MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-FR 9-18 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0
//www.kreuzfahrten.de/data/pictures/user/i2-5969.jpg

MSC Poesia nie wieder - Forum - kreuzfahrten.de


Reederei: keine Angabe  
Autor & Datum Titel & Beitrag
Björn Weschenfelder
am 12.11.2015 17:34
MSC Poesia nie wieder

Ich und meine Familie kommen gerade von der MSC Poesia Mittelmeerkreuzfahrt zurück (31.10. bis 07.11)
Während meine Frau die gesamte Fahrt absolvierte, bin ich erst in Istanbul zugestiegen.
Dieser Zustieg kostete mich fast alle Nerven, da ich bei der Einschiffung ewig lang warten musste, bis man mich nach diversen Sicherheitsabfragen an Bord ließ. Damit nicht genug, denn auch beim Landgang nach Dubrovnic wurde ich nochmal überprüft von den sich sehr wichtig und mehr als unfreundlich benehmenden Sicherheitsmitarbeitern. Dies kostete mich gemeinsame Landgangzeit mit meiner Familie und Urlaubsfreude. Ich fühlte mich nicht willkommen.
Grundsätzlich werden wir diese Kreuzfahrtgesellschaft auch nicht mehr für einen Ausflug auswählen. Dazu sind uns zu viele Dinge unangenehm aufgefallen, die der Erholung nicht förderlich waren. Der Name "Poesia" versprach viel, jedoch hatte bereits das Deck wenig mit Poesie zu tun: Laute Animationsmusik beschallte den ganzen Tag das gesamte Deck, so dass es wirklich nur mit Ohrenstöpseln auf den Liegestühlen zu ertragen war. Bei den Schornsteinen war man zwar etwas vor der penetranten Musik sicher, jedoch nur, weil die Machinengeräusche es übertönten. Uns fiel auf, dass sich auch kleine Kinder während der Animationen die Ohren zuhielten. Poesie vieleicht in den Abendstunden, wenn man gemütlich an Deck dem Bugrauschen zuhören möchte? Nein, die grellen Lampen an Deck werden nicht abgedimmt und die kalte Stimmung bleibt auch ohne Beschallung erhalten. Schade!
Ferner glaubten wir unseren Augen nicht zu trauen, als wir am Buffet von Plastiktellern essen mussten, deren Ränder abgeplatzt oder zerkratzt waren, nicht zu reden von Plastikgläsern, die so zerkratzt waren, dass man kaum hindurchschauen konnte. Die Gläser genauso trüb wie die Stimmung....
Das Essen im Restaurant war "farblos" verkocht, das Risotto beispielsweise versalzen (an 2 Tagen hintereinander) und noch viel zu fest. Der Lachs nicht glasig, sondern totgebraten und geschmacklos. Das WLAN an Bord war nur zu Wucherpreisen verfügbar, im Zeitalter der Medien ein No Go und reine Geldschneiderei.
Immerhin war der Zimmerservice zuverlässig und gut ebenso wie die Theatervorstellungen erfrischend waren. Auch die Ausschiffung in Venedig war gut organisiert.
Als letztes Ärgernis ereilten uns die Service Charges pro Person / pro Tag am Ende der Reise. Wir möchten Trinkgeld geben nach eigenem Ermessen, vor allem kalkulierbar und nicht aufgrund irgendwelcher Klauseln, die man als Kunde im Kleingedruckten übersehen kann...
Wir behalten uns vor, die AGB`s juristisch prüfen zu lassen und den Betrag, der über 200 Euro lag, zurückzufordern.

Mit betrübtem Gruß
Kreuzer
am 12.11.2015 21:36
Beitrag

Hallo Bjoern,

kann es sein, dass dies deine erste Kreuzfahrt war?

Ich gehe mal davon aus, dass deine Reise in voller Länge gebucht war und du später zugestiegen bist. Sind dann umfängliche Sicherheitsvorkehrungen und vielleicht auch Sicherheitsabfragen nicht auch sinnvoll? Ich persönlich finde es absolut in Ordnung, dass von der Regel abweichende Zustiege besonders kontrolliert werden. (Wenn es ein solcher war.)

Dies ist ein italienisches Schiff, da geht es schon mal etwas lauter zu. Information vor und über die Reise hätten dich informiert. Das Internet hält tausende Bewertungen bereit, die auf solche Gegebenheiten hinweisen.

Egal auf welchem Schiff du dich am Schornstein aufhälst, es ist immer ein stärkeres Dröhnen zu hören.

