Cookie Accept
Unsere Webseite verwendet Cookies

Diese Webseite nutzt eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Ihnen die bestmögliche Surferfahrung zu garantieren und individuelle Werbemitteilungen zuzusenden. Datenschutz.

OK
MilesAndMore
KOSTENLOSE HOTLINE: 0800 / 72 44 333 (MO-SO 8-22 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0
//www.kreuzfahrten.de/schiffsreisen/Picture/headerByUser/5969.jpg

Kuba vom 23.6.-7.7. mit MSC: Ich konnte nicht widerstehen, ist jemand dabei? Kein EZ-Zuschlag - Forum - kreuzfahrten.de


Reederei: keine Angabe  
Autor & Datum Titel & Beitrag
Hafenratte
am 15.06.2018 17:45
Kuba vom 23.6.-7.7. mit MSC: Ich konnte nicht widerstehen, ist jemand dabei? Kein EZ-Zuschlag

Ich kann es noch gar nicht fassen. Nächsten Samstag mach ich los, heute erst gebucht. Der Preis im Prinzip nur die Flugkosten, kein Einzelkabinenzuschlag. Seht selbst nach. MSC haut alles raus.
Ich kann es zum Glück einschieben, Urlaub ist kurzfristig möglich. Kuba und Havanna muss ich in diesem Leben gesehen habe, ist auf meiner Abhak-Liste.

Ist noch jemand dabei?
Angelika
am 15.06.2018 18:18
Kuba

Ich habe hier bei Kreuzfahrten.de nachgesehen. MSC bietet nur einwöchige Kuba-Kreuzfahrten an. Ein Einzelkabinenzuschlag wird erhoben, und so günstig sind die Preise doch gar nicht. Ganz normale Preise halt. Oder habe ich da etwas übersehen?
Heidi75
am 16.06.2018 13:15
kuba

Super Preis. Ich wünschte wir hätten auch kurzfristig Zeit. Möchte auch mal da hin. Bei Kreuzfahrtberater ist es noch zu buchen: 2 Wochen ab 999 Euro.
Angelika
am 16.06.2018 13:43
Kuba

ja, jetzt habe ich das auch gelesen. Der Preis ist auch nochmal herabgesetzt worden auf EUR 981.00. Inklusive Flug und kein Einzelkabinenzuschlag. Aber bitte beachten, dass das Bordkonto mit 12,50 USD pro Tag für Trinkgelder belastet wird. Ist aber trotzdem ein guter Preis.
Heidi75
am 16.06.2018 22:08
kuba

Trinkgelder kann man bei MSC auch streichen lassen.
Angelika
am 17.06.2018 0:49
Trinkgelder

Nein, Nein, Nein - bitte die Trinkgelder nicht streichen lassen.
Hafenratte
am 17.06.2018 11:36
Ich wollte den Preis nicht nennen, da es unfair ist gegenüber den Normalbuchern

Aber da Zahlen kursieren mache ich es:
Kabine: 16,20 (Garantiekabine innen, Fantastica)
Flugpreis: 790,00
Touristenvisum: 25,00
Gesamtpreis: 831,20

Ich wollte dieses Jahr keinen Urlaub mehr machen aber das mache ich dann doch. Urlaub nehmen ging mit Ach und Krach, ein schlechtes Gewissen habe ich allerdings.
Kein Einzelkabinenzuschlag und sogar Bahnfahrkarte (Zug zum Flug).
Gebucht bei go7seas-kreuzfahrten per Telefon und Mail /Internetseite. Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Heinen, die hat das ratzfatz eingebucht. Ehrlicherweise muss ich sagen es gibt das Angebot auch bei Kreuzfahrten, bei Kreutzfahrtberater ist es teurer.
MSC Armonia: 23.6.-7.7. 18
Flug ab Frankfurt mit Condor (Abflug 11.30), Rückflug am 7.7. um 18.30
Krankenversicherung für Kuba: kostet rund 10 Euro bei einem beliebigen Versicherungsvertreter.



