MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SA 9-18 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0
Impressionen

MSC Preziosa Mai 2017 - Forum - kreuzfahrten.de


Reederei: keine Angabe  
Autor & Datum Titel & Beitrag
Angelika
am 24.05.2017 13:43
MSC Preziosa Mai 2017

Also liebe Kreuzfahrer, ganz ehrlich, wir waren doch ganz schön enttäuscht. Bisher sind wir immer mit AIDA verreist und werden es auch weiterhin tun. Einmal MSC hat gereicht. Es ist nicht übertrieben, wenn man von Servicewüste redet. Ganz schlimm, und mal Hand aufs Herz keiner braucht Stress im Urlaub. Vorher direkt übers Netz gebuchte Ausflüge waren nicht da. Dann wurden Sie auf Nachfrage doppelt berechnet. Deutsch konnte so gut wie keiner an Bord, gerade beim Ausflugspersonal dringend notwendig. An der Rezeption ging es. Dann wird auf Gala und elegante Kleidung an einigen Tagen großen Wert gelegt, jedoch hat sich der Sinn dessen überhaupt nicht erklärt. Jeder rechnet bei außerordentlicher Kleiderordnung damit, dass etwas außergewöhnliches auf dem Programm steht. Weit gefehlt. Man geht chic gekleidet zum Essen oder in eine der durchaus nicht besonderen Vorstellungen im Theater und das war es. Also eigentlich für ein Kreuzfahrtschiff der Alltag. Leider werden auch gravierende Unterschiede in der Bewirtung gemacht. Im Bufettrestaurant isst man von Plastikgeschirr und trinkt aus Plastikbechern (mit Logo versehen) und in den anderen Restaurants ist dann so eine gehobene Klasse, dass man dieses dann auch nicht will, wenn man sich nicht jeden Abend verkleiden möchte. Ist nur was für Leute, die das gut finden, so solls auch sein. Aber diese Klassenunterschiede sind schon krass. Viele Bars waren tagsüber (auch an Seetagen) geschlossen. Die Aktivitäten waren auch sehr übersichtlich. Wer Bingo oder verschieden Angebote an Tanzkursen mag, wird sich wohl fühlen. Leider konnten wir keine anderen Aktivitäten für uns entdecken. Die Shows im Theater waren an 19.00 Uhr und 21.00 Uhr. Bei 11 Tagen Reise 2x im Theater gewesen, spricht nicht gerade für ein Angebot, welches die Masse anspricht. Klassik, Tenor uä. lebe hoch. Immer wieder gesagt, wems gefällt, wird sich wohlfühlen.
Fazit: Es ist kein Cluburlaub, man lässt den Gast nicht wirklich fühlen, dass er Urlaub hat. Alles ist auf Commerz ausgelegt. Die Route war sehr gut, die Ausflüge wurden auch so organsiert, dass man sie in seiner Landessprache durch einen Reisenleiter geboten bekommen hat. Dafür ein Lob. Jedoch die Organisation ist trotzdem nicht die Stärke von MSC.
A
am 24.05.2017 14:04
MSC

Ich war im Dezember 2016 zwei Wochen mit der MSC Poesia in der Karibik und war zufrieden. Ich würde nochmal mit MSC fahren, wenn es von der Route her passt. In vielen Bereichen war MSC sogar besser als AIDA und TUI, beispielsweise Flüge mit der Lufthansa, auf Wunsch kostenloses Frühstück auf der Kabine, 24-Stunden-Kabinen(Room)service, Minibar auf der Kabine, zweimal tägliches Saubermachen der Kabinen usw. Die Organisation fand ich hervorragend, beispielsweise wurde der Koffer am Flughafen Frankfurt abgegeben und dann konnte man den Koffer vergessen, der wurde nachmittags auf dem Schiff auf die Kabine gebracht. Auch sonst klappte organisatorisch alles bestens, auch bezüglich der Ausflüge, die ich vorab im Internet gebucht habe.
B.
am 24.05.2017 18:42
MSC

Kann A. nur zustimmen, wir fahren jetzt zum 10. mal mit MSC und waren immer sehr zufrieden - wenn dies nicht so wäre dann hätten wir MSC nicht mehr gebucht und uns für eine andere Reederei entschieden. Das einzige was uns in den letzten Jaren etwas gestört hat ist das Benehmen und die Respektlosigkeit mancher Passagiere (auch die des ein- oder anderen Deutschen...)
Wer die ganze Zeit nur Party und "Schlangestehen" bevorzugt, der ist bei AIDA bestimmt besser aufgehoben
Kreuzer
am 24.05.2017 20:52
B und A

B: Woran machst du das fest, dass Gäste von Aida nur Partys und Schlangestehen bevorzugen?

