costa
Manfred
am 17.12.2010 17:05
Costa

Hallo zusammen,
ich hatte am 10.08. schon mal meine Meinung zu Costa Kreuzfahrten abgegeben und kommen heute zufällig nochmals auf diese Kreuzfahrt Seite. Irgendwie habe ich das Gefühl, man will hier eine Reederei bewußt in den Sack hauen. Schaut Euch doch mal auf dieser Kreuzfahrt Seite die Bewertungen an. Ich habe mir auch mal die Mühe gemacht, bei kreuzfahrten.de anzurufen. Angeblich - ich habe dies nicht geprüft - kann man dort nur Bewertungen abgeben, wenn man tatsächlich auch bei kreuzfahrten.de gebucht hat. Wenn ich mir hier die Costa Bewertungen ansehen, z.B. auch Costa Fortuna, da sind die Kreuzfahrten Bewertungen nahezu alle unter einer Note von 2.
Wie erwähnt war ich auch schon mit Costa auf Schiffsreise unterwegs. Aber natürlich gibt es immer was zu meckern. Ich hatte die zweite Essenssitzung bestellt und wurde in die erste Sitzung zugeteilt. Ich habe dies sofort reklamiert und konnte sofort in die zweite Sitzung umbuchen.
Im letzten Jahr habe ich mit meiner Frau eine Kreuzfahrt auf Silversea gebucht. Dageben ist Costa völlig daneben. Aber wir haben bei dieser Luxusreederei auch einen Tagessatz von etwa € 400,- pro Person (!) bezahlt.
Ich betone nochmals: Costa Kreuzfahrten hat ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis. Oder gibt es z.B. Zweifel am Komfort der Schiffe?

Irgendwo habe ich hier etwas von der Mona Lisa gelesen. Das ist ein kleines Schiff, soweit ich weiß im Vertrieb von Plantours & Partner, wo im Grunde jeder jeden an Bord kennt. Bei so einem kleinen Dampfer ist dies möglich, aber nicht auf Schiffen ab 1500 Gästen.
Bitte bleibt fair und vergleicht nicht Äpfel mit Birnen.
Wolfgang
am 21.12.2010 19:29
'Costa ist völlig o,.k., MSC katastrophal

Bei mehren Reisen mit Costqa-Schiffen waren wir völlig zufrieden, jetzt kommen wir gerade von einer MSC-Kreuzfahrt (östl. Mittelmeer) zurück.
Eine einzige Chaos-Reisev von Anfang bis Ende. Keine Konzeption, keine Infos, völlig überfordertes Pwersonal. alles sehr ärgerlich.Die Probleme auf dem Schiff würden Seiten füllem. Als0_immer wieder Costa, nie mehr MSC.
Mira
am 26.12.2010 15:45
costa immer wieder! erzählt keine lügen

also was manche hier schreiben ist ja echt schwachsinnig,dass ich schon lachen muss xD

was kann zb die reederei dafür,dass die deutschen am tisch nicht reden?!und warum brauchen die deutschen einen extra raum? und das personal würde kein deutsch reden ist 100% erlogen.wir waren dieses jahr mit der costa pacifica weg,jeder konnte wenigstens ein wenig deutsch,viele sogar fließend oder halt englisch,das ist bei anderen reedereien aber auch nicht anders.und die ausflüge sind überall teuer. und die kinderbetreuer würden kein deutsch reden? also ich (16) hatte total viel spaß,der amateur für die kinder hat sich um alle gekümmert und spaß verbreitet und vielleicht sollte das kind dann in den club für teenager? es gibt doch diese tagesblättchen,da steht wo was ist. und die arbeitskräfte die kellnern etc. und von den philipinen sind arbeiten überall,auch bei aida und reden auch dort kein deutsch.zudem ist die reederei italienisch und ich habe gar nicht damit gerechnet,dass überhaupt eine person deutsch spricht,da in italienischen hotels auch niemand deutsch spricht.zudem gibt es deutsche hostessen an bord,mit denen man reden kann und italienisch anfänger kurse und wer halt nicht kooperieren will muss damit rechnen,dass man nicht verstanden wird.

achja und falls es hier leute interessiert, aida ist ein tochterunternehmen von costa,also macht mal hier kein aufstand,aida sei soo viel besser als costa
Tina
am 23.01.2011 13:42
Costa versus AIDA

Ich war schon mehrfach mit Costa unterwegs (2x Karibik, Mittelmeer, Arabien) und kann die schlechte Kritik nicht nachvollziehen. Für mich
hört sich das alles ein bißchen nach der typischen Meckerei meiner Landsleute an. Kleinigkeiten. Insgesamt ist es ein gutes Konzept und ich hab lieber schnatternde und gut gelaunte Italiener um mich als miesepetrige und mäkelnde Deutsche.
Auch andere Schiffe hatte ich schon gebucht. Die AIDA fand ich nur daneben: Kantinenatmosphäre pur, relativ schmuddelig (gerade im Essensbereich), überfordertes Personal und auch vom Publikum her - naja! Dass man nie einen Platz fand, um in Ruhe zu essen (weil ja die Getränke zu den Essenszeiten kostenlos sind), ist für mich schon ein wesentlicher Nichtwohlfühlfaktor. Muß jeder selber wissen, was er bevorzugt. Und dass die Landausflüge teuer sind, ist bekannt. Da hilft ein bißchen Eigeninitiative und man unternimmt selbst - eventuell mit neuen Bekannten vom Schiff - einen Ausflug, der seinen Interessen am nächsten kommt!
Und nicht vergessen: Urlaub ist da, um ihn zu genießen!!! Nich nur, um das Schlechte zu suchen!
Robert
am 23.01.2011 16:33
mit Costa immer zufrieden

Wir sind schon zwölfmal mit Costa gefahren(10 verschirdene Schiffe),die dreizehnte Reise mit der Pacifica ist schon gebucht und waren immer zufrieden.Das einzig manchmal Störende ist das Meckern einiger Deutscher,die jedes Haar in der Suppe finden wollen.
Nina
am 26.01.2011 19:29
Costa ist gut

Wir fahren nach der Serena 2009 nun im April 2011 mit der Pacifica.Uns hat die erste Reise mit Costa so gut gefallen, dass Aida wohl für immer gestrichen ist. Bei Costa braucht man sich zum Abendessen nicht um Plätze streiten, hat nicht überall ohne Ende nervende Kinder um sich herum und reist schon mit mehr Stil.Jedem so, wie er oder sie es möchte. Uns gefällt es bei Costa gut und die Sprache ist nun wirklich kein Problem.
baile
am 27.01.2011 13:14
Östliches Mittelmeer 25.9.11. ab Venedig-Istanbul

Wer hat Erfahrung auf der Allegra u. m. einer o.a. Reise. Welche Ausflüge sollten vorher, an Bord oder gar nicht buchen, weil die Stadt auch so gut zu erreichen ist. Kann man die Tischzeiten vorher buchen u. wird die Zusage eingehalten? Welche Vor- u. Nachteile sind zu erwarten.

BL
Hermann
am 30.01.2011 22:37
Nie wieder Costa? - Forum - kreuzfahrten.de

Ich lese aus den meisten Beiträge hier nicht "meckern" heraus sondern Erfahrungesberichte. Wir haben auch schon einige Kreuzfahrten mit bis zu 5 Kindern durchgeführt. Mit MSC, Costa und der Royal Caribbian. Es war immer super. Sicher gibt es immer irgend etwas was einen nicht passt. Aber das lies sich immer regeln.
Lieschen Müller
am 11.02.2011 18:32
Balkonkabinen mit Rauch-Erlaubnis

im Nov. 2010 reisten wir mit schriftlicher Rauch-Genehmigung des Veranstalters in einer Balkonkabine der Splendour Of The Seas nach Brasilien. 2011 würden wir uns dieses Vergnügen gerne noch einmal gönnen, doch wie es scheint, ist die Splendour zu diesem Zeitpunkt ausgebucht. Alternativ fand ich nur Kreuzfahrtschiffe mit Veranda - auf denen das Rauchen allerdings untersagt ist. Wer kennt sich hiermit aus und kann Tipps geben.
Sandra
am 11.02.2011 22:16
Rauchen auf Balkonkabine

Hallo Lieschen Müller,

ich habe mich auch überall erkundigt,wo man auf dem Balkon rauchen darf und habe herausgefunden,dass es eigentlich fast überall möglich ist,außer bei MSC.
Wir haben jetzt übrigens bei Costa gebucht.
Grüße
Sandra
Maritta
am 16.02.2011 20:47
Nebenkosten

Hallo!

Wir fahren auch um ersten Mal am Montag mit der Costa Concordia...und lese nun mal eure Meinungen. Freu mich trotz der negativen Kritik.
Wie schaut es eigentlich mit dem Serviceentgelt aus? Wie wird dies geregelt und wie hoch ist das tägliche Entgelt?

LG Maritta
Kreuzer
am 16.02.2011 22:32
Nebenkosten

Hallo Maritta,

Kritik gibt es immer. Häufig ist es aber nur reine Nörgelei ohne fundierten Hintergrund. Lasse dich nicht verunsichern. Bei Costa stimmt schon Preis und Leistung.
Das Serviceentgelt beträgt 6 Euro ab 9 Tage Kreuzfahrt, 8 Euro bis 8 Tage Kreuzfahrt, natürlich pro Tag pro Person.
Das Serviceentgelt geht auf eure Kabinenrechnung und wird am Ende der Kreuzfahrt über die Gesamtrechnung einbehalten. Wenn ihr eine Kreditkarte registrieren lasst und am Ende nicht bar bezahlen wollt, ist alles sowieso kein Problem.

Eine super schöne Reise!

hexlex
am 28.03.2011 13:13
Wenn man lang genug sucht, findet man wohl überall was

Bin 2010 erstmals mit Costa verreist und trete in 2 Monaten erneut eine Reise mit Costa an.
wie gesagt, wenn man lang genug sucht, findet man wohl überall was zu nörgeln.
Schade nur, dass sich manche Menschen die eigene Reise mit ihrem krankhaften "etwas muss doch nicht passen" slebst kaputt machen und dann auch noch versuchen, anderen die Freude zu vermiesen.

Uns hat´s super gefallen und wir haben auch schon für 2012 eine Auge auf Costa geworfen.
Heribert
am 29.03.2011 14:46
Costa immer wieder

Hallo zusammen,

ich war im Februar mit meiner Frau zusammen auf einer Kreuzfahrt mit Costa Pacifica ab/bis Rom im Mittelmeer.

Vom Einchecken, Gepäck auf die Kabine, die Kabine selbst (wir hatten eine Balkonkabine), Küche und Service, alles war richtig klasse. Nich ein einziges Problem von dem hier teils seitenweise geschrieben wird kann ich hier wiederfinden.

Dass das Wetter während der gesamten Schiffsreise super gewesen ist, dafür kann Costa Kreuzfahrten nichts. Aber es war halt das i-Tüpfelchen auf eine wunderschöen Reise.

Wenn man bedenkt wie wenig wir dafür bezahlt haben fragt man sich, wie macht das Costa eigentlich.

Alles super.

Also lasst Euch nicht verrückt machen von einigen Nörglern. Denen steht doch zu einfach zuause zu bleiben und dort ihre schlechte Laune an den Mann oder an die Frau zu bringen.
Bernd
am 31.03.2011 15:16
Natürlich mit Costa

Und jetzt fehlt noch was, das bisher keiner erwähnt hat. Wenn man z.B. von Venedig aus für 399,-- € eine Woche durchs Mittelmeer schippert ist es natürlich eine Sauerei, dass man für den Tischwein und das Wasser extra bezahlen muß.
Wir waren jetzt 5 mal mit Costa unterwegs, warum sollte ich da mit jemanden anderen fahren. Uns hat es gefallen. Aber natürlich kann man überall irgend etwas finden. Ich bin absolut überzeugt, dass ich auf der "Deutschland" auch einiges kritisieren kann. Nur für den Preis der da gefordert wird, kann ich ein paar Mal öfter mit Costa reisen.
Schöne Grüße
Heribert
am 31.03.2011 17:09
Wieder mit Costa

Hallo Bernd,

ich glaube es ist ein Problem, wenn amerikanische Reedereien (Costa gehört zum Carnival Konzern) die Schiffe auf Teufel komm raus füllen, also um fast jeden Preis.

Wenn Kreuzfahrten für eine Woche unter € 500,- angeboten werden, uns dies mit Vollpension, sehr guter Kabine, bei tollen Routen, und Unterhaltungsprogramm, also bei einem so tollen Preis-/Leistungsverhältnis - irgendwo muss doch dann versucht werden, noch Geld zu verdienen.

Auf der MS Europa von Hapag Lloyd Kreuzfahrten werden - zumindest kann ich dies auf kreuzfahrten.de herauslesen - pro Tag und Person bei einer Kreuzfahrt so ab € 500,- verlangt. Dort kostet ein Bier dann um die € 2,-. Oder bei Silversea Cruises ist alles Inklusive bei gleichem Tagessatz, auch Champagner.

Mir geht es völlig wie Dir. Wir machen 2-3 Kreuzfahrten pro Jahr, schon mehrmals mit Costa Kreuzfahrten, letztes Jahr mal mit Princess Cruises zahlen pro Person immer unter € 1.000,- pro Woche, und geben das Geld an Bord aus nach Lust und Laune, ohne Getränkepaket, sondern kaufen uns mal einen Rotwein zu € 35,- - no Problem.