Warum ist das so billig? MSC hat sich vielleicht verspekuliert. Hat Flüge gechartert und reduziert wenigstens einen Teil der Verluste wenn die Kreuzfahrt praktisch umsonst ist. Ist aber nur meine Vermutung.

Hat jemand Tipps zu den Zielen und für Kuba?
Also los: Überlegt nicht lange und leistet mir Gesellschaft! Wir können Ausflüge zusammen machen.
Angelika
am 18.06.2018 16:16
Preise

Hallo Hafenratte, du hast Recht, Preise sollte man nicht nennen. Wenn man eine schöne Reise zu einem Schnäppchenpreis buchen konnte, sollte man das für sich behalten und nicht in einem öffentlichen Forum im Internet darüber schreiben. Sonst gibt es bald keine Schnäppchenpreise mehr. In der Karibik herrscht in den Gebieten, die du besuchst, jetzt Regenzeit. Das mag ein Grund sein, dass die Reise nicht so viel Anklang gefunden hat. Ein weiterer Grund könnte sein, dass die Reiseroute nicht so abwechslungsreich ist, wie sich das viele Kreuzfahrer vielleicht wünschen. Das Schiff dreht eine Schleife und liegt mehrere Tage in Havanna fest. Etwas weniger Havanna und etwas mehr andere Karibikinseln hätten sich vielleicht viele Kreuzfahrer gewünscht. Bei dem sehr guten Preis hast du aber definitiv nichts falsch gemacht. Ich hätte die Reise auch gebucht, geht aber aus zeitlichen Gründen nicht. Nimm einen Regenschirm und ein Mückenspray mit, ich bin allerdings auch mit einem in einer deutschen Apotheke gekauften teuren Mückenschutz bei einem Ausflug im karibischen Dschungel von Mücken am ganzen Körper bös zerstochen worden. Ich wünsche dir einen schönen Urlaub.
Hafenratte
am 09.07.2018 10:59
Bin wieder zurück, es war toll

Ich bin froh, dass ich es gemacht habe, auch wenn ich kurzfristig zu Hause alles liegen und stehen ließ. Ziemlich warm, aber es war auszuhalten. Viel gesehen - von Maya-Stätten, Schnorcheln, Wasserfällen, Natur usw. Also Kuba ist einfach der Hammer. Diese Widersprüche: Verfall, realexistierender Sozialismus im Endstadium, Schönheit und Neubeginn. Da werde ich mal einen extra Reisebericht später reinstellen.

Warum die Reise so billig war? Es gab Gerüchte, dass es an der Fußball-Weltmeisterschaft lag. Vielleicht wollten deshalb viele zu Hause bleiben. Es haben aber viele Leute kurzfristig gebucht, so wie ich. Das Schiff war dann fast voll.

Ihr könnt die Reise aber auch zu Normalpreisen machen, kann ich nur empfehlen. Grüße und bis später.
S
am 09.07.2018 15:36
Hafenratte

Schön das es dir gefallen hat, habe selbst diese Tour bereits zweimal gemacht. ...wg.dem Preis, daher bin ich der felsenfeste Meinung das es nicht an der WM lag, bin selbst Weihnachten /Sylvester 2016/2017 , also zur absoluten Hauptsaison gefahren zu einem günstigen Preis und ich bekomme genau diese Tour regelmäßig im Angebot angeboten, denke das es eher an dem Langstreckenflug liegt, die Visakosten und der Tatsache das gerade bei den Karibiktouren von MSC meist wenige Deutsche normalerweise an Bord sind, die Touren ab Guadeloupe und Martinique sind meist mit Einheimischen gefüllt und weniger Europäern. ..ab Kuba ist das aber etwas schwieriger mit verreisen ....daher muss das Schiff dann zu reduzierten Preisen ab Europa gefüllt werden
Heidi75
am 11.07.2018 10:31
Hafenratte

Oh ja, bitte einen Bericht. Wir wollen da auch bald mal hin.
Hafenratte
am 12.07.2018 14:31
Hallo S und Heidi75

Stimmt, ich habe die Tour MSC ab Kuba in der Vergangenheit auch oft günstig gesehen. Manchmal ist es gut, dass Computer bei Nichtauslastung die Preise machen. Auf solch einen Kabinenpreis käme sonst kein Mensch.

