MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-FR 9-18 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0
//www.kreuzfahrten.de/data/pictures/user/i2-5969.jpg

Frage zu den Trinkgeldern - Forum - kreuzfahrten.de


Reederei: keine Angabe  
Autor & Datum Titel & Beitrag
Lydia
am 31.01.2015 11:24
Frage zu den Trinkgeldern

Hallo
Mein Mann und ich sind Kreuzfahrtneulinge, und werden im Februar unser erste Kreuzfahrt machen. 1Woche Karibik auf der Oasis of the Sea. Einige Dinge haben wir schon gemacht, Shows gebucht und ein paar Restaurants, wobei das zu beginn sehr verwirrend war. Wie haben eine Freie Essenszeit....jedoch ist die wohl beim Reservieren nicht ganz so frei.
Nun zu meiner eigentlichen Frage, in dem Schreiben das wir bekommen haben steht etwas von ca13 Dollar/Tag/Person Service Geld und man könne das stornieren oder vorweg Abbuchen lassen.
Auf Getränke und dergl hätte es aber sowieso 15%, Also ich bin überhaupt nicht knauserig, nur verwirrt es mich halt, ist diese Gebühr nun das Trinkgeld für die Kellner und den Service oder soll ich dann doch noch Trinkgeld geben. Ich wäre echt dankbar wenn mir ein Profi mal einen Tipp geben würde.
Wie gesagt ich bin nicht gegen Trinkgeld nur hätte ich einfach gern Aufklärung.
Vielen Dank
Lydia
Rüdiger
am 31.01.2015 12:20
Trinkgeld

Hallo Lydia,
die Servicepauschale kommt nicht bei den Servicemitarbeitern an. Wenn es geht sofort versuchen sie zu stornieren. Das Geld dann den Leuten vor Ort in die Hand drücken. Ging früher auch einmal z. B. bei Costa. Es ist eine offen kommunizierte indirekte Preiserhöhung. Bei Costa lässt sich diese Pauschale nicht mehr stornieren. Wer nicht einverstanden ist, muss woanders buchen. Bei den Ausflugspreisen sieht es ähnlich aus. Wenn Ihr sprachkundig seit, organisiert euch die Ausflüge vor Ort bei den Anbietern. Die Preise bei den Reedereien für Ausflüge sind total überteuert. Erwartet nicht allzu viel von dieser Kreuzfahrt, wir waren 1/2015 in dieser Region mit dem Schiff unterwegs. Die meisten Leute in der ganzen Region sind bettelarm. Die Ortschaften zum Teil verwahrlost. Wo nur die Natur ist, ist es aber sehr schön.
Lindenhausen
am 31.01.2015 13:02
?

Das Inernet ist kein rechtfreier Raum und solche Aussagen sollte man belegen können.
Abgesehenn davon finde ich diese Art anderen die Vorfreude zu nehmen komplett daneben.
Übrigens kenne ich seltsamerweise Crewmitgleider die wiederum behaupten das die Servicepauchale für sie verwendet wird....;) andere erzählen das Gegenteil und wir alle arbeiten nicht da um es sicher beurteilen zu können.
Wer allerdings nicht in der Lage ist im Kopf schnell mal den Preis Serviceentgeld zu rechnen hat natürlich ein kleines Problem.
Ich persönlich zahle das Serviceentgeld und gebe den Leuten, die mich persönlich gut bedienen, noch was oben auf.Ich habe Urlaub, ich kann mir eine Kreuzfahrt leisten, da werde ich nicht die Leute abstrafen die dafür sorgen das der Urlaub schön ist.
Aber mich irritiert das solche Fragen und Diskussionen immer nach Buchung und Anerkennung der AGB kommen, hat Euer Reisebüro dazu nix gesagt?
Hans
am 31.01.2015 13:12
Trinkgeld