Den Meckerern steht ja frei, zuhause zu bleiben - oder die MS Deutschland oder ein anderes Luxusschiff zu buchen.
Gruß Heribert
Gerd
am 03.04.2011 16:53
Wieder mit Costa

Hallo,
wir haben gerade unsere allererste Kreuzfahrt hinter uns. Mit Costa Atlantica in der Karibik. Wir würden immer wieder mit Costa fahren.
Es war ein Super Erlebnis, die Preise an Bord waren alle o.k. Und der Service, ich weiß nicht, wie es noch besser sein kann.
Was kann man denn noch erwarten, als jeden Tag mehrfach die Kabine zu reinigen oder wieder ordentlich zu machen? Kleinere Reparaturen wurden umgehend durchgeführt.
Und was will man denn mehr erwarten, als dass einem alles hinterher getragen wird.
Wir hatten im Restaurant einen Super Tisch mit einer tollen Bedienung zu der bestellten Tischzeit. Und nach einer Woche sind wir gefragt worden, ob wir zufrieden wären oder ob wir einen anderen Tisch wünschten.
Das Essen war lecker. Und wenn einmal etwas nicht schmeckte, war es eher nicht nach dem eigenen Geschmack.
Wir haben aber auch, gerade bei unseren Landsleuten, die Erfahrung machen müssen, dass immer wieder unzufriedene und miesepetrige Menschen alles schlecht gemacht haben.
Es war auch immer jemand deutschsprachiges erreichbar. Und auf den Ausflügen hatten wir sowohl deutschsprachige Reiseleitung als auch englischsprachige. Wer auf ein internationales Schiff geht, kann nicht unbedingt erwarten, dass nur deutsch gesprochen wird.
Und zum Geld, wir hatten vorher verschiedene Kreuzfahrten und Schiffe verglichen (Costa, TUI und AIDA). Man muss ja alles miteinander vergleichen. Wenn TUI mit All Inclusive gebucht wird, muss man ja wissen, dass die Reis von vornherein teuerer ist. Die lassen sich die Freigetränke ja auch bezahlen.
Wir sind insgesamt günstiger als mit TUI oder AIDA geblieben, trotz Serviceentgelt und Getränkepreise beim Essen. Und ob die Ausflüge bei Costa teurer sind als anderwswo, kann ich nicht beurteilen.
Martina
am 13.07.2011 17:15
Costa besonders für Zöliakie-Betroffene geeignet, alles super

Wir waren mit der Costa Atlantika in Norwegen, eine erste Kreuzfahrt.Da ich glutenfreie Kost benötige habe ich bewußt diese Reederei gewählt, es hat alles bestens geklappt. Gleich bei Ankunft hatte ich ein gf Lunchpaket auf dem Zimmer.Das Schiff ist super sauber, wird ständig geputzt, ein toller Service. Das Personal hat immer ein Lächeln auf den Lippen. Im Restaurant (war für mich immer gf Kost vorhanden)gabe es vorzügliche Speisen wie in einem Gormehotel, ebenso die perfekte Bedienung. Hier merkt man das das Personal hohe Schule hat. Es war rundherum alles perfekt, gab nichts zu beanstanden, sogar das Wetter war für Norwegen ungewöhnlich toll. Angenhem ist auch die Platzierung im Restaurant. Unsere Kabine (7215) ebenso super mit Balkon in der Mitte gelegen. Wir würden wieder Costa wählen. Landausflüge in Oslo und Kopenhagen kann man selber gestalten, da gleich Busse für Stadtrundfahrten am Hafen stehen.Ein-und Ausschiffung sowie Landgänge immer toll organisiert.
Wolfgang
am 15.07.2011 16:12
Nie wieder Costa

Habe alle vorherigen Beiträge sorgsam analysiert und möchte auch meinen "Senf" dazugeben. Meine Frau und ich kommen gerade von der Kreuzreise "Magische Metropolen des Nordens" auf der "Costa Magica" zurück und sind maßlos enttäuscht. Das Einchecken in Hamburg-Altona war schon chaotisch, null Service, null Informationen, Steh-Saal vor dem Einchecken, weil nicht genügend Bestühlung vorhanden war. Jetzt schreiben bestimmt wieder einige, was kann Costa denn dafür !
Aber jetzt ging es erst richtig los: Kaum an Bord, nach fast 4 stündiger Verspätung des Schiffes, haben wir mit Müh und Not noch etwas zu Essen vom Büffet bekommen, Essen ? Pappiger, ungenießbarer Fisch, undefinierbares, fettiges Stück Fleisch, gemanschtes Gemüse, keine Bestecke und lustloses Personal.
Dann die Erlebnisse auf der Reise. Laute und penetrante Animation, die nur Südeuropäer ansprach. Essen im Büffetrestaurant hatte unterstes Kantinenniveu. Im Restaurant auch nicht viel besser. Steaks trocken und voller Fettfasern, kleine Shrimps wurden als Riesengarnelen angespriesen, das Mitternachtsbüffet fand sage und schreibe in der Bordküche statt und bestand aus einigen Schüsseln mit Salaten und 8 Torten ! Überall, wo man geht und steht an Bord wurde versucht die Gäste abzuzocken, u.a. eine Schiffsbesichtigung in den sonst verbotenen Bereichen für 75 € !!!!
Wir jedenfalls sind bedient von Costa. Die letzten Kreuzreisen in den vergangenen 3 Jahren haben wir unternommen mt Cunard, MSC, NCL, HAL, RCCL und Aida, aber was Costa angeht, war es für uns die 1. und letzte Reise mit dieser Reederei. Für uns das abschreckendste Beispiel einer Kreuzreise, die auch eher eine Fährfahrt war.
Marianne
am 15.07.2011 18:14
Auf jeden Fall wieder Costa!

Hallo,
Ich habe gerade mit entsetzen die Kritik von Wolfgang gelesen.
Also wir waren schon vier mal auf einer Seereise mit Costa und immer zufrieden.
Wenn man auf diesem Portal unter dem Button Bewertungen die Beiträge zur Costa magica liest, fast ausschliesslich gut bis sehr gute Noten.
Reden wir hiier vom gleichen Kreuzfahrtschiff?

Ich kann dies nicht nachvollziehen und werde sicher mit Costa Kreuzfahrten Unternehmen.
wolfgang
am 15.07.2011 19:45
Nie wieder Costa

Hallo Marianne,
ich habe nur wahrheitsgetreu berichtet, was uns aktuell widerfahren ist. Nichts beschönigt, aber viel mehr negatives weggelassen. Wenn ich für 11 Tage dieser Reise ab Hamburg 1019 € p.P. bezahlt habe, plus Getränkepaket zu den Mahlzeiten von 130 € p.P., plus Servicecharge von 6 € p.P./Tag ist nochmal 60 €, total also 1209 € p.P. und als Vergleich im Frühjahr mit der AIDAaura 36 Tage Transasien mit Transarabien unterwegs war für 3000 € p.P., incl. Wahl Getränke zu den Mahlzeiten und incl. Servicecharge und incl. aller Flüge und Transfers schlägt die Waage extrem zu AIDA aus. Hier stimmte alles, die Büffets waren super Klasse, das Entertainment ebenfalls, sowie der Service. So schlecht wie auf der Costa Magica habe ich als erfahrener Kreuzfahrer bitte sehr noch nie eine Kreuzfahrt erlebt. Ich habe nur objektiv berichtet und bin bestimmt kein "Nörgler". Unsere Tischgäste auf der Magica, erfahrene Costa Gäste, bestätigten den absolut negativen Trend auf diesem Schiff, vielleicht ist es ja auf anderen Costa Schiffen besser, ausprobieren werden wir das mit Sicherheit nicht mehr.
Ich kann dir noch viel mehr über dieses Schiff bzw. diese Kreuzfahrt berichten, das würde aber dieses Forum sprengen.
Robert
am 15.07.2011 20:12
Ich möchte Marianne beistimmen.Wir haben auch schon sehr viele Kreuzfahrten gemacht darunter 13 mit Costa und waren immer zufrieden(zweimal auch mit der Magica).Kamen vor 3Wochen von der Pacifica zurück,das Essen war gut,der Service Spitze und wir sind durchaus verwöhnt.Natürlich ist es möglich,dass mal auf einem Schiff etwas nicht so klappt,aber deshalb muss ich nicht gleich auf alle anderen Schiffe schließen.Und verhungern mussten wir bei Costa auch noch nie.Die nächste Costareise ist schon gebucht.
Viele Grüsse
Robert
S
am 16.07.2011 1:00
zu Wolfgang

die Geschmäcker und Empfindungen sind bei jedem anders !!!!! Ich kenne sowohl Costa, als auch AIDA sehr gut, aber ich teile ihre Meinung nicht, da ich es bisher genau andersherum erlebt habe. Ich hatte im Frühjahr auch die Transasien gemacht, allerdings mit der diva und bei aller liebe es war die reinste Katastrophe, Essen unterste Schublade, eiskalt und 16 Tage immer jeden Mittag und Abend das gleiche. ANimation, bzw. Angebote gerade an Seetagen gleich null und das auf einem Clubschiff. Unangekündigte Umroutung, trotz schriftlicher Routenzusicherung 24h vor der Reise. Bei Beschwerden wird man nur stehengelassen und diese Standartschreiben aus Rostock sind wirklich das allerletzte.
Bei Costa habe ich sowas noch niiiiiiie erlebt. Beschwerden wurden ernst genommen und man hat versucht umgehend was zu ändern, bzw. spätestens zu Hause hatte man ein ENtschuldigungsschreiben von Costa im Briefkasten. Essen war immer deutlich besser als auf Aida, vom allgemeinen Service und Kundenfreundlichkeit mal abgesehen.
Für mich steht seit Frühjahr fest: NIE mehr wieder AIDA, ist in meinen Augen nur noch Abzocke auf diesen Schiffen.
Nicht falsch verstehen, ich bin jahrelang immer wieder gerne mit Aida gefahren, aber wie sich das nun in der letzten Zeit entwickelt hat, nein danke.
Natürlich ist es im allgeimenen bei den Preiskämpfen bei allen Schiffen etwas "schlechter" geworden, aber bei AIDA ist es sehr deutlich spürbar und rechtfertigt nicht den stellenweis hohen Preis. Bei Costa, oder auch MSC finde ich es besser wie auf der AIDA und abgesehen davon auch deutlich günstiger, da bin ich dann auch eher bereit kleiner Abstriche zu tun.
Ihren Preisvergleich kann ich auch nicht ganz so nachvollziehen, meine 3 Wochen Transatlantik mit der Costa von Miami durch die Karibik nach Savona war nur halb so teuer wie die 16 Tage Transasien mit der diva.
Aber wie schon erwähnt-- jeder empfindet das gleiche Erlebnis scheinbar anders.
Volker
am 16.07.2011 7:56
Gerne wieder Costa

Hallo
ich habe Costa auch ganz anders erlebt. Ich war im Juni auf der Costa Pacifica und war äußert positiv überrascht (erste Kreuzfahrt) wie gut das Essen und wie gut der Service ist. Hervorragend. Ich habe schon für Ende August die nächste Reise gebucht. Bei Preisvergleichen würde ich immer vorsichtig sein, da es immer wieder reduzierte Angebote, die nicht zu vergleichen sind.
Ich glaube nicht, dass Costa etwas für die 4h Verspätung kann.
Die Besichtigung für 75€ Euro gab es bei uns auch. Da bestimmt Angebot und Nachfrage den Preis. Ich glaube nicht, dass Costa 3000 Passagiere durchs Schiffs schleusen will, also ist der Preis das Sortierkriterium. Ich habe die nicht Besichtigung gemacht und bei der Ausschiffung habe ich viele dieser "verbotenen" auch gesehen und die anderen bei Filmen.
Ich würde beim Vergleich zwischen Costa und AIDA auch nicht vergessen, dass AIDA eine Tochtergesellschaft von Costa ist.

Gruß
Volker
wolfgang
am 16.07.2011 17:01
Nie wieder Costa

Da bin ich wohl an einen pro Costa Club geraten, o. k. die vielen positiven Kommentare der Costa Kreuzfahrer ist eine Seite, was ich und meine Frau erlebt haben auf dieser Reise ist eine ganz andere Seite. Eigentlich wollte ich gar nicht so weit ausholen, tue es aber jetzt doch:

Den Preis für diese "Kreuzfahrt" nannte ich ja bereits. Einchecken war im neuen Terminal Hamburg-Altona. Anreise auf eigene Kosten mit der Bahn und Taxi. Angekommen um 10.15 Uhr, vom Schiff keine Spur, wurden uns die Koffer von Costa Mitarbeitern gleich abgenommen und uns ein Nummer zugeteilt, warum die Nummer, keine Information. Dann warten, wieder keine Information, gegen 13.00 Uhr sahen wir dann elbaufwärts das Schiff kommen, Unruhe machte sich bei den inzwischen zahlreichen neuen Gästen breit. Anlegen des Schiffes gegen 14.00 Uhr. Wieder null Informatonen, wo der Eingang ist. Dann ging irgendeine Pforte im Terminal auf und wir sahen, außer ein paar Stühlen, eine große Leere, Ambiente wie im Wartesaal 3. Klasse. Wieder Warten ohne Informationen. Dann wurden die Nummern aufgerufen, wir hatten die 6 und kamen mit einem Schwung Passagiere, nach der üblichen Eincheck Prozedur, gegen 15.00 Uhr an Bord. Dort gingen wir alle erstmal zum Büffetrestaurant, wurden barsch abgewiessen, die Büffettzeit sei ja nun vorbei, konnten aber mit Müh und Not noch etwas scheinbar eßbares ergattern. Bestecke nicht vorhanden, Personal erst auf Bitten bequemte sich, Bestecke zu holen. Dann was war auf dem Teller. Trockener, ungenießbarer Fisch, ein zähes Stück Fleisch, gemanschtes, undefinierbares Gemüse. Mehr war eh nicht auf dem schon fast abgeräumten Büffet zu ergattern.
Danach unsere Kabine aufgesucht, Koffer waren schon da, Kabinenstewardeß von den Philippinen begrüßte uns, Stimmung von uns hellte sich auf.Inspizierung der Kabine. Alter Röhrenfernseher, FB verdreckt, Duschvorhang zu kurz, beim Duschen später stand das halbe Bad unter Wasser, sonst alles o.k. !!!!!
Obwohl 2. Sitzung gebucht, wurden wir zur 1. Sitzung eingeteilt. Ohne Probleme wurden wir am nächsten Tag zur 2. Sitzung umgebucht.
Am nächsten Tag die Info Veranstaltung im Theater durch den Host Sebastian, sehr umfangreich und informativ, danach tauchte er allerdings unter. Wir wurden darauf aufmerksam gemacht, dass man im Schiff nur durchgängig von vorne nach hinten und umgekehrt auf Deck 5 kommt. Hier, auf Deck 5, wurden dann im Bereich des Atriums an Engstellen taktisch klug Verkaufsstände mit billigem Schmuck und Nippes aufgebaut, so daß ein Durchkommen, z. B. zum Bedienrestaurant Smeralda, hier fast unmöglich war. Ein Geschubse und Gedränge wie auf dem Basar, das Südeuropäische Publikum zeichnete sich hier besonders negativ aus.
Dann das Abendessen im Smeralda an einem 8er Tisch mit enger, fleckiger Bestuhlung. Die Speisekarte las sich blumig. Dann kam das Essen. Ich hatte am 1. Abend 1 Steak bestellt, was kam war eine dünne Scheibe Rindfleisch mit Fasern durchzogen und Fettrand, ungenießbar. Der Käse zum Abschluß wurde von den Stewards am Tisch serviert, 3 kleine Stücke mit einem Klacks Marmelade. Na ja, vielleicht wird ja das Gala Menü besser.
Am nächsten Tag kam das "Gala Menü". Ich wählte Filet vom Schwertfisch. Was kam, war eine hauchdünne Scheibe Fisch mit seitlichem Hautrand, garantiert kein Schwertfisch (Ich kenne mich da aus), mit Beilagen. Beileibe kein Gala Menü, wie ich es sonst auf anderen Schiffen kannte.
Das angepriesene Mitternachtsmenü fand in der Bordküche statt. Wir gingen durch die Küchengänge und irgendwann fanden wir mit weißen Tischdecken drapiert ein "Menü" aufgebaut. Ich traute meinen Augen nicht. 3 Schalen mit irgendwelchen Salaten und 8 Torten sowie einige Obst Skulpturen, das war alles !!!! Enttäuscht, das wir so lange aufgeblieben sind, gingen wir spontan zurück in unsere Kabine.
Da ich sehr gerne auf Kreuzfahrtschiffen auch mal das Kasino besuche, um Roulette zu spielen, wollte ich es auch hier. Der Croupier wies mich gleich energisch darauf hin, daß der Mindesteinsatz pro Spiel 5 Jetons beträgt. Bevor überhaupt ein Spieler seine Jetons gesetzt hatte, wurde die Kugel im Kessel bereits aktiviert. Später berichete mir ein Angestellter des Kasinos insgeheim, daß sei seit 2 Reisen Order von Costa, um die Gewinne für die Reederei zu maximieren.
Bei einem Mittagessen im Restaurant, ohne feste Tischwahl, bestellte ich Seeteufel mit Blattsalast. Den Seeteufel mußte ich mit der Lupe im Blattsalat suchen.
Die Animation durch italieniesche Animateure war laut, albern und penetrant. Kein Deutscher Gast fühlte sich angesprochen, nur die Südeuropäer machten eifrig mit.
Abzocke wo man geht und steht. Überall aufdringliche Fotografen, feilbieten von billigen Uhren, Schmuck und Nippes, überteuerte angeblich zollfreie Waren, 15 % Serviveaufschlag auf alle bestellten Getränke, 6 € p.P. und Tag nochmal Servicepauschale automatisch auf das Bordkonto, überteuerte Landausflüge und hochpreisiger Shuttlebus Service.
Ein, nicht nur von uns, reklamierter Landausflug in Edinburgh wurde freundlich aufgenommen vom Guest Relation Service und vom Host Sebastian, allerdings hier mit den Worten: "Sie können ja gegen Costa klagen"! Das nenne ich Kundenservice !!!
Eigentlich habe ich noch einiges mehr zu berichten, will aber hier aufhören, weil mir schon wieder der Kamm schwillt, über diese "Kreuzfahrt".
Aber noch eines, Costa hat hier mit dieser Kreuzfahrt ein Prinzip entwickelt, eine Fährfahrt als Kreuzfahrt anzubieten, dadurch herrschte in jedem Hafen Unruhe durch Passagierwechsel, in Amsterdam totales Chaos. Nach dem Festmachen des Schiffes in den Häfen kamen keinerlei Informationen über Bordlautsprecher zur Schiffsfreigabe oder auf welchem Deck sich die Gangway befindet. Wir irrten manchesmal nach dem Fesmschen durch die unteren Gänge auf der Suche nach der Gangway.
Ebenfalls bei der Ankunft in Hamburg, daß nicht am Agangsterminal Hamburg-Altona angelegt wird, sondern am Hafen-City Center. Keinerlei Informationen.
Ich habe wahrheitsgetreu berichtet, nichts beschönigt aber viel mehr negatives weggelassen. Es war total meine 14. Kreuzreise, ich fuhr früher selber zur See auf einem Passagierschiff.
Was wir hier erlebt haben, war die absolute Spitze im negativen Bereich.
Zu dem Kommentar von S möchte ich nur ausführen, daß das Essen auf der AIDAaura bei unserer 5-wöchigen Transasien und Transarabien Reise in diesem Frühjahr in überhaupt keinem Vergleich zu dem Kantinenessen auf der Magica steht. Gab es auf der Diva nicht auch die kostenlosen Wasserstellen in den Gängen, den Poolbrunch mit Freibier, die Lasershows, die fantastischen Büffets, wo für jeden etwas dabei war, mit Lobster und jeden Tag Lachs, Kuchen und mehr etc., die Super Shows, die inkludierten Getränke zu den Mahlzeiten, das inkludierte Serviceentgeld, die informativen Durchsagen. Wir waren zum 1. Mal im Frühjahr auf einem AIDA Schiff, mit anfänglicher Skepsis. Was wir erlebt haben, war einer der schönsten Kreuzfahrten in unserer internen Rankingliste, Costa rangiert übrigens an absolut letzter Stelle, deswegen für uns: Nie wieder Costa !!!!!
Ich weiß, es wird wieder einige pro Costa Kommentare folgen, mein Rat, wechselt mal die Reedereien, dann habt ihr den objektiven Vergleich.
Kreuzer
am 16.07.2011 23:09
an Wolfgang

