MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-SO 9-20 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0

Bewertungen unserer Kunden zum Schiff Nile Beauty


zu den Reisen mit der Nile Beauty

Gesamtbewertung

67 %
4.2 / 5 (3)

Bewertung der Kategorien

  • 4.7/ 5Reiseroute
  • 4.0/ 5Restaurant / Essen

Kunden Bewertungen:

    • Ihre Reiseroute
      4.7 / 5
      • Claudia
      • Altersgruppe: 40-45 Jahre
      • Verreist als Familie mit Kind(ern)
      "Wir hatten zwei Wochen Ägypten bei ETI gebucht und wir waren sehr zufrieden. Erst zwei Nächte im Hotel in Hurghada, dann wurden wir am Montag mit dem Bus abgeholt und nach Luxor gefahren auf unser Schiff. Wir sind dann eine Woche den NIL bis Assuan und zurück gefahren. Gut organisiert von ETI, sehr gute Reiseleiter." weiterlesen...
      • A.
      • Altersgruppe: 25-30 Jahre
      • Verreist als Paar
      "Jederzeit zu empfehlen! :) Wir hatten einen sehr guten Reiseführer, den wir an dieser Stelle auch gerne namentlich hervorheben möchten. Vielen Dank für alles Monty!!! Die Informationen waren sehr ausführlich und gut verständlich, zudem auch sehr lebendig vorgetragen. Fragen konnte man jederzeit stellen und bekam sie auch jederzeit sehr genau beantwortet. Wir hatten täglichen Landgang mit Ausflügen, besuchten viele Tempel und Sehenswürdigkeiten. Wie bei allem ist es auch bei diesen Angeboten eine Frage des Geschmackes. Wir haben z.B. einen Besuch eines nubischen Dorfes vermisst, da wir gerne einen genaueren Einblick in die Lebensweise gehabt hätten. Ansonsten wimmelt es natürlich überall nur so von Touristen und somit natürlich auch überall von ägyptischen Straßenhändlern, die einem alle irgendwas für einen Euro verkaufen wollten. Da darf man sich nicht über das Ohr hauen lassen und muss die Tricks der Verkäufer durchschauen können. Allgemein empfanden wir die Ausflüge doch als recht teuer. Aber auch als interessant. Die Telefonkosten sind enorm, wenn man vom Handy aus in die Heimat telefonieren möchte. Daher besser mal eine SMS verschicken, oder von einer internationalen Telefonzelle aus anrufen. Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte sich auf jeden Fall etwas gegen Durchfall und Übelkeit bereit halten. Dies kann durch den Klimawechsel und die ständige Bewegung des Schiffes oder Busses bei so viel leckerem Essen schon mal vorkommen. Sonnencreme sollte man auf keinen Fall daheim vergessen. Selbst wenn an Bord ein laues Lüftchen weht, wird man schneller rot, als man zugucken kann. Übrigens ist der beste Tipp gegen aufdringliche Straßenverkäufer ganz einfach ignorieren! Wenn man ihnen in die Augen sieht, sehen sie es als Aufforderung an. Ihnen macht das Handeln Spaß und sie betrachten sich selbst nicht als so aufdringlich, wie wir sie empfinden." weiterlesen...
      • Andreas
      • Altersgruppe: 35-40 Jahre
      • Verreist als Alleinreisend
      "von Luxor bis zum Assuan-Staudamm schöne Route, aber direkt von Kairo wäre es bestimmt noch schöner, aber warscheinlich zu weit" weiterlesen...
    • Alle Kommentare anzeigen
    • Das Schiff allgemein
      4.0 / 5
      • Claudia
      • Altersgruppe: 40-45 Jahre
      • Verreist als Familie mit Kind(ern)
      "Die Nile Beauty ist ein schönes Schiff, etwas kleiner als die meisten anderen Schiffe. Heißt weniger Leute auf dem Schiff und das Personal kümmert sich wirklich gut um seine Gäste. " weiterlesen...
