Cookie Accept
Unsere Webseite verwendet Cookies

Diese Webseite nutzt eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Ihnen die bestmögliche Surferfahrung zu garantieren und individuelle Werbemitteilungen zuzusenden. Datenschutz.

OK
MilesAndMore
KOSTENLOSE HOTLINE: 0800 / 72 44 333 (MO-SO 8-22 UHR)
Ausland: +49 6024 6718 0
//www.kreuzfahrten.de/schiffsreisen/Picture/headerByUser/5969.jpg

Fragen zu Kreuzfahrten mit MSC - Forum - kreuzfahrten.de


Reederei: keine Angabe  
Autor & Datum Titel & Beitrag
Ronny
am 01.05.2017 16:07
Fragen zu Kreuzfahrten mit MSC

Hallo, wir möchten für September 2017 das erste mal MSC (Armonia) buchen. Wir haben bis jetzt Kreuzfahrten mit AIDA, Tui Cruises und Costa unternommen. Bei Costa haben uns die festen Tischzeiten zum Abendessen nicht so gefallen.
Nun habe ich gehört, dass es bei MSC zum Abendessen auch ein Buffet Restaurant gibt.
Wie sind dort die Öffnungszeiten und wie vielfältig ist dort beim Abendessen die Auswahl der Speisen?
Kann man bei MSC die Servicegebühr im Vorfeld abwählen und das Trinkgeld dann selbst bestimmen?
Danke schon mal für Infos.
Susi
am 01.05.2017 16:33
Aurea buchen

Hallo
Das Buffet ist, wie alle Buffets, fade und lauwarm.
Wenn du am Abend im Bedienrestaurant feste Essenszeiten umgehen willst, buchst du Balkon Aurea. Da hast du MyChoice, d.h. du kannst deine Essenszeit selber wählen, jeden Abend so wie es dir gerade passt.
Aurea hat noch viele andere Vorteile (inkl. Getränkepaket, eine Massage, priority check-in und -out, gratis Fitnessraum und Saunen,....) und wenn du das alles aufrechnest, ist es nicht teurer als die unteren Kategorien.
Silke
am 02.05.2017 16:46
MSC Armonia

Natürlich können die Trinkgelder auch storniert werden.(Ich nehme an, wenn man im Vorfeld alles cancelt, dass das Personal dann Bescheid weiß und man sich nicht über einen muffeligen Service beschweren kann) Aber man muss auch daran denken, dass die Trinkgelder für das Personal ein Bestandteil des Lohnes sind. (Eigentlich gehört es (für mich) gleich in den Reisepreis eingepreist und man würde damit bessere Vergleichsmöglichkeiten haben und den wahren Preis der Reise sofort ersehen) Das Trinkgeld wird nach einem bestimmten Schlüssel auf das Personal verteilt, sodass auch Diejenigen etwas bekommen, die der Passagier gar nicht oder selten zu Gesicht bekommt und trotzdem viel für einen tun. Wenn man einmal wirklich unzufrieden mit der Leistung war, kann man es auch kürzen. Aber wer weiß das denn schon Monate vor der Reise.Also nicht so knauserig sein und sich an der schönen Kreuzfahrt erfreuen.
Bucht man Aurea, hat man auch die Nebenkosten im Griff und keine festen Tischzeiten im Rahmen der Öffnungszeiten des Hauptrastaurants (meistens ab 18:00 ).
Übrigens: Wir fanden das Essen im Buffetrestaurant meistens ganz o.k. Salz und Pfeffer zum Nachwürzen gibts auch
Wolfgang
am 03.05.2017 10:43
Fragen zur Kreuzfahrt

Hallo Ronny,

die MSC Armonia ist eines der ältesten Schiffe von MSC, wir waren auch schon dort drauf, ist aber schon etwa 10 Jahre her. Das Schiff war mal im Besitz von Festival Kreuzfahrten und wurd nach Insolvenz von Festival von MSC übernommen. Uns ist die Armona noch als ein recht ansprechendes Schiff in Erinnerung, also hier bitte keine Sorge wegen des Alters.