Der Flug dauert rund 10 Stunden, ist aber auszuhalten (mit Condor). Man kann mit Aufpreis etwas mehr Beinfreiheit vorher dazu buchen. Visakosten: Bei der Einreise nach Kuba 25 Euro (zahlt MSC, schon im Preis drin). Bei der Wiedereinreise nach einer Woche dann 15 Euro, genauso bei der Wiedereinreise zur Abreise aus Kuba nach 2 Wochen. Die außerdem noch anfallende Ausreisegebühr zahlt wieder MSC, ist im Preis schon drin.
Also insgesamt 30 Euro werden auf dem Bordkonto zusätzlich berechnet.

Auf dem Schiff waren Italiener, Spanier und Mexikaner in der Mehrheit. Aber eigentlich aus allen möglichen Ländern, ich schätze einige hundert Deutsche.

Ausflüge von MSC werden bestimmt so 150 angeboten. Ich schreibe später einen Bericht und gebe Insider-Tipps. Schade dass man hier keine Fotos reinstellen kann. Kuba war jedenfalls das Highlight für mich. Ich bin ein ehemaliger DDR-ler und kann jetzt die Wessis verstehen, die total erstaunt über die DDR waren. Kuba steckt noch tief in der Krise des Sozialismus. Alle, die Angst haben den alten Charme nicht mehr zu erleben, müssen sich keine Sorgen machen. Auf der anderen Seite solche Schönheiten und Möglichkeiten! Havanna wurde und wird zu Recht als die Königin der Karibik bezeichnet.
Später mehr.... Grüße
Hafenratte
am 07.09.2018 14:53
Bericht und Hinweise zu den Zielen

Hallo Leute, spät aber hoffentlich nicht zu spät meine Erfahrungen zur Tour mit der MSC Armonia.

Der Flug mit Condor ab Frankfurt: War o.k. Es gab zwar keine Auswahl beim Essen, dafür war es sehr schmackhaft (Hinflug Tortellini, Rückflug Hähnchen – was für Vegetarier und Veganer ein Problem ist). Nehmt euch selbst Kopfhörer mit (einfacher Bananenstecker oder eine Art Handy-Anschluss?). Die kosten sonst 3,50 Euro. Filme sind nur zwei gratis, dafür muss man auch extra bezahlen. Die Musikunterhaltung ist befriedigend. Ich bin während der 10 Stunden Flugzeit öfters mal nach hinten gelaufen. Dort gab es ständig Getränke und kleine Snacks (Riegel).
Die Touristenkarte für Kuba gab es links neben dem Condor-Check-In. Da war ein Stand von MSC, nicht zu übersehen. Erst Touristenkarte für die Einreise abholen und dann einchecken. Beim Rückflug hatte ich Probleme mit Übergewicht, die zulässigen 23 kg wurden um 4,5 kg überschritten (hatte 3-4 Pullen Rum eingekauft und auch sonst einiges). Ich habe dann umgeladen an meine Urlaubsbekanntschaft. Bei 1-2 kg Übergewicht drücken die unfreundlichen und genervt wirkenden kubanischen Staatsangestellten ein Auge zu.
Bei der Ankunft in Havanna wurden Einige nervös, weil der Koffer nicht auf dem Band ankam. Dann nach dem Nachbar-Band schauen, obwohl da das Gepäck eines anderen Fluges mit ankam. Das sehen die in Kuba nicht so eng.

