MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-FR 9-18 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0
//www.kreuzfahrten.de/data/pictures/user/i2-5969.jpg

Ausschiffung in Santo Domingo - Forum - kreuzfahrten.de


Reederei: keine Angabe  
Autor & Datum Titel & Beitrag
Arno
am 10.01.2016 15:59
Ausschiffung in Santo Domingo

Hallo kann mir jemand etwas zur Ausschiffung in Santo Domingo mitteilen?
Die Costa Magica legt um ca. 8.oo Uhr in Santo Domingo an. Wir haben einen Flughafentransfer und den Flug über Costa gebucht. Der Flug nach Frankfurt startet um 21.00 Uhr.
Kann man länger auf dem Schiff bleiben, ggf. bis wann? oder wird der Transfer bereits früh durchgeführt und man verbringt Stunden auf dem Flughafen?
Kann alternativ noch ein Ausflug gebucht werden dessen Transfer am Flughafen endet?


Florian
am 10.01.2016 18:00
Ausschiffung Santo Domingo

Hallo Arno wir haben das selbe Problem......aber wir werden denk ich im Laufe der Kreuzfahrt infos zur ausschiffung bekommen.
Aber ich denke die Kabine musst du auf alle fälle bis 11 Uhr räumen.
Was dann mit den koffern passiert wäre interessant.....
caterina
am 10.01.2016 18:32
Ausschiffung

Hallo zusammen, ich habe diese Situation jetzt auf der Fortuna in Dubai gehabt. Die Informationen waren super. Es gab 2 Tage vorher eine Infoveranstaltung im Theater, dann lief diese im Fernseher - wenn sich wer etwas nicht gemerkt hatte. Jede Kabine bekam 2 Tage vorher einen Fragebogen, wann und mit welchem Flieger der Rückflug angetreten wird oder in welches Hotel anschließend gewechselt wird. Wir hatten noch zusätzliche Tage in Dubai angehängt und konnten am Ausschiffungstag bis 13 Uhr in der Kabine bleiben. Bis dahin hat auch das Getränkepaket gegolten. Die Koffer standen ab 6 Uhr 30 bewacht bereit. Wer über Costa einen Rückflug gebucht hatte, der bekam dann genaue Infos wo sein Gepäck gelagert ist. Das Handgepäck konnte auch zwischenzeitlich in der Diskothek deponiert werden, denn manche hatten erst den Rückflug um 23 Uhr. Die haben dann noch das Nachtmahl am Schiff bekommen. Wenn es Euch interessiert kann ich Euch das Infoblatt mailen.

Saluti
Caterina
s
am 11.01.2016 0:28
transfer

Hallo, bin gerade am 05.01. bzw.06.01.von der Magica heimgekommen. Also man kann bis zum Transfer an Bord bleiben.
Koffer werden in der Nacht,bzw.an dem morgen bis 1h vor die Kabine gestellt, Kabinen mussten bis 10h geräumt werden. Die Koffer sehr ihr dann erst am Flughafen wieder, werden geschlossen von Costa per LKW dorthin gebracht und vor dem Flughafengebäude in den entsprechende Farbgruppen der Busse sortiert aufgestellt. Der Transfer erfolgte in 5 Gruppen/ Busse ( alle der gleiche Flug um 21h nach Frankfurt ), erste Gruppe ist Treff um 16.55h und dann immer in 10 min Schritten sodass die letzte Gruppe um 17.35h dran ist.
Individuell abreisende Gäste waren um 10h mit dem ausschiffen dran.
Man kann also noch problemlos den Tag nutzen, bzw.in die Altstadt von Santo Domingo.
Hoffe ich konnte weiterhelfen
Arno
am 11.01.2016 7:56
Bitte noch um Informationen

Hallo "S", danke für die ausführliche Beschreibung. Ja, du konntest mir weiterhelfen. Das hört sich ja gut an. Ich würde mich freuen, wenn du mir noch zusätzliche Infos geben könntest. Wir haben vom 16.1.2016 für 2 Wochen ebenfalls die Kleinen-Antillen auf der Magica gebucht. Welche Landausflüge kannst du empfehlen? Was ist an Bord zu beachten? Wie ist die sprachliche Verständigung? Ich weiß, ganz viele Fragen. Schon jetzt danke für deine Rückmeldung.
Florian
am 11.01.2016 10:27
Ausschiffung Santo Domingo

Also ich bin auch für alle Infos dankbar.
[email protected]
Hab die email eben mal schnell eingerichtet.
Arno du kannst mir da auch hin mailen da ich von Deutschland aus schon Ausflüge privat(nicht über Costa) gebucht habe. Vielleicht kannst du dich noch dran hängen.

Gruß Florian
s
am 11.01.2016 11:32
Magica

Also Landausflüge würde ich grundsätzlich auf eigene Faust machen und nicht über Costa buchen, in jedem Hafen stehen schon am Ausgang Taxis/ lokale Touranbieter die für kleines Geld ( meist 20$pro Person ) Touren anbieten, so haben wir das schon die letzten Jahren und auch diesesmal gemacht.
Zu beachten an Bord gibt es eigentlich nichts wie sonst auch, die innenbereiche sind extrem klimatisiert, also vielleicht was zum drüberziehen mitnehmen , das Buffetrestaurant ist an Seetagen oder bei späterem anlegen ( St. Maarten ) total überlaufen, da würde ich empfehlen ins Bedienrestaurant zu gehen.
Der Sprachanteil der Passagiere ist etwa 70% Franzosen ( größter Anteil aus Guadeloupe ), 15% Italiener und 15% Deutsche. Es schadet auf jeden Fall nicht wenn man Englisch kann, an der Rezeption gibt es zwei Angestellte ( zumindest auf unserer Tour vom 22.12.-05.01.) die Deutsch sprechen und es ist auch eine deutsche Gästebetreuung an Bord, die bei Fragen oder Probleme weiterhelfen kann.

 
zurück