Cookie Accept
Unsere Webseite verwendet Cookies

Diese Webseite nutzt eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Ihnen die bestmögliche Surferfahrung zu garantieren und individuelle Werbemitteilungen zuzusenden. Datenschutz.

OK
MilesAndMore
KOSTENLOSE HOTLINE: 0800 / 72 44 333 (MO-SO 8-22 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0
//www.kreuzfahrten.de/schiffsreisen/Picture/headerByUser/5969.jpg
cruise

KREUZFAHRTEN ABC

Informiert Euch mit Captain Cruise über die Welt der Kreuzfahrten: Von A wie "Abenteuer" bis Z wie Zodiac"


  • Abenteuer: Ihr werdet zahlreiche große und kleine Abenteuer auf dem Schiff und an Land erleben
  • Achtern: Hinterer Teil des Schiffes, alles was hinter der Mitte des Schiffes liegt
  • Ausflüge: Wenn das Schiff einen Hafen anfährt, werden dort von der Reederei organisierte Landausflüge angeboten. Manche Reedereien bieten Kinderausflüge oder Familienausflüge an. Wie wäre es mit einem Besuch eines Pizzabäckers in Italien oder das Schwimmen mit Rochen in der Karibik?
  • Auslaufen: Verlassen des Hafens
  • Ausschiffen: Verlassen des Schiffes am Ende der Reise
  • Außenkabine: Kabine mit Fenster. Diese kann je nach Bauart des Schiffes und Lage der Kabine ein Bullauge (im Rumpf des Schiffes) oder ein Fenster (im Deckaufbau des Schiffes) sein.
  • Backbord: Linke Seite des Schiffes
  • Balkonkabine: Außenkabine mit Balkon
  • Bilge: Unterster Raum des Schiffes
  • Boardwalk mit Karussell: Vergnügungsmeile mit zahlreichen Shops und Paraden. Spaß für die ganze Familie ist garantiert, findet ihr an Bord der Oasis of the Seas und Allure of the Seas von Royal Caribbean
  • Bug: Vorderer Teil des Schiffes
  • Bugstrahlruder: Ruder zur besseren Manövrierung wie beispielsweise in Häfen
  • Bullauge: Rundes Fenster
  • Bunker: Treibstofflager des Schiffes
  • Chefingenieur: Ranghöchster technischer Offizier an Bord eines Schiffes
  • Crew: Die Besatzung des Schiffes. Sie liegt idealerweise im Verhältnis 3:1 oder sogar 2:1 (Passagiere : Crew), um einen guten Service zu gewährleisten.
  • Cruise: engliches Wort für „Kreuzfahrten“
  • Deck: Etage oder Stockwerk (Ebene) eines Schiffes
  • Dock: Anlage damit das Schiff trocken gelegt werden kann, um Arbeiten am Unterwasserschiff durchzuführen
  • Doppelkabine: Ober- und Unterbetten (Stockbetten)
  • Einschiffen: An Bord gehen zu Beginn einer Reise
  • Eiscreme: Ob als Eis, Icecreme oder Gelatti betitelt, ein Eis zur Abkühlung an heißen Tagen findet ihr auf jedem Schiff
  • Eislaufbahn: Eislaufen mitten im Sommer und das auf offener See, unmöglich? Nicht für Gäste auf einigen Royal Caribbean Schiffen! Hier könnt ihr selbst Eislaufen oder euch spektakuläre Shows anschauen
  • Faden: Längenmaß der Nautik, 1 Faden entspricht 1,8288 m
  • Flaggenstock: Fahnenmast im Heck
  • Flaggschiff: Das größte Schiff und zumeist auch das wichtigste und neueste Schiff einer Reederei (das Vorzeigeprodukt)
  • Flowrider: Surfsimulator an Bord mancher Royal Caribbean Schiffe, wo man das Wellenreiten hoch über dem Meer ausprobieren kann
  • Formel 1 Simulator: Wollt Ihr Sebastian Vettel Konkurrenz machen? Dann testet euch an Bord einiger Costa Schiffe im Formel 1 Simulator
  • Freihafen: Hafen ohne Zollvorschriften
  • Galley: Bordküche eines Schiffes (auch Kombüse genannt)
  • Gangway: Zugangstreppe oder –brücke zum Verlassen oder Besteigen eines Kreuzfahrtschiffes
  • Heck: Hinterer Teil des Schiffes
  • Innenkabine: Kabine ohne Fenster. Sie sind i.d.R. kleiner als Außenkabinen
  • Jungfernfahrt: Die erste Reise eines Schiffes mit Passagieren unter realen Bedingungen
  • Kai: Anlegestelle des Schiffes (auch Pier genannt)
  • Kapitän: Oberster Chef eines Schiffes mit Gesamtverantwortung für Mannschaft und Passagiere
  • Kiel: Von vorne bis hinten durchgehender Bauteil eines Schiffes
  • Kielwasser: Wasserspur eines fahrenden Schiffes
  • Kinderclub: Hier könnt ihr neue Freunde finden und gemeinsam basteln und spielen
  • Kinderpool: Speziell für die Kleinsten gibt es oft einen eigenen Pool meist im Kinderbereich
  • Kletterwand: Hier könnt ihr auf einigen Schiffen noch höher hinaus. Natürlich gesichert mit Seil und Helm
  • Knoten: Einheit, in der die Geschwindigkeit eines Schiffes angegeben wird. 1 Knoten = 1 Seemeile = 1,852 km/h
  • Koje: Schlafstelle im Schiff
  • Kombüse: Schiffsküche (auch Galley genannt)
  • Kurs: Fahrtrichtung des Schiffes in Grad