Bis auf eine oder zwei Poolpartys (Pendant ist Captians-Cocktail bei MSC in einer der Bars oder im Theater) ist dort wenig Party.
Schlangestehen wo? Meinst du bei Öffnung des Restaurants? Gibt es auch bei MSC, wenn die Sitzung beginnt, oder?

Mir scheint, dass du das Produkt Aida nur vom Hörensagen kennst, aber noch keine eigenen Erfahrungen gemacht hast. Kläre mich auf!

A: Wenn ich das An- und Abreisepaket nicht buche, kann ich auch mit Lufthansa fliegen. Neu ist mir, dass ich am Gepäckband meinen Koffer nicht mehr identifizieren muss und diesen nach Abgabe am Abflughafen in der Kabine wiederfinde. Das widerspricht an für sich jeglichen Beförderungsbedingungen. Kann es nicht sein, dass du doch dein Gepäck vom Band geholt und dann zum Bus gebracht hast? Die Beförderung des Gepäcks und das Wiederauffinden in der Kabine ist Usus bei jeder Gesellschaft und ist keine außergewöhnliche Leistung von MSC.
Gibt es vielleicht eine Möglichkeit bei MSC, das Gepäck so aufzugeben, dass ich es überhaupt nicht mehr beachtet werden muss? Wäre mir an für sich neu, da ein Verlust weder bei MSC noch bei Lufthansa reklamiert werden könnte. Jeder würde es auf den anderen schieben. Die Bedingungen für den Gepäcktransport würde ich gerne mal sehen, insbesondere der oder die Vertragspartner.
A
am 24.05.2017 21:27
Kreuzer

Ich habe das An- und Abreisepaket bei MSC gebucht. MSC hat bei der Lufthansa Flugzeuge gechartert und befördert die deutschen Gäste mit der Lufthansa! Das hätte ich auch nicht für möglich gehalten. Der ganze tolle Service der Lufthansa. Gutes Essen und vieles mehr während des langen Fluges in die Karibik. Nach Angabe des Koffers am Flughafen in Frankfurt war das Thema Koffer erledigt. Die Koffer sah man erst auf dem Schiff wieder. Sie wurden vom Personal auf die Kabine gebracht.
Kreuzer
am 24.05.2017 21:41
Service

Service Lufthansa möchte ich auch nicht in Abrede stellen. Ich will auch nicht bestreiten, dass z.B. in der der DomRep keine Sicherheits- oder Zollkontrollen stattfinden, jedoch widerspricht es internationalem Recht. So ist es allgemein vorgeschrieben, dass jeder Passagier sein Gepäck durch den Zoll steuern muss.

Ob diese internationalen Vorschriften tatsächlich in der Karibik eingehalten werden, mag ich mal dahingestellt lassen. Ich weiß, dass man z.B. nicht am Flughafen, sondern bereits im Cruise-Terminal für den Flug eincheckt.

Aber, das wäre wirklich eine Ausnahme, nicht die Regel und sorry: das ist keine besondere Leistung von MSC, sondern wahrscheinlich einer Ausnahme/Bequemlichkeit in einem karibischen Staat geschuldet.

Danke für die Antwort.

