Unsere Webseite verwendet Cookies

Diese Webseite nutzt eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Ihnen die bestmögliche Surferfahrung zu garantieren und individuelle Werbemitteilungen zuzusenden. Wegen genauer Informationen zur Art und Verwendung der Cookies auf dieser Webseite und um eventuell die Zustimmung zu deren Installation zurückzunehmen, bitten wir Sie, „Weitere Informationen“ anzuklicken. Durch das Weitersurfen auf dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu. Weitere Informationen

OK
MilesAndMore
KOSTENLOSE HOTLINE | MO-SO 8-22UHR
0800 / 72 44 333
Ausland: +49 6024 6718 0
Search
  • de
  • en
  • ru
  • es
  • it
  • nl
  • hu
  • ro

Cochin / Indien

Cochin liegt im Bundesstaat Kerala im Südwesten des indischen Subkontinents an der Arabischen See. Die Stadt hat nach Bombay den zweitgrößten Hafen des Landes, etwa 4,5 Millionen Einwohner, aber immer noch Ecken, in denen man vergisst, in einer Millionenstadt zu sein. Cochin gelangte in den vergangenen Jahrhunderten durch den Export von Gewürzen nach Europa zu Reichtum. Der Naturhafen von Cochin war erst im 14. Jh. durch eine Überflutung in der Lagunen-Landschaft entstanden. 1929 wurde mit dem Ausbau des Hafens begonnen. Die Stadt selbst besteht eigentlich aus zwei Teilen, Ernakulum auf dem Festland und Cochin, das aus mehreren Inseln besteht.

Die Geschichte Cochins ist recht lang - Araber, Chinesen, Holländer und Briten gaben sich hier sozusagen die Klinke in die Hand und prägten die Stadt mit. Ein Teil des kolonialen Erbes ist der Bolghatty Palace (1557 erbaut), der auch Dutch Palace genannt wird. Das jüdische Viertel in Mattancherry mit seiner Synagoge, den vielen kleinen Geschäften, dem Gewürzmarkt und den verwinkelten Gassen ist ebenfalls einen Besuch wert. In Fort Cochin kann man sich die St. Francis Church aus dem Jahre 1503 anschauen - sie ist die älteste Kirche Indiens. Ganz in der Nähe sollte man die chinesischen Fischernetze bestaunen - ein lohnendes Ziel für Fotografen und Romantiker.
Ein Muß ist eine Bootsfahrt durch die Backwaters - Süsswaserkanäle, die das Hinterland von Kerala durchziehen, vorbei ein kleinen Dörfern und Kokosplantagen. Kerala heißt schließlich übersetzt "das Land der Kokospalme". Ein besonderes Highlight: der Besuch einer Kathalaki-Aufführung, ein traditioneller Tanz, den es nur in Kerala gibt.
Weitere Sehenswürdigkeiten: "Holländischer Palast, Santa Cruz Basilika, und das Hill Palace Museum.


Routenliste zum Hafen Cochin / Indien

Reederei
Schiffe
Klassifizierung
Bordsprache
Schiffsgröße (Tonnage)
Schiffsgröße (Passagiere)
Pass. Space Ratio
Crew Passenger Ratio
Regionen
Kreuzfahrtgebiete
Reiseland
Abfahrtsland
Zielland
Anfahrtshafen
Abfahrtshafen
Zielhafen
Themen
Schiffsart
Kreuzfahrtpakete
Anfahrtshafen: Cochin
107 Routen gefunden, sortiert nach 
* Die Ermäßigung bezieht sich auf den (ehemaligen) Katalogpreis des Veranstalters.