Hallo,

ich glaube nicht, dass du an einen Pro-Costa Club geraten bist, sondern an gelassene Urlauber, denen die Reisen einfach gefallen haben.

Deine diversen Beiträge lesen sich wie ein Feldzug, wo noch die letzte Patrone sein Ziel finden soll.
Manchmal ist man auch selbst seines Glückes Schmied.
Wenn man etwas subjektiv Negatives finden will, findet man das auch.

Preise Kreuzfahrten: Alle Gesellschaften agieren mit unterschiedlichen Preisen und Tagespreisen, voran die Amis. Bekannt ist auch, dass die Preise in den Verkaufsländern unterschiedlich sind. Wenn der Preis für einen in Ordnung ist, bucht man. Sonst läßt man es eben.

Verspätung: Als erfahrener Kreuzfahrer weißt du, dass die Schiffe in der Regel äußerst pünktlich sind. Da wird es einen Grund für die Verspätung gegeben haben. Nicht in Ordnung ist, wenn man hierzu keine Information gegeben hat und man nicht in der Lage war, den Check-In angenehm zu gestalten.

Decks: Die Deckeinteilung auf der Magica ist tatsächlich etwas umständlich, da man andauernd rauf und runter muss. Jedoch führen bekanntlich viele Wege nach Rom und nicht unbedingt an den dir verhassten Verkaufsständen vorbei.

Essen: Den trockenen Fisch und das faserige Fleisch nehme ich dir ab. War der Rest tatsächlich so schlimm? An gute Vor- und Nachspeisen meine ich mich erinnern zu können. War es jeden Tag so katastrophal? Sollte man nicht alles beurteilen und nicht nur ein oder zwei Hauptmenüs? Kantinenniveau wird fast immer gebraucht, um etwas negativ darzustellen (Übrigens: es gibt Kantinen, die jedem guten Restaurant Konkurrenz machen könnten).

Mitternachtsmenue: Der Mitternachtssnack in der Küche ist an einem Abend während der Kreuzfahrt. Es gibt aber auch mindestens ein großes, aufwändiges Mitternachtsbuffet, oder? An anderen Abenden gibt es Kleinigkeiten in den öffentlichen Bereichen. Ist das vielleicht den Sparmaßnahmen zum Opfer gefallen?

Animation und Publikum: Animation ist Geschmackssache. Ein Italiener würde bei einer gediegenen, dem Deutschen genehme Animation, sich auch beschweren, weil absolut langweilig.
Du warst gem. deiner Aufzählung auf vielen Schiffen. War es dort anders, oder war die Animation auf die Gäste des Heimatlandes abgestimmt und gefiel wegen ähnlicher Mentalität besser?
Deine Aussage zum Publikum kann ich nachvollziehen. Es ist ein Phänomen auf den italienisch stämmigen Schiffen, wie schlecht sich viele Südländer (sprich meist Italiener) verhalten. Das solltest du aber kennen! Du bist schließlich schon mit MSC gefahren.

Servicepauschale und Serviceentgelt:
Als erfahrener Kreuzfahrer sollten dir diese Kosten nicht unbekannt sein. Bis auf Aida, Mein Schiff und ein paar kleinere andere Gesellschaften, wird ein Serviceentgelt überall erhoben. Warum dies in deinem Beitrag so darstellen?
Man könnte meinen, du hast davon nichts gewußt und eine Servicepauschale wäre dir fremd.

Gästebetreuer Sebastian: An wen seid ihr denn da geraten? Die Aussage steht ganz alleine; vielleicht wäre es sinnvoll zu schreiben, aufgrund welcher Emotionen und in welcher Situation die Aussage gefallen ist. Egal wie, die Aussage geht nicht! Da gebe ich dir Recht.

Tipp für Landgänge: Einfach mal über die Reling schauen, wo die Ausgänge sind und den Schildern folgen, da findet man den Weg. Es ist nun einmal so, dass die Ausgänge aufgrund der Schiffsgröße schon mal auf unterschiedlichen Decks und auch an unterschieldichen Positionen sind.

zu Aida: Du schwärmst nun von Aida. Mag sein, dass du die Besteckhalter, Papierservietten, kahlen Tische, Gedränge, Freibiertische, lange Wartezeiten und die Hofbräuhausatmosphäre vergessen hast. Deine Aussagen kann ich nur in Teilen bestätigen. Fisch und gegrilltes Fleisch sind mir auch von Aida in schlechter Erinnerung, da entweder nicht bekommen oder aber zerbraten. Wobei ich das Essen insgesamt gut bürgerlich und schmackhaft fand. Ich kann mich an Lobster (1x gesehen) und täglich Lachs (muss wohl versteckt gewesen sein) aber ebenfalls nicht erinnern. Sollte Aida besser geworden sein?

Ich glaube dir wirklich, dass es dir nicht gefallen hat. Ich glaube dir auch, dass du aus deinen Emotionen heraus aus deiner Sicht wahrheitsgetreu berichtest hast. Beschönigt hast du sicherlich nichts, es war nur sehr wenig Positives herauszulesen.

Kann vielleicht ein anderer Grund für deine mangelnde Zufriedenheit ausschlaggebend gewesen sein, so dass jegliche deiner Norm oder Vorstellung nicht entsprechende Kleinigkeit negativ auffiel?

Ich freue mich trotzdem auf unsere nächste Costa-Reise in ein paar Wochen!

Gruß Kreuzer
S
am 17.07.2011 0:02
zu Wolfgang

du räts ja dazu auch mal die Reedereien zu wchseln, um einen objektiven Vergleich zu haben, dazu kann ich nur sagen das ich mehrere Reedereien kenn, bzw. damit schon gefahren bin ( AIDA, Costa, MSC, NCL ).
Zur Transarabien:
NEIN, es gibt auf der diva, sowie auf allen neuen AIDA Schiffen keine Trinkwasserstellen in den Gängen,
NEIN, es gibt keine Poolbrunch mit Freibier, garkein Poolbrunch, zumal das Thema Essen auf der AIDA ein ganz besonderes war, Frühstück von 8-10h, Punkt 10Uhr wurde einem ALLES vor der Nase weggezogen, ebenso auch beim Mittagsessen.Kamen um 13.55h vom Ausflug zurück, dumm gelaufen, Mittagessen war nur bis 14h, mir wurde um 14h der Teller weggenommen.
Lobster, Lachs und tolle Shows, bist du sicher das su von der AIDA sprichst ? Bei uns gab es 16 Tage Pasta in Walnußsauce, Spaghetti Napoli und Kartoffeln. Die Shows ? Welche Shows ? Abends gab es zwei recht miese Programmpunkte im Theater, immer im Wechsel, Montag Programm 1, Dienstag 2, Mittwoch wieder 1, u.s.w., frei nach dem Motto damit es auch am Ende hoffentlich jeder kennt.
Das was du zu Thema Costa schreibst ist noch Gold gegen das was ich auf der AIDA erlebt habe, bei diesen Erfahrungen wäre ich noch sehr froh gewesen, denn leider war unsere Kreuzfahrt deutlich schlimmer und wie gesagt, ich kann vergleichen, da ich auch mehrere Reedereien kennengelernt habe.
Aber mein guter Rat an dich: versuche du lieber noch ein paar andere Reedereien aus, den ich kann dir nur den guten Rat geben, das AIDA nicht immer so ist, wie du es erlebt hast, ich denke das du Glück hattest auf der aura zu sein, denn die cara, vita und aura sind die ältesten AIDA Schiffen und da mag es NOCH so sein wie du es geschrieben hast, aber der AIDA Standart geht momentan mehr in die Richtung wie ich es leider erleben musste und so einen Urlaub wünsche ich niemand, wenn schon 90% der Passagiere an Seetagen ein Rettungsboot entern wollen, spricht das denke ich für sich.
WIe schon erwähnt, mache deine Erfahrungen, gerne auch wieder mit AIDA, aber sei vorgewarnt das es definitiv nicht immer so sein wird, wie du es erlebt hast.
Erich
am 17.07.2011 0:21
Costa ist besser als NCL und MSC.Habe alle Probiert .
Markus
am 17.07.2011 13:05
Wolfgang

Nicht nur hier sondern auch anderen Plattformen gibt er seine Kommentare ab.
Es wird nun alles nur erdenkliche schlecht gemacht um – und das ist meine Überzeugen – im nach hinein den Reisepreis zu mindern. Deshalb auch sicherlich die Aussage „ Sie können ja gegen Costa klagen“. Das Auftreten des Herrn „Wolfgang“ gegenüber den Mitarbeitern kann ich mir schon vorstellen. Hier gilt das Sprichwort „ Wie es in den Wald hinein schallt so schallt es zurück“ !!!!.
By the way : Costa ist weder Betreiber noch Erbauer des Cruise Terminals in Hamburg. Auch ist Costa nicht verantwortlich für die Zuweisung der Liegeplätze – welche auch in anderen Häfen kurzfristig geändert werden. Bezügliche „Fährencharakter „ ist dies bei MSC ( mit denen Sie ja auch schon unterwegs waren ) etwa anders.

Für Ihn ist wahrlich AIDA die bessere Alternative mit Ballermann Atmosphäre „trinken bis zum Abwinken und „Möchtegerns“ einer toller und besser wie die andere!!!!! Oder eben entsprechendes Kleingeld investieren - aber nicht 5* Perfektionismus erwarten aber nur 2*bezahlen. Wenn es der „Geldbeutel“ nicht hergibt dann einfach zu Hause bleiben den Dauernörgler an Bord vermiesen mir den Urlaub.

Jedenfalls objektiv ist keines seiner Aussagen - sieht man ja schon an den Angaben zur AIDA.


Fazit :
Wolfgang – der erfahrene Kreuzfahrtreisende und „anscheinend“ früherer selbst auf Passagierschiffen gearbeitet – erweckt für mich eher den Eindruck eines ständig nörgelnden, dauerhaft unzufriedenen Menschen – wo Costa Fahrer froh sein können wenn so jemand nicht mehr an Bord kommt.
wolfgang
am 17.07.2011 17:18
Nie wieder Costa

Oha, jetzt kommt es aber von allen Seiten. Na ja, ich bin beileibe kein Meckerer oder Nörgeler, die habe ich allerdings auch auf meinen Kreuzfahrten kennengelernt, auch auf den Super Schiffen.
Bin auch gerne bereit, außerhalb dieses Forum Rede und Antwort zu stehen. Will beileibe keinem Costa Enthusiasten seine Costa Reisen vermiesen, habe aber nur objektiv versucht darzustellen, was wir auf dieser "Kreuzreise"/Fährfahrt erlebt haben. Nichts gelogen, nichts hinzugefügt aber vieles wegelassen. Stehe nach wie vor zu meiner wahrheitsgetreuen Darstellung.
Damit will ich es bewenden lassen, um nicht noch mehr Öl ins Feuer zu giessen. Ich hoffe, daß ihr es auf euren zukünftigen Kreuzfahrten mit Costa besser trefft als wir und wünsche Euch immer die berühmte Handbreit Wasser unter dem Kiel.
Kreuzer
am 20.07.2011 23:47
Nochmals - an Wolfgang

Hallo Wolfgang,

ich weiß nicht, ob du das liest.

Ich bin etwas enttäuscht. Ich dachte, du würdest meine Fragen beantworten.

Zu meinem vorletzten Satz meines Beitrags:

Am zweiten Tag einer Kreuzfahrt sprach ich mit einem Herrn ganz allgemein über den Urlaub.
Er fand das Schiff, das Personal, die Show am Abend, das Essen, einfach alles toll. Begeisterung pur!

Am letzten Abend traf ich den Herrn zufällig wieder. Er klagte, dass alles doch so schlecht wäre. Er stellte Vergleiche zu anderen Schiffen an.
Er erzählte von den Problemen der Anreise, des Eincheckens, das schlechte Essen und, und, und. Verwundert frug ich, was seine Meinung so verändert hätte!
Irgendwann während des Gespräches erzählte er mir von anderen Reisenden, die für die gleiche Kabine nur die Hälfte seines Reisepreises bezahlt hätten. Und nun wortwörtlich: "Wenn ich schon mehr bezahlen mußte, dann erwarte ich, dass alles perfekt ist."
Hier lag also sein Problem. Subjektiv für ihn vertane Zeit.