Angelika
am 24.05.2017 21:52
MSC

Als Fan von Buffets habe ich ausschließlich im Buffetrestaurant gegessen. Plastikgeschirr und Plastikbecher gab es dort nicht. Es gab ganz normales Porzellan. Das Buffetrestaurant war 20 Stunden am Tag geöffnet. Lediglich nach Mitternacht wurde es für Reinigungsarbeiten für vier Stunden geschlossen. Da ich 13 Landtage und keinen einzigen Seetag hatte, war ich viel unterwegs. Da waren die langen Öffnungszeiten des Restaurants ein Segen für mich, weil ich Essen konnte, wann ich wollte. Wenn meine Erinnerung mich nicht trügt, habe ich ein einziges Mal in zwei Wochen längere Zeit nach einem Sitzplatz im Restaurant suchen müssen. Ansonsten fand ich immer problemlos einen Platz, dieses nervtötende Suchen nach einem freien Sitzplatz wie bei der Aida habe ich im Restaurant der MSC Poesia nicht erlebt.
A
am 24.05.2017 22:07
Service

Nein Kreuzer, da irrst du dich. Ich denke schon, dass das eine besondere Leistung von MSC war. Mit einer Ausnahme/Bequemlichkeit in einem karibischen Staat hatte das rein gar nichts zu tun. Ich war auch schon mit der Aida Bella in der Karibik und da musste ich mein Gepäck vom Band nehmen und zum Bus tragen.
A
am 24.05.2017 22:15
A

Sorry, der Beitrag von 21.52 Uhr ist von mir, A, ich heiße auch Angelika wie meine Namensvetterin, die den Thread begonnen hatte.
Kreuzer
am 24.05.2017 23:30
Ich frage noch einmal!

Liebe A,

du warst mit Aida und MSC in einem und dem gleichen karibischen Staat. Mit Fluggesellschaft xy und mit Lufthansa.

Lufthansa war Beförderer bei der MSC-Reise und hier ging alles automatisch. Das will und kann ich nicht widerlegen. Aber nochmals, du glaubst also, dass dies eine Leistung von MSC war! Lufthansa und MSC müssen also in irgendeiner Form eine Kooperation eingegangen sein, richtig?

Sorry, ich glaube dir, dass dein Gepäck tatsächlich direkt zum Schiff gebracht wurde, jedoch hat dies aus meiner Sicht nichts mit MSC zu tun.

Wenn das für dich dein Kriterium ist, eine Reise mit MSC zu buchen, ist das für mich - gelenkt aus deiner positiven Erfahrung heraus - vollkommen in Ordnung. Wenn du irgendwann mal eine Reise mit MSC machst, nicht in die Karibik und trotzdem mit Lufthansa fliegen solltest, wäre hier ein Beitrag sicherlich sinnvoll, wenn auch dann deine Koffer ohne Zollkontrolle in deiner Kabine stehen sollten.


A
am 25.05.2017 0:40
MSC

Selbstverständlich ist der automatische Transfer des Gepäcks nach der Gepäckaufgabe am Flughafen Frankfurt direkt auf die Kabine nicht das entscheidende Kriterium für mich, eine Reise bei MSC zu buchen. Das habe ich nie behauptet. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es bei MSC einige Dinge gibt, die besser sind als bei Aida und TUI. Im Übrigen bestätigt ein Benutzer namens Robert in einer Bewertung bei HolidayCheck meine Angabe bezüglich des Transfers des Gepäcks direkt vom Flughafen auf die Kabine. Reisezeit dieses Robert war der Januar 2017 und er ist auch mit der Lufthansa in die Karibik geflogen.
Marlena
am 25.05.2017 9:46
AIDA vs. MSC

Angelika, Gäste wie Du, sind sicher besser bei einer deutschen Reederei aufgehoben, insbesondere wenn man keine Fremdsprache spricht. Was ich jedoch nie verstehen werde, warum bucht man eine italienische Reederei und erwartet vom Personal, dass dieses der deutschen Sprache mächtig ist? Ich kenne AIDA und MSC, auch ich ziehe MSC bei weitem vor. Ich will mich nicht um einen Sitzplatz schlagen, auch brauche ich keine Handtücher als Reservation im Theatrium, deutsche Schlagerpartys sind auch nicht mein Ding. Ich würde mich nicht mal geschenkt auf ein AIDA oder TUI Schiff begeben, insbesondere sagt mir diese typische deutsche Mecker-Mentalität nicht zu!
Hans
am 25.05.2017 11:34
Aida vs. MSC

