Cookie Accept
Unsere Webseite verwendet Cookies

Diese Webseite nutzt eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Ihnen die bestmögliche Surferfahrung zu garantieren und individuelle Werbemitteilungen zuzusenden. Datenschutz.

OK
MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-FR 9-18 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0
//www.kreuzfahrten.de/data/pictures/user/i2-5969.jpg
AltstadtAltstadt
Altstadt
Ausblick über die StadtAusblick über die Stadt
Ausblick über die Stadt
Ausblick über die StadtAusblick über die Stadt
Ausblick über die Stadt
PromenadePromenade
Promenade
ZadarZadar
Zadar
HafenimpressionenHafenimpressionen
Hafenimpressionen
MeeresorgelMeeresorgel
Meeresorgel
javascript

Zadar / Kroatien

Zadar, im Süden Kroatiens auf einer schmalen Landzunge am Adriatischen Meer und am Kanal von Zadar gelegen, vom Festland durch einen Wassergraben getrennt, bis 1873 Festung, hat einen großen Hafen, vier Tore (darunter das Marinetor mit einem eingesetzten Stück eines römischen Triumphbogens und die nach dem Entwurf von Sanmicheli erbaute Porta di Terraferma) und besteht aus vier Stadtteilen. Die Bauart von Zadar ist venezianisch. Unter den Plätzen sind der Herrenplatz (Piazza dei Signori) mit schönem Hauptwachtgebäude und der Gradska Straza (mit der Stadtbibliothek) sowie der Brunnenplatz mit antiker korinthischer Säule nennenswert. Eine solche ziert auch den Simeonsplatz.
Zadar war schon in der illyrischen Zeit eine Siedlung. In römischen Quellen wird es als Iader (Iadera), bei Konstantinos Porphyrogennetos im 10. Jahrhunderts als Diadora erwähnt.
Im 2. Jahrhundert v. Chr. unterwarfen die Römer die Stadt, bauten ein Kapitol, Befestigungsanlagen, Thermen und einen Aquädukt. Nach 59 v. Chr. war Zadar römisches Municipium, ab 48 v. Chr. eine Kolonie römischer Bürger.

Kulturhistorisch bedeutende Kirchen sind die Domkirche, eine Basilika aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts, mit schönen Marmoraltären und guten Gemälden.
Die Kirchen Sv. Ilija und Sv. Simeon mit dem Leichnam des heiligen Simeon in einem kunstvollen Sarg aus vergoldetem Silber.
Die Kirche des Nonnenklosters Sv. Marija im lombardischen Stil.
Die ehemalige Kirche zur heiligen Trinität (die älteste der Stadt, der Sage nach aus den Trümmern eines Junotempels im 9. Jahrhundert. erbaut), jetzt Antikenmuseum.
Die Kirche Sankt Donatus aus dem 9. Jahrhundert.
Sonstige bemerkenswerte Gebäude sind noch:
der ehemalige Palast der Prioren (jetzt Sitz des Statthalters),
der erzbischöfliche und bischöfliche Palast,
die Gebäude des Oberlandesgerichts, des Obergymnasiums, das Theater, die neue Kaserne, das Arsenal etc.
Seit 1838 besteht eine Wasserleitung. Unter den Brunnen sind architektonisch bemerkenswert die Pet bunara ("fünf Brunnen"). Auch finden sich hier Überreste einer römischen Wasserleitung. Nebst vielen anderen Ordensgemeinschaften, ist in Zadar auch der Orden der Karmelitinnen vertreten.


Routenliste zum Hafen Zadar / Kroatien

159 Routen:
Anfahrtshafen: Zadar

Filtern

  • Anzahl Nächte


  • Zielgebiete
  • Reiseland
  • Abfahrtshafen
  • Zielhafen
  • Anfahrtshafen


  • Reederei
  • Schiffe
  • Bordsprache
  • Bewertungen

  • Themen
  • Schiffsart
* Die Ermäßigung bezieht sich auf den (ehemaligen) Katalogpreis des Veranstalters.