Es war sicherlich nicht alles perfekt an Bord, jedoch auch nicht so (so schlecht), wie es berichtet wurde. Leider wurde das Positive weggelassen. Nur gezielt negativ Empfundenes wurde erwähnt.

Genauso las sich dein Bericht.

Deshalb meine Frage zum Schluss, ob vielleicht irgendetwas zum Nichtgelingen deines Urlaubs geführt hat.

Nochmals viele Grüße

Kreuzer
S
am 21.07.2011 21:17
Meinungen

Ich denke die "Preispolitik" ist ein ganz wichtiger Punkt bei der "Bewertung" einer Kreuzfahrt, das konnte ich selbst jetzt erst bei meiner letzten Kreuzfahrt erleben.
Wir waren beim Abendessen ein 8er Tisch ( 4 Paare ), jedes Paar hatte zu einem anderen Zeitpunkt ein und dieselbe Kabinenkategorie auf dem selben Deck gebucht, allerdings mit massiven Preisunterschieden ( das allerdings wussten alle erst am letzten Tag ). Die preiswertesten Bucher hatten 250€ p.P., die teuersten 2000€ p.P. für eine Woche Kreuzfahrt gezahlt und dementsprechend unterschiedlich war auch die Beurteilung der Kreuzfahrt. Das Paar welches 2000€ zahlte war sehr enttäuscht von dem Service, sie hatten sich bei dem Preis etwas mehr versprochen. Das Paar welches etwa 1300€ zahlte war weitesgehend zufrieden, hatten aber Kleinigkeiten zu bemängeln. Das 750€ war rundherum zufrieden, die mit 250€ begeistert.
Klar, jeder beurteilt schliesslich auch ein anderes Preis-Leistungsverhältnis.
So kommt es auch das es über ein und dieselbe Kreuzfahrt mehrere Meinungen gibt ( klar natürlich hat auch jeder schon andere Ansprüche, der eine will die Kabine blitzeblank, ansonsten geht die Welt unter, dem anderen ist es egal ob die Putzfrau überhaupt kommt ).
Aber ich denke der gezahlte Preis spielt eine wichtige Rolle, unabhängig ob man überhaupt weiß was der andere gezahlt hatte. In unserem Fall am Tisch waren die Meinungen so gefallen, ohne zu wissen was die anderen dafür gezahlt hatten.
Martin
am 28.07.2011 1:45
Niveau von Costa

Nach zwei Kreuzfahrten mit Costa (Pacifica im März / Mediterranea im September) bin ich voll des Lobes für diese Reederei! Wer auf ein italienisches Schiff mit eindeutig internationaler Ausrichtung geht, muss eben mit "südländischem Temperament" auf den Decks und bei der Animation rechnen. Auf unseren Reisen gab es auch (ausschließlich Deutsche - und ich sprach auch mit anderen Nationalitäten) Gäste, die sich über diese Art der Animation und des Publikums aufregten, was ich überhaupt nicht verstand. Wer sich in verknöchertem Ambiente langweilen möchte, kann ja auf die Deutschland gehen!

Das Essen bei Costa war ausnahmslos hervorragend - auf beiden Schiffen! In meiner Familie gibt es Fisch- und Fleischfans, aber genauso gerne essen wir Gemüse und auch mal Meeresfrüchte. Sowohl bei den Buffets als auch beim Abendessen fühlten wir uns kulinarisch bestens aufgehoben. Die "Buffets unterm Sternenhimmel" mit den Essensskulpturen waren ebenso unvergesslich wie die tollen Kuchen zum Nachmittagstee. Wenn man überhaupt ein Haar in der Suppe finden möchte, ist es vielleicht, dass die Karte nicht immer einwandfrei ins Deutsche übersetzt ist.

Nach zwei Reisen bin ich wahrlich kein Experte, aber auch mir sind kleine Unterschiede zwischen den Schiffen aufgefallen: Die kleinere Mediterranea war deutlich familiärer und persönlicher. Man wurde von den Animateuren und Servicekräften persönlich betreut, geradezu umsorgt. Auf der Pacifica war das Ganze dann eine Spur zu groß für uns, etwas unpersönlicher und rationalisierter. Dazu kamen noch die entsetzlich nervigen Aufforderungen via Lautsprecher, doch bloß beim Bingo mitzumachen (auf Seetagen z.T. 4x täglich in 5 Sprachen). Das war aber auch schon die gesamte Negativliste!

Die Einrichtung der Schiffe ist einwandfrei, die Ausflüge sind meist super organisiert und bieten oftmals ein sehr gutes Essen in ***** Sterne Hotels. Von unserem Buffet auf Teneriffa und dem in Athen reden wir heute noch gerne!

Das Unterhaltungsprogramm ist ein weiteres großes Plus, wobei hier die Pacifica gewonnen hat (ist ja auch das Musikschiff). In den ca. 8 Bars gab es wohl für jeden musikalischen Geschmack von Klassik bis Schlager eine passende Abendgestaltung, dazu noch auf sehr hohem Niveau mit einwandfreien Sängern und Tänzern. Auch im großen Theater sind die Shows abwechslungsreich und verzaubern geradezu (obwohl ich sonst nicht so auf Variété und Musicals stehe).

Fazit: Costa jederzeit wieder! Im Februar geht es für uns wieder auf die Mediterranea in die Karibik. Die Vorfreude ist riesig.

Auch wenn es nicht zum Thema gehört: Kann mir jemand sagen, wie das Procedere bei Landausflügen mit Tenderbooten ist? Wir legen 2x auf Catalina Island (Dom. Rep.) an und möchten nur 1x einen Ausflug mitmachen, das andere Mal am Strand der kleinen Insel verbringen. Wird man als Nicht-Ausflügler erst mit dem Boot rübergefahren, wenn alle Ausflügler schon weg sind und verliert dadurch wertvolle Zeit zum relaxen, oder läuft das alles parallel mit den Ausflüglern und relativ schnell?
s
am 28.07.2011 3:06
Catalina Island

Hallo Martin, war 2009 mit der Fortuna in der Karibik ( Catalina Island ). Genau kann ich mich nicht mehr erinnern, wir hatten keinen Ausflug, sind also mit dem Tender morgens zur Insel gefahren, sofern ich es richtig in Erinnerung habe wurden als erstes die Ausflügler zum Tender beordert und ab einer gewissen Uhrzeit ( etwa 1h nach "anlegen" ) wurde der Tender für die Insel frei gegeben. Aber wie gesagt, ganz sicher bin ich mir da nicht, bin mir aber dafür sehr sich das ich morgens um 10h schon auf der Insel war. Bin dann um 14 Uhr wieder zurück gefahren ( hätte aber noch länger bleiben können, das Schiff war länger vor Catalina Island ) da es mir dann doch zu laut, zu voll, zu heiß war. Kann nur sagen: die Insel ist ansich ein Traum, dort sind die tollsten Fotos meines Urlaubes entstanden. Toller weißer Strand, tolles glasklares wunderbares blau/türkisfarbene Meer, Palmen, kleine Buden mit einheimischen Händlern. Begrüßt wurden wir morgens am Anleger von einer karibischen Band. Ich denke so ganz alleine wäre ich bestimmt auch länger dort geblieben:).
Falls noch Fragen sind, einfach melden.
Martin
am 29.07.2011 0:32
Catalina Island

Super, vielen Dank! Das ist halt generell ein kleiner Nachteil von Ausflügen auf Kreuzfahrten: Man schleppt immer 20-30 Busladungen anderer Touristen mit sich herum, während man einen Ort erkundet, oder auch nur am Strand entspannt. Dass die "unberührten Karibikstrände" mit einem Schiff von der Größe der Mediterranea nicht mehr so unberührt rüberkommen, ist denke ich jedem klar ;-)
Marielle
am 01.08.2011 16:28
Ausflüge Costa Karibik

Hier kann in nur zustimmen. Es ist sehr angenehm, wenn ein Schiff bei einer Kreuzfahrt 2000 Gäste ausspuckt und sich dann alles auf die Busse stürzt. Ich habe jetzt 2 x Karibik gemacht, nur 1 x hatten wir organisiert, also vom Kreuzfahrtschiff aus, einen Ausflug gebucht. In diesem Fall ein Rundflug St. Barth. Bei allen anderen Karibikinseln haaben wir uns entweder vom Hafen aus zu Fuss auf den Weg gemacht, oder haben uns ein Taxi genommen und zu einem Nationalpark oder an einen schönen Strand fahren lassen. Unbedingt vorher den Fahrpreis verhandeln, wie auch die Zeit, die man insgesamt zur Verfügung haben will.
Reisegeier
am 05.08.2011 14:13
Nie wieder Costa

Ich schliesse mich den Kritiken an. Betrifft Costa Deliziosa! Einchecken nach 4-stündiger Wartezeit! Dafür durften wir dann 1 Stunde an den Sicherheits"Marathon", wo uns eine Stunde gezeigt wurde, wie man die Weste anzuziehen hat.
Verspätetes Nachtessen (jeden Abend) dazu noch lange Wartezeiten beim Service. Getränke kamen meist erst nach dem ersten Gang. Den Wein öffneten sie erst nach Aufforderung!
Unhöfliches Personal (an unserem Tisch).
Selbst die Kritik beim Maitre änderte nichts. Dafür forderte das Personal zum Tanz auf!!!
Rezeption wenig hilfsbereit. Einzig das Reinigungspersonal hat seine Arbeit gut erledigt.
Wir waren bereits mit verschiedenen Linien unterwegs, sowas haben wir noch nie erlebt.
Kreuzer
am 13.08.2011 23:38
Scheinbar immer Glück - oder gibt es zwei Costa-Gesellschaften?

Hallo zusammen,

sind gerade von der Costa Pacifica zurück. Aufgrund der Beiträge habe ich verstärkt auf die im Forum gemachten Kritikpunkte geachtet.
Scheinbar haben wir immer Glück; es gab absolut nichts auszusetzen.

Einchecken: nach Abgabe der Koffer waren wir innerhalb von 20 Minuten auf dem Schiff.

Service im Speisesaal: professioneller, freundlicher und verbindlicher Service, Getränke wurden vor den Gängen und ohne Aufforderung serviert.

Hilfsbereites Personal, ob Kabinensteward oder Rezeptionist.

Keine aufdringlichen Fotografen!

Organisation: Perfekte Organisation - wohlgemerkt bei so vielen Paxen.

Essen: Abendessen erstaunlich gut; es gab nichts, aber auch gar nichts zu meckern. Sogar das Rindfleisch war von sehr guter Qualität und butterweich!

Essen im Buffetbereich: gut und schmackhaft, sehr gute Kuchen und Nachspeisen, lediglich die Obstauswahl beim Frühstück ließ zu wünschen übrig.
Übrigens: geräucherten Lachs gab es an mindestens 3 Tagen.
Personal: meist durchweg freundlich

Ich muss wirklich lange überlegen, um etwas Negatives zu finden. Und das ist letztendlich nicht der Rede wert.

Gruß Kreuzer
Ursula
am 14.08.2011 12:45
Nie wieder Costa - dabei bleibe auch ich!

Hallo, ja Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Ich muß hier auch keine Romane verfassen. Lest meinen Kommentar vom 13.12.2010 zu Costa Serena. Mein Titel: "Nie wieder Costa - egal auf welcher Route". Balkonkabine und Personal ok - das wars auch! Ich beschwere mich nicht über Preise, aber wenn man bei der Ankunft fast 3 Stunden warten muß, weil alle durch einen Schalter müssen (Venedig) dann ist das mehr als mies und mit anderen (Royal Carribean) nicht zu vergleichen. Costa nein danke.
Thomas Huber
am 16.08.2011 19:41
Nie wieder Costa???

Tja ich weiß nicht so recht !!!
In Venedig bin ich auch schon abgefahren.
Siehe Bericht unter www.huber-tut.de unter Urlaub&Reisen.
Wenn man die Koffer abgibt und hofft sofort rein zu kommen, anstatt nochmal raus zu gehen, ist man schlicht und ergreifend selbst schuld.
Wir sind einfach nach Venedig mit dem Wassertaxi und haben uns 3h Stunden die Zeit vertrieben.
Woher die FALSCHE Aussage kommt, dass es nur einen Schalter gibt, kann ich nicht nachvollziehen. Bei uns waren 5 Schalter, alle offen !!! Und was bitte ist bei 2-3h Stunden warten ein Problem??? Auf jedem Flugahfen muss ich 2 h warten einplanen.
Also bitte etwas mehr realitätssinn hier !!
Der REst wurde ausgiebig diskutiert, aber ich finde immer, das war nicht sehr objektiv.
Nur wegen ein paar Leuten die NIE zufrieden sind, sollte man sich nicht beinflussen lasen. Man kann ja durch die Menge der Berichte ein klares Bild bekommen.
Silvia
am 18.08.2011 14:02
nie wieder costa

also wir sind dreimal mit costa und einmal mit msc gefahren.bei costa 2mal von savona und einmal von venedig.es waren überall mehrer schalter geöffnet und wer denkt , er kommt an und kann auch gleich aufs schiff..............wie bitte soll das gehen???
zuerst müssen die passagiere runter die ausgecheckt haben,die kabinen müssen gereinigt werden......und das alles schön der reihe nach.
das ist nicht wie im fernsehen auf dem traumschiff , wo der zuschauer vermittelt bekommt das man als passagier ganz "einfach" vom schiff geht.
die sicherheitsvorkehrungen werden im tv da weggelassen , dabei wird (und das ist auch gut so) sehr gut kontrolliert.
das betrifft insbesondere auch die landgänge.
wir waren erst vor zwei wochen auf msc und da ist es genauso korrekt.
Silvia
am 18.08.2011 14:15
nie wieder costa

hab auch nur gute meinung von costa
kreuzer ist mir richtig symphatisch,er spricht mir aus der seele!
haben nach dreimal costa jetzt erst vor zwei wochen mal msc ausprobiert.
auch ein tolles schiff aber ich kann auch nur bestätigen:einmal costa immer wieder costa.
Karina
am 19.08.2011 12:39
Nie wieder Costa

Ich hab lange überlegt...soll ich reagieren oder nicht.
Und ich denke mal ich geb meinen Senf dazu.

Wir waren nun 2 Mal mit Costa unterwegs.
2008 als Hochzeitsreise.
2010 die 2. Reise.

Und 2012 gehts zur Dritten.

Bei der ersten haben wir am 1. Tag einige Probleme gehabt. Und meinten dann....NIE WIEDER.

Es wurde aber von Tag zu Tag besser.
Und am Ende haben wir beschlossen...doch....wir fahren nochmal.

Haben unseren Unmut bzgl der Probleme/Fehler aber auch an Costa übermittelt.
Und bekamen dann für die 2. Reise einen Gutschein in Höhe von 150 €.

Bei der 2. war auch nicht alles rosig.
Fürs Wetter konnte Costa ja schon mal nix.
Wir haben das Schiff auf Costa Verregneta umgetauft ;-)

Im Vorfeld haben wir auch kurz angemerkt, dass wir es extrem schade finden, dass Izmir aus dem Programm wird und wir anstelle dessen Limassol anfahren.