Und wieder prallen hier Meinungen aufeinander; -)
Ich persönlich kenne beide Reedereien nicht nur die 2. italienische Reederei und 3 Ami Reedereien und für uns war Costa die schwächste.
MSC ist ja auch kein Clubschiff für uns gottseidank denn wenn ich Club Urlaub haben möchte fliege ich zb. in dir Türkei.
Uns reichte schon die laute und teils primitive Animation im Mittelmeer auf Costa.
Das mit den Plastiktellern im Buffetrestaurantstört stört uns auch den zb. Celebrity hat sehr wohl Porzellanteller im Buffet Restaurant.
Plastikteller sind was für Kindergeburtstagsfeste.
Wir gehen aber kaum ins Buffet Restaurant sondern genießen es meist schon zum Frühstück bedient zu werden.
Und bei der Aussage " in den anderen Restaurant ist gehobene Klasse das man da nicht hin will " kann ich mich nur auf den Kopf greifen.
Man ist doch schließlich im Urlaub und da ist es ein Genuss bedient zu werden an einem schön gedeckten Tisch.
Und man muß sich dort überhaupt nicht jeden Tag extra kleiden, so ein Blödsinn.
Einzig die fixen Essenszeiten verstehe ich das die viele Leute stören aber es gibt auch internationale Reedereien mit flexiblen Essenszeiten.
Und was ich so gehört habe von Aida dort auch viele Asiaten und die können auch nicht perfekt deutsch.
Bine
am 26.05.2017 22:24
Vergleich Aida - MSC

@Kreuzer: aus deinen Beiträgen höre ich raus, dass du Aida-Fan bist, das ist ja auch schön für dich, aber bist du denn schon einmal mit einem MSC Schiff gefahren? Deine negativen Äußerungen zu MSC finde ich nicht in Ordnung.
Wir fahren auch gerne mit MSC, da uns gerade das Essenskonzept mit den festen Tischzeiten gut gefällt. Ausserdem finden wir das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut. Wir haben uns bis jetzt bewusst gegen Aida entschieden, da wir einen festen Tisch zur festen Zeit bevorzugen. Trotzdem liegt es mir fern, Aida deshalb schlecht zu machen.
Hugo
am 27.05.2017 12:07
Deutsch

""Deutsch konnte so gut wie keiner an Bord, gerade beim Ausflugspersonal dringend notwendig."-ist halt kein deutsches Schiff.Warum sollte das Personal Deutsch sprechen?Englisch und Italienisch sind die Bordsprachen so weit ich mich erinnern kann,und wenn man ins Ausland reist ist es quasi selbstverständlich,dass man wenigstens einbisschen Englisch spricht.Ich weiss nicht warum deutsche Touristen überall auf der Welt erwarten,dass man ihre Sprache spricht??Glaube nicht,dass sich Chinesen,Griechen oder Russen dort beschweren,dass man ihre Sprache nicht spricht.
A
am 27.05.2017 19:36
Englisch

Ältere Deutsche, die in den neuen Bundesländern aufgewachsen sind, sprechen oft kein Deutsch. Die haben Russisch gelernt in der Schule. Wenn mein ein bisschen abenteuerlustig ist, kann man auch ohne Englischkenntnisse eine MSC-Kreuzfahrt buchen, wenn man Interesse für eine bestimmte Route hat. In der Rezeption wird Deutsch gesprochen, und die tägliche Bordzeitung gibt es auch in deutscher Sprache. Nur Mut! Ist natürlich hilfreich, wenn man ein bisschen Englisch kann, aber es geht auch so.

Kreuzer
am 27.05.2017 23:09
Bine

Hallo Bine oder doch B?,

ich weiß nicht woran du festmachst, dass ich ein Aida-Fan bin. Ich habe auch nichts Negatives über MSC geschrieben, deshalb weiß ich auch nicht, was für dich nicht in Ordnung ist. Schreibe mir, welche Stelle du meinst.

Nur weil ich zweimal nachgefragt habe, ob es eine Leistung von MSC ist, mit Lufthansa in die Karibik zu fliegen und dort die Koffer auf der Kabine wiederzufinden?
Ich kenne die Gepflogenheiten in der DomRep (La Romana) zumindest von Rückflügen, wo man nicht im Flughafen eincheckt, sondern seinen Koffer im Schiffsterminal abgibt und diesen erst zu Hause auf dem Band wiederfindet. Ich habe nur ein Problem bei den MSC-Befürwortern damit, dass dies als MSC-Leistung dargestellt wird. Toll, wenn man die Beförderung als angenehm auf einer Reise schildert. Hätte dort direkt Hafen xy gestanden, wäre alles klar gewesen.