Zwangstrinkgeld eine endlose Diskussion :-)
Ich bin auch kein Freund von diesem System aber es ist nun mal so.
Oder man bucht eine Reederei wo es im Preis inkludiert ist.
Du kannst das Serviceentgelt deinen Kellnern und deinem Roomboy bei Royal Carribran auch persönlich geben.
Wenn du diese Variante wählst bekommst du am vorletzten Tag Kuverts in die Kabine geliefert, ich würde der Fairness halber diesen Betrag reinzugeben.
Wenn nicht wird es automatisch abgebucht.
15% werden immer auf die Getränke draufgeschlagen dafür braucht ihr nichts extra geben.
Aber wenn ihr flexible Essenszeiten wählt zum Abendessen müsst ihr das Serviceentgelt sowieso vorher bezahlen
die_wahrheit
am 02.02.2015 20:51
Trinkgeld - Serviceentgeld => Abzocke

Hallo,

ob das "Service-Entgeld" bei den Bediensteten als Zusatz zum Lohn ankommt, bezweifle ich. Mir scheint eher, dass diese Gelder für die Gehälter der Bediensteten herangezogen werden.

Beispielrechnung:
8,50 € / Tag / Person
2000 Passagiere [ 800 Bedienstete ]
=> 17.000,- € /Tag
=> 476.000,- € / Monat
wären bei obiger Anzahl Bedienstete auf einem Schiff rd 595,- € pro Mann/Frau Zusatzgehalt

Wer glaubt's?

Ich nicht.

Zumal bei jedem Getränk, dass nicht über ein Paket abgedeckt ist, nochmals 15% Servicepauschale hinzukommen.

Zum Glück kann dieses Serviceentgeld am Schlusstag reduziert oder storniert werden.
Geiz ist Geil
am 02.02.2015 20:59
....

bei einem Grundgehalt von 600-800€ erscheint mir das nicht viel für einen rollende Woche mit 11 Stunden Arbeit.
Diese dauernde Diskussionen um die Gehälter anderer Menschen sind kleinlich und peinlich, jeder der sich eine Kreuzfahrt leisten kann wäre nicht bereit für solch Gehälter diese Arbeit zu tun.Und komm mir jetzt bitte nicht damit das es in den Herkunftsländern noch schlimmer ist...das ist schlimm genug.

Martin
am 03.02.2015 19:50
.

Wer empfohlene Trinkgelder aus Prinzip verweigert oder sich mit Tricks um die Service Charge drückt, schadet vor allem den Kellnern und Kabinenstewards an Bord, nicht der Reederei.
Ich stimme meinem Vorredner zu - diese Diskussion ist PEINLICH.
Peter
am 04.02.2015 6:35
Die endlose Diskussion

Ich halte von dem Serviceentgelt auch nichts, aber es bleibt einem halt nichts anderes über als zu bezahlen.
Ich bezweifle genauso das es die Angestellten erhalten.
Grundgehalt 600-800 Euro? In Ländern wie Ägypten erhalten die Angestellten meist nur 100 Euro und das gäbe auch einen Aufschrei wenn man zusätzlich zum Reisepreis noch Serviceentgelt bezahlen müsste.
Also lasst bitte die Scheinmoral.
Alle kaufen auch Sachen aus China oder z.b. Indien obwohl bekannt ist unter welchen Bedingungen und zu welchen Gehältern die dort arbeiten.
Aber andererseits zahlt es, drüber zu Ärgern bringt nichts genausowenig über unsere Politiker :-)
Geiz ist gGeil
am 04.02.2015 10:35
?

Du wirst es nicht für möglich halten, auch in Ägypten zahle ich einfach mal so pro Tag und Pax etwa 8-10€ an Trinkgeldern...das macht zufriedenes Personal und einen schönen Urlaub.man sollte also nicht von sich auf andere schließen
Das ist so Deutsch: Hauptsache billig, sparen und niemandem auch nur das schwarze unter dem Fingernagel gönnen.


 
zurück