Cookie Accept
Unsere Webseite verwendet Cookies

Diese Webseite nutzt eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Ihnen die bestmögliche Surferfahrung zu garantieren und individuelle Werbemitteilungen zuzusenden. Datenschutz.

OK
MilesAndMore
KOSTENLOSE HOTLINE: 0800 / 72 44 333 (MO-SO 8-22 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0
//www.kreuzfahrten.de/schiffsreisen/Picture/header/290-0.jpg

Best of Bahamas

Das Meer leuchtet türkisblau und ist badewannenwarm, die Strände sind puderweich und von Palmen gesäumt:
Wer die Inselwelt der Bahamas besucht, wähnt sich im Paradies.

Viele Urlauber kommen mit dem Kreuzfahrtschiff zum ersten Mal auf die Bahamas und verlieben sich gleich in diese traumhaft schöne Inselwelt. Vor allem Nassau und Grand Bahama sind als Kreuzfahrtziele bekannt. Insgesamt bestehen die Bahamas aus über 700 Inseln, von denen nur 30 bewohnt und lediglich 16 touristisch erschlossen sind.
Einige Reedereien haben sich zudem ihre eigene Insel gekauft und bieten sie als besonderes Ausflugsziel an.  

 Strand und Meer auf den Bahamas


Great Stirrup Cay gehört seit 1977 der Norwegian Cruise Line. Passagiere können an Land gehen und dort von der abenteuerlichen Piraten-Vergangenheit der Insel träumen oder die dort lebenden Leguane beobachten. Coco Cay (Little Stirrup Cay) befindet sich seit 1985 im Besitz der Reederei Royal Caribbean International. Dort finden Urlauber Wanderwege und Lagunen zum Sonnen und Baden. Half Moon Cay, die traumhaft schöne Privatinsel von Holland America Line, wurde vom Porthole Cruise Magazine schon etliche Male zur besten Privatinsel überhaupt gewählt. Castaway Cay in der Nähe von Abaco Island gehört seit 1996 zur Walt Disney Company. 90 Prozent der Insel sind naturbelassen. Auf den restlichen zehn Prozent können sich die Disney-Gäste sportlich austoben. Auf der Südspitze Eleutheras liegt Princess Cay, ein abgeschlossenes Grundstück, das seit 1992 der Reederei Princess Cruises gehört.

Half Moon Cay   Bar auf den Bahamas


Viele Kreuzfahrtschiffe haben natürlich auch Nassau auf ihrer Route. Die Hauptstadt der Bahamas liegt auf der Insel New Providence. In der alten Kolonialstadt mit ihren bonbonfarbenen Häusern kann man shoppen, Food-Touren machen und auf den Spuren von James Bond die Drehorte von 007 besuchen. Baden, sonnen und schnorcheln stehen in Nassau ganz oben in der Gunst der Gäste. Strände gibt es für alle Vorlieben. Foodies verschlägt es gerne an den Fort Montagu Beach, wo man leckere  bahamaische Gerichte kosten kann. Familien lieben den Yamacraw Hill Beach mit flachem, türkis-blaues Wasser und schattenspendenden Palmen. Partygänger erobern den Junkanoo Beach, den man schon nach fünf Gehminuten vom Nassau Bahamas Cruise Terminal erreichen kann. Die pinkfarbene Strandbar „The Tiki Bikini Hut ist hier der eigentliche Star. Abends geht die Party an einem der unzähligen Essenstände oder Restaurants am nahegelegenen Arawak Cay Fish Fry weiter. Fotografen lassen sich Cabbage Beach mit dem langen Sandstrand und den Kokosnusspalmen nicht entgehen. Adrenalin-Junkies kommen am Cabbage Beach auf Paradise Island bei Jet Ski, Parasailing und Bananen-Boot-fahren auf ihre Kosten. Yoga-Fans bummeln vom Cabbage Beach weiter zum angrenzenden Cove Beach, wo sich das bekannte Sivanada Ashram Yoga Resort befindet. Love Beach im Westen der Insel wiederum ist der ultimative Strand für Romantiker und Verliebte.

 Bahamas


Die Bahamas sind berühmt für ihre schwimmenden Schweine, von denen es bei Youtube bezaubernde Videos gibt. Etwa 20 von ihnen leben auf Big Major in den Exuma Cays. Von George Town, der Hauptstadt der Exumas, sind sie per Boot zu erreichen.  Ganz im Norden der Hauptinsel Great Exuma lebt im Gebiet „Barraterre“ ebenfalls eine Kolonie schwimmender Schweine. Wer seinen Urlaub im nördlichen Teil des Bahamas Archipels verbringt, findet die im Wasser plantschenden Tiere auf dem kleinen Inselchen No-Name-Cay im Norden der Abacos. Doch neben schwimmenden Schweine gibt es natürlich noch sehr viel mehr Gründe, um auf die Bahamas zu reisen: Der Temperaturen sind rund ums Jahr sommerlich warm und die Wassertemperatur liegt dank des Golfstroms verlässlich zwischen 24 und 29 Grad. Weiterer Pluspunkt: Die Einheimischen so nett, dass man sich herzlich willkommen und gleich wie zu Hause fühlt!


Einen Kommentar hinzufügen

//www.kreuzfahrten.de/schiffsreisen/Picture/site/290-5.jpg
//www.kreuzfahrten.de/schiffsreisen/Picture/site/290-7.jpg
//www.kreuzfahrten.de/schiffsreisen/Picture/site/290-3.jpg
//www.kreuzfahrten.de/schiffsreisen/Picture/site/290-4.jpg