Jeder muss für sich entscheiden, was er gut findet, sollte aber keine Urteile abgeben, wenn er das Produkt nicht kennt. Ich würde hier z.B. nie einen Vergleich zwischen Aida und MSC anstellen, da man die Gesellschaften wegen unterschiedlicher Konzepte aus meiner Sicht nicht vergleichen kann. Auch aus der Trinkgeld Diskussion (-Keiferei) halte ich mich raus. Hier sind aber einige MSC-Fahrer dabei, die nur für sich ein richtiges Verhalten anprangern. Auch Aussagen, dass Costa nur für die geizigen Deutschen das .......geld im Reisepreis inkludiert, weil ansonsten das Personal nicht bezahlt wird, ist dahergeredet und ohne Substanz. Hat man mal überlegt, ob Costa und auch MSC sich mit ihrem Verhalten und Vorgaben nicht dem deutschen Recht annähern (müssen)?

Zum Thema geizige Deutsche: Ich habe bei MSC eine dreißig Meter lange Schlange von Urlaubern beim Purser und an der Rezeption gesehen, die alle haben das Trinkgeld (war zu einer Zeit, wo erstmals das Zwangstrinkgeld, abgebucht vom Bordkonto) streichen lassen. Es waren ausschließlich Italiener! Wir sind stehen geblieben und haben uns das angeschaut, weil wir zuerst dachten, es wären Barzahler. Dem war nicht so, es waren die Trinkgeld-Verweigerer (da hieß es tatsächlich noch Trinkgeld, bevor es zum Serviceentgelt wurde und Servicepauschale noch in den Sternen stand)

Also, hier werden soviele Behauptungen aufgestellt und als Wahrheiten angeprangert, dass ich nur noch mit dem Kopf schütteln kann.

Auch wenn du vielleicht persönlich diese Vergleiche nicht stellst (habe nicht nachgeschaut) und kein Urteil abgibst, so gibts es etliche andere, die urteilen, obwohl sie die Schiffe und Gesellschaften nicht kennen.

Kurz hinzugefügt: ich finde Aida vollkommen in Ordnung, mit seinen Stärken und Schwächen.

Noch zu deiner Frage, ob ich schon mal mit einem MSC-Schiff gefahren bin. Ja, das bin ich - achtmal. Die drei ersten Reisen mit MSC in den Jahren 2003 - 2005 waren genial. Da war MSC absolute Spitzenklasse. Toller Service, richtig, richtig gutes, hoch qualitatives Essen, es stimmte alles (bis auf die Dusche und die Plastiktablets). Danach ging es stetig und mit riesigen Schritten bergab. Vor drei Jahren haben wir es noch einmal probiert, da war es in Ordnung, aber nicht so, dass wir uns für eine erneute Reise mit MSC interessiert hätten.

Übrigens: Wenn ich ein Fan einer Kreuzfahrtgesellschaft bin, bin ich es von Tuicruises - mit allen Stärken und Schwächen.

A
am 28.05.2017 8:12
Kreuzer

Kreuzfahrtreedereien, die in Deutschland Reisen verkaufen, haben deutsches Recht zu beachten. Nach der Preisangabeverordnung ist der Gesamtpreis der Reise inklusive Umsatzsteuer transparent anzugeben. Würde MSC nur in den Fußnoten versteckt Servicepauschalen oder Trinkgelder erwähnen ohne Angabe der konkreten Höhe des pro Tag zu zahlenden Betrages, würde das gegen deutsches Recht verstoßen. Bei jeder Buchung einer MSC-Kreuzfahrt wird der Gast jedoch unmissverständlich darauf hingewiesen, dass Trinkgelder /Servicepauschalen pro Tag dem Bordkonto belastet werden. Die Höhe des Betrages wird konkret abgegeben. Somit kann jeder Gast in einer Minute ausrechnen, wie hoch der Gesamtpreis der Reise inklusive der an Bord zu zahlenden Trinkgelder ist. Die Vorgehensweise von MSC ist also transparent und ist konform mit deutschem Recht.
Michaela
am 28.05.2017 9:00
Kreuzer