Hattest du geglaubt, dass a la Hochglanzprospekt oder Traumschiffserie abends zum Drink die Decks abgedimmt werden. Wenn das passiert, kommen die ersten Beschwerden, dass man nichts sehen könne.

Deine Kritik zu Plastikteller, Plastikbecher und verkochtes Essen kann ich nachvollziehen und entspricht auch meinen Erfahrungen. Man hätte dies, zumindest das Buffetrestaurant, aber auch leicht umgehen können, wenn man sich auch mittags ins Restaurant begibt.

Das WLAN auf MSC-Schiffen ist weitaus günstiger als bei anderen Gesellschaften (1 Std zu 12,00 Euro ist relativ wenig). Da schaue dir die Kosten mal bei anderen Gesellschaften an.

Zu guter Letzt das Trinkgeld. MSC hat seit 2014 ein Trinkgeld auf freiwilliger Basis, welches dem Bordkonto belastet wird. Warum hast du das nicht stornieren lassen, wenn du nach eigenem Ermessen Trinkgeld geben wolltest? Warum war es nicht kalkulierbar? Es steht klar in deinen Reiseunterlagen, ist zudem öffentlich und hat nichts mit dem Kleingedruckten zu tun.
Davon abgesehen ist ein solches Trinkgeld, egal wie betitelt, einfach eine faire und würdigende Geste für den Servicemitarbeiter.

Ich bin wahrlich kein MSC-Fan, aber für einen Teil deiner Kritik musst du dir schon selbst den Schuh anziehen. Sorry.

Gruß Kreuzer


Andy
am 14.11.2015 9:50
Falsch gebucht?

Hallo Björn
Wir waren zur gleichen Zeit auf der Poesia.
Einzig bei der Bemerkung über das abgestoßenen Geschirr im Buffetrestaurant kann ich dir zustimmen.
Die Shows waren o.K.
Das Essen war gegenüber Costa erstklassig.
Habe ebenfalls jeden Tag Rissotto gegessen und habe im Gegenteil zu dir öfters mal nachsalzen müssen.
Um das Trinkgeld cash zu übergeben reicht ein einziger Gang zur Rezeption.
Wer sich am Hauptpool aufhält muß die Animation eben ertragen. Wenn du aber mal ans Heck gegangen wärst, hättest du so wie wir, sicherlich noch ein ruhiges und windstilles Plätzchen gefunden.

Wer auf einem italienischen Schiff bucht, der muß sich im klaren sein, das es auf dem Schiff etwas lauter zugeht, das auch ein gewisser Teil der Gäste italienische Wurzeln haben. Das diese Leute eben etwa lauter und selbstherrlicher sind, sehr laute und peinliche Animation lieben und sich anderst verhalten als wir es in Deutschland gewöhnt sind, ist doch ganz normal.

Mir ist nicht klar was du für 259.- Euro in einer Balkonkabine erwartest?
Gruß
Andy
Detlef Hahn
am 14.11.2015 13:50
Plastikgeschirr

Es gibt viele Kreuzfahrtschiffe, bei denen sich das Büfettrestaurant nahe des Pooldecks befindet. Und bei all diesen Schiffen ist dort Porzellangeschirr und Glas ein absolutes No Go, und zwar aus Sicherheitsgründen, denn niemand will barfuß in Glas- oder Porzellanscherben treten.
Michaela
am 14.11.2015 17:13
Selbstherrlich

Andy, italienische Gäste als selbstherrlich zu bezeichnen, grenzt schon an Ironie! Gerade die Italiener empfinden die deutschen Gäste als sehr selbstherrlich und geizig. Die absolut peinlichste Animation haben wir übrigens auf einem AIDA Schiff erlebt bei einem deutschen Fussballquiz.
Warum buchen Deutsche überhaupt ein italienisches Schiff (mit den ach so primitiven Italienern)? Das bleibt mir ein Rätsel, oder doch nicht? Der Preis ist sicher attraktiver als bei AIDA oder TUI, da kommt diese typische "Geiz ist geil" Mentalität in die Quere. Und das Serviceentgelt zu streichen ist sowieso ein absolutes "NO GO".
Kati
am 24.11.2015 18:01
Wir machen um MSC ebenfalls einen Bogen!