Daraufhin haben wir 100 OBC erhalten.
Also was solls.

Ok...wir waren bei der ersten Kreuzfahrt sicher auch mit einer anderen Einstellung bzw mit einem verzerrten Bild wie es sein soll an Bord gegangen.

Aber heute wissen wir, dass DAS UNSER Reisemedium ist ;-)

Und wie gesagt...unsere nächste Costa-Reise ist gebucht. Am 22.5. gehts von Savona ab nach Hamburg.

lg
karina
Miriam
am 23.08.2011 19:55
Catalina island

hallo Martin,
wann genau bist du unterwgs? wir sind vom 23.1 bis 6.2 unterwegs.
es ist so das erst die ausflügler vom schiff könne, aber auf catalina machen die meißten einen relaxing tag so das man recht schlee vom schiff kommt, man muss sich ebend eine tenderboot nummer holen und wie es so ist wer früh aufsteht kommt zuerst runter :)
LG miriam
Martin
am 24.08.2011 0:26
Catalina Island

Hallo Miriam,

da verpassen wir uns um eine Woche. Wir kommen am 13.02. in Pointe-à-Pitre an und machen dann unsere doppelte Runde bis 28.02.

Noch eine kurze Anmerkung zu "Reisegeiers" Post: Es grenzt schon an totale Ignoranz, wenn man sich über die Seenotrettungsübung aufregt, die auf jedem Kreuzfahrtschiff weltweit obligatorisch ist. Und der Tanz mit den Kellnern ist auch keine Verpflichtung. Wenn man nicht will, sagt man halt "nein". In meiner Familie gibt es auch eine Person, die wegen eines Knieproblems nicht mehr tanzen kann, sie hat einfach abgelehnt und der Ober ging mit einem Lächeln zum nächsten Tisch. In der Zeit auf dem Schiff entwickelt man aber sowieso ein regelrecht freundschaftliches Verhältnis zum Bedienpersonal, dass das kein Problem ist. Wenn man sich natürlich bei Tisch ähnlich präsentiert, wie hier im Forum, wundert mich gar nichts mehr!
Monika F.
am 24.08.2011 21:43
Probieren

Waren auch schon einige Male mit Costa unterwegs und nicht wirklich unzufrieden. Das einzige was mich wirklich störte, ist die Esskultur der Italiener. Die "ferkeln" am Tisch, das es wahrlich keine Freude mehr ist. Auch die italienische Animation etc. ist nicht jedermanns Sache, aber egal, dem kann ich ausweichen. Aber beim Essen geht es nicht und das ist wirklich arg. Wir probieren nächstes Jahr deshalb einmal die "Mein Schiff 2" aus. Wenn ich nämlich bei Costa das All-Inklusive-Paket und die Trinkgelder dazurechne, bin ich mit Tui gleich gut dran und das bei (hoffentlich) ruhigerem Ambiente. Das soll jetzt keine Costa-Kritik sein, aber ich finde, wenn es einem nicht gefällt, sollte man halt was anderes probieren.
Kreuzer
am 25.08.2011 22:15
Monika und Neues probieren!

Hallo Monika,

auch wenn ich jetzt Schelte bekommen sollte.

Tischmanieren und Esskultur der Italiener ist eben nicht das, was wir kennen und mögen. Wir mußten auch schon mehrmals mit ansehen, wie ohne Messer und Gabel mit den Fingern -sogar Risotto, abends im Restauraunt- gegessen wurde.
War wahrlich (für uns) nicht appetitlich, denen hat es geschmeckt!
Es ist wirklich ein Kuriosum, wie sich Italiener auf italienischen Schiffen verhalten. Scheinbar gilt das Motto: hier darf ich alles!
Ich muss dazu sagen, dass dieses Phänomen nicht nur bei Costa sondern erst recht bei MSC zu beobachten ist.

Ich gehe davon aus, dass du Mittelmeerkreuzfahrten in der Hauptsaison gemacht hast!
Bei Kreuzfahrten in der Nebensaison oder in den Norden (auch mit Costa) wirst du das so nicht beobachten können.
Gleichzeitig wirst du - gehe mal von italienischen Schiffen aus - dann die Eleganz und die in weiten Teilen sehr gut gekleideten Italiener vermissen.
Es spielt tatsächlich eine Rolle, ob man in der Hauptsaison fährt und ob viele italienische Häfen angelaufen werden. Sobald Neapel oder Sizilien als Destinationen dabei sind, wirst du mittags meterhoch gefüllte Teller und noch mehr Essensreste sehen.

Wir haben viele italienische Freunde/Bekannte, jedoch so richtig hat keiner eine Erklärung hierfür. Es liegt wahrscheinlich an unserer Mentalität, Erziehung und vorgegebenen Werteeinstellung. Warum wohl liegen die Deutschen beim Spendenaufkommen nicht schlecht, jedoch Italien fast an letzter Stelle in Europa? Jedem Niederländer, als Spendeneuropameister, müßte sich beim Anblick dieser sinnlosen Verschwendung der Magen umdrehen.

Das gleiche Phänomen, nur in anderer Ausprägung oder Sparte, findest du aber auf jedem Schiff. Versuche mal auf einem AIDA-Schiff bei einem Seetag eine Liege zu finden! Das ist ebenfalls arg! Bevor du überhaupt am Morgen bemerkst, dass du noch lebst, ist bereits alles besetzt. Bei einem Gang über die Decks findest du Lesestoff bis zum Ende deines Lebens (für deine Erben ist auch noch genug da), brauchst nie mehr zu waschen, da Handtücher satt, T-Shirts in allen Größen brauchst du auch nicht mehr zu kaufen, sondern könntest damit mindestens 10 Altkleidersäcke füllen.
Man lacht über Werbespots und Berichte über die Deutschen, leider ist das Realität, wenngleich sich niemand damit identifiziert und niemand reservieren würde.
Neues ausprobieren und mal mit einer anderen Gesellschaft fahren, ist sicherlich gut. Danach kann man abwägen, was einem besser gefällt und womit man eher leben (Urlaub) kann. Man ist eben nicht allein und das ist gut so!

Wir haben so einige Kreuzfahrten mit verschiedenen Gesellschaften gemacht, letztendlich war der Wohlfühlcharakter für uns bei Costa immer noch am größten. Werden aber "Mein Schiff" jetzt auch mal ausprobieren.

Mal schauen, welche Eindrücke du von TUI hast. Wünsche dir jetzt schon eine schöne Reise!

Gruß Kreuzer

Monika F.
am 26.08.2011 9:11
An die Hochsaison gebunden

Wir sind leider wegen eins "kreuzfahrtinfizierten" Kindes mit 12 Jahren - der sich übrigens schon als Kapitän auf den Weltmeeren sieht ;-) an die Hochsaison gebunden. Wie ich sage, ist halt so. Werde aber auf alle Fälle von meinen Eindrücken berichten, aber wie heisst es so schön: "Die Wahrheit liegt im Auge des Betrachters".

Lieber Kreuzer, sollte auch wirklich nichts gegen Costa sein, wir werden sicherlich wieder mit Costa fahren (eher nicht mit MSC).
S
am 26.08.2011 23:22
Hochsaison

denke eher weniger das es an der Hochsaison / Ferien liegt. Da ich als Lehrerin arbeite bleiben mir auch nur die Ferientermine zum verreisen und ich habe solch ein Verhalten bei den Italiener noch nicht festgestellt. WIr hatten auch bisher sowohl bei Costa und MSC immer einen hohen Anteil von Italienern, allerdigs waren sie ganz "gesittet", okay, die peinlichste Poolanimation gehört immer den Italienern ( glaube andere Nationalitäten würden auch nie mitmachen wollen ), sie sind manchmal etwas lauter, aber ansonsten konnte ich mich gerade im Hinblick auf Tischmanieren noch nicht beschweren. Es ist nur generell deutlich lauter beim Abendessen, wenn viele Italiener anwesend sind.
Miriam
am 27.08.2011 18:33
Benehmen der Gäste :)

Hi, also wir haben bisher viele Kreuzfahrten in der karibik gemacht, die in Florida starteten.
Da kann man was erleben :)
Bergeweise auf den Tellern....und unterm Tisch und ich glaube das liegt absolut nicht am Schiff, denn wenn die Amerikaner reisen, dann mit Costa, MSC und mit den amerikanischen Reedereien sieht es immer so aus. bei uns haben sich die Italiener auch gesittet verhalten.
Aber was solls, soll mian sich dadurch den Urlaib vermiesen lassen nur weil andere kein Benehmen haben... Nein !
Liebe Grüße
Kreuzer
am 31.08.2011 19:51
An Monika

Hallo Monika,

das mit der Schelte war nicht an dich gerichtet, sondern allgemein, da ich deine Erfahrungen bestätigt und weiter ausgeführt habe.

Bitte glaube nicht, dass ich ein eingefleischter Costa-Fan bin, jedoch stimmte für uns das Gesamtpaket am Ende einer Kreuzfahrt bei Costa doch immer.

Jeder muss für sich das richtige Schiff, das richtige Konzept, die richtige Jahreszeit, die richtige Gesellschaft und die richtigen Mitreisenden finden. Ich bin zwar nicht mehr auf der Suche, jedoch probiere ich gerne auch neue und andere Gesellschaften (demnächst "Mein Schiff") aus, wenn die Route stimmt.
Die Botschaft meines Beitrages war einfach nur, dass überall Abstriche zu machen sind.


Egal mit welcher Gesellschaft, Hauptsache man fühlt sich wohl und verbringt eine schöne Zeit (eher nicht mit MSC kann ich bestätigen).

Deinem "Sohn?" wünsche ich auf jeden Fall das Kapitänspatent! Vielleicht ist dann für dich ja mal eine Gratisreise drin ;-))

Viele Grüße
Kreuzer










Co Co
am 22.01.2012 17:55
Jedem das Seine...

... ich bin nun schon zweimal mit Costa unterwegs gewesen und beide Male war es der Kapitän Schettino, und ich kann nur sagen, dass ich mich zu keiner Zeit unsicher auf dem Schiff gefühlt habe. Ich werde auch weiterhin mit Costa meinen Urlaub verbringen. Wenn man einen guten Reiseveranstalter oder Büro hat... wird man auch auf Getränkepakete aufmerksam gemacht, die es sich immer wieder lohnt zu buchen.
Ich bin mit Menschen gefahren, die Generationensuinterschiede hatten - von 12 bis 67 Jahren - und ich fand, dass sie alle und auch ich bestens auf der Costa aufgehoben waren.

Markus und Gunda
am 22.01.2012 18:58
Co Co

Ich gebe Dir absolut recht.
Dein Beitrag tut mal gut.
Marc
am 22.01.2012 19:11
Warum sollte man auch nicht mit Costa fahren ? Nur weil es jetzt die Concordia "erwischt" hat (sorry für den Ausdruck) ?
Hätte auch alle anderen erwischen können, ich frage mich was los sein würde wenn es des deutschen liebstes "Kreuzfahrt Kind"
die Aida getroffen hätte (tja ist ja auch irgendwie Costa) ?

Ich bin kein Costa Fan und bin mit den noch nie gefahren (nur RCCL und Carnival), würde aber wenn ich das Geld hätte meine freien Tage im Mai sofort auf einen Costa Schiff verbringen !
P. W.
am 04.03.2012 14:14
Bettwanzen auf der Costa Viktoria

Wer auf der Costa Viktoria unterwegs ist, sollte sich auf Bettwanzen einstellen. Dies ist meiner Tochter und ihrem Ehemann bei der Hochzeitsreise passiert. Die Bettwanzen haben beide am ganzen Körper (mehrere hundert Stiche) gestochen. Nach der Rückkehr zeigte sich Costa sehr, sehr kleinlich und ist trotz Rechtsanwalt nicht auf die angemessene Forderung eingegangen. Traurig, deshalb nie wieder Costa. Hoffentlich werden die armen Passagiere der beiden verunglückten Costa Schiffe anständig entschädigt.
Doris
am 04.03.2012 18:48
bin bereis 5x mit Costa gefahren und werde im April zum 6. mal ein Costa Schiff betreten. Ich verstehe gar nicht, dass man die 1. Essenszeit möchte. Als wir 2007 die 1. Kreuzfahrt unternahmen, waren wir enttäuscht, dass wir um 18:30 Uhr - als das Schiff gerade aus Venedig auslief - im Speisesaal sitzen sollten. Wir haben am nächsten Tag gleich die Tischzeit verschieben lassen und gaben bis jetzt immer gleich die 2. Zeit bei der Buchung an. Vom Landausflug zurückzukommen und voller Stress zum Essen zu gehen ist nicht so unser Ding. Es macht mir auch nichts aus mit den Südländern zu Essen (sind übrigens nicht nur Südländer umd diese Uhrzeit). Ich habe bislang noch kein Danebenbenehmen feststellen können. Vielleicht ist die Lautstärke im Saal etwas gehobener. Das macht uns nichts aus.
Für mich/uns übrigens immer wieder Costa. Die Preisleistung stimmt hier absolut.
Old-Lady
am 04.03.2012 18:50
P.W. Bettwanzen !!!

Vom 29.10-05.11.2011 war ich selbst auf der Viktoria, Venedig-Venedig.
Von Bettwanzen habe ich NIE was gehöhrt oder gelesen.
Ich hätte direkt vor Ort eine andere Kabine bekommen, da bin ich mir 100% sicher.
Meine Reisen mache ich bei verschiedenen
Unternehmen, und seit Jahren. War ein Problem da, habe ich das vor Ort geklärt und erledigt, dazu brauche ich keinen Rechtsanwalt zu Hause.
Das ist meine persönliche Einstellung und meine ehrliche Meinung.
Tina
am 05.03.2012 12:14
PW

Auch ich habe mit Costa nur die besten Erfahrungen gemacht und denke bie diesem Eintrag so ein wenig auf die sehr unglaublichen Geschichten im Thema Weltreise.
Wie schon mehrfach von verschiedenen Forenbesuchen festgestellt, ist es ein Leichtes mit falschen Namen, ohne dass ich im Forum registiert bin und rückverfolgt werden kann, Meldungen hineinzustellen, die andere Personen - gerade in der jetztigen Zeit - verunsichern.
Bettwanzen sind weitgehend an den Menschen und die ihn umgebenden Tiere gebunden. Sie leben in Städten, zum Teil in Wohnungen, die an die Brutplätze verwilderter Tauben angrenzen. Ferner halten sie sich in Ställen sowie in Säugerbauten und Vogelbruthöhlen im Freiland auf.
Also irgendwie trifft hier alles nicht auf ein Schiff zu - oder sehe ich das falsch.
Bettina
am 05.03.2012 16:29
All inklusive Getränkepaket

Weiß jemand ob es irgendwie möglich ist, dieses Paket zusätzlich zu buchen obwohl es nur mehr 6 Wochen zur Reise sind??
Bettina
am 05.03.2012 16:38
All inklusive Getränkepaket

Weiß jemand ob es irgendwie möglich ist, dieses Paket zusätzlich zu buchen obwohl es nur mehr 6 Wochen zur Reise sind??
Klaus
am 05.03.2012 19:03
Bettwanzen

Vorallem Printmedien haben schon mehrmals darüber berichtet, dass es in den USA ein grosses Problem mit Bettwanzen gibt, vorallem in New Yorker Hotels. Ich weiss ja nicht, welche Route dass von P.W. erwähnte Pärchen gefahren ist. Es kann doch gut sein, sie haben vor ihrer Schiffsreise einige Zeit in NY verbracht. Und so haben sie oder andere Passagiere vor ihnen von dort das Ungeziefer unwissentlich mitgebracht.
Old-Lady
am 06.03.2012 11:07
P.W. Bettwanzen !!!