Die Buffet-Restaurants sind auf den großen Schiffen in aller Regel recht laut, die Buffets manchmal lieblos angerichtet, und häufig benehmen sich Gäste auch so, dass ein Buffet nach 30 Minuten nicht mehr so gut aussieht. Ich weiß nicht, wie das System bei Aurea geregelt ist, aber Susi hat da sicher mehr Erfahrung.

Zur Trinkgeldregelung. Hier gebe ich Silke zu 100 % Recht. Eigentlich sollte dies eingepreist werden, macht halt MSC - im Gegensatz zur neuen Regelung bei Costa - aber nicht. Also geistig beim Reisepreis immer gleich Trinkgeld dazu addieren und in der eingenen Kalkulation einplanen. Richtig, das Trinkgeld erreicht auch Leute, die man sonst nie sieht, beispielsweise die Mitarbeiter im Bereich Wäschereinigung. Man sieht eigentlich an Bord nur ein Bruchteil der Mitarbeiter, aber alle sind am Wohl der Gäste beteiligt.

So wünsche ich viel Vorfreude und eine ganz tolle Kreuzfahrt.
monaco
am 03.05.2017 15:27
Fragen zur Armonia

wir waren letztes Jahr auf der Armonia, unsere 3. KF mit MSC; kennen die Lirica und die Splendida; die Schiffe Armonia, Lirica, Opera und Orchestra sind verlängert worden, d. h. mehr Kabinen weniger öffentliche Räume. Nichts desto trotz waren wir jeden Abend im Bedienrestaurant zum Essen und haben gut bis sehr gut gegessen, die Kellner waren sehr freundlich und aufmerksam. Für uns war es in Ordnung. Zum Frühstückt waren wir ebenfalls im Restaurant, mit Büffetauswahl, man konnte auch einiges extra bestellen. Mittags im Buffet auch ok, halt mit vielen Italienern und deren Mentalität. Aber das weiß man vor der Buchung und stellt sich darauf ein.
Buffetrestaurant am Abend hat uns nicht gefallen.
Servicegebühr sollte man nicht streichen, sondern in den Reisepreis miteinrechnen und zusätzlich für guten Service den Mitarbeitern extra was zukommen lassen.
Und jetzt nicht zu MSC wechseln, weil Costa den Reisepreis incl. Servicegebühr berechnet.
Viel Freude bei der Kreuzfahrt
Manfredo
am 05.05.2017 11:05
Serviceentgelt geht an die Crew ?

Woher weiß ich das ? Oder andersherum, hat jemand von der Crew das schon mal bestätigt, dass man aus dem Topf zusätzlich etwas abbekommt ? Oder ist der Lohn so niedrig angesetzt, dass das Servicentgelt die Differenz zum eigentlichen Lohn ausmacht ? Hat jemand zu dem Thema Informationen ?
In einem Restaurant gebe ich dem Service (wenn er/sie gut war) extra Bargeld und rechne das nicht auf die Kreditkarte ein. In sio einem Fall landet das Geld zunächst beim Inhaber und VIELLEICHT beim Service.
Gruss Manfredo
Norbert
am 05.05.2017 15:23
Serviceentgelt

Manfredo,

ja, ein Mitarbeiter der Crew an Deck (Poolbereich) hat mir das mal bestätigt. Ich hab das nicht mehr so richtig im Kopf, aber es sei in etwa so, dass hier wohl die Mitarbeiter im Kabinenbereich etwas geringer eingestuft sind als unter Deck. Im Kabinenbereich geht man wohl davon aus, dass hier direkt von Kunden Trinkgelder fließen.

Zum Lohn allgemein. Ich gehe davon aus, dass die Mitarbeiter an Bord, im Besonderen in der unteren Hirarchie, recht wenig verdienen. Das durchschnittliche Nettogehalt dürfte - je nach Reedereie - zwischen € 750,- und € 1200,- liegen, zuzüglich Kost und Logie. Das ist sicher nicht viel, aber wenn man bedenkt, dass wir doch alle irgendwie Textilien, hergestellt in Banglasdesh bzw. Fernost, tragen, so kommen die Mitarbeiter an Bord hier wesentlich besser weg.
Heinz
am 05.05.2017 18:21
Kreuzfahrt mit MSC

Einmal MSC nie mehr MSC.
Bei der Buchung unbedingt darauf achten, dass man keine Kabine mit den Nummern zw. 170 bis 190 auf den Decks bekommt.
Das Geräusch der Maschine und der anderen Aggregate übersteigt 65 dB, wer etwas Geräuschempfindlich ist kann schlafen vergessen.