Ankunft, Transfer und Einchecken: Ging relativ problemlos. Habe allerdings auch andere Meinungen gehört. Kofferabgabe im Kreuzfahrtterminal nicht gut ausgeschildert. Ist unten, nach Abgabe dann die Treppen hoch und einchecken. Einige schleppten ihre Koffer mit zum Einchecken hoch und hielten alles auf. Die wurden nicht zurückgeschickt und die Koffer wurden wie Handgepäck durchleuchtet. Dann Öffnen usw.

Das Schiff: Gewohnte MSC-Qualität. Bin nur am Buffet essen gegangen, nur einmal das Restaurant zur Mittagszeit getestet. Frühstück wie immer bei MSC im Restaurant da es am Buffet keinen Räucherlachs gibt. Sehr gute Qualität und Auswahl a la Carte beim Frühstück im Restaurant, auch schnell. Außerdem Buffet im Frühstücksrestaurant. Das Essen am Buffet: Geschmacklich sehr gut, Auswahl befriedigend. Etwas weniger Auswahl als auf den anderen MSC-Schiffen. Gerichte international, für jede Nationalität etwas. Also auch viel mexikanisch oder italienisch. Essen nicht so gut wie bei den Amis oder bei Aida – aber das ist ja nicht Neues. Aber insgesamt nichts zu meckern, man findet immer etwas Leckeres.

Ausflüge: Große Auswahl an Schiffsausflügen, aber teuer.
1. Kuba
Da bin ich ausgiebig durch die Altstadt gelaufen: Vom Kreuzfahrtterminal zum Zentrum (Capitol, Theater) und zur Uferpromenade Malecon. Ich habe mir einen Tag lang die Architektur angeschaut. Feinster Jugendstil, schöner Kolonialstil. An einigen Stellen brechen Häuser einfach zusammen und die Trümmer liegen auf der Straße: Direkt an den Touristen-Rennstrecken. Am weltberühmten Malecon sind an einigen Stellen die Häuser zusammengebrochen, an anderen Stelle blüht das zärtliche Pflänzchen der Privatwirtschaft. Man kann in schön hergerichteten Bars für 2,60 Euro (3 CUC = Convertible Pesos) schöne Drinks genießen und den Sonnenuntergang betrachten. Was die Kubaner da für Möglichkeiten des Geldverdienens ungenutzt lassen scheinen sie gar nicht zu wissen. Genauer gesagt dürfen sie es nicht: die allein herrschende Kommunistische Partei verbietet das Meiste. In jüngster Zeit ändert sich was, aber viel zu langsam. Da ich noch den real existierenden Sozialismus aus DDR-Zeiten kenne, war ich total fasziniert und fühlte mich an Vieles erinnert. Ich bin mit erfahrenem Blick rumgelaufen und war heilfroh dass ich seit 28 Bundesbürger bin. Seit 1959 leben die Kubaner nur von der Substanz, da wurde bis auf wenige Ausnahmen nichts erneuert. Vieles ist wie in der ehemaligen DDR, Gutes wie Schlechtes. Die Gegensätze sind extrem: Vor dem Adidas-Laden stehen die jungen Kubaner mit den neuesten Adidas-Klamotten und warten auf Touristen (Rikscha-Rundfahrten). Dahinter eine schicke Havanna-Club-Bar und dahinter dann Ruinen. Die Leute ganz nett und alles ganz sicher. Viel Polizei, man steht unter permanenten Schutz / Beobachtung. Die Läden eine wahre Wonne. In staatlichen Läden gibt es genug Brot / Brötchen und zwei verschiedene Dosen: Mangos und Tomaten. Wobei man erwähnen muss dass der Preis einer Dose (rund 1 Euro) dem Tagesverdienst eines Kubaners entspricht. Akademiker verdienen ja nur 30 bis 40 Dollar im Monat. Aber man soll sich nicht täuschen. Ich habe auch viele wohlhabende Kubaner gesehen und immerhin: Keiner muss hungern. Es gibt jedenfalls ganz viel Schönes zu sehen und man muss sich Zeit nehmen zum Betrachten bzw. um mit den Leuten in Kontakt zu kommen. Ich war jedenfalls von Kuba begeistert und könnte hier noch viel schreiben.