Unglaubliche Geschichte ??
Bei mehr als 100 !!! Stichen (hätte ich)den Bordarzt konsultiert.
Diese Ungeziefer-Geschichte ist für mich der ABSTEIGER des Monats.
Bettina du kannst nur noch auf dem Schiff diverse Getränkepakete buchen.
Vielleicht hast du Glück (wie ich im Oktober 2011 auf der Magica) auf eine Sonderaktion.
Tina deine Vermutung/Wahrheit stimme ich voll zu.
Roberto
am 07.03.2012 7:26
Bettwanzen auch auf MSC Magnifica

Hallo, ich muss mich jetzt doch zu Wort melden, da ich den Beitrag von P.W. nur bestätigen kann. Meine Frau und ich haben Anfang November 2011 auf der MSC Magnifica eingecheckt. Bereits nach der ersten Nacht hatte meine Frau ca. 30 Pusteln und starken Juckreiz am Oberkörper. Wir haben daher sofort die Bordärztin konsultiert. Diese gab meiner Frau dann eine Spritze und eine Salbe gegen den Juckreiz und konnte diese "Pusteln" nicht zuordnen. Bei einem zweiten Besuch 2 Tage später hatte meine Frau bereits ca. 75 Einstiche. Die Ärztin war wieder ratlos. Da wir niemals an Bettwanzen auf einem Schiff dachten, ließen wir die Angelegenheit auf sich beruhen und meine Frau quälte sich die Woche durch. Sofort nach unserer Rückkehr ging meine Frau zu einem Hautarzt und dieser diagnostizierte zweifelsfrei Wanzenbisse mit dem Ergebnis, dass Sie ca. 75 Einstiche hatte und ich ca. 25, wobei mein Körper nicht allergisch auf diese reagierte. Wir hatten danach noch Riesenärger und Kosten, da wir alle unsere Kleidungsstücke "desinfizieren" mussten. Der Hautarzt informierte sofort MSC Reisen. Die Reederei reagierte bis dato nicht auf unsere Reklamation. Wir wissen nicht einmal, ob unsere Kabine "behandelt" wurde, oder ob nun die nächsten Passagiere gequält werden. Erst als wir jetzt einen Anwalt einschalteten, erhielten wir die Antwort, dass wir dies auf dem Schiff hätten reklamieren müssen, jetzt ist es zu spät. Aber was sollten wir reklamieren, wenn nicht einmal die Bordärztin fähig war, die Wanzenbisse zu diagnostizieren. Ich bin mir sicher, dass hier gar nichts unternommen wurde.
Und das ist der eigentliche Skandal!! Die Angelegenheit geht jetzt vor Gericht, leider!
Mich würde interessieren, ob es weitere Betroffene hier gibt, damit endlich etwas passiert, das soetwas nicht mehr vorkommt.
Maxilinde
am 07.03.2012 16:35
Sicherheit?

Da darf man nun seit Wochen lesen wie lasch Costa angeblich die Seenotrettungsübung durchführt(was ich nicht bestätigen kann) und dann ist hier dies zu lesen:

"Dafür durften wir dann 1 Stunde an den Sicherheits"Marathon", wo uns eine Stunde gezeigt wurde, wie man die Weste anzuziehen hat."

wenn das nicht meckern auf ganz hohem Niveau ist.

Nicht jeder muß das Produkt Costa gut finden,andere Reedereien haben auch schöne Töchter,aber ein wenig Sachlichkeit wäre doch wünschenswert

Stefan
am 07.03.2012 18:30
Lasst doch mal die Kirche im Dorf

Die Sicherheitsübung wird doch auch von den meisten Reisenden als lästige Pflicht empfunden - wie auch im Flugzeug.
Ich hatte jedenfalls nicht den Eindruck, dass die Sicherheit hier auf die leichte Schulter genommen wird. (Dummerweise war es die Costa Concordia)
Und was die Zufriedenheit angeht: Das Problem bei der Concordia (und wohl auch der Allegra) ist doch nicht der Service, denn der hängt vom Einzelnen Crewmitglied ab. Das Problem ist in meinen Augen, das ein Unfall auf einem Schiff - wie auch im Flugzeug - gleich deutlich fatalere Folgen hat, wie im Auto oder auf dem Fahrrad.
Werner
am 29.06.2012 19:07
Costa auf neuen Wegen

12 Kreuzfahrten habe ich gemacht davon 4mit costa Plus 1 gebucht-Hamburg-HAMBURG -8Tage mit neoROMANTICA---22tage MARINA-Karibik-Transantlantik 20 Tage MEDITERANEA-Transantlantik Karibik 22 Tage VICTORIA-Brasilien-Transantlantik---11Tage DELIZIOSA--Savona--Hamburg---Das Preisleistungsgef.
stimmte bei jeder reise---wir reisen fast immer mit 3-4 Paare-am Tage machte jeder was er wollte-aber beim Abendessen-setzten wir uns alle an unseren grossen reservierten Tisch im Speisesaal--beim guten essen und mit einemguten Schluck liessen wir den Tag Revue passiern--das ist in Zukunft nicht mehr möglich-denn wenn auch nur ein Paar von uns kein ULTRA-ALL INCLUSIV
hat und ohne ZWANGSVORGARBEN eine Flasche Wein oder 2BIER bestellen will
-bekommt es an unseren Tisch keinen
Platz mehr--so laut telefonische Auskunft bei Costa--die gebuchte Reise
führen wir noch durch AN ZWEI TISCHEN
Mike
am 29.06.2012 22:16
All Inclusive

also mich wundert das nicht...
war erst letzten Monat mit Costa unterwegs, und da gab es dann Leute, die haben gleich 6 - 8 Cocktails auf einmal bestellt, auf eine Bordkarte, und dann an die Nachbarn verteilt....

schön für Alle die "Freunde" mit All Inclusive dabei hatten, blöd für den Rest.

Aber Costa ist ja auch nicht blind, die sehen das ja auch. Und das Ende vom Lied: es werden nur noch Passagiere mit gleichen Getränkepaket zusammengesetzt, und ja nicht ohne Grund. Sparen will ja jeder! Auch Costa
cruisefan
am 30.06.2012 11:54
UAL

Bei unsere Reise am 17.06. mit der Favolosa waren an einem 6er Tisch 3 Personen U-AL und drei OHNE.

Allerdings offenbar eine Fehlbesetzung. Denn der Getränkesteward schaute etwas komisch, als ich am ersten Abend zahlen wollte.

Ja das mit dem "Getränke verteilen" ist zu einer Unsitte geworden. Da wird man selbst voll Wildfremden beim EM Spiel angesprochen, ob man nicht mittrinken will

Gruss Hans Jörg
cruisefan
am 30.06.2012 11:57
Sorry voll = von
tommaes
am 05.07.2012 22:44
Immer wieder Costa

Seit 3 Wochen zurück von unserer 4. Reise mit Costa. Diesmal Fjorde gucken in Norwegen.
Einchecken: Ab 16 Uhr start, um 16.15 im Buffet.
Kinderbetreuung: mind. 4 sprachig, immer auch Deutsch.
Sauberkeit: Perfekt.
Beschwerdemanagement: Immer sofortige Hilfe.
Essen: Hat leider etwas nachgelasen, aber immer noch gut.
Ultra all inclusive: Damit tut sich Costa keinen gefallen.
Fazit: Immer wieder gerne, im Dez.2012 nochmal unterwegs.
Wir haben 2x mit vielen Südländern eine Fahrt gemacht und 2x mit vielen Deutschen. Ich ziehe definitiv die südländer vor!!! Klar, die sind meist lauter und die Animation ist vorsichtig ausgedrückt etwas anstrengend, aber wie sich Deutschean Bord benehemen ist der Hammer. Jetzt verstehe ich auch die negativen Berichte. kleines Beispiel?
Selbst erlebt im Atrium beim ausfüllen des Bewertungsbogen:
Er:"Wie war der Gesamteindruck der Reise?"
Sie:"War schön, oder?"
Er:"Aber das Wetter war doch 3 Tage so schlecht."
Sie:"Stimmt, die Kreuzfahrt war wirklich schlecht!"
Als ich die ganzen Kommentare hier gelesen habe, habe ich vor mir immer de beiden Herrschaften gesehen.
Wir haben auch keinen Vergleich, aber als eingefleischter Informatiker gilt für mich das Motto:"Never touch a running system".
Ab Ende nächstes JAhr kann es sein, dass wir Erfahrungen mit einer anderen Reederei haben, denn leider hat Costa in den Herbstferien keine interessanten Abfahrten. Mal sehen wie ich dann über Costa denke.
Im Augenblick sind wir sehr zufrieden und können die Kritikpunkte in keiner Weise nachvollziehen.
So, jetzt muss ich noch kurz zu Costa, meinen Scheck holen, den ich immer bekomme, wenn ich einen positiven Kommentar abgegeben habe !!! ;-))

Dome
am 14.12.2012 22:42
Costa Kreuzfahrten ist gut, wer nicht richtig liest, selber schuld

Tag,
Ich Möchte zuerst einmal auf den einen betrag eingehen wo sich so sehr beschwerd wurde, das getränke etwas kosten. Es steht klar und deutlich auf der HP von Costa Kreuzfahrten das Getränke extra kosten. Dafür gibt es das Getränke Paket.

So, Dann zu meiner Meinung.
Ich habe eine Kreuzfahrt mit der Costa Serena gemacht, und das im Mittelmeer. Beim Check-In in Savona Haben wir ca. 3 Stunden gewartet ( Konnten allerdings auch in der stadt rumlaufen in der zeit )Als wir dann dranwahren ging alles ganz schnell, wir wurden dann mit dem bus zu unserem schiff gefahren und schon wahren wir im schiff. Die Ausflüge waren Wirklich teuer, aber auch Sehr Schön.

Fazit:
Costa Kreuzfahrten sind Gut.
Die Costa Schiffe Ebenfalls.
Der Service an Bord ist gut, allerdings Sprechen manche Leute des Personals Kein Deutsch.
Das Essen war TOP.
Die Ausflüge sind Teuer aber schön.

Gesamt: Costa Kreuzfahrten Lohnen Sich!
Franz
am 19.12.2012 20:24
Hallo, sind gerade in Santos von Bord der Fortuna gegangen.(18.12.2012) Sind von Savona bis Santos (Brasil) an Bord gewesen und sind voll begeistert. Service, Klima, Personal, Bars, Essen, Buffet, usw alles Ok. Von Savona, Barcelona, Malaga, Casablanca Teneriffa, Mindelo, Fortaleza, Recife, Maceio, Salvador de Bahia, Ilheus, Rio, und Santos.
Es war unsere achte Costa Reise. Aber es gab auch schon auf der C. Atlantica Ärger. (ganz stark mit der Klimaanlage sau kalt. Vier Wochen Savona bis Mexiko über Weihnachten). Aber nun war alles OK. Hatten jetzt auch 4 Kranke an Bord, in Mindelo ist der Dampfer sogar dafür zurückgefahren Klasse. Kann nur Sagen war wieder ein Erlebnis.

Danke an Costa Franz und Ida.
Michael
am 21.12.2012 12:00
Getränkepakete

Hallo zusammen,
meine Frau und ich sind begeisterte Kreuzfahren. Aber wenn ich mir die Eintragungen in diesem Forum und die allgemeine Entwicklung bei den großen Reedereien ansehe, mache ich mir schon Sorge. Kreuzfahrten werden immer billiger. Okay so. Aber irgendwie müssen doch die Reedereien sehen, wie sie zu Einnahmen kommen. Also Preise an Bord rauf. Faustregel: je billiger die Kreuzfahrt, desto höher die Preise für die Nebenkosten.

Die Einführung von Dingen wie Getränkepakete, Ultra-All-Inklusive und all solche Dinge halte ich für nicht gut. Klar, kann der Kunde etwas sparen. Aber es zerstört irgendwie die Kultur an Bord. Ich persönlich trinke etwas nach Lust und Laune, wenn ich Durst habe oder weil es mir schmeckt und nicht, um vorher gekaufte Dinge möglichst optimal auszunutzen. Wenn ich also lese, dass jemand 5-6 Cocktails bestellt und die dann verteilt, wird mir übel. Das ist nicht mehr meine Kreuzfahrtwelt, aber vielleicht bin ich mit Mitte 60 zu alt für solche Dinge.

Meine Frau und ich reisen mittlerweile auf eher kleinen Schiffen wie Silversea, Regent oder Seabourn. Diese Schiffe sind nur auf den ersten Moment teuer. Aber wenn man genau Preis und Leistung vergleicht, sieht es anders aus. Auf diesen Schiffen gibt es nur Kabinen (Suiten) ab so etwa 30 qm. Und dann ist hier ein echtes All Inklusive dabei. Die Minibar wird gefüllt nach eigenen Wünschen. Die Barkarte enthält eine Fülle von Cocktails - ohne Preisangabe. Tischweine sind von sehr guter Qualität und jederzeit austauschbar, Champagner so oft man möchte. Aber ich habe noch nie an Bord jemand gesehen, der dies schamlos ausnutzt. Und bei Regent sind z.B. teilweise auch die Landausflüge dabei.

Mein Tipp: einfach mal auf die Luxusliner klicken, da gibt es manchmals tolle Angebote, deutlich reduziert, und dann kaum teurer als die großen Schiffe, auf denen alles Extra kostet.
Günter
am 28.01.2013 15:17
Soweit ganz zufrieden.

meine Frau und ich sind mit Costa Pacifica und jetzt zuletzt mit der Costa Luminosa gefahren.Wir sind beide über 60 Jahre.Wir waren mit den zwei Schiffsreisen bisher ganz zufrieden,das Preis-Leistung Verhältnis stimmt.18Tage mit der Costa Luminosa ins Karibische Meer mit Rückflug und Busanreise und Servicentgeld 1300.-€.Das wird bestmmt nicht unsere letzte Schiffsreise mit Costa sein.
Frank
am 03.03.2013 22:58
Waren mit Costa Fortuna sehr zufrieden

Haben 2011 eine Ostsee Reise, mit unserem Enkel gamacht mit der MSC gemacht. Sogar unseren Enkel waren die Vielen Spiegel nicht geheuer. Mich haben die Lausprecherdurchsagen, bei jeder Gelegenheit und in allen möglichen sprachen fast auf die Palme gebracht.
2012 machten wir mit Costa eine Nordland Reise, viel angenehmer und ruhiger. Das Personal war nett und hilfsbereit, aber nicht so aufdringliche Kellner wie bei MSC.
Als wir Stavanger von unserem Privat Ausflug wieder richtung Hafen kamen, Lautspecherdurchsagen, die man über die halbe Stadt hörte. Meine Vermutung war richtig, es hatte ein Schiff von MSC geankert.
Ausflüge kann man auch in Eigenregie unternehmen. Wenn man normal Getränke verzehrt, kommt man, gerade mit Kindern, ohne Getränkepaket fast besser.
Wir werden dieses Jahr wieder mit Costa reisen, weil das Schiff eben ruhiger ist und man sich nicht auf jeder Treppe selbst entgegen kommt.
Kreuzfahrer 123
am 07.03.2013 16:48
Also ich kann nur positives über Costa sagen !!!!!!!!!