Beschwerden sind zwecklos, der Reiseteilnehmer muss es hinnehmen.


alfi
am 13.05.2017 17:18
Fragen zu MSC

Hallo Ronny,

wir sind heute zurück und daher ist mein Eindruck aus ganz frischer Hand. ;-)

Da wir teilweise lange Liegezeiten hatten und auch einmal mit einem Ausflug später kamen, sind wir dann auf das Buffet-Restaurant ausgewichen.

Ich bin ein Freund der festen Tischzeiten und der gleichen Tischpartner (solange man sich gut versteht). Dennoch muss ich sagen, dass das Buffet am Abend ebenfalls eine vernünftige Auswahl bot. Es gab Salat, Pizza, einige warme Speisen und jeden Abend Brot mit Wurst/Käse.
Allerdings ist das SB-Restaurant oft nur lauwarm, auch mittags. Daher leidet natürlich die Qualität. Insgesamt hat MSC von 2014 bis heute aus unserer Sicht abgebaut (Mitarbeiterzahl). Wenn man aber den Preis bedenkt, muss es ja irgendwo herkommen.

Bei NCL gibt es z.B. free-choice-dining und wirklich eine gute Speisenqualität.

Lg
alfi
Clapa
am 05.01.2019 17:45
Frage zu Shuttle Häfen östliches Mittemeer

Hallo!
Wir machen eine Kreuzfahrt im Frühling im östlichen Mittelmeer und werden ab Venedig fahren und in Brindisi, Katakolon, Mykonos, Piräus, Sarandon und Dubrovnik anhalten. Einige Häfen in Westeuropa haben in den letzten Jahren abgelegene Barcelona, Marseille ua)Häfen für die Kreuzfahrtschiff gebaut und somit den Reisenden verpflichtet einen kostenpflichtigen Shuttle zu nehmen. Weiß jemand, ob in unseren Häfen auch so ist? Oder kann man zu Fuß und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln selbst die Landausflüge machen? Ich bedanke mich im Voraus für eure Infos,
Clapa
S
am 05.01.2019 18:22
Häfen

Also in Katakolon bist du direkt am Ort,bzw.ist lediglich eine Strasse mit Souvenirgeschäfte, Mykonos wird entweder getendert oder direkt angelegt, in beiden Fällen ist man auch direkt am Zentrum , Dubrovnik war ich bisher zweimal und da lagen wir immer ausserhalb am neuen Hafen, habe aber auch schonmal gehört das der ein oder andere zentral im alten Hafen direkt an der Stadt lag,aber dieses Glück haben wohl nur die wenigsten oder das war "früher"mal der Fall, wir haben beide male ein Taxi genommen, beim reinfahren in die Stadt standen immer sehr viele am Taxistand,sodass man problemlos sich ein Taxi mit anderen teilen kann und für den Rückweg stehen direkt an der Altstadt auf beiden Seiten der Altstadt ein Taxistand. Zu den anderen Häfen kann ich nichts sagen,da ich diese nicht kenne.
S
am 05.01.2019 18:26
Nachtrag

Piräus hatte ich ganz vergessen /übersehen....Piräus ist schwierig, da kommt es ganz darauf an wo man liegt, wir waren da am hintersten Ende und haben etwa 30/40 min zu Fuss in die Stadt gebraucht,allerdings lagen direkt an der Stadt auch Kreuzfahrtschiffe. Von unserer Position ging aber ein hopp on Bus Richtung Athen ab und eigentlich sollte es da auch eine Bimmelbahn für Piräus geben, allerdings fuhr diese bei uns nicht, bzw.wir hätten ewig warten müssen da sie nur sehr selten verkehrte...

 
zurück