      • A.
      • Altersgruppe: 25-30 Jahre
      • Verreist als Paar
      "Das Schiff ist recht klein und familiär, was es für uns umso attraktiver machte. Die Inneneinrichtung strahlt eine gemütliche Atmosphäre aus. Der Pool ist zwar eher ein Kneippbecken, aber von uns kam eh keiner auf die Idee, schwimmen gehen zu wollen. Das gesamte Schiff ist sehr, sehr sauber und ständig sieht man jemanden irgendwo wischen oder schrubben. Uns hat es nichts gefehlt und der Zustand des Schiffes war nicht kritisierenswert. Der Altersdurchschnitt der Besucher während unserer Woche lag ca. bei Mitte 30 in drei Nationalitäten. Die Angestellten des Schiffes sind sehr, sehr freundlich und um das Wohlergehen der Gäste sehr bemüht. Einziger Kritikpunkt, dass man die Getränkerechnung des Schiffes weder mit Euro, noch durch Reiseschecks begleichen kann. Daher sind ägyptische Pfund oder eine Kreditkarte Pflicht, jedoch stehen auch einige Bankautomaten in der Nähe zur Verfügung. " weiterlesen...
      • Andreas
      • Altersgruppe: 35-40 Jahre
      • Verreist als Alleinreisend
      "Leider war auf dem Sonnendeck gar keine Beschattung und nur eine kleine Fläche unterhalb zum sitzen war beschattet, Pool war ziemlich winzig" weiterlesen...
    • Alle Kommentare anzeigen
    • Die Kabine allgemein
      4.0 / 5
      • Claudia
      • Altersgruppe: 40-45 Jahre
      • Verreist als Familie mit Kind(ern)
      "Wir hatten eine Oberdeck-Kabine, die wirklich hübsch war. Bad sehr schön mit Dusche/WC, nettes kleines Doppelzimmer. Sehr sauber gehalten." weiterlesen...
      • A.
      • Altersgruppe: 25-30 Jahre
      • Verreist als Paar
      "Die Kabinen sind klein und gemütlich, aber erfüllen durchaus ihren Zweck. Die Nasszelle ebenso, aber man befindet sich ja schließlich auch auf einem Schiff. Falls man sich zeitgleich im Bad aufhalten möchte, wird es etwas eng, für eine Person wurde der Platz jedoch gut genutzt. Sauberkeit wird auch hier sehr groß geschrieben. Sehr dankbar waren wir über die Klimaanlage innerhalb der Kabine. Jedes Zimmer ist außerdem mit einem Kühlschrank, einem Telefon und einem Fernseher ausgestattet, der von uns jedoch nie genutzt wurde. Wir befanden uns unter dem Schattendeck sehr weit vorne im Schiff, hatten daher keinerlei Geräuschkulisse von den Maschinen und dem Motor. Dies konnte natürlich anders sein, wenn sich die Kabine unten in der Nähe des Maschinenraumes befand. Die besten Zimmer bekommt man anscheinend, wenn man früh genug bucht. :) Die Bettwäsche wurde gefühlte fünf Mal am Tag gewechselt. Zumindest jedes Mal, wenn wir die Kabine betreten hatten, war die Bettwäsche frisch, das Bett erneut gemacht und auch sonst alles in Schuss. Uns kam es etwas übertrieben vor, jedoch natürlich besser so, als andersrum. Ebenso auch der Tausch der Handtücher. Zudem wurden aus den Handtüchern immer nette Tiere und Figuren gebastelt. In jedem Zimmer gab es einen europäischen Stromstecker, wobei man diesen in manchen Kabinen oder mit manchem Fön mit Vorsicht zu genießen hatte. Bei einem Gast sprang immer wieder die Sicherung beim Fönen raus, bei einem anderen Gast ging der Fön kaputt. Wir hatten da jedoch keine Probleme und verliehen somit unseren Fön ganz einfach weiter ;) Einziger möglicher Kritikpunkt der Kabine ist die fehlende Seifenschale, da die Seife immer im Waschbecken umherflutscht und am Rand nicht zur Ruhe kommt. Aber auch das ist nicht erwähnenswert " weiterlesen...