Was du hier schreibst betreffend langer Schlange von Italienern, die das "Zwangstrinkgeld" streichen lassen, ist Wunschdenken von dir! Aber so sind sie halt, die Deutschen, vertragen auch die Wahrheit nicht oder reden sich diese schön....
Michaela
am 28.05.2017 9:11
Kreizer

....und spielen sich hier auch noch als Moralapostel auf!
alfi
am 28.05.2017 9:31
Kreuzfahrt-Konzepte

Guten Morgen,

meine Güte, wie ein solcher Beitrag umgedreht werden kann!

Ich finde es völlig in Ordnung, Erfahrungen als positiv oder negativ darzustellen. Aber vieles ist auch eine Frage der Konzeption und wenn mir das Konzept nicht gefällt, sollte ich das das nächste Mal meiden.
Wir sind ja gerade im Mai mit MSC gereist und haben auch einen Verfall des Services gemerkt. Wir würden aus diesem Grund nicht nochmal unbedingt MSC buchen, AUßER die Route spricht uns dermaßen an (und es gibt keine alternative Reederei) oder es ist so billig, dass man nichts anderes erwarten kann. Beides weiß ich dann aber im Vorfeld. Übrigens gilt dies beides für uns auch für AIDA (nicht mein Konzept!).

Übrigens möchte ich mal anmerken, dass Kreuzer in all seinen Beiträgen (und auch hier) herrlich neutral postet und das auch noch aus einer reichhaltigen Erfahrung heraus. Danke!

LG
alfi
Moni
am 28.05.2017 9:39
Vergleich Kreuzfahrtgesellschaften

Jetzt mal ein bisschen langsam mit den wilden Pferden. Hier sollte jeder seine Meinung sagen dürfen. Vielleicht denken wir alle mal darüber nach, was eigentlich bei einer Kreuzfahrt wichtig ist: das Schlppern auf dem Meer, ein bisschen Seekrankheit, schöne Häfen, tolle Ausflüge, Wetter (egal ob eine Nacht lang das Nebelhorn trötet oder die Sonne scheint). So individuell wie jeder Reisende ist, so unterschiedlich sind die Gesellschaften, Schiffe und auch die Preise! Wenn ich für 900 Euro (Balkonkabine und pro Woche/Person) den Geirangerfjord sehe und fotografiere, habe ich das gleich Bild im Album, wie jemand der für 1.400 Euro mit einer anderen Gesellschaft unterwegs ist.(Bei uns so geschehen, wir mit Costa, Freunde mit Tui) Klar war das Schiffsdrumherum bescheidener wie bei unseren Freunden, aber dafür haben wir für den Differenzbetrag noch eine Flusskreuzfahrt gebucht.

Wenn ich eine günstige Gesellschaft buche, dann ist mir doch klar, dass das drumherum nicht die gleiche Leistung sein kann wie bei einer teureren Fahrt. Das ist doch wie ein 3 bzw. 4 Sterne Hotel zu sehen.

Klar probiert man das eine oder andere aus, und kann m.Erachtens nach erst so nach 3 - 4 Fahrten die für einen "richtige" Gesellschaft finden, in der der Urlaub im persönliche Wohlfühlmodus läuft. Also jedem das Seine! Leben und leben lassen!
Gruss Moni
Hille
am 06.06.2017 23:31
Fahrt zum Nordkap