Auch wir haben, zwar nicht auf der "Poesia", sondern auf der "Orchestra" ganz schlechte Erfahrungen gemacht. Ja, auch uns hat der Internetpreis gelockt: 1.100 EUR in der Balkonkabine. Am Ende der Reise hatten wir - ebenfalls durch das freche Servicegeld - einen weit aus höheren Reisepreis gezahlt als bei anderen Reedereien (AIDA / Mein Schiff)! Gegessen haben wir zuletzt gar nichts mehr, und Getränke bestanden bei uns aus Tee und Milch. Da waren wir tatsächlich zu geizig, etwas zu bestellen. Das lag daran, dass die Servicemitarbeiter, egal wo, sehr hektisch waren und uns meistens übersahen.
Ein ganz wichtiger Grund für uns, niemals mehr mit MSC zu fahren, war die Sicherheit an Bord . Von wegen Seenotrettung. Die bestand darin, dass man sich in der Bar traf, ob mit oder ohne Schwimmweste - egal! Die Anweisungen waren schwammig und unverständlich, und die Kabinennummern wurden überhaupt nicht überprüft. Aber Getränke konnte man bestellen - das geht doch während einer Seenotrettungsübung gar nicht!
Das ist ein absolutes "NoGo", und nicht, kein Trinkgeld zu zahlen. Ich kann Björn nur beipflichten, Trinkgeld gibt man aufgrund des erhaltenen Service und nicht als Zahlungsverpflichtung. Da wir keinen Service erlebten, diesen auch nicht sahen, haben wir nur mit Knurren die Rechnung beim Zahlmeister gezahlt. Und das deshalb, weil wir Angst hatten, wenn wir das Trinkgeld streichen, dass wir nicht mehr vom Schiff dürfen (hört sich blöd an, aber wir waren froh, als die letzte Nacht an Bord gekommen war. Die haben wir durchwacht und waren morgens froh, als die Pforte geöffnet wurde und wir von Bord konnten. Das war kein Urlaub, das war die enttäuschenste Kreuzfahrt, die wir je erlebt haben - eine Kreuzfahrt zum Abgewöhnen eben!
caterina
am 24.11.2015 18:47
MSC

Hallo Kati, wieviele Kreuzfahrten habt ihr bereits gemacht?Mit welchen Gesellschaften? Welche Route war das mit der Orchestra?

Saluti
Caterina
Michaela
am 24.11.2015 20:52
MSC

Wir sind schon mehrmals mit MSC gefahren. Die Seenotrettungsübung verläuft immer gleich. Man muss mit ANGEZOGENER Weste bei seinem Rettungsboot stehen, man wird kontrolliert, indem die Bordkarte gescannt wird. Davor drücken geht also gar nicht. Sie wissen genau, welche Passagiere anwesend sind und welche gefehlt haben. Die Bars und Restaurant sind während der Übung geschlossen. Die Durchsagen zur Übung erfolgen in mindestens 4-5 Sprachen laut und deutlich, hat sogar unsere Oma verstanden. Das "freche Serviceentgelt" beträgt 8 Euro pro Tag und Person, macht also für eine Woche 112 Euro! Und das soll dann ein weitaus höherer Reisepreis als bei AIDA oder TC sein?? Man trinkt nur Wasser und Milch, weil man zu geizig ist, sich etwas zu bestellen? Dazu gibts nichts mehr zu sagen, ich denk mir meinen Teil....
poesia-favolosa-fan
am 24.11.2015 22:37
hm

selber Schuld Kati :-)
du hättest betimmt eine schöne Kreuzfahrt haben können, wenn du gewollt hättest....
Hans
am 25.11.2015 7:08
MSC

Ich bin noch nie mit MSC gefahren.
Die Seenotübung bei den amerikanischen Schifen findet auch ohne störende Rettungswesten zum Teil in den Bars statt, besser als das ewig dauernde Anstellen mit Rettungswesten bei den Rettungsbooten bei Costa.
Wer es noch immer nicht weiß : MSC hat kein Serviceentgelt sondern eine Trinkgeldempfehlung die man ohne Angabe von Gründen bei der Rezeption streichen kann.
Das Aida und Tui immer teurer sind stimmt auch nicht, habe erst vor ein paar Tagen Aida 14 Nächte Emirate Aussenkabine um 699 Euro gesehen, also 349 Euro pro Woche.
Es gibt aber manchmal völlig irre Preise bei MSC.
Vorige Woche bei sonnenklar.tv 24 Nächte Kreuzfahrt von Genua in die Karibik Rückflug nach Frankfurt Cheers Getränkepaket für alles zusammen ab 899 Euro.
Da kann man nicht meckern :-)

Barbara
am 25.11.2015 17:53
Immer wieder MSC

Hallo, Wir wwren auch vom 31.10- 7.11.15 auf der MSC Poesia. Es war unsere erste Kreuzfahrt und sie war einfach toll. Überlaute
Musik war nur in einer kleinen Ecke am Hauptpool, es gab ausreichend Liegen in ruhigen Bereichen. Die Terrasse hinter der Disco am Heck. ..total ruhig. Und viele andere Ecken auch.