      • Andreas
      • Altersgruppe: 35-40 Jahre
      • Verreist als Alleinreisend
      "Zimmer ab Nr. 100 (1.Etage)waren ok. Zimmer unterhalb zum Teil ziemlich muffig und durch Dieselgeruch nicht so toll. Fenster konnten erst ab 1.Etage geöffnet werden. Zimmer wurden mehrmals am Tag aufgeräumt und täglich gereinigt." weiterlesen...
    • Alle Kommentare anzeigen
    • Speisen und Getränke
      4.0 / 5
      • Claudia
      • Altersgruppe: 40-45 Jahre
      • Verreist als Familie mit Kind(ern)
      "Essen sehr gut (Vollpension), nicht so abwechslungsreich, aber bei jedem Essen war mindestens ein neues Gericht mit dabei, zu den Sachen, die es sonst immer gab (Reis, Salat, verschiedene Gemüse). Der Fisch war ausgezeichnet, hier ein besonderes Lob an die Küche." weiterlesen...
      • A.
      • Altersgruppe: 25-30 Jahre
      • Verreist als Paar
      "Absolute spitzenklasse!!! Die Auswahl war riesig, der Geschmack super, die Frische unübertroffen und jeder Wunsch wurde erfüllt! Ich kann mir nicht vorstellen, dass dabei irgendwer etwas zu kritisieren findet. Ich selbst bin Vegetarierin und bekam bei jeder einzelnen Mahlzeit vom Oberkellner eine persönliche Einführung, was was ist und was ich essen kann und was nicht und falls es auch nur eine Hauptspeise mehr mit Fleisch gab, bekam ich sofort eine vegetarische Alternative dazu. Aufpassen sollte man, wenn schon Teller am Platz serviert sind, dass man sich am Buffet nicht zu viel auflädt, da man sicher sein kann, dass auch noch viele leckere Dinge an den Platz serviert werden. Und auf die \"Geheimtipps\" der Kellner kann man getrost hören, denn sie wissen genau, welche Kombinationen am leckersten schmecken ;) Auf diesem Schiff bezahlt man die Getränke extra, ansonsten sind die Speisen in der Vollpension enthalten. Die Getränkepreise sind human bei den geläufigen nichtalkoholischen Getränken. Da in Ägypten kein Alkohol getrunken wird, und wir selbst auch keinen trinken, kann ich keinen Vergleich mit den angebotenen alkoholischen Getränken anstellen. Bei jeder Bestellung wird eine kleine Rechnung unterschrieben, die gesammelt erst am Ende der Reise beglichen werden müssen. Das macht das ganze recht stressfrei und man hat die Möglichkeit anhand der Durchschläge, selbst nachzurechnen, wieviel man zu bezahlen hat. Trinkgelder sind nicht nötig, da zu Beginn der Reise ein Pauschales Trinkgeld von 25 Euro bezahlt werden kann, welches dann an alle Angestellten gerecht verteilt wird, damit auch die Arbeiter etwas davon sehen, die für uns nie sichtbar sind (z.B. Küche, Wäscherei, Maschinenraum etc.). Die Sauberkeit und die Aufmerksamkeit der Mitarbeiter sind auch hier makellos! " weiterlesen...
      • Andreas
      • Altersgruppe: 35-40 Jahre
      • Verreist als Alleinreisend
      "das Essen hat immer geschmeckt, leider fast nur Rindfleisch, aber gut ist ein muslimisches Land, ich habe niemanden erlebt, der durch das Essen beschwerden hatte. Haben sogar das Eis an Bord unbeschadet gegessen. Hätte mir nur etwas mehr Abwechslung gewünscht. Habe kein gramm abgenommen, im Gegenteil;-)" weiterlesen...
    • Alle Kommentare anzeigen
    • Unterhaltung- und Sportangebot allgemein