Wir haben vor 2 Jahren eine Kreuzfahrt mit der Costa Atlantica nach Norwegen gemacht.Wir waren voll zufrieden. Der Perfeckte Urlaub.

Dann haben wir letztes Jahr mit der Costa Classica ein Kreuzfahrt im Mittelmer (östliches) da waren wir auch voll zufrieden.

Dann fahre ich diese Jahr mit der msc Magnifica nach Englan (usw).Ich hoffe das wird auch so schön!!?!
Kreuzfahrer 123
am 07.03.2013 16:52
Also ich kann nur positives über Costa sagen !!!!!!!!!

Wir haben vor 2 Jahren eine Kreuzfahrt mit der Costa Atlantica nach Norwegen gemacht.Wir waren voll zufrieden. Der Perfeckte Urlaub.

Dann haben wir letztes Jahr mit der Costa Classica ein Kreuzfahrt im Mittelmer (östliches)gemacht da waren wir auch voll zufrieden.

Dann fahre ich diese Jahr mit der msc Magnifica nach England (usw).Ich hoffe das wird auch so schön!!?!
peterbali
am 09.03.2013 13:35
Die Leistung entspricht dem Preis

Gerade habe ich von Costa neue Angebote für April und Mai erhalten. 7 Nächte Mittelmeer im April Innenkabine 399.- inkl. All inclusiv Getränkepaket. Das gleiche im Mai 499,-. Costa ist ein Unternehmen der Carnival Gruppe. Carnival ist eine Aktiengesellschaft die von Costa Rendite erwartet. Zu diesen Preisen kann bei den üblichen Leistungen keine Rendite erwirtschaftet werden, es muss gespart werden. ZB beim Service, beim Essen und bei den Liegezeiten.
Bei meiner letzten Costa Kreuzfahrt, lag vor der Concordia Katastrophe, hatte ich schon den Eindruck das beim Essen gespart wurde. Damals haben wir aber noch deutlich mehr bezahlt.
Trotzdem würde ich wieder mit Costa fahren, wenn es ein schönes Schiff ist und ausserdem Route und Preis stimmen. Leider behauptet aber meine Frau, die Essensqualität läge deutlich unter Ihrem Kantinenessen und das will sie sich nicht nochmal antun.
Also mittelfristig weiterhin Celebrity,Holland America und Carnival.
gruss peterbali
Ex-Costa-Reisender
am 18.03.2013 11:48
Costa-Reise

Also ich war mit Costa im westlichen Mittelmeer und fand es so mittel - die Städte waren interessant, aber das Bordprogramm brauch ich nicht wirklich. Sehr rastlos find ich Kreuzfahrten. Aber nette Leute habe ich schon kennengelernt. Jetzt hab ich aber im Nachhinein erfahren was für eine Umweltkatastrophe Kreuzfahrten sind: http://www.welt.de /dieweltbewegen/article13904797 /Kreuzfahrten-Traumreisen-auf-der-Dreckschleuder.html

Nicht mit Schiffsdiesel fahren die Schiffe nämlich, sondern mit Schweröl. Also ich seh mich so schnell auf keinem Kreuzfahrtschiff mehr.
R. Kraus
am 19.03.2013 10:58
Costa - Ein Blick aus Sicht eines Crew-Mitglieds

Hallo,
ich habe einige Zeit lang für Costa gearbeitet (Gästebetreuung und Animation). Daher kann ich sowohl die einen wie auch die anderen Bewertungen hier verstehen.
Insgesamt sind die Schiffe sehr unterschiedlich (was z.B. den Ausstattungsstandard und die kontinuierlichen Renovierungsmaßnahmen angeht).
Darüber hinaus ist es für die Reedereien nicht sehr einfach, gutes Personal zu finden. Immerhin muss man bedenken, dass die meisten Verträge über 6 Monate gehen, es keinen Tag in der Woche frei gibt und man zudem ziemlich schlecht bezahlt wird.
Daher nehmen die Reedereien teilweise, wen sie bekommen können - auch wenn viele dabei sind, die das Ganze nur als Abenteuer sehen.
Somit kann man bei Costa sehr viel Glück, aber auch sehr viel Pech haben, was die Betreuung angeht.
Die Qualitätsunterschiede liegen z.T. auch daran, wie lange das entsprechende Personal schon auf dem Schiff ist. Die ersten Monate sind gut zu machen. Doch mit der Zeit merkt man die Anstrengung, die sich nicht so einfach abbauen lässt, weil es - wie oben ja bereits erwähnt - keinen freien Tag gibt, an dem man sich richtig ausschlafen kann.
Dazu muss man auch wissen, dass Costa auch gerne keine Rückflüge für das Personal zur Verfügung hat, das Personal also länger bleiben muss als im Vertrag angegeben. Bei Europäern kommt das relativ selten vor, bei Freunden aus Südamerika war das jedoch die übliche Vorgehensweise. Ein Freund von mir wurde über 14 Monate hingehalten, dass es nächsten Monat nach Hause dürfte ... nur um es im letzten Moment dann doch wieder zu canceln.
Andere Reedereien sind da etwas humaner. Sie wählen also gezielter aus, wer als Personal in Frage kommt und halten die Vertragszeiten auch besser ein.
Gabriele
am 14.05.2013 7:47
Einmal Costa - nie mehr wieder!

Wir waren als "Costa- Erstbucher" vom 12.4.-3.5.13 auf der Costa Atlantica von Dubai bis Singapur. AI- Extra- Getränkepaket für fast 20€/Tag/Person gebucht ... viele Getränke gab es aber gar nicht (mehr), weil die Atlantica an Costa Asia überführt wurde (was uns bei der Buchung natürlich keiner gesagt hat) und zur Neige gehende Getränke nicht mehr nachgeordert wurden. Rotzfreche und inkopetente Gästebetreuerinnen (Melanie & Christina), Ausflüge, die entgegen der Website- Info nur englischsprachig durchgeführt wurden statt deutsch, ein Buffetrestaureant, dass abends 2 Sorten Pizza & 5 Sorten Salat anbot ...und sonst nichts. Pfui Teufel, schade um's Geld!
Maxilinde
am 14.05.2013 10:12
Büffet

ich kenne keinen Passus bei Costa wo am Abend ein Büffet angepriesen wird. SAuf manchen Routen gibt es dieses zusätzlich, aber beworben wird dies nie, da sollte Frau im Vorfeld doch ein wenig genauer lesen.
Das mit den Getränken sollte nicht passieren und ich rate Dir deswegen einen Beschwerdebrief an Costa Hamburg zu senden.
Gabriela
am 14.05.2013 23:13
Einmal Costa und immer wieder Costa

Hallo Gabriele, ich habe zwar den gleichen Vornamen wie du und ich war auch auf der Atlantica aber bin ich da ganz andere Meinung als du.
Wir waren auf der Atlantica im Dezember 2012 und wir hatten das Vergnügen die Melanie kennenzulernen. Es war eine der nettesten Gästebetreuerin die wir bis jetzt hatten. Wie die Christine war kann ich nicht sagen. Zur unsere Zeit war sie nicht auf der Atlantica. Wenn es aber die Christine L. war, die von Concordia, dann verstehe ich die Welt nicht mehr.
Außerdem, wir haben das gleiche erlebt letztes Jahr auf der Victoria. Auch Victoria ist in Chinesische Hände am 18-05-2012 übergeben worden. Soooo schlimm war es nicht. Es ist zwar auch das Weizenbier ausgegangen, aber man kann auch ohne leben - oder? Und trotz Sternchen auf der Getränkekarte sind wir nie zu kurz gekommen. Wir haben schon 3 x das UAI gebucht und nie bereut. Wir werden das weiter mache, auch wenn es ab Herbst 22,50€ kosten wird.
Wenn es um Ausflüge geht, da hatten wir mehr Glück. Nur ein Ausflug war englischsprachig durchgeführt. Costa hat aber dafür gesorgt, dass in jedem Bus war jemand vom Personal der Deutsch übersetzt hat.
Zur SB-Restaurant kann ich nicht viel sagen, da wir es kaum besucht haben (zur keiner Zeit).
Pizza habe ich trotzdem probiert und kann nur sagen, sehr lecker.
Und so wie die Maxilinde schreibt, ich kenne auch keinen Passus bei Costa wo am Abend ein Büffet angepriesen wird.
Kamelmaus
am 16.05.2013 7:32
Preis-Leistung insgesamt sehr ordentlich

Nach unseren Erfahrungen kann man mit Costa (und analog sicherlich auch bei MSC) für relativ wenig Geld einen wirklich tollen Urlaub verbringen. Allerdings bewegt sich Costa (und auch MSC) preislich im untersten Segment. Wer also den Fehler macht, zu den tatsächlich niedrigen Discount-Preisen eine Premium-Kreuzfahrt zu erwarten, wird enttäuscht sein. Wer dagegen das Preis-Leistungs-Verhältnis vergleicht mit einem klassischen Landurlaub wird normalerweise wirklich begeistert sein.
Bianca
am 25.05.2013 10:28
manches macht mich sprachlos...

Sorry, ich wollte hier lesen, weil ich überlege mit Costa zu reisen... die Bewertungen an sich sind mehr oder minder hilfreich

ABER was gar nicht geht: Leute die ins Ausland reisen und erwarten, dass andere DEUTSCH reden... sorry, wenn das eine Voraussetzung für den perfekten Urlaub ist, dann muss man Urlaub in Deutschland machen... da schwillt mir echt der Kamm...

Deutsch ist keine Weltsprache... an Nr. 1 ist englisch, dann folgt spanisch... wer Probleme hat, sich im Urlaub zu verständigen, sollte statt zu mosern mal über einen Englischkurs nachdenken... so "arrogant" kann man doch gar nicht sein, von einer italienischen Reederei zu erwarten, dass die deutsch reden... dann muss man "mein Schiff" oder "MS Deutschland" buchen und das nötige Kleingeld dafür bezahlen... dann hat man sicherlich die Möglichkeit auf jede Menge deutschsprachiges Personal zu treffen...

Kopfschüttelnde Grüße
Moni
am 25.05.2013 11:59
@ Bianca

du sprichst mir aus dem Herzen!!! War schon mit Costa und MSC unterwegs - beide Reisen waren wunderschön und superklasse. Es kommt ganz auf EINEN SELBST anwas man daraus macht; ofter mal alles mit Humor nehmen - meine Güte dann löffel ich den Joghurt halt mit dem Suppenlöffel ect. so eine Kleinkrämerei!!!! Man sollte doch glücklich und dankbar sein wenn man so eine Reise tun darf !! Auch sollte man mal an das Personal denken dass ohne Ruhetag und mehr als 15 Stunden am Tag auf den Füssen ist und dafür nur ein (für unsere Vderhältnisse) kleines Gehalt bezieht - davon aber die ganze Großfamilie auf den Philippinen unterstützt.
Grüssle Moni

P.s. Ausserdem: wie man in den Wald hineinschreit....... wir hatten noch nie Probleme - wünschen aber unserer Kabinenfee ect. immer einen schönen Tag oder ähnl.
alfi
am 25.05.2013 19:09
Englisch / Deutsch - Luxus / Discount

Hallo Bianca,

ich sehe es ganz genauso wie Du! Davon mal ganz abgesehen, bin ich schon zweimal mit Costa verreist und beide Touren waren super. Außerdem hat man "zur Not" immer deutsprachige gefunden, sei es die Reiseleitung oder an der Rezeption.

Ich kann nur zwischen AIDA und Costa vergleichen, mehr habe ich noch nicht probiert. Aber AIDA ist für mich mehr Discount-Kreuzfahrt gewesen, als Costa! Ich denke Luxuskreuzfahrt wird noch anders sein, ist aber auch anders bepreist.

Daher kann ich Dir eine Costa-Tour nur empfehlen!!

LG
alfi
Werner
am 19.06.2013 16:43
Reisen mit Costa

Haben auch schon acht Reisen mit Costa unternommen und waren immer zufrieden.
Daher können wir nur gutes von Costa berichten.
Wolfgang Kreilaus
am 17.06.2014 10:08
Alp-Traumkreuzfahrt mit der Costa Fortuna

Wir haben den Status Gold Pearl, nach der Behandlung aber auf unserer Fahrt mit der Fortuna werden auch wir n i c h t mehr mit Costas fahren. Die Fortuna lief schon mit technischem Defekt in Dubai aus.Wir alle
kamen uns vor wie Gäste, die für die Überführung der Fortuna nach Savona zahlen sollen.Mangelnde Informationen, teilweise nur auf Druck der Gäste, führten zum Boykott der Theateraufführung und Rangeleien auf Deck.Auch 2 Häfen konnten nicht angelaufen werden.
Da waren Getränke, die nicht vorhanden waren, Toiletten in einigen Kabinen fast nebensächlich
Hans
am 18.06.2014 15:55
Costa so lala

Ich war 2 mal mit Costa, s mal mit Royal carribean und das letzte mal mit Celebrity unterwegs.
Beide kein Vergleich zu Costa.
Wobei ich für Royal Carribean im Juli, bei uns Ferien nur 329 Euro in der Innenkabine bez. bei Celebrity bei einem Pauschalangebot abzüglich der Nebenkosten für 2 Wochen Karibik auch nur etwa 700 Euro pro Woche in einer Balkonkabine bezahlt habe und bei Celebrity im Vergleich zu Costa vom Essen um Eckhäuser besser, von der dümlichen Tutti Frutti Animation ( erinnerte zum Teil an ein Kinderkasperltheater, in einem 3 Sterne Hotel am Ballermann sicher passend :-) ) ) ganz zu schweigen.
Heiko
am 21.07.2014 21:35
wir können es gar nicht glauben......

haben es aber selbst erlebt.Die erste Costa Fahrt vor 1,5 Jahren mit der Deliziosa wirklich klasse.....jetzt auf der Favolosa um Klassen schlechterer Service..das Abendessen im Restaurant an 5 von 7 Tagen mit fast identischer Auswahl....ach,ich will mich gar nicht weiter auslassen....Costa buchen wir einfach nicht mehr,weil Preis-/Leistung nicht stimmig sind.....
Kreuzfahrtfachmann
am 22.07.2014 17:50
Qualität Costa

zu diesem Thema habe ich bereits einen Forumsbeitrag eröffnet und kann unter "nachlassende Qualität" nachgelesen werden.
Es geht nicht um Kleinigkeiten - wie z.B. großer Löffel zum Joghurt (haben wir auch mitgemacht, irgendwie sind die Teelöffel aus oder sehr gut versteckt)-, sondern das Gesamtpaket Costa hat sehr stark an Qualität eingebüßt, was sich durch die Summe von vielen kleinen Veränderungen/Einsparungen bemerkbar macht. Ich kann jeden verstehen, der mal eine Costa-Pause einlegt. Wenn das nur genügend viele machen, wird Costa hoffentlich wieder zu dem Niveau vor 2-3 Jahren zurückkehren, denn Costa war mal wirklich gut bis sehr gut. Wer der Wahrheit nicht ins Auge sieht, betreibt Schönfärberei oder hat eine Costabrille auf.
RD
am 27.07.2014 19:42
Nicht so schlecht

Wir sind gerade von der Fascinosa zurück.
Die letzte Costa Reise hatten wir vor 2 Jahren. Ich kann nur sagen dass ich außer bei der Kabinenreinigung (war ehrlich unterstes Niveau) keine Verschlechterung feststellen konnten. Wir hatten nur nette Kellner, das Essen war gut und auch der Getränkeservice klappte super.
Und wir haben keine Costabrille auf ;)
Wir waren nach den letzten Kritiken auch sehr skeptisch und haben genau auf die Kritikpunkte geachtet. Aber wie gesagt: außer die Kabinenreinigung war alles OK.
andi
am 24.10.2016 18:04
Qualität Costa

Wir sind seit 3 Jahren wieder mit Costa unterwegs gewesen und hatten uns riesig darauf gefreut. Hatten vorher keine Bewertungen im Internet gelesen, da wir zuvor schon mehrere Fahrten mit verschiedenen Costa-Schiffen unternommen hatten und super zufrieden waren. Nur, wie gesagt, 3 Jahre Pause aus privaten Gründen. Wir waren von der aktuellen Fahrt auf der Fascinosa geschockt. Ich muss leider Kreuzfahrtfachmann Recht geben. Es sind die vielen Kleinigkeiten, die abgeschafft wurden und die einem im Ganzen dann wirklich auch bewusst fehlen. Nachdem wir Costa immer gelobt und empfohlen haben, werden wir jetzt erstmal Abstand davon nehmen. Wir sprachen auch die dt. Reisebegleitung an, welche uns bestätigte, es hätte große Umstrukturierungen gegeben, vieles wäre abgeschafft worden und viele Stammgäste würden dies auch bemängeln. Schade ist zudem, dass sich auch der Service einiger Mitarbeiter/innen verschlechtert hat. Wobei wir unseren Kellner und unseren Zimmerservice sehr positiv erlebt haben und leider lassen sich bei Costa ja nur pauschal Bewertungen abgeben. Kellner im Selbstbedienungsrestaurant haben sich nicht sehr bemüht und die Krönung war, dass sich die Dame im Hospitality Service Desk während des Gesprächs mit mir die Fingernägel säuberte und sich das Zeug dann in den Mund steckte.
Wir waren entsetzt!
Thomas
am 23.10.2017 21:26
TUI?