  • Lee: Dem Wind abgewandte Seite
  • Löschen: Entladen eines Schiffes
  • Lotse: Führer durch schwierige Gewässer
  • Luv: Dem Wind zugewandte Seite
  • Mittschiffs: Zentrale Zone zwischen Bug und Heck, Mitte des Schiffes. hier ist die Bewegung am Geringsten
  • Niedergang: Treppe im Schiffsinneren, die ein Deck mit dem anderen verbindet
  • Offizier: Neben dem Schiffskapitän gibt es auf Kreuzfahrtschiffen nautische Offiziere, technische Offiziere sowie weitere Mitarbeiter wie Deck-, Maschinen- und Service-Personal. Offiziere sind unter anderem für die Seetüchtigkeit, die Beladung des Schiffes, die Kommunikation mit den Häfen und die Rettungsübungen verantwortlich.
  • Pier: Anlegestelle des Schiffes (auch Heck oder Kai genannt)
  • Pizza, Pasta, Pommes & Co: Spezielle Kindergerichte findet Ihr in vielen Restaurants! Guten Appetit!
  • PlayStation: Auf vielen Schiffen gibt es PlayStation Spielekonsolen im Kinderbereich. Auf einigen kann man sogar spezielle Familienkabinen buchen, in denen ihr eine PlayStation zum Spielen findet.
  • Plimsoll-Markierung: Marke an der Bordwand für Maximalladung (Ladelinie)
  • Pullmannbetten: Betten, die man aus der Wand klappen kann bei einer Besetzung der Kabine mit 3./4. Person
  • Purser: Verantwortlicher Versorgungsoffizier für Finanzen, Infrastruktur, Crew und Behörden
  • Querab: Seitlich des Schiffes
  • Reede: Ankerplatz vor einem Hafen
  • Rollen: Schlingern und Stampfen gleichzeitig
  • Rückströmung: Wasserbewegung durch Schrauben beim Rückwärtsfahren
  • Ruder: Steuerung des Schiffes
  • Rumpf: Schiffskörper ohne Aufbauten
  • Schlingern: Seitliches Schaukeln, die Wellen treffen von der Seite auf das Schiff
  • Schott: Wasserdichte Trennwand zwischen den Rumpfkammern
  • Schraube: Propeller für den Antrieb
  • Seegang: Durch Wind verursachte Bewegung des Wassers
  • Seemeile: Nautisches Längenmaß, 1 Seemeile/Stunde = 1 Knoten = 1,852 km/h
  • Spa- und Fitnessangebote: Bei manchen Reedereien gibt es spezielle Angebote für Kinder. Diese sind je nach Altersgruppen gestaffelt und speziell für Kinder entwickelt
  • Stabilisatoren: Einrichtung, die das Schwanken des Schiffes und starke Bewegungen verhindert
  • Staffkapitän: Stellvertretener Kapitän (auch Leitender Erster Offizier genannt)
  • Stampfen: Schaukeln des Schiffes in Längsrichtung, die Wellen treffen von vorne auf das Schiff
  • Stapellauf: Das Zu-Wasser-Lassen eines neuen Schiffes in der Werft
  • Steuerbord: Rechte Seite des Schiffes
  • Suite: Suiten sind immer Außenkabinen und je nach Schiff sehr unterschiedlich ausgestattet. Meistens haben sie einen räumlich getrennten Wohn- und Schlafbereich
  • Teensclub: Hier haben Mama und Papa keinen Zutritt. Je nach Reederei erwartet euch eine eigene Lounge oder Disco mit Karaoke
  • Tender: Überdachte Rettungsboote. Sie werden zur EIn- und Ausschiffung der Passagiere eingesetzt, wenn das Schiff
  • Tendern: Übersetzen an Land, wenn das Schiff auf Reede liegt
  • Unterhaltung: An Bord eines Kreuzfahrtschiffes ist immer für Unterhaltung gesorgt; für die Erwachsenen gibt es Shows im Theater, Live-Bands oder eine Disco an Bord, Teenager finden oft spezielle Teenager Bereiche mit Teen-Discos, Lounges oder Videospielarcaden und auf die Kleinen Gäste warten auf vielen Schiffen Kinderclubs mit Animation und verschiedenen Spielen.
  • Videoarcade: Hier warten Videospiele und mehr auf euch
  • Wache: Dienstzeit
  • Wasserlinie: Höhe der Wasserfläche am Schiffsrumpf
  • Wasserrutsche: Auf manchen Schiffen findet Ihr Wasserrutschen oder sogar einen ganzen Wasserpark an Deck. Viel Spaß beim Rumtoben!
  • X-BOX: Auf vielen Schiffen gibt es X-Box Spielekonsolen im Kinderbereich. Auf einigen kann man sogar spezielle Familienkabinen buchen, in denen ihr eine X-BOX zum Spielen findet.
  • Yacht: Eine Yacht ist ein Wasserfahrzeug für Sport- und Freizeitzwecke, das mit einem Deck und einer Kajüte ausgestattet ist. Man unterscheidet zwischen Motor- und Segelyachten.
  • Zip Line: Eine Seilrutsche, die quer über die Decks gespannt ist. Ihr findet sie an Bord der Oasis of the Seas und Allure of the Seas von Royal Caribbean
  • Zodiac: Kleines, wendiges Gummi-/Schlauchboot mit Motorantrieb, das insbesondere von Expeditions-Kreuzfahrtschiffen mitgeführt wird und währenddessen als Tender eingesetzt wird z.B. in Grönland, in der Antarktis oder in Spitzbergen