Einen Tag in Havanna: Rundfahrt mit dem Hopp-off / on Bus. Für 10 CUC (rund 8,70 Euro). Abfahrt direkt am Kreuzfahrt-Terminal, links.
Dann einen Tag Strand: Gefahren mit dem Bus T3, Abfahrt vor dem Theater am Parque Central. Preis für das Tagesticket 5 CUC = 4,35 Euro. Der Bus fährt alle 20 Minuten. Man kann an vier verschiedenen Strandabschnitten aussteigen, ich bin am Tropicale ausgestiegen. Das Wasser und die Farben ein Traum. Blöd ist, dass man seinen Reisepass immer beim Verlassen des Schiffes in Kuba mitnehmen muss. Ist nur in Kuba so. Ich bin zu zweit am Strand gewesen, einer hat immer auf die Pässe / Sachen aufgepasst während der Andere im Wasser war. Aber auch viel Polizei am Strand, alles sicher.
Der Schiffs-Ausflug in das Vinales-Tal soll sehr schön sein, aber teuer. Private Rundfahrten mit den Oldtimern kein Problem und an vielen Stellen möglich. Preis: 30-45 Dollar je Stunde und pro Auto, egal wie viele mitfahren.

2. Montego Bay, Jamaica: Habe einen Schiffsausflug zu den Mayfield-Falls (Wasserfälle) gemacht. Aber man wandert nur einige hundert Meter dem Fluss entlang, nicht wie im Programm versprochen 1,6 km. Trotzdem sehr schön: Baden im Fluss, Tauchen durch eine kleine Grotte im Fluss, hinter einen Wasserfall gehen. Anschließend typisches Mittagessen.

3. George Town / Cayman-Inseln: Bin vom Anlieger nur hundert Meter links zu einen kleinen Strand gegangen und habe geschnorchelt. Schnorchel-Ausrüstung hatte ich selbst mitgenommen. Der Strand heißt Cabana. Dort ist auch ein Wrack für die Touris versenkt worden. Wasser glasklar, man sieht ziemlich große Fische weil dort ein Fisch-Stand ist der immer seine Abfälle an einer bestimmten Stelle ins Wasser wirft. Zum Glück gibt es keine Haie. Man kann für ein paar Dollar auch zum 7 Mile Beach. Soll angeblich einer der schönsten der Welt sein

4. Cozumel / Mexiko: Bin zum Privatstrand (Uva-Beach). Man kommt gegen die erfahrenen Taxifahrern kaum an, die einem den kostenlosen Naturstrand permanent ausreden. Egal: Strand kostete 15 Dollar, die Fahrt 4. Dafür schöner Beach-Club, Sonnenschirm, Bars, kostenloser Drink, Süßwasserpool, Kajak, Schnorcheln Hängematten, Kinderbespaßung usw.
Man kann im Ankunftsbereich (Einkaufscenter hinter Terminal) auch E-Bike-Touren buchen. Der Klassiker ist der Schiffsausflug zur Maya-Stätte Tulum, die direkt am Meer liegt. Auch möglich: Inselrundfahrten per Taxi. Alles voll kommerzialisiert und auf Touris ausgerichtet. Am Tag kommen mindestens 10.000 Kreuzfahrer, 4 Schiffe. Aber es funktioniert alles ohne Gedränge.