Essen auf Plastiktellern ist auch nicht mein Ding, aber da man draußen am Pool essen konnte, mag ich mir nicht vorstellen, wieviel Scherben bei Seegang dort rumliegen. Es ist ja nicht immer so eine ruhige See wie in unserer Woche. Und Frühstück und Abendessen konnte man in einem gepflegten Restaurant mit Porzellantellern einnehmen. Wenn der Risotto nicht lecker war, konnten wir aus den ca. 15 Gänge eine andere Auswahl wählen.


Manfred
am 29.11.2015 19:21
Die neue Hölle für Rauer heißt MSC Poesia

MeineseErachtens ist das maß der Kundenunfreundlichkeit bei MSC nun endgültig überschritten.
Innerhalb von 3 jahren haben 97 Nächte auf MSC Schiffen verbracht. das Preis/leistungsverhältnis stimmt mal mehr mal weniger.
Über die Beschneidungen im MSC Club möchte ich mich nicht mehr äußern. Ohne Worte.
Nun ist aber das Maß der Dinge überschritten
auf unserer Reise vom 14.11. bis 21.11. war es nicht möglich eine Kaffee und eine Zigarette auf Deck 13 zu genießen. Entweder Kaffee auf Deck 13 oder eine Zigarette auf Deck 14.

Zitat eines Mitarbeites: Raucher trinken mehr!

Wir für unseren Teil verabschieden uns nun von MSC, nicht nur weil wir im Essen im Restaurant PLASTIKTEILE fanden sonder ganz einfach wegen der Behandlung als Aussätzige raucher.

WIe bei jeder Gesellschaft lebt MSC nicht von den einmal "Tätern" sonder von den Wiederholern.
Also gehen wir wieder zu Cunard und MEIN SCHIFF, zahlen etwas mehr, aber koennen unserer Tage genießen
Kiki
am 18.04.2016 14:32
MSC

Wir machen in diesem Jahr unsere 10. Kreuzfahrt mit MSC und weitere werden sicherlich folgen. Wer die italienische Gatsfreunschaft nicht mag, sollte sich andere Schiffe aussuchen. Des Weiteren sollte man sich immer die Frage des Preis-Leistungsverhältnisses stellen. Für die Preise, die teilweise auch viel besser sind im neuen VoyagerClub, erhält man super Leistungen. Muss ich auf einem Schiff erreichbar sein oder im Internet unterwegs sein. Wir haben es auch nicht auf unsere Transatlantik vermisst, wo wir 5 Tage auch von TV abgeschnitten waren. Es wird eine Menge an Bord geboten.
Wolfgang
am 20.04.2016 14:58
Danke!

Hallo Kiki,

der Meinung kann ich mich zu 100 % anschließen.

MSC ist italienisch geprägt. Wer etwas anderes erwartet, hat sich vorher nicht richtig informiert. Das Preis/Leistungsverhältnis ist ausgezeichnet: sehr gute Hardware gleichen eventuelle leichte Mängel bei Service und Verpflegung locker aus, falls man hier überhaupt von Mängeln reden kann. Wer Traumschiff erwartet sollte auch Traumschiff buchen. Es gibt genügend Traumschiffe, dann allerdings zu Tagespreisen ab € 300,- pro Person aufwärts.

Und Erreichbarkeit? Wer im Urlaub auf See unentbehrlich ist, hat vorher an Land etwas falsch gemacht.Ich bin auch unternehmerisch tätig, aber in Abwesenheit läuft der Betrieb völlig problemlos weiter, trotz oder gerade wegen unserer sehr guten 82 Mitarbeiter.