Letzte Woche von unserer Fahrt zum Nordkap mit der MSC Preziosa zurück gekommen. Tolles Wetter gehabt mit einem Regentag. Vom Schiff her gibt es von unserer Seite überhaut keine Beanstandungen. Sehr zuvorkommenes Personal, wobei sich auch viele bemüht haben, deutsch zu verstehen oder sogar zu sprechen. Wenn wir Ruhe haben wollten, haben wir Ecken gefunden. Wenn wir Spaß haben wollten, haben wir uns bespaßen lassen. Da wir Büffetgänger sind, hat uns die Kleiderordnung nicht sehr gestört. Den Sinn dafür habe ich persönlich darin auch nicht verstanden. Gut, alles vom Essesn ist nicht meines, aber ich bin trotzdem reichlich satt geworden trotz Plastikteller. Ich konnte ja schick Essen gehen, was wir einmal gemacht haben. Die erste Essenszeit war uns meistens zu früh, lieber Deck 14 gemütlich am Heck. Einen Platz haben wir immer gefunden, morgens, mittags, nachmittags, abends. Die einzige Beschwerde hatte ich an meinen Mann, weil er mir immer die riesengroße Bettdecke klaute. Auf der Rückfahrt im Shuttlebus zum Bahnhof hat mir jemand erzählt, dass ich mir eine eigene Bettdecke hätte geben lassen können. Zumindest weiß ich, wo die fette Erkältung herkommt..... Fazit: AIDA und MSC ziehe ich Mein Schiff vor. Dort wird die Nase teilweise reichlich hoch getragen und vom Personal waren wir auch nicht begeistert. Also: Jedem das Seine. Wir haben bis jetzt jede Landschaft und jeden Ort genossen.
Manfred Ram
am 07.06.2017 4:02
Fahrt zum Nordkap

@Hille

Wir steigen am Freitag ein, auf der Preziosa Ri. Spitzbergen/Nordkap. Dein Bericht macht mir Hoffnung, eine schöne Fahrt zu erleben.
Schon mal gut der Tipp wg der Bettdecke.
Gruss Manfredo
B.
am 07.06.2017 8:37
MSC

Wir sind gerade von unserer Kreuzfahrt Mittelmeer mit der MSC Armonia zurück gekommen. Die Armonia ist das älteste Schiff von MSC. Man sieht das ALTER des Schiffes der Armionia nicht an, alles ist Top gepflegt.Der Service und die Freundlichkeit war, bis auf eine Ausnahme, vom ganzen Personal sehr gut - incl. die der Schiffssoffiziere. Das Essen war überall, auch im Buffetrestaurant sehr gut, es war für jeden etwas dabei. Obwohl das Schiff ausgebucht war fan man immer einen auch ruhigen Platz. Die Animation auf dem Pooldeck war diesmal sehr zurückhaltend und auf einen Bereich auf dem Pooldeck beschränkt (haben wir schon anders erlebt bei MSC, gerade im Mittelmeer). Auch war ein erstaunlich angenehmes Publikum diesmal auf dem Schiff, kaum Nörgler. Die Fahrt hat einfach nur Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf unsere nächste Reise imitMSC.
Linda
am 23.05.2018 17:57
Anreise nach Genua

Hallo zusammen,
kann mir jemand einen Tipp geben, wie man am günstigsten von Hamburg nach Genua kommt. Die Flugpreise sind derart unverschämt, kann einem die Vorfreude auf die Kreuzfahrt ganz schön versauen.
Werner
am 24.05.2018 10:10
Anreise nach Genua

Hallo Linda,

in der Tag ist Genua keine "Rennstrecke", das lassen sich die Airliner also etwas kosten. Von Frankfurt (wir wohnen bei Frankfurt) fliegt LH nur über München nach Genua.
Alternativ bleibt da eigentlich nur der Bus mit Zwischenübernachtung, wobei ich nicht weiß, ob dies auch ab Hamburg angeboten wird.
Oder per PKW. Jetzt liegt ja Hamburg hoch im Norden. Da muss man wahrscheinlich eine Zwischenübernachtung bei HIn- und Rückreise einplanen. Wenn man jetzt alles zusammenrechnet:
Auto mit Sprit,
Maut in der Schweiz (Vignette) oder in Italien (Vignette in Österreich, Brennermaut dazu plus die Autobahngebühren in Italien),
eventuell Zwischenübernachtung bei Hin- und Rückreise,
Nebenkosten für Essen und Trinken,
allgemeine Unfallrisiken ...
da kommt ja richtig was zusammen. Wenn man jetzt den Flugpreis vergleicht, ist das u.U. die bequemste Reiseart und dann erscheint der Flugpreis vielleicht nicht mehr ganz so teuer.

Prüf doch mal, ob Euer Schiff (stand nicht dabei welche Reederei) auch einen Zustieg in Palma de Mallorca oder Barcelona anbietet. Das sind typische "Rennstrecken", da ist der Wettbewerb hoch und die Preise wahrscheinlich deutlich günstiger.


 
zurück