Cookie Accept
Unsere Webseite verwendet Cookies

Diese Webseite nutzt eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Ihnen die bestmögliche Surferfahrung zu garantieren und individuelle Werbemitteilungen zuzusenden. Datenschutz.

OK
MilesAndMore
HOTLINE: 06024 / 6718 0 (MO-FR 9-18 UHR, SA 10-16 Uhr)
Ausland: +49 6024 6718 0
//www.kreuzfahrten.de/data/pictures/user/i2-5969.jpg
Safari im Tala NaturreservatSafari im Tala Naturreservat
Safari im Tala Naturreservat
Safari im Tala NaturreservatSafari im Tala Naturreservat
Safari im Tala Naturreservat
Safari im Tala NaturreservatSafari im Tala Naturreservat
Safari im Tala Naturreservat
Safari im Tala NaturreservatSafari im Tala Naturreservat
Safari im Tala Naturreservat
Safari im Tala NaturreservatSafari im Tala Naturreservat
Safari im Tala Naturreservat
Safari im Tala NaturreservatSafari im Tala Naturreservat
Safari im Tala Naturreservat
Safari im Tala NaturreservatSafari im Tala Naturreservat
Safari im Tala Naturreservat
javascript

Durban / Südafrika

In Durban liegt Südfarikas größter Hafen, von der Umschlagmenge her gerechnet sogar der größte Hafen Afrikas. Die Stadt gilt als das Miami Afrikas. Das Wasser ist herrlich warm. Zum Baden sind der North Beach und South Beach am besten geeignet, da beide Strände bewacht sind, durch Hai-Netze geschützt und in Citynähe liegen. 300 Tage scheint die Sonne im Jahr.

Sehenswert:
Die City Hall, 1910 erbaute Kopie der Stadthalle von Belfast. Hier ist das Kunstmuseum untergebracht, "Art Gallery" mit afrikanischen und englischen Gemälden.
Das "Natural Science Museum" mit einer naturkundlichen Sammlung.
Die Jumah Mosque (die größte Moschee Südafrikas) stammt aus dem 19. Jahrh. Korantexte zieren die Wände und es gibt einen eigens gewebten, riesigen Orientteppich zu sehen.
Neben der Moschee befindet sich ein Indian Market mit Fisch und Gemüse, aber auch Kitsch und Ramsch.
Im Seaworld (Aquarium) sind neben Haien und Schildkröten auch über 1000 Fischarten zu beobachten.
Eine Fahrt entlang der Uferpromenade mit den phantasievoll gekleideten Rikschafahrern ist herrlich.
Im Local History Museum werden Gebrauchsgüter aus der Gründerzeit Durban ausgestellt.
Der African Art Centre dient der Ausstellung sowie dem Verkauf originaler Zulu-Kunst wie Ketten, Körbe, Skulpturen und Malerei.
Auf den Indischen Märkten werden Fisch, Fleisch und Schmuck an über 150 Ständen in einer Halle angeboten
In den Oriental Arcades gibt es Straßenhändler mit Schmuck, Seide und Saris.
Das Natal Maritime Museum zeigt die Entstehung des Hafens von Durban.


Routenliste zum Hafen Durban / Südafrika

105 Routen:
Anfahrtshafen: Durban

Filtern

  • Anzahl Nächte


  • Zielgebiete
  • Reiseland
  • Abfahrtshafen
  • Zielhafen
  • Anfahrtshafen


  • Reederei
  • Schiffe
  • Bordsprache
  • Bewertungen

  • Themen
  • Schiffsart
* Die Ermäßigung bezieht sich auf den (ehemaligen) Katalogpreis des Veranstalters.