Cookie Accept
Unsere Webseite verwendet Cookies

Diese Webseite nutzt eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Ihnen die bestmögliche Surferfahrung zu garantieren und individuelle Werbemitteilungen zuzusenden. Datenschutz.

OK
MilesAndMore
KOSTENLOSE HOTLINE: 0800 / 72 44 333 (MO-SO 8-22 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0
//www.kreuzfahrten.de/schiffsreisen/Picture/headerByUser/5969.jpg

Leixoes (Porto) / Portugal

Der große Hafen Leixões an der portugiesischen Atlantik-Küste liegt nördlich von Porto und ist an sich schon eine kleine Sehenswürdigkeit, die dem Besucher den Aufenthalt leicht macht.

Gegenüber des Hafens gibt es Restaurants für den hungrigen Magen. Doch vor dem Hafen fährt ein Bus Richtung Porto ab, und dieser kleine Ausflug bietet Gelegenheit, die Stadt des Portweins richtig kennen zu lernen. In vielen Portweinkellereien kann man den Entstehungsprozess dieser Spezialität verfolgen. Daneben sind einige Kirchen lohnenswert: die Misericórdia-Kirche wegen des weltberühmten Gemäldes „Fons vitae“, die Cedofeita, weil sie die älteste Kirche am Platz ist, die Kathedrale wegen ihrer Azulejos-Verzierungen und natürlich der Torre dos Clérigos, der höchste Kirchturm Portugals mit wundervollem Ausblick. Zwei Viertel seien dem Besucher außerdem ans Herz gelegt: das Foz do Douro als ehemaliges Reichenviertel am Douro mit seinem mondänen Flair und das gänzlich gegensätzliche Ribeira, ein chaotisches und außergewöhnliches Viertel. Am besten nutzt man für die Erkundung der Stadt öffentliche Verkehrsmittel: sie ermüden wenig, sparen Zeit und mit dem günstigen Tour Pass auch Geld.


Routenliste zum Hafen Leixoes (Porto) / Portugal

Suche ändern
Anfahrtshafen: Leixoes (Porto)
Min. ... NächteMax. ... Nächte
Reederei
Schiffe
Klassifizierung
Bordsprache
Schiffsgröße (Tonnage)
Schiffsgröße (Passagiere)
Pass. Space Ratio
Crew Passenger Ratio
Regionen
Kreuzfahrtgebiete
Reiseland
Abfahrtsland
Zielland
Anfahrtshafen
Abfahrtshafen
Zielhafen
Themen
Schiffsart
Innen
Aussen
Balkon
189 gefundene Termine, sortiert nach 
* Die Ermäßigung bezieht sich auf den (ehemaligen) Katalogpreis des Veranstalters.