      3.3 / 5
      • Claudia
      • Altersgruppe: 40-45 Jahre
      • Verreist als Familie mit Kind(ern)
      "Die üblichen Shows mit Bauchtanz etc., Auf dem Deck gibt es einen kleinen Pool zum abfrischen und einige Sportgeräte. Der Pool war für meinen Sohn ganz wichtig, ansonsten hatten wir ja jeden Tag Ausflüge, das war Sport genug :-)." weiterlesen...
      • A.
      • Altersgruppe: 25-30 Jahre
      • Verreist als Paar
      "Es gibt auf dem Schattendeck ein paar Fitnessgeräte und einige Hanteln, die genutzt werden könnten. Zudem gibt es einen Masseur an Deck, dessen Angebote man gegen Bezahlung nutzen kann. Der Pool ist nicht sehr groß, aber reicht wohl für eine Abkühlung, sofern man eine benötigt. Ansonsten wurde viel Wert darauf gelegt, die Kultur und die Bräuche und die Musik des Landes näher zu bringen. Somit gab es Themenabende und Vorführungen, die man an Deck besuchen konnte. Dabei wurden teils auch die Gäste dazu animiert mitzumachen. Dies ist natürlich Geschmacksache, sorgte bei vielen für Spaß und einige Lacher, und bei Ablehnung war einem auch niemand böse. Da es sich um eine Kulturreise handelt, ist es fraglich, ob es sich auch für Kinder eignet. Spezielle Kinderangebote gab es auf diesem Schiff nicht, was während dieser Woche jedoch auch nicht nötig war. Ständig rennt ein Mann mit Kamera rum und filmt alles, was an Animation und Unterhaltung geboten wird um im Anschluss die gesamte geschnittene DVD zu verkaufen. Dies ist wiederum Geschmacksache, wir fanden ihn nervig." weiterlesen...
      • Andreas
      • Altersgruppe: 35-40 Jahre
      • Verreist als Alleinreisend
      "jeden Abend Programm, für ältere Gäste super. Sportangebot war so lala, der Pool war zu klein zum schwimmen." weiterlesen...
    • Alle Kommentare anzeigen
    • Servcie an Bord
      5.0 / 5
      • Claudia
      • Altersgruppe: 40-45 Jahre
      • Verreist als Familie mit Kind(ern)
      "Herrvoragend - sehr hilfsbereit und höflich, alle gute Englischkenntnisse. Vom Kellner bis zum Zimmerservice und der Rezeption." weiterlesen...
      • A.
      • Altersgruppe: 25-30 Jahre
      • Verreist als Paar
      "Die Angestellten vom Schiff sind vom Kofferträger, über sämtliche Kellner, bis zu den Reinigungskräften und allen anderen vorbildlich freundlich und engagiert. Die Konversation ist teilweise durch mangelnde Sprachkenntnisse auch im englischen etwas erschwert, jedoch auch durch Hände und Füße durchaus möglich. Alle auf dem Schiff sind sehr sehr bemüht, es allen Gästen bei allen Belangen recht zu machen. Zudem sind sie sehr besorgt um jeden einzelnen Gast, falls es jemandem nicht so gut geht. Sobald das Wort \"stomach\" fällt, wird der passende Tee gekocht und ständig nach dem Wohlergehen gefragt. Auf diesem Schiff ist auf jeden Fall der Kunde König. Was wir auf jeden Fall noch als sehr positiv hervorheben wollten, ist dass sogar der Geburtstag eines Gastes auf dem Schiff mit einer frisch gebackenen Torte bedacht wurde und der Gast damit überrascht wurde. Die Freude war natürlich groß!" weiterlesen...
      • Andreas
      • Altersgruppe: 35-40 Jahre
      • Verreist als Alleinreisend
      "Das Personal war immer sehr freundlich und hilfbereit. Ich kann mich über niemanden beschweren. Super Truppe." weiterlesen...
    • Alle Kommentare anzeigen
  • JetFleet