Eine unserer schönsten Kreuzfahrten war mit QM2 von New York nach Hamburg. 5 oder 6 Tage auf See, absolut keine Erreichbarkeit, absolute Ruhe, Seele baumeln lassen, lesen, Spa benutzen ... nix mit Animation oder anderem Gehopse. Das gab es zwar auch, brauchen wir aber nicht.
Frau Berger
am 22.04.2016 13:49
MSC

Hallo,

also wenn ich ehrlich bin schäme ich mich für die Deutschen :-(
Immer das Selbe egal wo man hinkommt, Sonnenliegen reservieren und sich dann beschweren wenn Kinder im Pool laut sind.
Ich bin schon mit vielen verschiedenen Reedereien unterwegs gewesen und MSC gehörte noch zu den besseren.
Alle Südländer sind laut, aber das ist ein Zeichen der Lebensfreude. Mir sind Italiener 1000mal lieber als Deutsche die ständig meckern. "Italien wäre so schön, wenn da nicht die ganzen Italiener waären!" habe ich einmal von einer Tischnachbarin auf der MSC Fantasia gehört.
Zum Thema Plastikteller und Becher will ich nur eins sagen, was da in Bruch gehen würde schon allein bei normalen Seegang kann sich keiner vorstellen. Das Essen war immer klasse, nicht wie auf der Aida wo alles gleich schmeckte und es nur Buffet (kostenlos) gab. Bei MSC gibt es kostenlose Restaunt die Klasse sind.
Zu den Kosten vom Internet möchte ich ins Gedächtnis rufen, dass es sich hier um Satellitenverbindungen handelt und die sind auf anderen Schiffen noch viel teuerer. (8 Dollar in der Minute).
Man muss die Trinkgelder nicht bezahlen. Man muss dies nur an der Rezeption melden und schon spart man sich das Geld, wer unzufrieden ist.
Ich werde weiterhin mit MSC reisen (sind aber nicht die Schnäppchen die ich buche) weil das Preisleistungsverhältnis stimmt.

Eins habe ich festgestellt...Leute die immer jammern, weil der Urlaub nicht so ist wie sie sich das in ihrer Phantasie so ausmalen, die können nicht einmal einen schönen Urlaub geniesen.
Judith
am 22.04.2016 14:18
Frau Berger

Hallo Frau Berger,

ich kann Deinem Forumsbeitrag nur zustimmen. Wie oft habe ich das gehört: "Warum fährt ihr nicht mit der AIDA, da sind nur Deutsche auf dem Schiff"
Ganz einfach ich liebe die italienische Lebensart. Ich liebe es Abends am Tisch bedient zu werden. Ich liebe die Musik... Mir reicht schon wenn ich mit "nur Deutschen" in einen MSC Landausflug mache.
Und zu den Plastikteller die müssen wohl sein, denn wie oft habe ich gesehen, dass sich Passagiere Essen mit auf die Sonnenliege genommen haben. Wie groß wäre dann das Geschrei, wenn jemand in eine Glasscheibe tritt.
Aber jeder soll die Reederei buchen die zu ihm passt.
JdS
am 22.04.2016 14:51
Tip für Judith

Buche Deine Ausflüge erst auf dem Schiff mit "Sprache: italienisch" (falls Kenntnisse) oder "englisch", was völlig problemlos funktioniert, und Du hast keinen "nur deutschen"-Ausflug. Mit "englisch" bekommt man eine interessante Nationen-Mischung und die Verständigung klappt trotzdem.
Judith
am 22.04.2016 22:26
JdS

Ich danke Dir auf die Idee bin ich noch garnicht gekommen. Ich werde es im Juli umsetzen.
Das ist wirklich interessant. Hast du es schon ausprobiert?

LG judith
Tinablu
am 26.01.2020 16:12
MSC

Hallo an alle mit Kritik über Kritik,
Wir Haben dieses Jahr für die Poesia die Kanaren gebucht. wir waren mit der MSC Magnifica auf einer Fahrt 12 Tage auf der Ostsee.
Das war der beste Urlaub meines Lebens und ich hab schon viele Urlaube weltweit gemacht. Wir hatten uns nicht getraut eine andere Flotte zu wählen, da unsere erste Fahrt bombastisch war.
Aber man muss auch vorbereitet sein: Getränkepakete buchen, Trinkgelder gleich am ersten Tag am Kundenempfang festlegen, man sollte wissen, dass überall auf der Welt an POols Aus Sicherheitsgründen Plastikgesxhirr und Gläser verwendet werden. Wir buchen immer eine teure Balkonkabine, damit wir den Sonnenuntergang mit Zimmerservice auch mal in Ruhe genießen können. Italiener haben wir kaum welche an Bord getroffen, also liebe Leute bitte vorher genau überlegen und nicht immer nur billig, billig...

 
zurück