5. Belize: Ausflug privat zu den Maya-Ruinen nach Altun Ha. Kosten 35 Euro – 50 Euro, je nachdem wie groß die Gruppe ist. Die Gruppe wird am nach der Ankunft am Anlieger gebildet. Viele Tour-Anbieter, auch weitere Ziele möglich. Die Maya-Ruinen lohnen sich, man kann auf die Pyramiden aufsteigen und von oben auf den Urwald blicken, oder auf ein Ballspiel-Feld der Mayas. Auch eine Zenote (Einbruch im Boden, Wasserstelle der Mayas) wird besichtigt. Schön soll auch das Riff von Belize sein, weltberühmt für Schnorcheln.

6. Roatan / Honduras: Fahrt zum West-Beach. Bester Schnorchel-Ausflug der gesamten Tour. Unglaublich vielfältiges Riff, linker Hand vom Strand. Kosten 10 Dollar und 15 Dollar für Privatstrand. Freier Strand ist 20 Meter daneben, aber ziemlich sinnlos, da nur 5 Meter Streifen frei sind. Bei der Rückfahrt um einen Stopp am Aussichtspunkt (sieht wie ein Leichtturm aus) bitten. Herrlicher Blick vom Berg zum Schiff.

7. Costa Maya / Mexiko: Den ziemlich weitläufigen Ankunftsbereich verlassen und zum Tor raus gehen wo die Taxis sind. Habe eine Fahrt zur Maya-Stätte Chacchoben gemacht. 150-170 Dollar pro Taxi oder Minivan. Wir konnten 5 Leute zusammenbringen, so dass der Minivan dann sogar für 30 pro Mann/Frau zu haben war. Pyramiden sind nicht begehbar, flächenmäßig aber sehr groß. Im Bereich des Terminals sind viele Geschäfte, Bars und Ausflugsanbieter, die alle die gleichen Preise wie auf dem Schiff haben. Keine Verhandlungen möglich, da Massenankunft von 3 Schiffen.
Heidi1975
am 07.09.2018 20:44
@Hafenratte

Toller Bericht. Danke.
Angelena
am 04.01.2019 23:58
@ Hafenratte

Hallo Hafenratte,
Bin gerade auf deinen super Bericht gestoßen. Ich bin begeistert von deiner Ausführlichkeit. Wir fahren ab 12.02.2019 mit der MSC Opera. Dann werden wir uns einmal einstimmen und freuen.
Über Nachrichten von Mitreisenden freue ich mich.
Schönen Gruß
Angelena
Hafenratte
am 05.01.2019 19:08
Danke Angelena und Heidi

Der Bericht ist gar nicht so besonders, etwas kurz und nur stichpunktartig. Freut mich aber trotzdem wenn es Anderen nutzt. Schade dass ich keine Bilder reinstellen kann. Aber Kuba ist schon faszinierend weil es einen Aufbruch gibt und man andererseits an den alten Ideologien festhalten will. Und Havanna ist ja der Hammer: was das für eine vergangene Pracht ist. Da kommt Miami Beach längst nicht mit - und dort gibt es schon so tolle Gebäude des Art Deco.

Man muss einfach nur aufs geradewohl durch die Altstadt von Havanna laufen. Schade dass ich keine Bilder reinstellen kann, ist fast schon bizarr. Bei zusammengefallenen Ruinen streicht man die Reste der noch stehenden Außenwände in den Nationalfarben und schmückt sie mit Bildern von Fidel Castro und Hugo Chavez. Und mit Lobeshymnen auf die Kommunistische Partei Kubas. Da musste ich lachen, für die Kubaner ist es ganz normal.

Ich bin gespannt wie es mit Kuba weitergeht. Auf die Reise könnt Ihr Euch freuen, die anderen Stationen sind auch sehr schön. Und auch eine bessere Reisezeit als bei mir, nicht ganz so heiß. Grüße
Angelena
am 05.01.2019 23:12
@ Hafenratte

Wir werden uns die nächste Zeit vorbereiten und es kann gut sein, dass ich dich noch etwas frage.🙂 im Hinblick auf die Wärme bin ich froh, da ich für heißer zu schwach bin😉.
Schönen Gruß
Angelena

 
zurück