Geht doch mal zu TUI. Haben die 1, 3 und und die 2 getestet. Wohlfühlschiffe !!
Robert
am 24.10.2017 7:23
Qualität

Was dringend ausgewechselt gehört und zwar bei vielen Reedereien:
Ein Teil des Publikums,das sich benimmt,dass einem die (zugegebener Maßen nicht vorhandenen) Haare zu Bergw stehen,
Ist wohl den billigen Preisen geschuldet und wird in den nächsten Jahren wohl noch schlimmer(allein 16 neue grosse Schiffe in 2018).
Ich überlege mir,ob ich nochmals fahre.
Robert
Bernd
am 25.10.2017 11:12
Qualität

Volle Zustimmung Robert
Gruss Bernd
Heide Kraut
am 25.10.2017 11:28
Ist eine normale Entwicklung

Kreuzfahrten sind keine privilegierten Oberschichten-Reisen mehr, ist ein Massengeschäft geworden. Die Mallorca-Fraktion und die Saufklubs können sich jetzt auch Kreuzfahrten leisten. Ich habe bei einem Billig-Termin selbst erlebt, wie Leute auf einem Ausflug handgreiflich wurden und sich schlagen wollten. Da war selbst der Kreuzfahrt-Ausflugsbegleiter sprachlos.

Tipp: bei den teureren Terminen fahren oder aufsteigen in die Premium-Klasse. Jedem Tierchen sein Plezierchen.
Norbert
am 27.10.2017 11:14
Massa statt Klasse - es geht auch anders!

Irgendwie hat hier jeder Recht. Kreuzfahrten sind zu einem Massenartikel geworden, zu viele können sich eine Kreuzfahrt leisten. Dies zieht Leute auf die Schiffe, die ich lieber am Ballermann sehen möchte.

Da bucht man z.B. bei Costa, MSC oder AIDA eine Suite, aber an Bord trifft man sich dann doch wieder mit Leuten, die es früher an Bord nicht gegeben hätte.

Meine Frau und ich waren jetzt eine Woche mit OCEANIA Curises im Mittelmeer unterwegs. Was für ein Unterschied! Küche und Service hervorragend, Schiffsausstattung bestens. Die Ausflüge waren zwar auch hier überteuert, die Getränkepreise an Bord auch nicht gerade billig. Aber wenn ich hier in einem tollen Lokal einen Cocktail trinke, komme ich auch nicht mit € 4,50 weg. Und Ausflüge buchen meine Frau und ich eh nicht, weil wir alles auf eigene Faust unternehmen.



Patrick
am 10.08.2019 16:58
Nie wieder Costa????

Als ich bin im April auf der Costa Favolosa gefahren und wahr begeistert. Das die Einschiffung nicht in 3 Minuten erledigt ist weiß eigentlich auch jeder. Auf deutsch konnte man mit den meisten nicht sprechen aber sie haben sich bemüht. Zum Beispiel hat unser Kellner uns auch beim Frühstück, wo man keine Festen Tisch hat auf Deutsch begrüßt und auch sonst einige brocken Deutsch gesprochen. Wenn man sich über die Getränkepreise aufregt kann man nur den Kopf schütteln, denn Costa hat sehr Attraktive Getränkepakete. Insgesamt mehr als positiv Überrascht!
Weltenbummler
am 11.08.2019 10:44
ALLES IST SCHLECHT - ODER ?

Wie gut oder wie weniger gut ein Kreuzfahrt-VeranstALTER (Reederei) ist, ist von vielen Faktoren abhängig. Unter anderem auch von der Erwartungshaltung und den Ansprüchen der Reisegäste.

Wer für eine Kreuzfahrt 500,- oder 600,- Euro AM TAG (ohne Getränke) zahlt (z.B. MS EUROPA) darf viel erwarten und hohe Ansprüche stellen.

Wer dagegen 200,- Euro und noch weniger AM TAG zahlt (MSC, Costa, AIDA) sollte entsprechend deutlich weniger erwarten. MSC, AIDA, Costa ist Massen-und Volumenmarkt in der Preiseinstiegsklasse. TUI Mein Schiff ist zwar schon im Premium Segment aufgestellt, bewegt sich aber trotzdem auch im Massen-und Volumenmarkt. Und Hapag Lloyd mit der MS Europa und Europa II ist eben das Luxussegment.

Leider wird das alles vielfach nicht berücksichtigt. Daher wird dann oftmals genörgelt, gemeckert und völlig unstrukturiert vieles einfach schlecht geredet.

Martin
am 23.08.2019 19:49
Alles schlecht?

Da muss ich Weltenbummler Recht geben.
Wir sind meist mit einer größeren amerikanischen Reederei unterwegs.
Wenn ich mir teilweise die Bmerkungen von Mitreisenden anhöre, oder in Bewertungen lese, kann ich nicht glauben, dass die zur selben Zeit auf dem selben Schiff waren. Die Erwartungen sind teilweise viel zu hoch gesteckt.
Wenn dann z.B. kritisiert wird, dass der Kellner kein deutsch spricht (bei Bordsprache Englisch) oder dass es keine deutsche Speisekarte oder Tagesprogramm gibt (wir haben diese täglich bekommen, mann muss nur dem Kellner oder Kabinensteward Bescheid sagen), muss mann doch etwas an der Zurechnungsfähigkeit einiger Kreuzfahrer zweifeln.
Auch wir bemerken Schwankungen bei den einzelnen Kreuzfahrten. Bis auf eine Ausnahme (die war ausgerechnet auf unser einzigen Kreuzfahrt mit Costa) sind das aber nur einzelne Personen.
Bei besagter Kreuzfahrt war der Service tatsächlich unterirdisch (was uns auch Costa Vielfahrer bestätigt haben).
wolfgang
am 24.09.2019 17:21
Nie wieder Costa

Wir sind Gestern von unserer Westeuropa Rundreise zurückgekehrt .Wir kamen uns vor wie auf einer Kaffeefahrt überall standen Tische mit Wahren es ging sogar soweit, das man schon in der Kabine angerufen wurde.Man schickte uns in Lissabon zu einer Ausfahrt mit dem Tuk - Tuk 10 Deutsche einen Begleiter von Costa der nur englisch konnte und die Fahrerin die auch kein deutsch konnte. Die 75,00 Euro hätten wir uns sparen können,denn wir haben auf der Fahrt nichts mit bekommen. Auf dem Schiff hat man uns gesagt das wir ja eine Besichtigungsfahrt gemacht hätten und die müssen nicht auf deutsch sein davon stand aber nichts in den Unterlagen. Eine teilweise Rückerstattung könnten wir nicht erwarten. Dafür gibt es nur ein Wort ABZOCKE
Weltenbummler
am 24.09.2019 17:52
Abzocke ?

@wolfgang

Abzocke- häufig genutztes Modewort von frustrierten Touristen - bedeutet übersetzt Betrug.

Bitte wo wurde seitens Costa bei ihrer Kreuzfahrt der Staftatbestand eines Betrug erfüllt ? Bisher haben Sie das hier nicht belastbar belegt.

Im übrigen kann man in den Ausflug-Hinweisen von Costa nachlesen, das wegen der internationalen Gästestruktur eher selten Ausflüge in Deutsch durchführt werden. Glauben Sie ernsthaft das auf einem Schiff mit internationale Gästen in Europa Ausflüge in Deutsch, Flämisch (für die Niederländer), Französisch, Englisch, Dänisch, Spanisch, Italienisch etc durchgeführt werden.

Buchen Sie demnächst ein Schiff mit der Bordsprache DEUTSCH !
wolfgang
am 25.09.2019 12:20
Nie wieder Costa

In England,in Holland,in Frankreich,in Portugal (Porto),in Gibraltar und in Barcelona wurden die Landgänge in Deutsch durchgeführt. In Lissabon hat man uns vermutlicher weise nur die falsche Begleitung von Costa mitgeschickt. Zur Klarstellung. auf den Schiff waren 70% Deutsche.
Michaela
am 25.09.2019 16:42
Keine Weltsprache

DEUTSCH IST KEINE WELTSPRACHE! Kapiert das doch endlich. Auch wenn 100% Deutsche an Bord eines internationalen Schiffes wären, ist deutsch immer noch keine Weltsprache. Über diese unglaubliche Arroganz kann man nur den Kopf schütteln! Lernt endlich euch anzupassen, ihr seid nicht der Nabel der Welt.
wolfgang
am 26.09.2019 13:10
Nie wieder Costa

Ich glaube hier hat jemand zu viel Rotlicht bekommen.Von den Deutschen an Bord waren der 3/4 Teil Rentner ,die sollen jetzt wohl alle schnell englisch lernen?? Tatsachen haben mit Arroganz nichts zu tun,wenn du mal älter wirst kann man es begreifen manche begreifen es auch nie.Wenn die Rentner wegfallen,können viele Reiseunternehmen schließen
Ich bin vor 12 Jahren schon mit Costa gefahren und es ist erschreckend wie es den Berg abwärts geht.
Ich kann auch lesen .In den Ausflug-Hinweisen steht nichts,denn das wollte man mir schon auf dem Schiff erzählen,man konnte mir aber auch nicht zeigen wo es steht.
Weltenbummler
am 08.12.2019 12:03
Bitte löschen

Lieber Administrator, bitte lösche doch diesen Müll hier von @Blessing Nice
Der Techniker
am 22.02.2020 23:11
Costa nein danke

Also ich muß leider auch sagen das zumindest die neue Costa Smeralda nicht gerade Kunden orientiert ist.
Da ich als Service Techniker bisher schon mehr als 20 Kreuzfahrten gemacht habe denke ich, das ich mir schon ein Urteil machen kann.
Zur smeralda, Getränke sind ein Witz. Morgens hat man Kaffee Tee oder orangen- oder Grapefruitsirups. Das geht ja noch einigermaßen. Ab mittags ist nur noch Leitungswasser kostenlos. Das habe ich auf noch keinem anderen Schiff gehabt.
Das Essen auf der smeralda war jeden Tag zu 90% gleich. Ich habe auch einige Gäste gehört die sich darüber beschwert haben.

Vom Essen her fand ich bisher die Europa ll am besten, wobei das wirklich das langweiligste von allen ist.
Und die für mich bisher interessantesten Schiffe waren die Millennium Klasse schiffe von celebrity cruises.

Aber wie gesagt bei der smeralda würde ich niemals eine Kreuzfahrt buchen.
Weltenbummler
am 23.02.2020 10:02
Der Techniker - an der Realität vorbei

@Der Techniker

Sorry welche Vergleiche ziehen Sie denn hier ?

Schiffe von Costa mit einer Europa II von Hapag Lloyd zu vergleichen, ähnelt dem Vergleich eines VW Polo mit einem Audi A 7 oder A 8. Costa Schiffe bewegen sich im unteren Bereich des Massen-und Volumenmarkt. Ein Hapag Lloyd Schiff wie z.B. die MS Europa II besetzt dagegen in der Kreuzfahrt-Szene das Luxus-Segment. Ein Tag auf einem Costa Schiff kostet durchschnittlich etwa 150,- Euro. Bei der Europa II liegt der Tagespreis oberhalb von gut 500,- Euro.

Es mag ja sein das Sie über eine Erfahrung von über 20 Kreuzfahrten verfügen. Das hat allerdings nicht dazu beigetragen, dass Sie den Markt der Kreuzfahrten kompetent beurteilen können.
Barbara
am 23.02.2020 10:11
Costa Smeralda

Wir waren bis gestern auf der neuen Smeralda - über das Konzept kann man geteilter Meinung sein, aber das Essen war ausgezeichnet und auch abwechslungsreich (kann die Kritik in keiner Weise nachvollziehen ). Was die Getränke betrifft: wenn man die Reise zum Sparschnäppchenpreis bucht, sind halt keine Getränke außer Kaffee und Saft zum Frühstück inkludiert - bei Buchung zum regulären Preis sind Getränke zu den Mahlzeiten inklusive.
Es gibt bestimmt hochwertigere Kreuzfahrten - aber dann auch zu höheren Preisen . Jeder kann ja das buchen was für ihn taugt!

 
zurück

ähnliche Beiträge zur Reederei Costa Kreuzfahrten
Doppelkabine teilen - Teil-Weltreise - neoRiviera
Wer war schon auf der Riviera - neoRiviera
Halbe Doppelkabine-Weltreise - neoRiviera
Getränkepakete - neoRiviera
Wer kennt die Costa neoRiviera? - neoRiviera
Routenönderung Costa Diadema - Diadema
Abfahrtshafen Livorno - Costa Voyager
Ausflugstipps Malaga und Korfu - Fascinosa
Transatlantik Santos - Venedig Wer hat Erfahrungen? - Fascinosa
Wer fährt auch mit? 23.6-30.6.13 ab Venedig - Fascinosa
25.07. Venedig - Venedig - Fascinosa
Extra AI beim Zimmerservice? - Fascinosa
vom 6 Juli bis 16 Venedig bis Istanbul mit Costa Fascinosa - Fascinosa
Tracking Fascinosa - Fascinosa
Roll call COSTA Fascinosa 19.5.2013 - Fascinosa